Meine Woche mit dem Acer Liquid E3 Plus

  • Antworten:18
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 13

01.06.2014, 19:40:51 via Website

Zunächst möchte ich mich an dieser Stelle herzlichst bei AndroidPIT und Acer bedanken. Es war eine sehr tolle Aktion und hoffentlich nicht die letzte dieser Art.

Hinweis: Hin und wieder werde ich das Acer Liquid E3 Plus mit meinem bisherigen Smartphone - Samsung Galaxy S3 - vergleichen.

Doch nun zu meinem Testbericht:

1) Lieferumfang

Das Smartphone kommt in einer hübschen Verpackung daher, die an manchen Stellen leicht texturiert ist. Darin enthalten ist natürlich das Gerät, In-Ear-Kopfhörer, Bedienungsanleitungen und ein aus zwei Teilen bestehendes Ladegerät (Netzstecker + Lade- bzw. Datenkabel).

2) Design, Optik, Haptik und Verarbeitung

Mir wurde die silberne Version zur Verfügung gestellt. Das Design macht auf mich einen edlen Eindruck und die Verarbeitung wirkt sehr hochwertig. Die flache und kantige Bauweise gefällt mir sehr gut und ist eine nette Abwechslung zur eher rundlichen Bauform des Samsung Galaxy S3. Die Front ist in einem tiefen Schwarz gehalten, wobei der Rahmen an Klavierlack erinnert. Ober- und unterhalb des Displays befinden sich jeweils die Hörmuschel und der Lautsprecher im identischen und ansprechenden, weinroten Design. Sie sind sehr schmal und etwas abgesenkt, was jedoch den Nachteil hat, dass sich schnell Staub darin absetzt, den man nur schwer wieder heraus bekommt. In der Mitte des oberen Bereichs steht das Acer-Logo. Links davon ist der „Selfie-Blitz“, rechts davon Näherungs- und Lichtsensor, sowie eine 2 Megapixel Front-Kamera.

Acer setzt beim Liquid E3 Plus nicht auf On-Screen Tasten, sondern - ähnlich wie Samsung – auf beleuchtete Touch-Sensoren ( v.l.n.r „Zurück“, „Home“ und „zuletzt aufgerufene Anwendungen, sowie Acer-eigene Funktionen (wie z. B. eine Notiz- oder Taschenrechnerfunktion“ )).

Am oberen Rand befinden sich links die Sleep&Wake-Taste (welche m.E. für Rechtshänder etwas schwer zu erreichen ist) und der 3,5mm-Klinkeneingang. Am rechten Rand findet man die Lautstärke-Wippe sowie einen Micro-SD-Kartenslot für Karten bis max. 32 GB. Am linken Rand dann die zwei SIM-Karten-Slots (Micro-SIM). Am unteren Rand lediglich der Micro-USB-Eingang. Auf der Rückseite befinden sich eine 13 MP Kamera, eine Blitz-LED, ein weiteres Mikrophon zur aktiven Geräuschunterdrückung, ein weiteres Acer-Logo sowie der sog. Acer-Rapid-Knopf, auf den ich jedoch erst später zurückkommen werde. Alle Knöpfe haben einen sehr guten und soliden Druckpunkt und nichts wackelt.

Weiterhin hat Acer eine sehr elegante Lösung gefunden, die CE-Kennzeichnung, die Modell-Nr., etc. aufzubringen. Sie sind nämlich nur in einem bestimmten Blickwinkel erkennbar und verhunzen nicht das Design.

Bei meinem Gerät war ab Werk jedoch der Display-Rahmen im unteren linken Bereich aus der Fassung gesprungen. Mit starkem Druck rastete er aber wieder ein. Trotzdem sollte man bei der Produktion besser darauf achtgeben, dass alle Teile ordnungsgemäß miteinander verbunden sind.

