Android Auto

  • Antworten:16
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 3.112

29.06.2014, 16:03:04 via Website

Android Auto wird meiner Ansicht das große neue Ding von Google. Einmal hat Google ein großes Interesse, auch seine Dienste im Auto anzubieten. Mit Google Auto kann Google während der Fahrt standortbasierte Suchanfragen anbieten, wie "Wo ist das nächste Hotel" und so seinen Service noch mehr in den Alltag seiner Nutzer bringen.
Zum anderen sind sehr viele große Autokonzerne wie VW (VW, Audi, Seat...) oder Fiat (Fiat, Alfa, Lancia, Chrysler) mit im Boot, die es nach und nach mit Neuwägen unters Volk bringen werden.

Wie funktioniert Android Auto?

Android Auto ist zum größten Teil eigentlich "nur" eine neue Schnittstelle für Euer Android Telefon. Es gibt ein neues Protokoll, das über die USB-Schnittstelle Daten zwischen dem Radio und dem Telefon austauscht. Über dieses Protokoll wird eine vorgeränderte GUI, Userinteraktion, Audio und Sensordaten ausgetauscht. Das Gehirn ist dabei das Telefon, das Radio ist hier nur ein mehr oder wenig dummer Anzeiger. Daten, wie Sensordaten oder Userinteraktion werden vom Auto an das Telefon gesendet, das Telefon verarbeitet diese und gibt eine GUI sowie evtl. Audio ans Auto zurück.

Funktionen des Autos, wie z.B. FM-Radio werden ebenfalls vom Telefon gesteuert und im Android Audiomanger eingebunden. So kann das Telefon das Radio kurz leiser schalten, wenn Google Maps eine Ansage macht, oder ausschalten, wenn eine Audio App wie z.B. Spotify den Audiofocus bekommt.

Was kann auf dem Display dargestellt werden?

Auf Grund von vielen gesetzlichen Regelungen und Normen gibt es hier einige Einschränkungen.
Die GUI ist im großen und ganzen vorgegeben. Erst mal gibt es nur zwei Möglichkeiten, etwas darzustellen.

Einmal gibt es eine GUI für Apps, die Audio abspielen:
image
Diese GUI, die hier auf dem Bild zu sehen ist, ist im großen und ganzen Fest. Elemente die man anpassen kann, sind

  • Farbe der App (wichtig zur einfachen Zuordnung)
  • Hintergrundbild
  • Positionsanzeiger
  • Buttons in der Leiste

Zum anderen gibt es Benachrichtigungen, die am oberen Bildschirm eingeblendet werden.

Für die Zukunft sind allerdings noch weitere Templates für GUIs geplant, z.B. für Navigationsapps. Diese müssen allerdings noch umgesetzt werden. Entwickler haben allerdings jetzt noch eine Möglichkeit Rückmeldung zu geben, so dass Google entscheiden kann, welche zukünftigen Templates es geben wird und in welcher Reihenfolge diese umgesetzt werden.

Wie kann der Anwender mit Android Auto interagieren?

Im großen und ganzem gibt es hierfür 3 Möglichkeiten. Einmal natürlich das Display selbst. Fahrzeuge, die Touchdisplays haben können wie gewohnt auf das Display klicken. Genau so können Fernbedienungen verwendet werden, die man schon von den verschieden Autoherstellern kennt. Egal ob Lenkradfernbedienung oder die Multifunktions-Eingaben, die man von verschiedenen Premiumherstellern kennt. Um die verschiedenen Eingaben zu ermöglichen werden die Optionen als Listen dargestellt:
image

Die wichtigste Userinteraktion soll aber die Sprache sein. Rechts oben ist immer das Sprachsymbol, über das man seine Google Suche Anfrage starten kann. Über diese kann man Nachrichten diktieren, Nachrichten vorlesen lassen, Erinnerungen anlegen, nach dem höchsten Berg fragen oder was auch immer. Genau so können Apps Suchanfragen gestartet werden.
Das kennt man zum großen Teil schon von Android, aber was ist, wenn mein neugieriger Beifahrer das Kommando gibt, die letzte SMS vorzulesen? Damit das nicht passiert, erkennt Android Auto, wer den Befehl gegeben hat. So kann man zum Beispiel festlegen, dass nur der Fahrer (Telefon Besitzer) SMS lesen und Telefonate führen kann, und jeder im Auto den Radiosender wechseln kann.

Welche Daten des Autos können verarbeitet werden?

Im Moment leider nur GPS und Geschwindigkeit, die über die Reifen gemessen wird. Diese Daten werden an das Telefon gesendet und zusammen mit den Daten des Telefons kann eine sehr genau Position berechnet werden.

Weitere Daten sind geplant, müssen aber noch mit den Autoherstellern ausgehandelt werden.

