Wie zuverlässig efs auf PC speichern? - Galaxy S3

  • Antworten:6
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 26

28.01.2015, 12:37:31 via Website

Hallo, ich bin neu hier im Forum und kenne mich mit dem ganzen Flashzeug noch nicht perfekt aus.
Mein Handy ist das Galaxy S3 ohne LTE, also GT-I9300. Ich wollte mal den Cyanogenmod ausprobieren, also hab ich die letzten Tage folgendes gemacht:

-Handy hat T-Mobile Branding.
-Handy hatte Android 4.3 mit Touchwiz drauf
-Habe per Anleitung aus dem Internet dann mit CF-Autoroot gerootet
-CWM 6.0.4.4 mit Odin drauf geflasht
-Backup vom 4.3er gemacht
-Cyanogenmod 11 und die GAPPS Nano als zip installiert.

Es läuft auch soweit, nur bin ich beim Infromieren immer wieder drüber gestolpert wie wichtig das Sichern der
EFS-Partition ist. Telefonieren funktioniert noch, also wohl Glück gehabt.
Bis jetzt habe ich das mit Ktool und SamsungTool probiert, musste aber dann lesen dass das Ktool ab 4.3 nicht mehr funktioniert. Einen Fehler hat das Ktool allerdings nicht gemeldet und wenn ich das S3 am PC anschließe sehe ich eine 50,5kb große .tar Datei und eine 20MB große "Datenträgerabbilddatei" namens "efs".
Hat es also doch funktioniert?
Funktioniert Ktool unter 4.4.4 Cyanogenmod oder muss ich erst wieder auf Touchwiz um die efs sichern zu können?
Ich wollte TWRP flashen, da das anscheinend efs Backups ermöglicht, funkitioniert das zuverlässig?
Wie bekomme ich jetzt ein sauberes System, in dem keine Dateileichen von Ktool oder SamsungTool übrigbleiben?
Ziel ist aktuell eine SAUBERE Cyanogenmod 11 mit TWRP und eine auf dem PC gesicherte efs-Partition, die im Notfall auch zuverlässig funktioniert.

Fragen über Fragen :D

Würde mich wahnsinnig freuen wenn mir jemand helfen könnte,
Danke im Vorraus!

Gruß :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.269

28.01.2015, 13:16:49 via Website

In TWRP kannst du unter Backup die efs-Partition zusätzlich anhaken.

Wenn du einen Boeffla-Kernel flashst, wird automatisch im Boeffla-Ordner die im Tutorial genannte komprimierte tar.gz-Datei erzeugt. Du kannst sie ntl auch mit TerminalEmulator erzeugen. Diese ist allein ausreichend, aber so hast du 2 unabhängige Sicherungen.

Ein Restore brauchte ich bisher nicht und solltest du auch nicht aus Spaß testen. Vergiß die efs-Tools.

N5X + ABC 8.1.0 🔸 LG G3 + LOS 16🔸HTC Desire bravo :)

Abc Def

Antworten
  • Forum-Beiträge: 26

28.01.2015, 13:29:43 via Website

Wollte eigentlich den Standard-Kernel beibehalten. Ist TWRP in der Version 2.8.4 ausgereift? Braucht man um die efs-Daten zu sichern die Stock-Firmware oder geht es auch in Cyanogenmod 11?
Also wie würdest du jetzt vorgehen?

Edit: Ich hab noch irgendwas dergleichen gelesen: "Man braucht ein Modem, das zur efs-Partition passt, sonst funktioniert das ganze nicht"... Was heißt das??

— geändert am 28.01.2015, 13:33:20

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.269

28.01.2015, 13:49:51 via Website

TWRP 2.8.4.0 ist wie die Vorgänger problemlos.

Zum efs-Backup habe ich meinen alten Thread geupdatet.

Den Zusammenhang efs-Daten /Modem kannst du mit der Suchfunktion finden /nachlesen.

N5X + ABC 8.1.0 🔸 LG G3 + LOS 16🔸HTC Desire bravo :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 26

28.01.2015, 14:43:08 via Website

Ok ich hab jetzt TWRP via Odin geflasht und gleich mal von allem ein Backup gemacht.
Also auch efs. Bin ich jetzt auf der sicheren Seite?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.269

28.01.2015, 14:54:13 via Website

Was willst du hören? Ja /super /wahrscheinlich?

Ich würde zusätzlich mit TerminalEmulator sichern. 1 Befehl einticken, that's it.

N5X + ABC 8.1.0 🔸 LG G3 + LOS 16🔸HTC Desire bravo :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 26

28.01.2015, 15:00:21 via Website

Wenn ich das eingebe: "tar -zcvf /sdcard/efs-backup.tar.gz /efs" kommt die Meldung: "tar: empty archive"

— geändert am 28.01.2015, 15:00:40

Antworten

Empfohlene Artikel