Die Rückseite besteht aus einem matten, leicht gummierten Plastik wodurch Fingerabrücke nicht bzw. kaum sichtbar werden. Das Gerät liegt im direkten Vergleich zum SGS3 besser in der Hand und man kann es größtenteils mit mittelgroßen Händen einhändig bedienen. Nach meinem Geschmack hätte man die Rückseite aber noch stärker gummieren können, damit es noch rutschsicherer ist.

3) Performance

Das Acer Liquid E3 Plus lässt sich flüssig bedienen und startet Anwendungen zügig. Die Boot-Zeit ist jedoch schon etwas langwierig.

Gaming-Freunde, die gerne grafikintensive Spiele zocken möchten, werden mit dem Gerät jedoch eher wenig Freude haben. Folgende Spiele habe ich getestet:

• Geometry Dash - (m.E. wenig grafikintensiv) läuft nicht sehr rund.
• Modern Combat 4: Zero Hour – läuft erstaunlicher Weise ohne Probleme
• Riptide GP2 – ist spielbar. Der Spielfluss ist jedoch auch hier nicht sehr rund und wird durch Wassereffekte (Wasser „spritzt“ gegen den Bildschirm) zusätzlich gebremst.
• Asphalt 8: Airborne – unspielbar, durch zu viele Ruckler.
• Squarge – keinerlei Probleme
• Quizduell – Animationen wirken auf mich flotter als bei meinem Samsung Galaxy S3.

Auch der „Game-Booster“ der App „Clean Master“ konnte die Spiele nicht flüssiger laufen lassen. Für die meisten Spiele wird die Leistung des E3s aber sicherlich ausreichen.

Der Akku hat eine eher geringe Kapazität von 2000mAh. Dies reicht mir leider nicht aus, um sorgenfrei durch den Tag zu gehen. Weiterhin lässt er sich nicht austauschen. Für mich ein klarer Minuspunkt.

Hier noch Testergebnisse zweier Benchmarks:

Quadrant Standard Benchmark:

Links Samsung Galaxy S3, rechts Acer Liquid E3 Plus

image User uploaded photo

AnTuTu Benchmark:

Links Samsung Galaxy S3, rechts Acer Liquid E3 Plus

User uploaded photo User uploaded photo

4) Besonderheiten

• Positiv überrascht bin ich vom Sound des Liquid E3 Plus. Die mitgelieferten In-Ear-Kopfhörer im Zusammenspiel mit dem DTS Studio Sound (mit guten EQ-Einstellmöglichkeiten) lassen die Herzen der Tonfetischisten höher schlagen. Musikhören macht mit dem Gerät sehr viel Spaß. Satte Bässe und knackige Höhen. Daumen hoch! Die Lautsprecher des Geräts sind (wie bei fast allen Smartphones) zum Musikhören aber eher ungeeignet. Musik ist auf höchster Lautstärke immer noch sehr leise und es klingt blechern. Klingel- und Signaltöne hingegen klingen sehr ausgewogen. Auch die Sprachqualität beim Telefonieren konnte überzeugen.

• Weiterhin gefällt mir, dass man das Display mit einer Wischgeste nach oben aufwecken oder z. B. mit einer „Z-Geste“ den Musikplayer starten kann. Eine gute Alternative zur "Knock-Funktion", wie z.B. beim LG G2. Zusammen mit einer App wie „Screen Off and Lock“ muss man dann theoretisch keinerlei Knöpfe mehr betätigen, um das Gerät zu sperren bzw. zu entsperren. In der Praxis funktioniert das Aufwecken meist leider erst beim zweiten oder dritten Versuch. Vielleicht wird diese Funktion durch ein Systemupdate verbessert.

• Auf der Rückseite des Acer Liquid E3 Plus findet man einen zusätzlichen Knopf, um den sog. „Rapid-Mode“ zu aktivieren. Durch längeres Drücken kann die Kamera-Applikation gestartet werden, durch kurzes Drücken kann man eine zuvor festgelegte App starten (z. B. Musikplayer-App). In einer App wie beispielsweise "Google Play Music" kann man durch Drücken des Rapid-Knopfes Musik starten und anhalten. Weiterhin kann man damit das Smartphone aufwecken, Anrufe entgegen nehmen und Gespräche beenden.

