Meine Woche mit dem Acer Liquid E3 plus

  • Antworten:6
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 256

09.06.2014, 09:47:05 via Website

Wegen Internetproblemen ging es bei mir leider nicht eher :/

Testbericht: Acer Liquid E3 plus
Da das Acer für die Testzeit mein geliebtes Sony Xperia Z ersetzt hat, wird natürlich damit verglichen. ;)

Technische Daten
image

Display
Das Display ist schön klar und farbenfroh. Zwar hat es „nur“ eine HD Auflösung, im Gegensatz zum Z welches eine Full HD Auflösung hat. Jedoch ist diese Auflösung auf einem 4,7 Zoll großen Display mehr als ausreichend.
Die Winkel sind ebenfalls hervorragend. Wie beim Z kann man beinahe komplett seitlich darauf schauen und man erkennt etwas.
Wegen der Helligkeit, kann ich nur sagen, das diese Top ist. Sowohl mein Z als auch dieses Acer konnte ich problemlos mit niedrigster Helligkeit bedienen. Logisch, draußen mit Sonnenlicht sieht man dann nichts mehr. Dann wurde die Helligkeit jedoch wieder auf Maximum gestellt und schon kann man das Display lesen.
Software
Auf dem Acer ist ein Android 4.2.2 vorinstalliert. Direkt nach dem Start bekommt man eine Firmware angeboten. Das bedeutet jedoch kein Android-Update. Aber ein Update auf 4.4 soll wohl geplant sein.
Wie bei fast jedem Hersteller sind auch bei dem Acer verschiedene Apps vorinstalliert. Wie beispielsweise die Acer Cloud oder Life Screen. Es sind nicht übertrieben viele Apps, es hält sich also in Grenzen. Zu den „wichtigen“ vorinstallieren Apps (für einige vermutlich, nicht für mich) werden Polaris Office 5 und Swipe zählen.
Für mein Geschmack ist das Design von Acer zu bunt. Zwar sind die Farben hauptsächlich in Blau und Grün gehalten, aber die Kombination wirkt etwas aufdringlich. Es kam das erste mal vor, wo ich für mich sagen würde, ich lade mir sofort einen Launcher runter. Die Einrichtung des Acers finde ich auch etwas kompliziert gehalten. Man kann nicht, wie gewohnt, lange auf den Startbildschirm drücken um dann das Hintergrundbild auszuwählen. Diese Einstellung findet man irgendwo in den „Einstellungen“. Die Einstellungen wirken auch etwas überladen.
Was mir persönlich nicht wirklich zusagte: Man wird quasi gezwungen sich bei Acer zu registrieren, um Acers Produkte (wie die Cloud) zu nutzen. Man kann dieses überspringen, wird jedoch irgendwann wieder daran erinnert.
Der Sperrbildschirm jedoch kann mit seinem neckischen Wassereffekt überzeugen. Jeder der das Smartphone in der Hand hatte, musste damit spielen ;)
Was jedoch bedauerlich ist: Es funktioniert kein OTG. Es wurde mit zwei verschiedenen Adaptern getestet mit zwei verschiedenen Geräten (USB-Stick und microSD Karte). Beides funktioniert am Z.

Kamera
Die Kamera kann mit ihren Megapixeln der des Z mithalten. Das gleiche gilt auch für die Qualität. Da mich allerdings die Ergebnisse vom Z nie beeindruckt haben, gilt das gleiche für das Acer. Jedoch ist die Qualität für ein Smartphone und für Schnappschüsse vollkommen ausreichend. Damit ihr euch selber überzeugen könnt, folgen ein paar Bilder.
image

image

image
Selfie ;)

image
Acer Liquid E3 plus

image
Sony Xperia Z

Akku
Die Akkuleistung des Acers empfinde ich persönlich als ausreichend. Man kann keine Wunder erwarten, sonst sollte man sich kein Smartphone kaufen. Unter meiner Nutzung hielt der Akku locker zwei Tage durch, gelegentlich sogar drei Tage. In etwa genauso viel wie bei meinem Z.
Positiv ist auf jeden fall, dass das Gerät bei 0 % sich ausschalten und man es sofort wieder einschalten kann sobald es am Strom hängt.
Leider ist der Akku jedoch nicht austauschbar.

