Druckempfindlicher Touchscreen UND Android?

  • Antworten:23
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 9

29.05.2014, 23:43:23 via Website

Hallo,

ich versuche es kurz zu machen:

  1. Ich habe mir überlegt auf Threema zu wechseln, weil mir Whats App nicht mehr in den Kram paßt.

  2. Mein Handy kann kein Threema (Nokia 5230), weil es kein Android Handy ist.

  3. Kauf eines neuen Handys? Es soll einen druckempfindlichen (z.B. resistiven) Touchscreen haben, da ich mit meinem Fingernägeln und mit nichts anderem Tippen will;).

Welches Handy schlagt ihr mir also vor?

Danke im Voraus!!!

Lila

— geändert am 29.05.2014, 23:55:24

Antworten
  • Forum-Beiträge: 22.353

29.05.2014, 23:46:35 via Website

Hallo und herzlich willkommen bei uns im Forum :)

Ich habe deinen Thread mal in unsere Kaufberatung verschoben, da passt er etwas besser...

bitte bearbeite doch nochmal etwas deinen Threadtitel, damit andere User besser erkennen können, worum es hier geht. Hierfür einfach unter deinem ersten Beitrag auf "Bearbeiten" drücken, dann kannst du oben noch mal den Titel anpassen.

Danke :)

Viele Grüße,
Andy


OnePlus 3 (Resurrection Remix 5.8.2)
LG G Watch

Regeln | unsere Mods & Admins

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 1.417

30.05.2014, 01:02:29 via App

Touchscreens heutzutage kann man nicht mit den Nägeln bedienen. Es gibt eine Touchscreen Art mit der es geht die ist aber veraltet.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 59

30.05.2014, 01:20:44 via Website

Was du suchst nennt sich kapazitiver Touchscreen, aber wie @Nexus Android schon gesagt hat: Neuere Modelle oder Modelle auf den Threema laufen würde, gibt es glaube nicht. Da musst du wohl entweder in der Bedienung umdisponieren oder bei WhatsApp bleiben. :)

— geändert am 30.05.2014, 01:21:10

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 9

30.05.2014, 01:29:56 via Website

Diese... entwickeln wieder voll am Kunden vorbei... Wäre auch mal intelligent nen klappbares Smartphone zu entwickeln, damit nicht ständig die Displays beschädigt werden, aber der Kunde soll sich gefälligst an den Markt anpassen und nicht umgekehrt...

Egal, könnt ihr ja nix für, also weiter im Text:

Was ist, wenn ich was Größeres nehme? Ich mein jetzt kein Tablet, sondern diese Zwischendinger. Gibts da irgendeines, was nicht nur bedienerfreundlich sondern auch androidfahig ist?

— geändert am 30.05.2014, 01:30:44

Antworten
  • Forum-Beiträge: 59

30.05.2014, 01:34:26 via Website

Was ist, wenn ich was Größeres nehme? Ich mein jetzt kein Tablet, sondern diese Zwischendinger. Gibts da irgendeines, was nicht nur bedienerfreundlich sondern auch androidfahig ist?

Was meinst du damit? Du musst dir doch nur eins aussuchen auf dem Android läuft und da gibt es viele große Geräte.

  • HTC One Max
  • Sony Xperia Z Ultra
  • Samsung Galaxy Note 3
  • usw...

...jedes für sich ein tolles Gerät, du musst dich nur entscheiden. Dafür kannst du dir ja Reviews anschauen oder dich hier auf AndroidPit umschauen, hier solltest du auch Informationen zu den Geräten finden.

In diesem Sinne,

Timmy

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 9

30.05.2014, 01:38:55 via Website

Ich steh nicht auf groß ich steh auf druckempfindliche (z.B. resistive) Touchscreens.
Wenn ich dafür in den sauren Apfel beißen und ein übergroßes Handy kaufen und rumschleppen muß, dann ist das halt so.

Ich weiß leider nicht, wie diese Zwischengrößen heißen, sind kleiner als Tablets aber größer als nen normales Smartphone.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 59

30.05.2014, 01:45:02 via Website

Diese Kategorie von Smartphones nennt man Phablet.
Aber ich finde nicht, dass du dich deswegen mit einem riesen Klopper herum quälen musst.
Ich sehe jeden Tag Frauen mit langen Fingernägeln und die kommen selbst mit einen iPhone klar.
Alles eine Sache der Übung. :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 756

30.05.2014, 01:46:00 via App

Lila

Diese... entwickeln wieder voll am Kunden vorbei... Wäre auch mal intelligent nen klappbares Smartphone zu entwickeln, damit nicht ständig die Displays beschädigt werden, aber der Kunde soll sich gefälligst an den Markt anpassen und nicht umgekehrt...