• Ein wenig missglückt finde ich die hochangepriesene Selfie-Cam. Die Frontkamera liefert m. M. nach schlechte Bilder und ist sehr träge. Bei schnelleren Bewegungen wackeln Gesichter wie Wackelpudding und Bilder rauschen sehr stark.

• Acer packt das Smartphone - im Gegensatz z.B. zu Samsung - nicht zu voll mit unnötigen Hersteller-Apps. Die vorinstallierten Apps sind durchaus zu gebrauchen, wie z. B. Acer Cloud, Power Save, Polaris Office oder einen Task Manager. Schön finde ich auch, dass die Swype-Tastatur bereits vorinstalliert ist. Das System ist nicht überladen und von 16 GB internem Speicher sind knapp 12 GB nutzbar. Wem das nicht ausreicht hat immer noch die Möglichkeit eine Micro-SD-Karte bis max. 32 GB einzustecken.

• Weiterhin bietet das Acer Liquid E3 plus einen „Schnellmodus“ in dem man das Gerät für unterschiedliche Zielgruppen optimieren kann. Es gibt beispielsweise einen Senioren- und einen Kindermodus, der die Funktionen des Gerätes auf ein Minimum reduziert und somit für eine erleichterte Bedienung sorgt.

5) Kamera

Die Hauptkamera des Liquid E3 macht gute Bilder. Im direkten Vergleich zum SGS3 sind Bilder farbintensiver aber jedoch auch weniger detailliert (wenn man z.B. die jeweiligen Hintergründe vergleicht). Vergrößert man geschossene Bilder bleiben sie beim SGS3 länger scharf. Die Kamera des Liquid E3 macht bei schwachem Licht ausreichend helle Bilder. Sie sind sogar heller als man das selbst mit eigenen Augen wahrnimmt, fangen aber an zu rauschen.

image

image

image

image

Die Frontkamera konnte mich leider nicht überzeugen. Die Bilder sind wenig detaillreich und verwackeln sehr schnell. Hier mal ein Selfie meines Hundes Oskar :D

image

Fazit:

Das Acer Liquid E3 Plus ist ein schönes Smartphone, das den meisten Ansprüchen gerecht werden sollte. Es kann m.E. jedoch nicht mit dem Samsung Galaxy S3 mithalten, obwohl dies ja nun auch schon (zumindest in der Technikwelt) stark gealtert ist. Die Oberklasse von gestern ist also nicht unbedingt die Mittelklasse von heute.

Müsste ich mich heute zwischen dem Samsung Galaxy S3 und dem Acer Liquid E3 Plus entscheiden, würde mein Wahl ganz klar auf das S3 fallen. Das Acer- übertrifft das Samsung-Gerät in den Bereichen Sound, Sprachqualität, Design und Dual-Sim-Funktion. Des Weiteren hat Acer Android 4.4 KitKat für das E3 Plus angekündigt, wohingegen S3-Nutzer hier leer ausgehen. Das S3 bietet jedoch eine bessere Gesamt-Performance, ein farbintensiveres und stromsparenderes Super AMOLED-Display, einen stärkeren und austauschbaren Akku, NFC und eine hervorragende Kamera. Die Geräte befinden sich z. Z. etwa auf einem gleichhohen Preisniveau. Wer also auf die Dual-Sim-Funktion und auf die aktuellste Android-Version verzichten kann, sollte eher zum Samsung Galaxy S3 greifen.

