Update-Versorgung Nexus-Geräte vs. Huawei

  • Antworten:2
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 1

09.02.2016, 22:05:25 via Website

Hallo,

ich hatte bislang ein Nexus 4, dessen Touchscreen nun nicht mehr funktioniert und einen Neukauf notwendig macht.

Natürlich habe ich als zufriedener Nexus-Nutzer das Nexus 5X anvisiert, aber nebenbei auch andere, sogar günstigere Top-Modelle wie das Honor 7 und das Huawei P8 im Auge. Bauchschmerzen bereitet mir nur die Update-Versorgung, die bei Nexus-Geräten bekanntermaßen vorbildlich ist.

Wie ist es denn mit den Updates für Geräte wie das Honor 7, P8 etc.? Das Nexus bekommt ja logischerweise als erstes neue Updates und Google hat versprochen und bislang auch eingehalten, monatlich Sicherheitsupdates für die Nexus-Geräte bereitzustellen, was für mich ein großer Pluspunkt ist.

Dass es teils mehrere Monate dauert, bis ein neues Android bei aktuellen Samsung, Sony, Huawei-Geräten etc. ankommt, zeigt ja derzeit die Verteilung von Android 6.0. Aber wie ist es mit den Sicherheitsupdates, wenn diese Geräte erst einmal Android 6.0 haben?

Angenommen Google stellt Mitte Februar 10 wichtige Sicherheitsupdates für Android 6.0 bereit, dauert es bei diesen Updates ebenfalls mehrere Monate, bis die mal auf anderen Geräten, die bereits 6.0 haben, ankommen oder ist das nur bei den neuen Android-Versionen der Fall?

Wenn ich das P8 jahrelang nutzen will, in zwei Jahren Android 7.0 herauskommt und das P8 es nicht mehr erhalten soll, wär das für mich nicht weiter schlimm, aber bekommt das P8 dann auch keine Sicherheitsupdates mehr für Android 6 oder werden wenigstens hierfür weiterhin Updates bereitgestellt?

Das sind die Punkte, die maßgeblich meine Entscheidung beeinflussen. Ich hoffe, ihr könnt mir dazu was sagen.

LG und danke.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.160

10.02.2016, 10:58:46 via App

Pat333

Dass es teils mehrere Monate dauert, bis ein neues Android bei aktuellen Samsung, Sony, Huawei-Geräten etc. ankommt, zeigt ja derzeit die Verteilung von Android 6.0.

Hi,

vergleiche Samsung bitte nicht mit Huawei. 😱
Ich habe das P8 und die Beta gibt es jetzt schon seit einer geraumen Zeit. Und das nicht nur für das P8.

Und ich sehe es als Vorteil dass Huawei Beta Versionen raus bringt, so kann man unter realen Bedingungen testen.
Google lässt, was das betrifft, die User im Regen stehen. (Ich mag aber trotzdem die Nexus, hatte das 4er und danach das 5er, aber seitdem der Preis nicht mehr zur Leistung passt habe ich mich abgewandt. Und ehrlich gesagt, selbst die 350€ waren schon hart am Limit, für diese Leistungsmerkmale.)

Zu dem Thema Sicherheitsupdates kann ich meine Meinung immer wieder nur wiederholen:

Ich pfeife darauf! Unter Windows sehe ich Sicherheitsupdates notwendig an, aber am Smartphone sind die für mich total unnötig, es bedarf schon vieler Zufälle dass man sich etwas einfängt.
(Ich sehe schon den Shitstorm auf mich zukommen :-D)

Wenn man sieht wie oft Leute hier im Forum irgendwelche Popups plötzlich bekommen sehe ich die Naivität, mit der viele Leute sich irgendwelche vermeintlich kostenlose (und unnötige, Beispiel animierte Smileys) Apps installieren.
Dieses Phänomen ist auch in der PC Welt zu beobachten.

Gruß

Matze

PS: Zumindest hat Huawei gesagt dass sie Sicherheitsupdates schneller bringen wollen.

— geändert am 10.02.2016, 11:03:39

Man kann Träume nicht leben, solange man schläft.
Lerne die Regeln, damit du sie richtig brechen kannst!

Tenten

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.167

10.02.2016, 13:34:57 via Website

Da schliesse ich mich Matze in allen Punkten an. Wie Huawei in Zukunft mit den Sicherheitsupdates umgehen wird, muss sich zeigen. Ich meine, zumindest das vom Dezember 15 wurde ausgeliefert, ich weiß es aber nur vom Honor 7. Aber das dürfte bei P8 und den Mates ähnlich sein.
Ich hatte jetzt eine ganze Weile pures Android (Moto G, Nexus 5 und 6) und finde EMUI überraschend gut. Zumindest im Moment möchte ich definitiv nicht zurück. Und mit Bloatware überfrachtet ist es auch nicht. Die "schlimmste" Bloatware auf dem Honor sind die Google-Apps selbst.

— geändert am 10.02.2016, 13:37:08

Matze

Antworten

Empfohlene Artikel