Keine Sorge der Markt orientiert sich schon am Kunden :)

Du suchst einen"resistiven" (=druckempfindlich) Touchscreen - in Smartphones sind aber zum Glück "kapazitive" Touchscreens eingebaut welche mit elektrischen Feldern arbeiten. Grob gesagt wird beim Resistiven ein mechanischer Kontakt hergestellt, sodass ein Stromfluss zustande kommt während beim Kapazitiven das elektrische Feld gemessen wird (der Fingernagel hat z.B. kein Feld). Dadurch, dass es beim Kapazitiven zu keiner echten Berührung der Kontakte kommt ist diese Technik viel genauer und schneller!

Zum Glück sind wir in Zeiten von Gorilla Glas und Dragontail wo keine Klapphandys mehr notwendig sind...

Sorry für den langen (OT-) Text aber diese Vorwürfe konnte ich so nicht stehen lassen :)

..wenn du noch genauere Auskunft zu den Screen-Techniken möchtest kann ich es gerne noch detailierter erklären

Antworten
  • Forum-Beiträge: 59

30.05.2014, 01:46:52 via Website

Oh, da habe ich die beiden Arten verwechselt, das tut mir leid.

— geändert am 30.05.2014, 01:49:23

Antworten
  • Forum-Beiträge: 756

30.05.2014, 01:50:17 via App

Timmy D.

Und jedes aktuelle Smartphone hat ein resistives Touchscreen, da sehe ich jetzt auch nicht da Problem.
Aber diese Art von Touchscreens erkennen deine Fingernägel nicht.

Sorry du meinst wohl kapazitiv! Resistive Screens reagieren sehr wohl auf Fingernägel oder Plastikeingabestifte!

Edit: Hast du eh gerade gemerkt :)

— geändert am 30.05.2014, 01:50:46

Antworten
  • Forum-Beiträge: 59

30.05.2014, 01:52:00 via Website

Ja, ich hatte es falsch im Hinterkopf. :D
Aber ich bleib dabei, es geht auch mit kleinen Display und Fingernägeln. :)

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 9

30.05.2014, 02:04:39 via Website

Zum Glück sind wir in Zeiten von Gorilla Glas und Dragontail wo keine Klapphandys mehr notwendig sind...

Auch OT, aber wenn du schon, dann ich auch;):

Weitere Vorteile von Klapphandys:

  1. Wenn du es zuklappst kannst du sicher sein, daß aufgelegt ist. Ich arbeite viel mit Kunden, die mich anrufen und du glaubst garnicht wieviele Leute es gibt, die nicht in der Lage sind ihr Smartphone aufzulegen...
  2. Es könnte alles wieder viel kleiner sein und bei der Bedienung trotzdem großflächig. Nintendo schafft es auch zwei Displays in einem klappbaren System zu verwursten, warum sollte das bei Smartphones nicht auch gehn? Groß im Gebrauch, klein in der Aufbewahrung. Da hätte jeder Kunde was davon! Aber wir sind leider (noch?!) in der Phase: "Seht her ich hab ein RIESEN Telefon. Bin ich nicht geil?!"

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 9

30.05.2014, 02:07:26 via Website

Dadurch, dass es beim Kapazitiven zu keiner echten Berührung der Kontakte kommt ist diese Technik viel genauer und schneller!

Ich hab nen uralten Nokiaklopper. Das Teil schreibt so schnell, wie ich tippe und ich behaupte mal ich tippe schnell mit zwei Fingern. Das ist noch ein resistives Display, also hab ich nichts von diesem "schneller".

— geändert am 30.05.2014, 02:10:04

Antworten
  • Forum-Beiträge: 756

30.05.2014, 02:20:49 via App

1.) Sorry wenn manche Personen nicht fähig sind mit Smartphones umzugehen - da trifft einen Hersteller wohl keine Schuld

2.) Große Displays haben (Achtung: nur meine pers. Meinung) viele Vorteile - hab momentan 5" und mein nächstes Gerät wird 5,5" haben
...wenn man sich an die Größe gewöhnt hat, dann will man nichts Kleineres mehr

3.) Beim Tippen merkt man die Geschwindigkeit auch nicht :)
Die Unterschiede bemerkt man hauptsächlich bei fließenden Bewegungen und kleinen Schaltflächen bei techn. anspruchsvollen Apps

Schau dir einfach mal ein paar 4,7 bis 5 Zoll Geräte an (eventuell haben Verwandte/Freunde ja ein 5" Zweitgerät?) und teste ob du damit zurecht kommst - bald wirst du nichts Kleineres mehr wollen :)

