SD-Karte für Musik und Fotos unter Kitkat

  • Antworten:26
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 15

03.05.2014, 11:18:33 via App

Ich erwarte mit Sorge den Kitkat-Update und wüsste gerne, ob ich die SD-Karte danach noch nutzen kann, wie ich es will. Leider ist die Atmosphäre so emotional aufgeheizt, dass man kaum noch echte Informationen von Paranoia unterscheiden kann. Daher beschreibe ich konkret, was ich auf meinem Galaxy S3 will und bitte un ehrliche technische Auskunft, ob das gehen wird:
1. Ich will eine sehr große Sammlung von Fotos und MP3s auf der externen SD speichern und dabei (vor allem bei den Fotos) meine eigene frei definierbare Ordner-Struktur verwenden.
2. Ich will alle diese Fotos und MP3s mit Third-Party-Apps ansehen bzw. anhören können. Ganz konkret nutze ich derzeit PowerAmp für Musik und Quickpic für Fotos.
3. Ich will zu diesen Dateien zum “Lesen“ über die Verzeichnis-Struktur navigieren können, um sie schnell zu finden. Konkret nutze ich dafür den ES Datei Explorer, würde aber zur Not auch mit Googles “Eigene Dateien“ zurechtkommen.
4. Ich will von meinem Windows-PC über USB-Kabel diese Verzeichnis-Struktur jederzeit beliebig lesen und schreiben können.
5. Ich will über Google Drive neue Dateien von meinem Windows-PC in diese Verzeichnis-Struktur kopieren können. Derzeit nutze ich auch dafür den ES Datei Explorer, könnte aber zur Not auch mit einer Kombination von der Google Drive App und “Eigene Dateien“ zurechtkommen.

Wird das alles mit Kitkat und OHNE Root-Rechte gehen?
Temporäre Lösungen, die undokumentierte Lücken in Android ausnutzen (wie der Total Commander Beta) interessieren mich dabei nicht, da ich eine zukunftssichere Lösung will.

Die großen Fragezeichen sehe ich bei den Punkten 3 und 5, der Rest sollte nach allem, was ich bislang gelesen habe, gehen, oder weiß jemand auch dabei von Problemen?

Chrisi

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

03.05.2014, 11:25:50 via App

Das geht alles.

Du kannst nur nicht mit Nicht-System-Apps überall auf der Karte schreiben. Alles andere geht...

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15

03.05.2014, 12:23:21 via App

Carsten M.

Das geht alles.

Du kannst nur nicht mit Nicht-System-Apps überall auf der Karte schreiben. Alles andere geht...

Herzliche Grüße

Carsten

Klingt gut, aber wie löse ich meinen Punkt 5?
Mit der Google Drive App kann ich meines Wissens nicht direkt in ein beliebiges Verzeichnis der SD schreiben, und “Eigene Dateien“ kann nicht auf die Cloud-Daten von Google Drive zugreifen, oder?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

03.05.2014, 12:25:14 via App

Stefan Schwegmann

Klingt gut, aber wie löse ich meinen Punkt 5?
Mit der Google Drive App kann ich meines Wissens nicht direkt in ein beliebiges Verzeichnis der SD schreiben, und “Eigene Dateien“ kann nicht auf die Cloud-Daten von Google Drive zugreifen, oder?

Mit Google drive auf den internen Speicher schreiben (der darf ja weiterhin nach Lust und Laune von allen Apps beschrieben werden) und von dort aus mit "Eigene Dateien" auf die SD-Karte verschieben.

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15

03.05.2014, 12:25:14 via App

Danke, den hatte ich kurz vorher gelesen, die offenen gebliebenen Fragen sind genau die, die ich hier formuliert habe. :-)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15

03.05.2014, 12:32:54 via App

Carsten M.

Stefan Schwegmann

Klingt gut, aber wie löse ich meinen Punkt 5?
Mit der Google Drive App kann ich meines Wissens nicht direkt in ein beliebiges Verzeichnis der SD schreiben, und “Eigene Dateien“ kann nicht auf die Cloud-Daten von Google Drive zugreifen, oder?

Mit Google drive auf den internen Speicher schreiben (der darf ja weiterhin nach Lust und Laune von allen Apps beschrieben werden) und von dort aus mit "Eigene Dateien" auf die SD-Karte verschieben.

Herzliche Grüße

Carsten

Danke! :-)
Ich wusste nicht, dass man mit Google Drive in Verzeichnisse des internen Sprechers schreiben kann, an die man dann über “Eigene Dateien“ herankommt. Kannst du mir auch dafür noch einen Tipp geben?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

03.05.2014, 12:36:13 via App

Was für einen Tipp?

Der interne Speicher ist bei den meisten Geräten zweigeteilt. Ein schreibgeschützter Telefonspeicher, in dem jede App nur die eigenen Daten lesen und schreiben kann. Und ein erweiterter Speicher, der gerne als USB Speicher oder interne SD Karte genannt wird. Darauf kann jede App nach Lust und Laune schreiben, löschen, was auch immer tun.

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

rauhrackl

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15

03.05.2014, 14:54:18 via App

Carsten M.

Was für einen Tipp?

