Garantie trotz root?

  • Antworten:30
  • OffenNicht stickyBentwortet
  • Forum-Beiträge: 230

23.04.2015, 20:57:50 via Website

Hallo Forum!
Ich habe gerade ein ziemlich großes Problem. Mein Nexus ist gestern einfach ausgegangen und kurz davor ist das Powermenü erschienen ohne den Powerknopf zu drücken. Seitdem will es nicht mehr angehen (Akku vermutlich inzwischen auch leer) nur wenn es an der Steckdose hängt kommt kurz das Google Logo bzw der Bootloader und es startet neu. Dies geht solange, solange es an der Steckdose hängt. Nach meinen Erfahrungen ist es der Power Button, da ich das Problem selber schon einmal hatte und auch im Internet gesehen hab. Jetzt jedoch das Problem beim Umtauschen. Ich habe heute Nachmittag bei Google angerufen und ein Mitarbeiter hat gesagt dass das Gerät ausgetauscht wird und er mir alles per E-Mail sendet. Da diese nicht gekommen ist, habe ich gerade nochmal angerufen und die Mitarbeiterin die jetzt dran war hat sich komplett geweigert mir das Gerät zu Reparieren bzw Auszutauschen, da es gerootet ist. Nun meine Frage, was kann ich machen? :( Da ich noch Schüler bin, kann ich mir so schnell kein neues kaufen :(
Danke für euer Hilfe!
MfG

Galaxy Wonder (4.4.4) Beanstalk
Nexus 5 (4.4.4) Omni
Iconia Tab A210 (4.1.1) Stock Rom

Antworten
  • Forum-Beiträge: 881

23.04.2015, 21:04:20 via App

Pech gehabt würde ich mal sagen, wenn du nicht mit Root umgehen kannst und dein Handy kaputt machst ist es klar, dass da nichts gemacht wird. Du hättest wissen müssen, dass nach einem Root die Garantie sofort entfällt heißt, du hast keine Möglichkeit dein Handy auszutauschen bzw reparieren oder sonstiges es ist kurz gesagt Schrott und nutzlos. Am besten du sparst für ein neues Handy und lässt diesen Root Kram bleiben.

— geändert am 23.04.2015, 21:07:31

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 7.924

23.04.2015, 21:07:17 via App

wenn es nicht von dir kaputt gemacht wurde, würde ichbauf meine Garantie bestehen!

Desire HD > Note 2 LTE > Moto G > OnePlus One [Cyanogen OS | CM11S | root]

und jetzt noch ein Nexus 10 [Android 5 | root]
:D

Antworten
  • Forum-Beiträge: 230

23.04.2015, 21:15:57 via Website

Ich kann rooten, die Rom war auch ne Zeit lang ohne Probleme drauf. Ich kenn mich inzwischen ziemlich gut mit CustomRoms und Rooten aus ;)
Wie gesagt, es gibt massig Leute, die exact das gleiche Problem haben mit der originalen Rom.

Galaxy Wonder (4.4.4) Beanstalk
Nexus 5 (4.4.4) Omni
Iconia Tab A210 (4.1.1) Stock Rom

Antworten
  • Forum-Beiträge: 881

23.04.2015, 21:36:15 via App

Anscheinend ja nicht? Du hast mit den wissen, dass dein Handy durch ein Root kaputt geht es dennoch gemacht und hast nun die Konsequenz dafür. Nach einem Root passiert sowas manchmal halt, dass Handy jedenfalls kannst du jetzt vergessen. Wobei ich jetzt nicht weiß, ob du mit einem Reset also auf Stock Rom deines Handys das Problem behebst.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 230

23.04.2015, 21:44:50 via Website

Der Root hat den Fehler ja nicht ausgelöst! Die Rom lief komplett normal, keine Probleme und der Bootloader geht ja auch, startet sich nur gleich wieder neu.

Galaxy Wonder (4.4.4) Beanstalk
Nexus 5 (4.4.4) Omni
Iconia Tab A210 (4.1.1) Stock Rom

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 7.924

23.04.2015, 22:00:14 via App

flash die fw neu. oder nicht?

Desire HD > Note 2 LTE > Moto G > OnePlus One [Cyanogen OS | CM11S | root]

und jetzt noch ein Nexus 10 [Android 5 | root]
:D

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 523

23.04.2015, 22:04:18 via Website

Google ist der Hersteller und kann als solcher die Garantiebedingungen weitreichend selbst festlegen. Mit dem Öffnen des Bootloaders hast du aktiv auf die Garantie verzichtet. Also ist dieser Weg verbaut.

Der Verkäufer hat aber eine Gewährleistungspflicht für Fehler, die bereits beim Kauf existierten, aber nicht erkennbar waren. Darunter kann der Power-Taster fallen, wenn er nicht durch Cola, Stürze oder ähnlich geschädigt wurde. Wende Dich an den Verkäufer.

