Samsung Galaxy Note 3 — Note 3: Schutzhülle mit Akku, (Schnurlos-Laden), S-View, Ständer (evtl. auch Echtleder)...? Mit dazu passender KFZ-Halterung? Und Ladeschale für daheim?

  • Antworten:5
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 88

09.07.2014, 17:24:33 via Website

Hallo.

Da das Note 3 ein AMOLED-Display hat, kostet ein Touch-Touch ja scheinbr eine komplette Display-Einheit.
Außerdem ist erwünscht "Zusatzakku(s)" zu haben.

Da ist meine Frage, gibt es evtl. eine Schutzhülle die gleich mehrere Funktionen abdeckt?
Eine einfache Schutzhülle wie ein Ottercase macht es nötig es abzunehmen (dabei gehen schon mal Halteclipse kaputt), dickere Akkus kann man auch nicht unterbringen, evtl. auch keinen Schnurlos-Ladeempfänger (Abstand...).

Am Besten wäre wohl eine Hülle mit eingebautem Akku, Fallschutz, und evtl. "S-View" sowie Ständer (ausklappbar auf der Rückseite)? Wenn die Displayoberfläche schon durch die Hülle einen Schutz hat, könnte das S-View-Fenster ohne Schutz auskommen. Hätte den Vorteil, dass wenn es nach hinten geklappt vor der Kamera liegt, das Licht nicht noch da durch muss. Zumindest theoretisch etwas besser für das Bild, ohne mögliche Schmierer etc..
Was den Ladeempfänger (möglichst mit den normalen 2A Ladespannung, so etwas fand ich nirgends) angeht, ich habe mal bei eBay geschaut, Batterie UND Ladeempfänger, da gibt es dann gar kein Ergebnis mehr. Wäre natürlich schön wenn es das gibt, aber notfalls packt man noch einen universellen rein.
Und was die Akkus angeht, es scheint zwar gut, wenn man einen original Akku in das Cover legen kann, aber dann bleibt auch viel Raum ungenutzt. Sieht man auf Fotos solcher Teile. Da wäre doppelt so viel Platz (und damit inkl. dem Akku im Telefon bis dreifache Kapazität denkbar).
Dann gäbe es zwei Möglichkeiten. Entweder das Cover hat einen fest integrierten großen Akku, und ist nicht zu teuer, oder der Hersteller wählt irgendeinen in der Größe möglichst gut die Fläche ausnutzenden Akku auf dem Markt (idealerweise eines Gerätes das verbreitet ist), und packt den rein. Dann könnte man einfach Akkus nachkaufen.

Dann gibt es noch Echtleder. Auch gar nicht so extrem teuer, aber bisher sah ich da nur S-View pur.
Ein oft zu findendes hat seltsamerweise zwei Kontaktpunkte im Cover, aber von einem Akku oder Wireles-Charger wird in der Beschreibung nichts erwähnt.

Und dann kommt das nächste Problem.
Mit Hülle, oder auch leichten Änderungen (S-View-Cover) passt es ja nicht mehr in Original KFZ-Halterungen.
Wenn es da ein komplettes System gäbe, das wäre gut...

Oder notfalls eine gute universale Halterung mit eingebautem Wireless-Charging-Sender.
Gerade da, würde kabelloses Laden ja richtig Sinn haben.

Wenn es dann noch eine Ladeschale für daheim gibt, perfekt. Ob Kabelgebunden oder auch dort Kabellos ist nicht so wichtig. Eine Datenverbindung wäre da aber auch nützlich. Aber das darf auch kabellos erfolgen, wenn das schnell genug ist. Per RFID könnte das Telefon ja merken, dass es in der Schale liegt, und z.B. das aktuellste BlueTooth (24MBit?) aktivieren (und beim rausnehmen deaktivieren, falls es vorher schon aus war) und nutzen.

Es wäre schon gut, da den besten Kompromiss zu finden.

EDIT: Haben solche Lösungen eingebaute Magnete?
Würde das nicht das Magnetometer stören?
Kann der Kompass in Apps immer noch genau so zuverlässig norden finden, genau so exakt arbeiten?
Wenn ich ein Cardboard baue, denke ich auch darüber nach, ob deren Magnetschalter nicht den Kompass stört bzw. wärend der Nutzung unbrauchbar macht. Da gibt es ja zumindest die Alternative eines Touchtaster aus Aluklebeband oder den Kupferklebeband ("Tiffany"-Zubehör), welches bis zum smartphonescreen geführt wird. Z.B. auf den Seitentrenner der vorne ja das Display berührt.

— geändert am 09.07.2014, 18:27:45

Antworten
  • Forum-Beiträge: 191

14.08.2014, 00:38:23 via App

Tobias Claren

Hallo.

Da das Note 3 ein AMOLED-Display hat, kostet ein Touch-Touch ja scheinbr eine komplette Display-Einheit.
Außerdem ist erwünscht "Zusatzakku(s)" zu haben.

Da ist meine Frage, gibt es evtl. eine Schutzhülle die gleich mehrere Funktionen abdeckt?
Eine einfache Schutzhülle wie ein Ottercase macht es nötig es abzunehmen (dabei gehen schon mal Halteclipse kaputt), dickere Akkus kann man auch nicht unterbringen, evtl. auch keinen Schnurlos-Ladeempfänger (Abstand...).