Was passiert mit dem Telefon, wenn es angesteckt ist?

Das Telefon wird geladen und ist in einer Art Standby-Modus. Das heißt es können nur noch Services, also Hintergundanwendungen laufen. Activities können in der Zeit nicht gestartet werden un das Display bleibt schwarz.

Was passiert, wenn eine neue Android Version erscheint?

So nun hat man irgendwann mal ein neues Auto mit Android Auto, ist überglücklich, nur wurde auf der letzten Google I/O ein neue Android vorgestellt. Was nun? Sich ärgern, dass man so lange man sein Auto besitzt mit einer veralteten Android Auto Version herumfahren muss? Denn der Automobilhersteller wird mit Sicherheit kein Update veröffentlichen.
Nein, denn dadurch, dass sich (fast) alles auf dem Telefon abspielt, hat man mit einer neuen Version auf dem Telefon auch die neue Version von Android Auto.

Was ist sonst noch geplant?
Neben neuen GUI-Templates und Auto-Daten soll es in Zukunft möglich sein, das Telefon kabellos zu verbinden. Anstatt USB soll hierfür WiFi direkt verwendet werden. Wenn Autohersteller das mit QI und NFC verbinden, dann könnte so sein Telefon sehr einfach verbunden werden.

Wann kommt es auf den Markt?

Es gibt noch kein Erscheinungsdatum, auch wurden noch keine Geräte angekündigt. Es könnte also noch eine Weile dauern, bis der erste Autohersteller ein Radio mit Android Auto auf den Markt bringt. Radio-Hersteller wie Pioneer oder Parrot sind allerdings auch in der Open Auto Alliance, evtl. sind 3rd Party Hersteller sogar schneller.

Die Entwicklerwerkzeuge (z.B. ein Emulator) sollen aber schon sehr bald folgen, so dass bald schon App-Entwickler ihre Apps ins Fahrzeug bringen können.

Was haltet Ihr davon?

Ich persönlich freu mich schon sehr auf Android Auto. Google hat sich sehr viele Gedanken gemacht und ein sehr stimmiges Konzept erarbeitet. Allein die vordefinierten GUI-Templates und dass man das Google darauf angewiesen ist, welche Daten die Automobilhersteller von ihrem CAN-Bus frei geben trüben das ganze.

Aber was haltet Ihr davon? Ist das Konzept gelungen? Ist das etwas, was Euer nächstes Auto/Autoradio können sollte?

Nachtrag:
Hier noch zwei YouTube Videos:
https://www.youtube.com/watch?v=gxK3tR5dpL0 (von Heise; in einem Audi ohne Touch; dt)
https://www.youtube.com/watch?v=K-zf6gdo23k (von Android Authority)

Man sieht hier, dass es als eigene App im Fahrzeug läuft, solche Dinge wie lauter/leiser durchbrechen leider die Konsistenz. Mit dem ganz rechtem Icon kommt man zu den Apps des Autoherstellers. Hier kann man z.B. den nächsten Service abfragen. Die Frage ist nur, ob das auch übers Telefon (müsste ja eigentlich).

(Quelle der Bilder: d.android.com)

— geändert am 29.06.2014, 17:26:43

Mia

Antworten
  • Forum-Beiträge: 671

29.06.2014, 16:16:23 via App

Ich hoffe dass ich das in meinem Golf bald nutzen kann :) Die Idee ist auf jeden Fall vielversprechend!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 72

30.06.2014, 17:48:33 via Website

Ich freue mich auch schon sehr auf potentielle Dritthersteller Autoradios mit Android Auto. Ich freue mich über weitere Infos :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 61

02.07.2014, 09:32:31 via Website

Hallo Andy,

du scheinst dich gut informiert zu haben.

Hast auch gehört ob das ganze als eine art "Nachrüstlösung" zu haben sein wird. Auf der Google I/O wurde das ganze in einem Audi S3 vorgeführt. Aktuell habe ich den neuen Audi A3 mit Navi usw. Meinst du es wird möglich sein das ganze auch später mal in mein (dann älteres) Modell einzubauen?

Das Kabel zum anschlißen müsste verlegt werden aber die Software dahinter dürfte sich doch eigentlich auch per Update und möglicherweiße durch ein paar kleine Hardware zusätze bewältigen lassen oder?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.112

02.07.2014, 17:47:34 via Website

Es wird von Herstellern wie Parrot oder Pioneer ein Gerät zum nachrüsten geben. Wie das aussieht wird sich zeigen.