Ist Google auch der Verkäufer, nutze das Wort "Gewährleistung" und nicht "Garantie". Verweise darauf, dass eine Software-Änderung keinen Einfluss auf die Funktionsfähigkeit eines Tasters haben kann.

Ist Google nicht der Verkäufer, kann dieser das Gerät dennoch zu Google schicken und diese die Reparatur berechnen. Das ist dann aber das Problem des Verkäufers.

Immer bedenken: Recht haben und Recht bekommen, sind zwei Paar Schuhe!

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 7.924

23.04.2015, 22:05:25 via App

schließe den bootloader.

Desire HD > Note 2 LTE > Moto G > OnePlus One [Cyanogen OS | CM11S | root]

und jetzt noch ein Nexus 10 [Android 5 | root]
:D

Antworten
  • Forum-Beiträge: 230

23.04.2015, 22:51:26 via App

Ich kann weder den bootloader locken noch etwas flashen, da das Handy ja nicht an bleibt :/

Galaxy Wonder (4.4.4) Beanstalk
Nexus 5 (4.4.4) Omni
Iconia Tab A210 (4.1.1) Stock Rom

Antworten
  • Forum-Beiträge: 230

23.04.2015, 22:53:29 via App

Android Anwender

Google ist der Hersteller und kann als solcher die Garantiebedingungen weitreichend selbst festlegen. Mit dem Öffnen des Bootloaders hast du aktiv auf die Garantie verzichtet. Also ist dieser Weg verbaut.

Der Verkäufer hat aber eine Gewährleistungspflicht für Fehler, die bereits beim Kauf existierten, aber nicht erkennbar waren. Darunter kann der Power-Taster fallen, wenn er nicht durch Cola, Stürze oder ähnlich geschädigt wurde. Wende Dich an den Verkäufer.

Ist Google auch der Verkäufer, nutze das Wort "Gewährleistung" und nicht "Garantie". Verweise darauf, dass eine Software-Änderung keinen Einfluss auf die Funktionsfähigkeit eines Tasters haben kann.

Ist Google nicht der Verkäufer, kann dieser das Gerät dennoch zu Google schicken und diese die Reparatur berechnen. Das ist dann aber das Problem des Verkäufers.

Immer bedenken: Recht haben und Recht bekommen, sind zwei Paar Schuhe!

Genau so hab ich mir das gedacht! Das Handy weißt optisch keine Mängel auf :) Und es ist mir seit Ewigkeiten nicht mehr runtergefallen oder so. Nur wie kann ich sicher gehen dass es kein Softwarefehler ist?

Galaxy Wonder (4.4.4) Beanstalk
Nexus 5 (4.4.4) Omni
Iconia Tab A210 (4.1.1) Stock Rom

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 523

23.04.2015, 23:11:40 via Website

Wohl nur, indem du es zerlegst. Aber damit ist dann auch die Gewährleistung flöten. Also geh den Weg und bleib bei Deiner Argumentation. Wäge jedoch ab, ob du im Zweifelsfall bereit bist, die Reparaturkosten doch zu tragen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 881

23.04.2015, 23:37:03 via App

Repereraturen sind erstens für einen Schüler zu teuer und zweitens nichts als Geld ab zocke (wen man den Studien glauben möchte)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.124

24.04.2015, 09:24:32 via App

Genau zu teuer aber wer als Schüler ein Smartphone haben will bzw hat muss auch damit rechnen das es auch mal teuer werden kann. Und nicht immer die dicksten Handy haben wollen und wenns kaputt ist jammern kann ich nicht bezahlen so ist es doch

Diese Signatur hat zur Zeit keinen Bock

Antworten
  • Forum-Beiträge: 258

24.04.2015, 10:44:30 via App

Android Anwender

Google ist der Hersteller und kann als solcher die Garantiebedingungen weitreichend selbst festlegen. Mit dem Öffnen des Bootloaders hast du aktiv auf die Garantie verzichtet. Also ist dieser Weg verbaut.

Der Verkäufer hat aber eine Gewährleistungspflicht für Fehler, die bereits beim Kauf existierten, aber nicht erkennbar waren. Darunter kann der Power-Taster fallen, wenn er nicht durch Cola, Stürze oder ähnlich geschädigt wurde. Wende Dich an den Verkäufer.

Ist Google auch der Verkäufer, nutze das Wort "Gewährleistung" und nicht "Garantie". Verweise darauf, dass eine Software-Änderung keinen Einfluss auf die Funktionsfähigkeit eines Tasters haben kann.

Ist Google nicht der Verkäufer, kann dieser das Gerät dennoch zu Google schicken und diese die Reparatur berechnen. Das ist dann aber das Problem des Verkäufers.

Immer bedenken: Recht haben und Recht bekommen, sind zwei Paar Schuhe!