Leistung
Was die technischen Daten angeht, so kann das Acer auf jeden fall mit dem Z mithalten. In der Praxis gibt es jedoch Abweichungen. Den schon allein beim Wischen im App-Drawer hatte ich leichte Ruckler. Spiele wie Asphalt 8 und Little Inferno steckt es jedoch locker weg. Ich hatte sogar das Gefühl, das Little Inferno ein Tick besser lief als das Z. Leider wird das Acer recht schnell warm. Zehn Minuten telefonieren reichten schon aus und die Wärme wurde „störend“.
Laut Acer selbst, soll das Liquid E3 fürs Gaming gemacht sein. Gut, ich bin jetzt nicht so der Hardcore-Zocker. Aber für Gelegenheitsspiele reicht es auf jeden fall aus. Auch surfen funktioniert schnell genug.

image

Sound und Video
Der Sound des Acer ist an sich ganz gut. Jedoch sollte man nicht unbedingt die Lautstärke auf Maximal stellen. Denn dann kommt es schnell zu „Kratzern“ im Sound. Bei Anrufen konnte ich auf jedenfall meinen Gesprächspartner klar und deutlich hören. Ich denke da wird es zum Z kaum unterschiede geben. Aber mir wurde gesagt das ich etwas Dumpfer klinge.
Videos konnten ohne Probleme und Ruckelfrei abgespielt werden.

Design und Verarbeitung
Bei dem Material setzt Acer hier auf Kunststoff. Soll aber nicht heißen dass es deshalb zu billig wirkt. Das Acer sitzt gut in der Hand und ist etwas leichter als das Z. Obwohl das Z und das Acer fast gleich groß sind, wirkt das Acer deutlich kleiner und runder. Vom Display sind oben und unten fette Spalten, für die Lautsprecher. Sieht zwar stylisch aus, mit dem Rot, jedoch ist es leider ein riesiger Dreckfänger.
Unterhalb des Smartphones sitzt der MicroUSB Stecker, find ich persönlich etwas unpraktisch da unten. Aber man kann sich daran gewöhnen. Auf der oberen Seite hingegen findet man den An-/Aus-Schalter und den Klinkenstecker für Kopfhörer. Links oben sind die MicroSim Karten hinter zwei Laschen versteckt. Die MicroSD (ebenfalls hinter einer Lasche) und die Laut-/Leiser-Wippe findet man auf der rechten Seite. Zwar schön das die Karten hinter Laschen verborgen sind, aber ich finde das die Laschen etwas zu schwer sitzen. Um diese zu öffnen muss man stark friemeln.
Eine Besonderheit des Acers ist der AcerRAPID. Das ist eine Taste auf der Rückseite, quasi ein QuickButton. Drückt man einmal kurz darauf startet sich eine App nach Wahl (kann man einstellen), drückt man länger darauf so startet die Kamer. Etwas unpraktisch, wenn das Acer im Ruhemodus ist und man drückt den Button, dann geht das Display an und übergeht den Sperrbildschirm.

image

image

image

image

image

image

Konnektivität
Mit Bluetooth hatte ich beim ersten Versuch ein paar Probleme. Acer wollte unbedingt zuerst paaren, dann ging alles. Danach funktionierte jegliche Verbindungsversuche auch einwandfrei. Leider konnte ich keine Geräte wie die Sony Smartwatch 2 mit dem Acer koppeln. Zwar konnte eine Bluetooth Verbindung hergestellt werden. Aber in der App „Smart Connect“ taucht das Gerät nicht mehr auf.
Der WLAN Empfang kann ungefähr mit dem meines Z mithalten. Obwohl ich ca. drei Meter vom Router entfernt sitze, fehlt ein Strich. Aber ansonsten ist die Verbindung ausreichend.
Vom Mobilempfang her konnte ich keine Einbußen feststellen. Ich würde sogar sagen, dass der Empfang ein wenig besser ist als beim Z. Wir wohnen hier in einem leichten Funkloch, also Mobilempfang ist hier von Haus aus nicht gerade gut. Während das Z sehr oft Abbrüche hat, hab ich beim Acer immer ein paar Striche gesehen.
Den GPS Empfang konnte ich nur über meine eigene App testen. Bei dieser hat das Acer jedoch einen hervorragenden Job geleistet. Im Gebäude hat es schlecht die Satelliten gefunden, aber außerhalb ging alles recht schnell.

Dual Sim
Dieses Feature hat mich an dem Acer am meisten interessiert. Ich hatte noch nie ein Dual Sim Handy in der Hand und hab mich immer gefragt, wie alles geregelt wird.
Interessant war, dass man bei einem Neustart von beiden Sim Karten die PIN eingeben muss. So gesehen ist das sogar logisch. Bei dem Internet kann man sich jedoch nur für eine Sim entscheiden oder ganz ausschalten. Schön wäre vielleicht gewesen, wenn die eine Sim zu schlechten Empfang hat, dass sich dann die zweite einschaltet. Ob das so nun technisch umsetzbar ist, weiß ich nicht. Aber so wäre es schön gewesen ;) Bei SMS versenden konnte man einstellen (indem man die Statusleiste herunterzieht) ob man von Sim1 oder Sim2 versenden möchte. Oder die dritte Möglichkeit: Man wird jedes Mal gefragt. Das fand ich wiederrum gut. Allerdings wurde ich bei den Anrufen skeptisch. Ich hatte mein Telefonbuch in den Telefonspeicher eingerichtet, also hätte ich erwartet dass auch die Telefonnummer geteilt werden. Jedoch wurde immer nur die erste Sim genutzt (die Sim, die bei der Telefonbuch Einrichtung im Gerät war). Leider hab ich auch nirgendwo eine Einstellung gefunden.
Ansonsten gibt es zwei Empfangsbalken neben der Batterieanzeige. Diese sind Farblich gekennzeichnet. Man kann seinen Sim Karten auch eigene Namen zuweisen.

