ASUS Padfone 2 — Meine Padfone-Geschichte mit einem lachenden und einem weinenden auge

  • Antworten:2
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 2

27.05.2014, 08:33:06 via Website

Moin,

dieser Post soll nicht dazu da sein die Probleme zu lösen, die ich mit meinem Padfone habe (auch wenn ich nichts gegen Tipps habe), sondern ich möchte mich einfach nur austauschen, ob es andere gibt, die ähnliche Probleme haben und es vielleicht ein Geräteproblem ist oder ob ich ein Einzelfall bin. Daher verzeiht mir, wenn es zu den einzelnen Problemen meines Gerätes schon andere Threads gibt, die ich nicht nutze. Es würde wahrscheinlich sowieso sehr schwer all die Probleme zu suchen.

Mein erstes Padfone habe ich ca. vor anderthalb Jahren gekauft, es war ein Padfone der ersten Generation. Es war ein Riesenspaß es zu nutzen. Ein ganz normales Handy für die Hosentasche, ein großes, bequemes Tablet für die Bahn oder zu Hause und keine Probleme mit der Datensynchronisation. Genailes Konzept, ich liebe es bis heute. Es ist prima zum News lesen, Blogartikel schreiben usw. Aber nachdem ich es ein paar Monate benutzt habe, hat es angefangen sich merkwürdig zu verhalten. Ich weiß nicht mehr genau, welche Probleme es waren, aber u.a. sehr stark gestiegener Akkuverbrauch, Neustarts, kein Firmware-Update mehr möglich oder extrem träge Reaktionen des Geräts. Das Ganze ging mir mit der Zeit auf die Nerven, denn waren einige störende Dinge dabei. Also habe ich mich an den Asus Support gewandt.

Von da ab ging es mehr oder weniger nur noch bergab. Vermutlich hat der Asus Support seinen Ruf schon weg. Es war ein Krampf mit denen die Garantiereparatur zu besprechen. Die Mitarbeiter am Telefon konnten mir sehr wenig über die Reparatur sagen und ob und wie meine Fehler behoben wurden auch nicht. Dazu habe ich die Postunterlagen zum einschicken fast nicht bekommen können usw. Ein Riesenscheiss. Letztendlich habe ich mein Padfone zweimal einschicken müssen und am Ende funktionierte es genauso schlecht wie vorher.

trotz allem war ich vom Konzept "Padfone" immer noch begeistert. Als ich dann von Amazon zum Glück eine volle Rückerstattung des Kaufpreises bekam habe ich mir ein Padfone 2 gekauft. Das Infinity war zu dem Zeitpunkt einfach zu teuer für das, was es mehr bietet. Das war im Februar. Das Padfone 2, was ich dann bkeommen habe, hat auch nicht lang gehalten. Es hing sich immer mal wieder in Teilen aufgehängt (z.B. die "Tasleiste" unten), es gab spontane Neustarts etc. Also, immer noch nicht klüger, habe ich es innerhalb der 30 Tage-Garantie bei Amazon umgetauscht. Jetzt habe ich das zweite Padfone 2. Es lief anfangs gut und auch wenn es jetzt einige Macken hat, läuft es immerhin noch so gut, dass ich es noch nicht umgetauscht habe. Ich habe mir auch mittlerweile ein nettes Setup drumherum gebaut mit Bluetooth Headset, BT Tastatur und Maus. quasi ein sehr mobiles Laptop und dank der neuen Remote Desktop App von Microsoft kann ich prima auf meinem anderen Rechner arbeiten von wo ich will. Ich finds immer noch klasse.

Trotzdem gibt es Probleme. Die Bluetooth-Verbindung ist etwas instabil, die Telefonverbindung ist regelmäßig schlecht, eine Zeit lang brach das Gespräch immer wieder unvermittelt ab (und das lag am Handy, ich habs verglichen und getestet). Es gibt ab und zu Hänger des Systems, ab und zu Neustarts und ein paar tatsächliche Kleinigkeiten.

Also trotz des ganzen Gemotzes bin ich von der Idee immer noch begeistert. Ich habe beim Umtauscht eine Zeit lang mein Firmenhandy (Galaxy S4) nutzen müssen und das war Mist. Ich war dann wirklich froh ein Padfone zu haben und will auch in Zukunft gerne eins benutzen. Aber die ganzen Querelen nerven natürlich. Daher würde ich gerne wissen, ob ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt oder ob eure Padfone einwandfrei funktionieren. Oder liegt an der Geräteversion und ich habe nur ein "Bananafone", aber das Infinitiy funktioniert dann gut?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 314

18.06.2014, 00:24:25 via App

Hallo Jan,
ich hatte vor meinem PF2 ein Samsung Galaxy S2 und ein Samsung Galaxy Note2.. nie Probleme.. perfekte Handys..

Dann bin ich auf das PF2 umgestiegen (Amzonkauf zu Weihnachten, 422Euro) und nach 2 Wochen war der Akku im Arsch..
Hab ich fast geheult und abgekotzt.. 3,5Wochen Reparaturzeit.. naja wenigstens ein Bildschirmreinigungstuch gab es vom Asussupport als kleine Überraschung dazu.. :)

Was soll man sagen Asus hat es geschafft (bis auf kleinere Softwarebugs) ein perfektes Gerät abzuliefern, an dessen Grundidee kein anderer Hersteller mit irgendeinem Gerät heran kommen wird..

Ich liebe mein Asus Padfone2 und würde es höchstens gegen einen Padfonenachfolger tauschen..

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen..

Mit besten Asus-Padfone2-Forum-Grüßen
Hardy :)

P.S.: und jetzt noch eine kleine Überraschung für uns Padfonebesitzer:
Asus bringt doch noch ein Softwareupdate auf Android 4.4 raus..:
http://www.areamobile.de/news/26569-asus-drei-padfone-modelle-erhalten-update-auf-android-4-4
geilgeilgeil :P

— geändert am 18.06.2014, 00:25:24

Reden ist Silber.
Schweigen ist Gold.
Meine Ausführungen sind Platin.
;)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

25.06.2014, 11:01:08 via Website

Moin Hardy,

vielen Dank für die Infos, das hilft mir in der Tat sehr weiter. Dann scheint es ja tatsächlich nicht am Gerät zu liegen. Vielleicht liegt es ja an meiner Nutzung bzw. meinen apps. Ich habe da Tasker ein wenig im Verdacht, weil es doch recht tief im System drin hängt und deswegen vielleicht eine solche Vielzahl von verschiedenen Problemen verursachen könnte. wäre echt schade, weil ich Tasker sehr mag, aber ich werde mich dann auf die suche nach Lösungen begeben.

Antworten

Empfohlene Artikel