— geändert am 30.05.2014, 02:41:31

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 9

30.05.2014, 02:41:51 via Website

Ich kann mir sehr wohl einen abkämpfen und trotz eingeschränkter Sicht, weil Fingernagel+Finger riesig (ca 2x3cm Fläche bis zum ersten Gelenk), versuchen eine Taste zu treffen. Die Spitze meines Nagels (nichtmal ein Quadratmillimenter!) wäre viel präziser auch für "kleine Schaltflächen". Außerdem ist das Tippen mit der Spitze des Nagels ergonomischer, als die Nutzung der Fingerfläche... Es nervt mich halt, daß von den Herstellern keiner mitdenkt und automatisch davon ausgegangen wird, daß ich mit der Haut tippen möchte (abgesehen von Fingernägeln gibt es auch Leute mit Handprothesen, die auch keine leitende Oberfläche haben...).

Ich sag überhaupt nichts gegen große Displays (auch wenn dann der hinter mir im Bus besser mitlesen kann;)), aber ich hab keine Lust so was Großes mit mir rumzutragen. Ob ich das nun zusammenrolle, falte oder klappe ist mir eigentlich egal, aber es sind nur die Protzgeräte im Einsatz, obwohl die Technologie schon da wäre und mit etwas Entwicklungsarbeit uns alle glücklicher machen könnte.

P.S.: Ich möchte mit meinem Telefon eigentlich auch nicht mehr als Telefonieren und mit Leuten Textnachrichten, Bilder, Videos und Sounds austauschen.

P.P.S: Und ich sags nochmal: "Kundenfreundlich" bedeutet, daß das Produkt an mich angepaßt wird und nicht daß ich mich an das Produkt anpassen muß.

— geändert am 30.05.2014, 02:48:15

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 453

30.05.2014, 06:33:57 via App

warum kaufst du dir nicht einfach ein Note 2/3? Das hat einen sehr Präzisen stift. Das handy was du haben möchtest gibt es nicht. und wenn es dich aufregt dann Bau dir selber eins oder mach die Nägel ab :)

Auch ein LG L7 kann flüssig laufen wenn man weiß wie :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 756

30.05.2014, 11:23:14 via App

Bei deinen "speziellen" Anforderungen fallen mir eigentlich nur Outdoor-Geräte oder veraltete Chinahandys ein... (das mein ernst!)

Aber wie schon gesagt - der Markt passt sich an die Mehrheit der Kunden an und die möchte nun mal präzise, kompakte, und hochauflösende (ich mein jetzt nicht das Display - auch beim Touch gibts Unterschiede in der Auflösung) Screens

Viel Glück bei der Suche - vermutlich wirst du dich aber mit einem modernen Gerät anfreunden müssen...

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 9

02.06.2014, 16:14:15 via Website

"Outdoor-Geräte oder veraltete Chinahandy"

Das klingt interessant. Hast du da genauer Infos zu? Welche Modelle hast du vor Augen wenn du das schreibst?
Es gab von Montorola sogar mal ein klappbares Smartphone <3 <3 <3, das wurde aber leider auch nur für den Japanischen Markt produziert:(.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 649

03.06.2014, 12:10:58 via App

Das hatte aber auch kein resistives Display ;-)

Ganz ehrlich, ich bin ganz froh darüber dass du keine Smartphones entwickelst :-P schlechter als Nintendo kann man 2 Displays an einem Gerät ja kaum umsetzen :-D

aber mal weiter im Text, die aktuellen highend Smartphones haben doch alle nen glove Modus, oder? Also so dass man sie mit Handschuhen bedienen kann... Klappt dass dann nicht auch mit etwas längeren Fingernägeln?

Wie lang sind deine Fingernägel denn? Die werden ja hoffentlich nicht 5 cm lang sein... Meine Freundin konnte ihr iphone 4s auch mit ihren Gel-Nägeln bedienen (so 1 cm lang oder so schätze ich mal)

Teste doch mal die aktuellen Flaggschiffe, ich denke dass die auch Nagel-Kompatibel sind ;-)

Und noch was: in deinem Fall entwickelt man nicht am Kunden vorbei, sondern spart sich nen Haufen Asche, in dem man sich sagt "den Kunden bedienen wir nicht"

Die Entwicklung eines Smartphones kostet einiges an Geld, und nur weil 30 Menschen auf der Erde überlange Nägel haben, braucht man keine Millionen in die Entwicklung für nen Smartphone für diese Zielgruppe investieren ;-) es soll ja auch Kunden geben, die sich selbst am Markt vorbei entwickeln ;-)

“Ich hoffe mein Schaden hat kein Gehirn genommen.” – Homer J. Simpson -

Antworten

Empfohlene Artikel