Samsung Galaxy S2 — Dateien vom Smartphone öffnen ohne Schreibschutz

  • Antworten:2
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 24

12.06.2014, 00:18:20 via Website

Hallo,

ich syncronisiere meine aktuelle Dateien meines PC zu Hause (darunter auch Word und Excel-Dateien) mit meinem Smartphone.

Wenn ich das Smartphone jetzt z.B. in der Firma anstecke, wird es als Laufwerk erkannt und ich kann die (Excel-) Dateien öffenen. Soweit, so gut und wie gewünscht.

Wenn ich Datei aber ändere und zurückspeichern will heißt es "geht nicht, weil die Datei schreibgeschützt geöffnet wurde."

Ich kann / muss die datei also auf dem Firmen-PC zwischenspeichern - was ich eigentlich aus verständnlichen gründen vermeiden will.
Anschließend kann ich sie dann auch problemlos wieder auf das Smartphone zurückschieben (kopieren oder verschieben ist egal, muß halt "überschreiben" bestätigen, macht ansonsten aber keine Probleme)

Nur ist das lästig.

Deshalb frage ich mich - und Euch - ob es einen Weg oder eine Einstellung gibt, die Datei vom Smartphone weg zu öffnen, zu bearbeiten und dann beim schließen gleich wieder dorthin zu speichern - so wie man es vom USB-Stick her ja auch kennt...

Was leider nicht erlaubt ist, das ist die Syncronisation von Privat-daten auf den Firmen-PC (auch das Zwischenspeichern ist deshalb nicht gerne gesehen).

Kann man das irgendwie einstellen?

Die Eckdaten:
Galaxy SII mit Android 4.2.1
zu Hause: Syncronisation mit myPhoneExplorer
im Büro: Zugriff zur Bearbeitung mit Windows Dateiexplorer (mal Win XP, mal Win7)
Die Dateien liegen auf der eingesteckten Speicherkarte (falls das einen Unterschied machen sollte).

Wer weiß Rat?

Danke und liebe Grüße
Besch
________
Galaxy S2 (GT-I9100G) mit Android 2.3.6 (Gingerbread; bis Dez. 2013); 4.1.2 (Jelly Bean, ab Dez.2013)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 756

12.06.2014, 00:39:59 via App

Ist ein interessantes Problem an das ich eigentlich noch nie gedacht hab - ich kann mir das nur so erklären, dass ja die Daten eigentlich noch vom Android-System in Verwendung sind bzw. gecached werden...

Beste Lösung wär vermutlich was Cloud-basiertes, je nach Datenmenge vielleicht zahlt sich vielleicht auch das Einrichten einer Privaten aus...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 24

12.06.2014, 23:44:31 via Website

Hi Martin,

die ominöse Internet-Cloud versuche ich ja gerade zu umgehen. Bei fast allen Anbietern liest entweder die NSA mit oder google oder beide.
Und was genau mit meinen Daten passiert kann oder will mir auch keiner genau sagen.

Früher hatte ich einen USB-Stick am Schlüsselbund, inzwischen hab ich die Daten aber auf dem Smartphone wegen der Verfügbarkeit unterwegs.

Dabei will ich aber unabhängig sein von schlechten oder langsamen Internetverbindungen, Rest-Flatrate des Smartphones etc.

Und im Zeitalter von 64-128GB-Karten im Handy sollte das auch kein Thema sein....

Nur das oben beschriebene Thema ist lästig...

PS:
Ich kann die Dateien auf und mit dem Smartphone bearbeiten und speichern. Das geht. Zwar nicht gut mit der kleinen Bildschirmtastatur, aber es geht.

Liebe Grüße
Besch

Antworten

Empfohlene Artikel