Der interne Speicher ist bei den meisten Geräten zweigeteilt. Ein schreibgeschützter Telefonspeicher, in dem jede App nur die eigenen Daten lesen und schreiben kann. Und ein erweiterter Speicher, der gerne als USB Speicher oder interne SD Karte genannt wird. Darauf kann jede App nach Lust und Laune schreiben, löschen, was auch immer tun.

Herzliche Grüße

Carsten

Ok, habe es gerade mit meinem Android 4.3 ausprobiert: “Kopie herunterladen“ in Google Drive speichert die Datei im “Download“-Ordner des internen Speichers, von da kann ich mit Eigene Dateien auf die externe SD verschieben.

Fazit: Es geht alles, was ich brauche, aber sehr viel umständlicher als mit Jelly Bean, weil “Eigene Dateien“ und “Google Drive“ bei weitem nicht an den Komfort von z.B. “ES Datei Explorer“ herankommen.
Es bleibt zu hoffen, dass Google da selber nachrüstet, wenn sie uns schon die komfortablen third party apps verbieten!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15

03.05.2014, 23:09:56 via App

Leider habe ich mich wohl zu früh gefreut, es scheint nämlich mit Google Drive nicht möglich zu sein, einen ganzen Ordner auf den internen Speicher zu kopieren, das geht nur für einzelne Dateien. Da ich öfter hunderte von Fotos von meinem PC auf das Gerät kopieren will, ist das kein praktikabler Weg.
Gibt es irgendeine Lösung? Kann man mit dem ES Datei Explorer oder einer anderen App vielleicht wenigstens noch von Google Drive auf den internen Speicher kopieren und dann von da mit “Eigene Dateien“ auf die externe SD?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

04.05.2014, 06:24:05 via App

Stefan Schwegmann

Kann man mit dem ES Datei Explorer oder einer anderen App vielleicht wenigstens noch von Google Drive auf den internen Speicher kopieren und dann von da mit “Eigene Dateien“ auf die externe SD?

Ja klar geht das. Warum probierst Du es nicht einfach aus?

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

rauhrackl

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15

04.05.2014, 15:12:45 via App

Danke!
Leider kann ich das nicht ausprobieren, solange ich noch glücklicher Jelly-Bean-Anwender bin, und wenn ich Kitkat installiert habe, ist es leider zu spät. Daher will ich das im Voraus abklären und bin auf Erfahrungen von Kitkat-Anwendern angewiesen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

04.05.2014, 15:16:25 via Website

Stefan Schwegmann

Danke!
Leider kann ich das nicht ausprobieren, solange ich noch glücklicher Jelly-Bean-Anwender bin, und wenn ich Kitkat installiert habe, ist es leider zu spät. Daher will ich das im Voraus abklären und bin auf Erfahrungen von Kitkat-Anwendern angewiesen.

Ich würde einfach auf den Kitkat Unfug verzichten. Warum willst Du Dein Smartphone ohne Not kastrieren?

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15

04.05.2014, 21:21:55 via App

Danke, das habe ich auch bestimmt nicht freiwillig vor, ich habe nur auf Android Pit erfahren, dass Samsung das S3 auf Kitkat updaten will. Und da kann man als Nutzer nicht viel machen, wenn man nicht täglich mit dem aufdringlichen Popup-Aufforderungen zum Update genervt werden will...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

04.05.2014, 21:35:14 via App

Stefan Schwegmann

Danke, das habe ich auch bestimmt nicht freiwillig vor, ich habe nur auf Android Pit erfahren, dass Samsung das S3 auf Kitkat updaten will. Und da kann man als Nutzer nicht viel machen, wenn man nicht täglich mit dem aufdringlichen Popup-Aufforderungen zum Update genervt werden will...

Einfach automatische Updates deaktivieren...

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15

05.05.2014, 20:51:23 via App

Wo kann man das denn abschalten? Das läuft ja nicht über Google Play sondern über irgendeinen Samsung-Dienst, oder?
Ich habe in einem anderen Thread gelesen, dass man das nicht abschalten kann...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

05.05.2014, 21:01:31 via App

Stefan Schwegmann

Wo kann man das denn abschalten? Das läuft ja nicht über Google Play sondern über irgendeinen Samsung-Dienst, oder?
Ich habe in einem anderen Thread gelesen, dass man das nicht abschalten kann...

Gibt es, wenn Du auf Systemaktualisierung drückst, nicht eine Checkbox für "automatisch suchen", die Du entfernen kannst?

Bei meinem Acer Liquid ist das so und ich meine, das war auch bei meinem Galaxy Note so gewesen...?

Herzliche Grüße

Carsten

— geändert am 05.05.2014, 21:02:10

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 15

05.05.2014, 21:09:34 via App

Stimmt, unter “Info zum Gerät“/Software-Update gibt es tatsächlich so eine Checkbox :-)
Ich habe die jetzt deaktiviert, bin gespannt, ob ich damit Ruhe habe! Vielen Dank schon mal!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

05.05.2014, 21:10:26 via App

Stefan Schwegmann

Stimmt, unter “Info zum Gerät“/Software-Update gibt es tatsächlich so eine Checkbox :-)
Ich habe die jetzt deaktiviert, bin gespannt, ob ich damit Ruhe habe! Vielen Dank schon mal!

Ich drücke die Daumen...

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten

Empfohlene Artikel