Zusammenfassung: Acer Liquid E3 Plus

Pro

  • Design
  • Verarbeitung
  • Bedienung
  • Sound (mit Kopfhörern) und Sprachqualität
  • Schlankes Android + vorinstallierte Apps
  • Front-LED
  • Dual-SIM
  • Rapid-Button

Contra

  • Frontkamera
  • Kein NFC
  • Kein austauschbarer Akku
  • Hörmuschel und Lautsprecher staubanfällig

Dies war mein erster Testbericht überhaupt und ich hoffe er war informativ und hat euch gefallen. Solltet ihr weiterhin Fragen haben stehe ich euch selbstverständlich zur Verfügung. Des Weiteren würde ich mich auch über ein konstruktives Feedback freuen.

— geändert am 02.06.2014, 11:20:11

Greta84BoxTechnikriese

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

01.06.2014, 20:07:12 via Website

Hallo Daniel,

zwei Sachen:

  • Front LED Blitz: Der funktioniert natürlich auch mit der normalen Kamera App. Du musst nur den Modus (oben rechts) wechseln, der Blitz funktioniert nur im Normalmodus der Kamera-App, nicht im Motivmodus.

  • Beim Acer Rapid Button startet nicht das zweifache Drücken die Lieblings-App, sondern ein einfaches Drücken.

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 34.457

01.06.2014, 20:08:47 via App

Supi, sehr schöner Bericht 👌

L.G. Erwin
..................
Wissen ist Macht. Nichts wissen macht nichts.
Wer einen Rechtschreibfehler findet darf ihn behalten.
Am Ende wird alles gut. Und wenn es nicht gut ist, ist es nicht das Ende.
Hat dir mein Beitrag gefallen? Dann würde ich mich über ein Danke freuen.
(cool)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20.734

01.06.2014, 20:10:48 via App

Kann mich meinen Vorrednern nur anschliessen!
Gut gemacht

— geändert am 01.06.2014, 20:11:57

Don't turn your back, don't look away. And don't Blink . Blink and you're dead.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.656

01.06.2014, 20:12:19 via App

Ich auch :) suuuuppppeeerrr :)
LG Matthias:)

*×Honor 8 ×ipod touch 4 (×HTC one mini ×Samsung Galaxy S4 mini ×Motorola Moto E 2015 ×Huawei P8 lite ×Moto X Play) *

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.159

01.06.2014, 20:14:30 via Website

Sehr schöner Bericht! :)
Das mit der Fassung des Displays ist aber schon merkwürdig.
Sehr schön finde ich die Details bei den Spielen, da ich nicht soooo umfangreiche Spiele getestet habe, ist es sehr gut zu wissen, was das E3 plus packt.

Grüße

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 14.850

01.06.2014, 21:40:42 via App

Prima, auch ein sehr guter Testbericht! :)

Viele Grüße, Andi

☞ Bist Du einsam und allein? Sprüh' Dich mit Kontaktspray ein! ☜

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 691

01.06.2014, 21:55:14 via Website

Super Bericht. Gut auch, dass hier nicht nur gelobt wird, sondern du die Sache- trotz Geschenk- kritisch betrachtest.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 13

02.06.2014, 01:00:57 via Website

Carsten M.

Hallo Daniel,

zwei Sachen:

  • Front LED Blitz: Der funktioniert natürlich auch mit der normalen Kamera App. Du musst nur den Modus (oben rechts) wechseln, der Blitz funktioniert nur im Normalmodus der Kamera-App, nicht im Motivmodus.

  • Beim Acer Rapid Button startet nicht das zweifache Drücken die Lieblings-App, sondern ein einfaches Drücken.

Herzliche Grüße

Carsten

Danke für den Hinweis Carsten! :-)

Ich habe überall nach dem "Front-Blitz-Anschalter" gesucht...nur da nicht.

Wenn man den Rapid-Knopf zweimal drückt und eine App wie Google Play Music darauf eingestellt hat, startet die App und gleichzeitig die Musik. Also einmal drücken = z.B. Starten der Musikplayer-App; erneutes Drücken Abspielen der Musik; weiteres Drücken Anhalten der Musik. Habe mich ein wenig unklar ausgedrückt.

Habe den Bericht korrigiert! :-)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

02.06.2014, 05:40:10 via App

Hi Daniel,

Daniel H.