Audi will sein Gerät Mitte nächsten Jahres auf den Markt bringen. Ich weiß jetzt nicht wie das Navi von Audi verbaut ist, bzw. wie sie es in Zukunft verbauen. Wenn es das selbe System ist, dann wird sicherlich nichts dagegen sprechen einfach die Baueinheit zu tauschen. Wird aber dann keiner günstige Lösung.
Eine Softwareupdate kann ich mir eher nicht vorstellen. Auch wenn das bestimmt kein großer Aufwand für Audi wäre, ein Update zu verkaufen, so glaub ich nicht, dass sie das machen werden.

— geändert am 02.07.2014, 17:47:48

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

27.08.2015, 11:30:56 via Website

Ich habe das avh x 8700 BT von Pioneer, als wohl eines der ersten Autoradios für Android Auto, eingebaut und mit meinem S4 active verbunden. Erste Eindrücke: Die Installation und das Finden des Smartphones war etwas hakelig. Hier mussten auch verschiedene Mini USB Kabel probiert werden bevor es endlich geklappt hat. Seit ca. 14 Tagen nun in Betrieb, war es anfänglich ein Aha Erlebnis. Genial - die Sprachsteuerung. Die hat schon geholfen Sinnlosfahrten zu geschlossenen Sehenswürdigkeiten zu vermeiden. Auf die Anfrage per Stimme "Wann ist ... geöffnet?" folgte prompt die Antwort: "dauerhaft geschlossen" ;-). Nach den letzten Updates von Android Auto gibt es aber Abstürze oder Einfrieren der App. Das Navi "Google Maps" schaltet sich offensichtlich dort ab, wo keine Verbindung zum Netzanbieter besteht. Das ist aber eine Vermutung - es schaltete sich z.B. zweimal in einer Stadt wie Hamburg ab, in der eigentlich Netzabdeckung aller Anbieter gegeben sein sollten, hier O2. Es wird dann aber auch nicht automatisch weitergeführt wenn Netz wieder zur Verfügung steht. Lösung: erneut per Spracheingabe Ziel eingeben. Auch wenn das genannte Smartphone seinen Ladevorgang im Auto bei Verbindung über Ladekabel beendet, so grad praktisch erfahren, wird Android Auto einfach abgeschaltet :-(. Ein Neustart ist dann erst bei "sicher geparktem Auto" möglich. Das nervt. Es muss also nachgebessert werden. Aber Google wird das sicher eines Tages perfektioniert haben. Nun interessieren (mich) die Erfahrungen anderer Nutzer.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

29.09.2015, 14:49:38 via Website

Ich war auch sehr hoffnungsfroh, dass Android Auto eine tolle Sache wird. Seit etwas mehr als zwei Wochen mit Android Auto bin ich aber mehr als ernüchtert. Das System stürzt regelmäßig ab, es hakt an allen Ecken und Ende und viel Apps sind überhaupt nicht bedienbar (z. B. TuneIn).

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

01.06.2016, 15:09:09 via Website

Hallo,

muss das Handy immer per Kabel mit dem Auto verbunden sein oder reicht auch eine Bluetooth Verbindung aus?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 267

01.06.2016, 23:31:52 via App

Patrick Bateman

Hallo,

muss das Handy immer per Kabel mit dem Auto verbunden sein oder reicht auch eine Bluetooth Verbindung aus?

Nope, muss sogar über beides gekoppelt sein, wenn der volle Funktions Umfang genutzt werden möchte - Kabel ist allerdings auf jeden Fall Pflicht :(

Antworten
  • Forum-Beiträge: 267

01.06.2016, 23:35:49 via App

Mal ne generelle frage, funktionieren bei irgendjemandem die Ortungsdienste auf nem fest installiertem Navi mit Android auto?
Weil bei unserem Polo ist das wirklich die absolute Hölle... Haben extra kein VW Navi einbauen lassen, weil wir dachten, dass wir ja über Android auto navigieren können - allerdings braucht der teilweise auch gerne mal 15 Minuten oder mehr bis der mal ne Idee hat wo er ist... Und teilweise verliert er das Signal auch wieder und der Spaß geht von neuem los 🙄
Finde das wirklich ne absolute Zumutung!
Vor allem weil die Navigation mit car play im gleichen Auto völlig problemlos geht...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

14.04.2017, 09:10:04 via Website

Hallo,

seit dem ersten Beitrag zu diesem Thema vom Andy aus dem Sommer 2014 ist bereits ein wenig Zeit vergangen.

Was ist aus den tollen Ideen der Hersteller aus dem Jahr 2014 geworden :?

Anbei meine Erfahrungen auf Basis eines VW mit App-Connect.

Wie funktioniert Android Auto?
Die Funktionen bzw. das Prinzip zur Anwendung hat sich nicht verändert, in meinem Fahrzeug wird die Verbindung zwischen dem Auto und dem Smartphone über Bluetooth und USB Verbindung hergestellt. Hierbei ist die parallele Nutzung beider Verbindungen zwingend notwendig .