Fazit
An sich bin ich sehr zufrieden mit dem Acer. Zwar könnte man die Dual Sim Funktion noch etwas verbessern, aber man kann das Acer recht gut bedienen. Abgesehen von den aufdringlichen Farben wird man nicht zu sehr zugemüllt mit irgendwelchen Sinnlosen Apps. Auch die Leistung hat mich positiv überrascht.
Meiner Meinung nach, ist das Acer Liquide E3 plus ein solides Smartphone. Es ist wesentlich günstiger als so manches High-End Phone und kann von der Leistung her mit einigen dieser High-End Geräte gut mithalten. Dazu bietet es noch Dual Sim an.
Aber auch wenn mit das Acer wirklich gut gefallen hat, wird es nicht mein Z ersetzen können. Dazu bin ich einfach zu sehr ein Sony Fan ;)

Sony Xperia Z3 (Stock, 6.0.1)
Sony Xperia Z3 Tablet Compact (Stock, 5.1.1)
Sony SmartWatch 2 (aktuelle FW)

Fitbit Charge HR
Microsoft Lumia 550

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

09.06.2014, 10:43:05 via App

Hi,

Vielen Dank für den Test!

Zum Dual SIM. Wie bei den SMS kannst Du im SIM Management auch für die Telefonie auswählen, über welche Karte die Gespräche laufen sollen oder ob Du bei jedem Anruf gefragt werden willst.

Du kannst auch im Telefonbuch für jeden Kontakt eine der beiden SIM Karten definieren.

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.656

09.06.2014, 10:50:10 via App

Cooler Bericht:)

*×Honor 8 ×ipod touch 4 (×HTC one mini ×Samsung Galaxy S4 mini ×Motorola Moto E 2015 ×Huawei P8 lite ×Moto X Play) *

Antworten
  • Forum-Beiträge: 256

09.06.2014, 10:54:41 via Website

@Carsten, danke für deine Informationen.
Das die Einstellung in der Simkartenverwaltung zu finden ist, hast du vollkommen recht. Obwohl ich mir die Einstellungen unter die Lupe genommen hatte, schein ich das gekonnt ignoriert zu haben. ^^ Da bin ich ja früh dass es doch so leicht auszuwählen ist. Aber bei den Kontakten hab ich nach wie vor keine solcher Einstellung gefunden.

@Matthias Danke :)

Sony Xperia Z3 (Stock, 6.0.1)
Sony Xperia Z3 Tablet Compact (Stock, 5.1.1)
Sony SmartWatch 2 (aktuelle FW)

Fitbit Charge HR
Microsoft Lumia 550

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

09.06.2014, 11:19:55 via App

Arisha Kyoko

Aber bei den Kontakten hab ich nach wie vor keine solcher Einstellung gefunden.

Kontakt öffnen, Menü öffnen und "SIM Karte verknüpfen" wählen.

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

09.06.2014, 22:26:51 via Website

Hallo. Habe gesehen das hier das schwarze getestet wurde.... Gibt es oben neben dem ein und aus Schalter beim drücken auch ein knarzen von sich? Hatte 2 silberne und beide gingen zurück...... Ist das schwarze glatt oder eher gummiert? Danke für eine schnelle Antwort ;)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 256

10.06.2014, 01:56:41 via Website

Raphael Rehberger

Hallo. Habe gesehen das hier das schwarze getestet wurde.... Gibt es oben neben dem ein und aus Schalter beim drücken auch ein knarzen von sich? Hatte 2 silberne und beide gingen zurück...... Ist das schwarze glatt oder eher gummiert? Danke für eine schnelle Antwort ;)

Hallo, Ich hab kein Knarzen bei den Tasten gemerkt. Das Schwarze ist mehr so Matt. Nicht wirklich Glatt und gummiert ist es auch nicht.

Sony Xperia Z3 (Stock, 6.0.1)
Sony Xperia Z3 Tablet Compact (Stock, 5.1.1)
Sony SmartWatch 2 (aktuelle FW)

Fitbit Charge HR
Microsoft Lumia 550

Antworten

Empfohlene Artikel