Versuch es auf diesem Wege :)

LG G2 Lollipop 5.0.2, no Root Nova Launcher
Samsung S3 mini 4.4.2

Antworten
  • Forum-Beiträge: 375

24.04.2015, 12:26:44 via Website

Hallo Ultimate

Es kommt darauf an ob du einen Gewährlesistungs- oder Garantieanspruch geltend machen willst.

Garantie + Gewährleistung sind 2 verschiedene Dinge. Die Garantie wird vom Hersteller freiwillig vergeben. Die Gewährleistung wird vom Händler veregeben und die wird bei gerooteten Geräten meist verweigert, obwohl er Reparieren muss. Ist ein Softwareschaden aufgetreten, muss sogar nachgewiesen werden, das dieser durch das Rooten entstanden ist. Siehe hier: https://netzpolitik.org/2013/47369/ Kein Händler hat besonderes Verlangen danach vom Bundesverband Verbraucherschutz eine Klageandrohung wegen vorsätzlichem Verstosses gegen eine EU Richtlinie zu bekommen.

Hier ein kleiner Auszug: - Es gelten keine Gewährleistungsansprüche mehr, wenn der Nutzer beispielsweise den Prozessor übertaktet und dadurch die Hardware leidet. Es ist aber nicht ersichtlich, warum ein Hardwaredefekt stets auf das reine Aufspielen einer alternativen Software zurückzuführen sein soll.
Daher gilt auch weiterhin das Gewährleistungsrecht, selbst wenn das Telefon gerootet wurde. Tritt ein Mangel in den ersten sechs Monaten auf, nachdem der Kunde das Telefon erstanden hat, muss der Händler nachweisen, dass dieser Mangel nicht bereits vor dem Kauf bestand. Führt der Händler den Schaden auf das Rooting zurück, muss er auch diese Behauptung beweisen. In den darauf folgenden 18 Monaten ist die Beweislast umgekehrt. -

Viel Glück

Gruß, Werner

Gruß, Werner

SGS 4 VE Black Edition Android 5.0.1 (rooted)

Nokia 6310

BOINC: https://www.rechenkraft.net/wiki/BOINC

Threema: https://play.google.com/store/apps/details?id=ch.threema.app

Antworten
  • Forum-Beiträge: 524

24.04.2015, 13:33:00 via App

Was hier teilweise geschrieben und unterstellt wird ... abenteuerlich.

ich hatte exakt das gleiche Problem, das n5 startete immer wieder neu, der Zeitraum wurde immer kürzer. ich hatte von normalen zurücksetzen bis hin zum factory image alles probiert ohne Erfolg.

mit Google telefoniert und die Sache exakt so geschildert, austauschgerät bekommen, sache erledigt.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.433

24.04.2015, 13:37:06 via App

Ich würde auch nochmal nachhaken und darauf bestehen, dass der Fehler bekannt und nicht aufs Rooten zurückzuführen ist. Ein völliger Gewährleistungsausschluß nur wegen Root ist bei Hardwarefehlern rechtlich nicht haltbar. Versuchs nochmal oder beim Verkäufer.

@Alex: Ich versteh auch nicht, wie sich hier manche äussern ....

— geändert am 24.04.2015, 13:38:43

LG G6, Android 8.0 Oreo, Stock ohne Root.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 131

24.04.2015, 13:45:41 via Website

Heya Fories!

Und wiedermal ein guter Beweis, wieso man (solange Garantie oder Gewährleistung) bestehen könnten, die Finger vom System lassen sollte bzw. wieso ich n i e m a l s mein Gerät (in der Zeit) rooten würde!!!

Du hast, beim Kauf, den Garantie-/Gewährleistungbestimmungen zugestimmt, aber dann trotzdem dagegen verstossen (weil Du der Meinung warst das Gerät Deinen "Anforderungen" anpassen zu MÜSSEN) und hast jetzt das Problem!

Für den Hersteller ist es unerheblich, ob es am Root lag oder ieinen Geräteproblem, Du hast gegen die AGB verstossen und so werden die sich weigern da iwas zu machen!

GLÜCKWUNSCH zu dem (einige) hundert €uro teuren Briefbeschwerer! :D

Habe selber lange Zeit, beruflich, mit solchen Anfragen zu tun gehabt und zu 99% ist es nun mal so, das es vom Kunden heißt : ICH habe nichts gemacht!, aber auf (expliziete) Nachfragen kam dann doch das ein oder andere zum Vorschein!

Wie gesagt, egal ob das rooten ursächlich für den Ausfall ist, wird sich der Hersteller (im Zweifelsfall) immer auf seine AGB´s berufen und da ist es (leider) so, was andere (ob mit oder ohne Root) dasselbe Prob haben!

Der User/Besitzer "Ultimate" hat den Fehler gemacht, sein Gerät zu rooten und so liegt das Problem auf seiner Seite!

Dumm gelaufen...

Greetz,
GaiJin

Antworten

Empfohlene Artikel