Material Design Calculator

  • Antworten:5
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 20

17.01.2015, 03:35:07 via Website

Hey Leute,

ich wollte mal meine neue App (Material Design Calculator) vorstellen.

Es ist eine einfache Taschenrechner App :)

Ich habe versucht es am Material Design anlehnen zu lassen.

Feature sind:

  • schnell und einfach rechnen
  • man sieht die letzen Rechnungen (history)
  • highlight buttons
  • Nachvollziehung der Rechnung da der ganze Rechenweg aufgezeigt wird

Hier der Playstore Link.

http://play.google.com/store/apps/details?id=com.jdpm.pmn.materialcalculator

Ich hoffe euch gefällt die App und ich würde mich sehr über Tipps, Anregungen und Kritik freuen.

— geändert am 17.01.2015, 03:36:34 durch Moderator

Antworten
Pascal P.
  • Mod
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 10.177

17.01.2015, 03:37:03 via App

Hallo schmiddi,
ich habe deinen Link mal anklickbar gemacht.

LG

LG Pascal //It's not a bug, it's a feature. :) ;)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 24.252

17.01.2015, 08:39:53 via App

Ich habe aus Neugier die App runtergeladen und ausprobiert.
1. Sowohl die Ziffern als auch die Rechenzeichen sind mir persönlich zu klein und zu dünn geschrieben.
Das mag sehr stylish und im Sinne von Material Design sein, aber für mich kaum lesbar.
2. Aus unerklärlichen Gründen wird immer wieder diese amerikanische Mode/Unsitte/Fehhler von den europäischen Entwicklern übernommen und Punkt und Komma vertauscht.
In Europa (Deutschland aber auf jeden Fall) schreibt man die Bruchzahlen immer noch mit KOMMA! Z.B. 12,5 123,45 usw.
Punkt benutzt man, wenn überhaupt, nur im Bankwesen, um Hunderterstellen zu verdeutlichen, z.B. 100.000.543 €
3. Zu den Grundrechenarten gehören m.M.n. auch Potenzen und Wurzeln.
Habe ich aber nicht gefunden.
Dafür das komische Sternchen, das anscheinend die Funktion des Multiplikationszeichens hat. Habe ich bisher auch sooo nicht gekannt.
Auch wenn meine Schule schon seit 30 Jahren vorbei ist, die Grundregeln , wie eine Rechnung aussehen soll sind gleich geblieben.
4. Wenn das Material Design dein Hauptziel war, das ist dir gelungen.

💞🐾„Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann?“ (Arthur Schoppenhauer) 🐾💞

Antworten
  • Forum-Beiträge: 166

17.01.2015, 10:14:29 via Website

Hallo Schmiddi ...

da ich privat seit meinem 6. Lebensjahr Taschenrechner aller Art sammele, konnte ich einem Test nicht widerstehen :)

Das Design lasse ich mal Außen vor - mir persönlich gefällt dieses neue Design gar nicht.

Die Punkte von Ingalena :
- fehlende Sprachanpassung des Dezimaltrennzeichens ( Komma / Punkt ) und der Multiplikation
- Schriftgröße der Eingabezahlen

a) es fehlt die Möglichkeit eine einzelne Ziffer oder Rechenzeichen zu löschen, dein 'C' löscht die komplette Zeile
b) warum erzeugst du nach jeder Rechnung eine Nachkommastelle, auch wenn keine berechnet wurde ? 3+6=9 nicht 9,0 ...
c) habe ich eine Rechnung fertig und tippe die nächsten Zahlen ein, werden die an das vorige Ergebnis gehängt !

Deine Idee ist klar, Du willst das Ergebnis als neuen Rechenfaktor nutzen. Entweder Du ignorierst Zahlen und berücksichtigst nur
Operatoren - also neue Zahlen erzeugen eine neuen Rechenschritt, ansonsten geht es mit dem Alten weiter.
oder Du machst es wie andere Rechner und bringst noch eine Taste ANS ( oder vergleichbar benannt - bin CASIO Jünger (smug) )
mit rein, welche jeweils das letzte Ergebnis speichert.

d) deine Funktionsweise für Prozent ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, aber mal ein interessanter Ansatz.
e) dein Kontextmenue beim längeren Verweilen auf einem Eintrag im Protokoll scheint noch Baustelle zu sein.

Hier würde sich die Übernahme in den aktuellen Rechnenschritt anbieten - gesamt oder nur das Ergebnis. Sollte vom Anwender bestimmt werden. in diesem Zusammenhang fehlt mir parallel ( oder es wird mir was Neues, Praktikables angeboten ) einfach die Möglichkeit eines
Speichers. M+, M- , MR, MC in früheren Zeiten benannt. Auch würde ich das Protokoll gerne Löschen können.

f) Klammern ! ich würde noch die Möglichkeit von Klammern ( müssen ja keine 20 Klammerebenen sein ) rein bauen.
g) Gleiches mit einer Taste +/- zum Wechseln des Vorzeichens eines Ergebnisses oder Zahl > ich kann keine Minuswerte eintippen !

So - das war so das Erste, was mir aufgefallen ist. Ansonsten schnell und flüssig ohne großen Schnickschnack :D

Mach mal weiter !

LG,
Kai

— geändert am 17.01.2015, 10:18:58

Kai, byteverschmiert - aber glücklich !

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20

25.01.2015, 14:25:59 via Website

Danke für eure Meinung :)

ich werde mich bemühen dass was euch stört zu ändern.

Kleine Sache noch, man kann einzelne Zahlen löschen indem man auf den Pfeil hinter der Zahl drückt ;)

Mehr Rechenarten kommen natürlich :D

Antworten
  • Forum-Beiträge: 166

26.01.2015, 08:42:10 via App

schmiddi

Kleine Sache noch, man kann einzelne Zahlen löschen indem man auf den Pfeil hinter der Zahl drückt ;)

Also der Pfeil vor der Zahl... Nicht ganz intuitiv ;-)

Dahinter, also rechts, und nach links zeigen wäre mir der Pfeil eher als solches aufgefallen.
So nimmt man den Pfeil als optisches Element dar, der anzeigt, wo die einzutippenden Zahlen stehen.

LG,
Kai

— geändert am 26.01.2015, 08:45:02

Kai, byteverschmiert - aber glücklich !

Antworten

Empfohlene Artikel