Wenn man den Rapid-Knopf zweimal drückt und eine App wie Google Play Music darauf eingestellt hat, startet die App und gleichzeitig die Musik. Also einmal drücken = z.B. Starten der Musikplayer-App; erneutes Drücken Abspielen der Musik; weiteres Drücken Anhalten der Musik. Habe mich ein wenig unklar ausgedrückt.

Das sind zwei verschiedene Funktionen.

  1. Beim einfachen, kurzen Drücken des Rapid Buttons startet die Lieblings App. (muss kein MP3 Player sein!)

  2. Wenn ein MP3 Player läuft, lässt sich mit der Rapid Taste die Musik starten und stoppen (egal, ob der MP3 Player über den Button gestartet wurde oder nicht).

Übrigens, der Vollständigkeit halber: es gibt noch eine weitere Funktion der Taste: Bei eingehenden Telefonaten kann das Gespräch angenommen und aufgelegt werden.

Herzliche Grüße

Carsten

— geändert am 02.06.2014, 05:40:37

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 13

02.06.2014, 09:42:31 via App

Das sind zwei verschiedene Funktionen.

  1. Beim einfachen, kurzen Drücken des Rapid Buttons startet die Lieblings App. (muss kein MP3 Player sein!)

  2. Wenn ein MP3 Player läuft, lässt sich mit der Rapid Taste die Musik starten und stoppen (egal, ob der MP3 Player über den Button gestartet wurde oder nicht).

Übrigens, der Vollständigkeit halber: es gibt noch eine weitere Funktion der Taste: Bei eingehenden Telefonaten kann das Gespräch angenommen und aufgelegt werden.

Herzliche Grüße

Carsten

Hallo Carsten,

zu 1. - Ich habe lediglich mögliche Funktionen des Rapid-Knopfes am Beispiel des MP3-Players erklären wollen. Dass das nicht die einzige Funktion dieses Knopfes ist habe ich m.M. nach durch den Zusatz "z.B." kenntlich gemacht.

zu 2. - Das habe ich so auch nicht behauptet.

— geändert am 02.06.2014, 10:04:52

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

02.06.2014, 10:22:47 via Website

Hi Daniel,

alles gut, war nur zur Erläuterung der Funktionalität.

Dein Text ist diesbezüglich so korrekt.

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.159

02.06.2014, 10:53:41 via Website

Übrigens, der Vollständigkeit halber: es gibt noch eine weitere Funktion der Taste: Bei eingehenden Telefonaten kann das Gespräch angenommen und aufgelegt werden.

:-O

Das wusste ich ebenfalls noch nicht... herrje, was ein einzelner Knopf doch alles kann :D - aber ich glaube ich könnte mich auch nciht dran gewöhnen so meine Gespräche anzunehmen ;) aber gut zu wissen - gibt es denn sonst noch versteckte tricks Carsten?
Ich habe am Wochenende auch mal diese "Drehen um zu wecken" funktion getestet, ist auch recht nett, zerrt aber ein wenig am Akku.

Grüße

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

Greta84Box

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

02.06.2014, 11:01:29 via Website

Lars B.

Das wusste ich ebenfalls noch nicht... herrje, was ein einzelner Knopf doch alles kann :D - aber ich glaube ich könnte mich auch nciht dran gewöhnen so meine Gespräche anzunehmen ;) aber gut zu wissen - gibt es denn sonst noch versteckte tricks Carsten?

Float Caller mal aktiviert?

Finde ich auch sehr praktisch...

Ansonsten - auch versteckt, und leider standardmäßig deaktiviert: A-GPS und EPO für erheblich besseres GPS. Zumindest A-GPS muss man aktivieren, dann macht das GPS auch Spaß...

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 13

08.06.2014, 14:31:48 via Website

Greta84Box

Sehr schöner Bericht und süßer Hund, hehe!

Hehe...danke :) Danke auch an alle anderen für das positive Feedback

Antworten

Empfohlene Artikel