Am Besten wäre wohl eine Hülle mit eingebautem Akku, Fallschutz, und evtl. "S-View" sowie Ständer (ausklappbar auf der Rückseite)? Wenn die Displayoberfläche schon durch die Hülle einen Schutz hat, könnte das S-View-Fenster ohne Schutz auskommen. Hätte den Vorteil, dass wenn es nach hinten geklappt vor der Kamera liegt, das Licht nicht noch da durch muss. Zumindest theoretisch etwas besser für das Bild, ohne mögliche Schmierer etc..
Was den Ladeempfänger (möglichst mit den normalen 2A Ladespannung, so etwas fand ich nirgends) angeht, ich habe mal bei eBay geschaut, Batterie UND Ladeempfänger, da gibt es dann gar kein Ergebnis mehr. Wäre natürlich schön wenn es das gibt, aber notfalls packt man noch einen universellen rein.
Und was die Akkus angeht, es scheint zwar gut, wenn man einen original Akku in das Cover legen kann, aber dann bleibt auch viel Raum ungenutzt. Sieht man auf Fotos solcher Teile. Da wäre doppelt so viel Platz (und damit inkl. dem Akku im Telefon bis dreifache Kapazität denkbar).
Dann gäbe es zwei Möglichkeiten. Entweder das Cover hat einen fest integrierten großen Akku, und ist nicht zu teuer, oder der Hersteller wählt irgendeinen in der Größe möglichst gut die Fläche ausnutzenden Akku auf dem Markt (idealerweise eines Gerätes das verbreitet ist), und packt den rein. Dann könnte man einfach Akkus nachkaufen.

Dann gibt es noch Echtleder. Auch gar nicht so extrem teuer, aber bisher sah ich da nur S-View pur.
Ein oft zu findendes hat seltsamerweise zwei Kontaktpunkte im Cover, aber von einem Akku oder Wireles-Charger wird in der Beschreibung nichts erwähnt.

Und dann kommt das nächste Problem.
Mit Hülle, oder auch leichten Änderungen (S-View-Cover) passt es ja nicht mehr in Original KFZ-Halterungen.
Wenn es da ein komplettes System gäbe, das wäre gut...

Oder notfalls eine gute universale Halterung mit eingebautem Wireless-Charging-Sender.
Gerade da, würde kabelloses Laden ja richtig Sinn haben.

Wenn es dann noch eine Ladeschale für daheim gibt, perfekt. Ob Kabelgebunden oder auch dort Kabellos ist nicht so wichtig. Eine Datenverbindung wäre da aber auch nützlich. Aber das darf auch kabellos erfolgen, wenn das schnell genug ist. Per RFID könnte das Telefon ja merken, dass es in der Schale liegt, und z.B. das aktuellste BlueTooth (24MBit?) aktivieren (und beim rausnehmen deaktivieren, falls es vorher schon aus war) und nutzen.

Es wäre schon gut, da den besten Kompromiss zu finden.

EDIT: Haben solche Lösungen eingebaute Magnete?
Würde das nicht das Magnetometer stören?
Kann der Kompass in Apps immer noch genau so zuverlässig norden finden, genau so exakt arbeiten?
Wenn ich ein Cardboard baue, denke ich auch darüber nach, ob deren Magnetschalter nicht den Kompass stört bzw. wärend der Nutzung unbrauchbar macht. Da gibt es ja zumindest die Alternative eines Touchtaster aus Aluklebeband oder den Kupferklebeband ("Tiffany"-Zubehör), welches bis zum smartphonescreen geführt wird. Z.B. auf den Seitentrenner der vorne ja das Display berührt.

Schau mal bei ebay unter Samsung Galaxie Note 3 externer Akku. Das ist eins mit hintenrum Schutz und klicke dabei plus einen Zusätzlichen Akku für unterwegs falls mal kein Stecker in Reichweite ist.

SAMSUNG GALAXY NOTE 3 STOCK FIRMWARE 💪

Antworten
  • Forum-Beiträge: 125

14.08.2014, 01:38:28 via App

da hast du aber viel vor..... ich habe einen zweiten Akku zur Laufzeitverlängerung immer mit und s-view Cover. Ich denke mal du musst deine wünsche etwas einschränken so einen Alleskönner gibt es wohl nicht. Müsste mal ne Firma geben die so eine individuelle Konfiguration anbietet im bezug auf handyhüllen

Note 3, primär mit Android 5.0

Antworten
  • Forum-Beiträge: 88

14.08.2014, 04:54:24 via Website

Ärgerlich ist wenn man das Teil z.B. immer rausnehmen muss, um es in eine KFZ-Halterung zu packen.
Besonders bei so etwas wie einer Otterbox. Die Plastikhaken brechen auch mal..
Aber gerade kabelloses Laden macht es ja nicht mehr nötig dass ein Stromanschluss speziell für das eine Gerät passen muss.
Die A-Angaben dieser Kabellosen Ladeadapter scheinen mir unter dem Verbrauch der Smartphones zu liegen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 14.832

14.08.2014, 07:53:52 via App

Tolle Anforderungen ;)

Ich habe einen QI Empfänger auf dem Akku montiert und als Case meistens ein Spigen Neo Hybrid oder ein Urban Amor Gear Case (manchmal auch "nackt).

— geändert am 14.08.2014, 07:54:14

Viele Grüße, Daniel

Phones: OnePlus 5T | Apple iPhone 6S Plus
Tablet: Apple iPad Pro 12.9
Smartwatch: Fossil Q Explorist 3. Gen

Antworten

Empfohlene Artikel