Was kann auf dem Display dargestellt werden?
Auf Grund der gesetzlichen Bestimmungen prüft der Hersteller von Android Auto, welche Apps mit Android Auto kommunizieren. Dieses dient der letztendlich der Sicherheit (cool).
Derzeit werden nach knapp 3 Jahren gerade mal ein paar wenige Apps unterstützt, so dass man hier auf die Produkte des Herstellers der App angewiesen ist. Die Nutzung von Drittanbietern von offline Navigationen oder auch die Musik App meines Smartphones (auch offline Nutzung) ist derzeit noch nicht vorgesehen. Auf Anfrage meines Navigationsanbieters zwecks der Unterstützung verweist dieser auf die Versuche seine Software freigeben zu lassen.

Wie kann der Anwender mit Android Auto interagieren?
Die Nutzung der derzeit integrierten Apps ist hervorragend, dieses funktioniert über die Sprachbedienung als auch über die touch Funktionen des im Auto integrieten Bildschirms. Lediglich die Telefonfunktionen sind ein wenig gewöhnungsbedürftig. Ohne die Nutzung von Android Auto erfolgt die Bedienung über die Hardwaretasten und der Menues über den Bildschirm des Autoradios. Mit der Nutzung der App haben die Hardwaretasten keine Funktion mehr. Ebenso wird dann nicht mehr die Oberfläche des Telefons angezeigt sondern eine auf Android Auto abgestimme Benutzeroberfläche. Dieses ist nicht gerade optimal (thinking)

Fazit
Leider habe ich mich bei der Konfiguration meines Autos von den Werbeaussagen der Hersteller blenden lassen und auf ein eingebautes Navigationsgerät verzichtet. Um Android Auto sinnvoll nutzen zu können, benötigt man eine stetige Internetverbindung mit einem sehr großem, besser noch einem unbegrenzten Datenvolumen. Ebenso ist ohne Verlassen der App nicht möglich, meine Musik lokal (offline) zu hören, was die Bedienung nicht gerade optimiert. Aber diese Ablenkung ist ja vermutlich über die gesetzlichen Bestimmungen abgesegnet.

Also, sofern man sich auf der Insel der Softwarehersteller bewegt, ein unbegrenztes Datenvolumen besitzt und überall eine hervorragende Internetverbindung hat, ist alles ok (cool) .

Gruß Kuecki

— geändert am 22.04.2017, 20:29:21

Antworten
  • Forum-Beiträge: 479

14.04.2017, 09:34:52 via App

Mit Google Auto kann Google während der Fahrt standortbasierte Suchanfragen anbieten, wie "Wo ist das nächste Hotel" und so seinen Service noch mehr in den Alltag seiner Nutzer bringen.

Das z.b. sollte nun ja auch schon mit dem Google Assistant gemacht werden können.

— geändert am 14.04.2017, 09:36:46

Falls ich euch helfen konnte, würde ich mich über einen Daumen hoch sehr freuen :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6

01.03.2018, 15:25:17 via Website

Mal eine Frage? Kann man Android Auto auf dem Smartphone komplett löschen ..... die App hab ich gelöscht oder deaktiviert, aber jedes Mal wenn ich mit dem Kabel am Auto verbunden bin, will es das wieder runterladen, ist bei meinem Mate 9 so und auch bei einem Mitfahrer mit S8......? Habe alles durchprobiert, was habe ich übersehen?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 74

25.05.2018, 13:01:04 via Website

Hallo,
ich hab jetzt auch ein Auto das "Android Auto" unterstützt.
Leider hab ich für die Navigation nur Google-Maps und Waze gefunden.
Klar will Google dass man Google-Maps benutzt, ich bevorzuge aber eine echte Offline-App.
Gibt es da vielleicht doch etwas?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 74

26.05.2018, 18:05:25 via Website

Ist wohl so, wer Android Auto benutzt soll auch nur Google-Navigation benutzen (Waze gehört ja auch Google).
Wenn Google hier keine Konkurrenz zulässt ist Android Auto für mich gestorben.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

20.06.2018, 11:20:45 via Website

Nutzte BV6000 und dann kamen Updates und es lief nicht mehr, habe nun andere Probleme mit dem BV9000Pro-F.
Zu deinem Problem recht simpel, gehe in die Android Einstellungen auf dem Infobildschirm deines Autos, dort sind alle Geräte aufgelistet die mit AA verbunden waren/konnten. Da ist sicherlich dein altes Gerät noch eingetragen, ist eine Liste aller jemals angeschlossenen Geräte mit AA zu finden. Ähnlich wie bei den Bluetooth Einstellungen, wo du alle Geräte findest die "gekoppelt" sind.
Gruß

Antworten

Empfohlene Artikel