Samsung Galaxy S4 — Leere Ordner löschen unter Kitkat

  • Antworten:33
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 521

14.03.2014, 13:56:46 via Website

Ich hab neuerdings Kitkat auf meinem Galaxy S4. Bisher konnte ich problemlos mit SD-Maid mein System bereinigen. Vor allem habe ich immer wieder viele leere Ordner die jetzt allerding unter Kitkat nicht mehr löschbar sind, befinden sich wahrscheinlich auf ext. SD-Card die ja nicht mehr so einfach bearbeitbar unter Kitkat ist. Habt ihr eine Möglichkeit unter Kitkat solche leere Ordner zu löschen (ohne Root). ?

lg
Norbert

mal bin ich der hund und dann wieder der baum

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.173

14.03.2014, 14:19:42 via App

Ich nehme einen Dateimanager und lösche leere oder auch volle Ordner. Kein Problem. Wüsste auch nicht, was KitKat damit zu tun hat.

Was kommt denn für eine Fehlermeldung?

if all else fails, read the instructions.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.525

14.03.2014, 17:33:50 via Website

Hallo Norbert.

Bitte nicht wundern, ich habe deinen Thread mal in den passenden Bereich verschoben.


LG

Antworten
  • Forum-Beiträge: 521

14.03.2014, 21:47:32 via Website

Klaus T.
Ich nehme einen Dateimanager und lösche leere oder auch volle Ordner. Kein Problem. Wüsste auch nicht, was KitKat damit zu tun hat.

Was kommt denn für eine Fehlermeldung?

Es kommt keine Fehlermeldung, aber seit Kitkat löscht SD-Maid einfach nicht mehr meine leeren Ordner.
Ich rufe z.b. von SD-Maid den Systemreiniger auf und dann sagt SD-Maid ca. 130 "Empty directories". Wenn ich die dann reinigen will tut SD-Maid so als ob bereinigt wird aber sie bleiben erhalten da diese vermutlich auf der externen SD sind. Ich kann ja nicht manuell über 100 leere Ordner suchen und manuell löschen. Also suche ich nach einer Lösung vorübergehend mit einer anderen App.

lg
Norbert

mal bin ich der hund und dann wieder der baum

Antworten
  • Forum-Beiträge: 566

15.03.2014, 00:44:31 via Website

sicher das die wirklich "Leer" sind?

Vielleicht sind dort backup dateien die mit . anfangen, solche root ordner kannst du in einem normalen dateimanager nicht sehen ausser du gibts den Ordnern vorher eine bestimmte berechtigung und stellen sich nach dem löschen wieder her

https://www.milianoids.com
Milianoids - Die Webseite für Sony Xperia Anleitungen, Firmware & Whitepaper !

Bei uns findet ihr alle wichtigen Anleitungen zu Sony Xperia so wie immer aktuelle Firmware und Whitepaper zu allen Modellen die in Europa verfügbar sind​

Antworten
  • Forum-Beiträge: 14

16.03.2014, 18:12:45 via Website

Seit Samsungs neustem Update können normale Apps nicht mehr uneingeschränkt auf die externe SD-Karte zugreifen.

Ohne Root gibt es da leider keine saubere Lösung für.
Für SystemApps gilt die Einschränkung nicht, d.h. mit einem vorinstallierten Dateimanager von Samsung kannst du per Hand so etwas löschen, oder vom Computer aus.

Ansonsten rooten...
Dann könnten die Apps entweder Root für den Zugriff auf die externe SD-Karte nutzen oder du machst Samsungs Änderung einfach rückgängig.

Schöner Artikel mit Details dazu:
androidpolice. com/2014/02/17/external-blues-google-has-brought-big-changes-to-sd-cards-in-kitkat-and-even-samsung-may-be-implementing-them/

Schade das Samsung solche Änderungen ohne Warnung einfach einführt.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 566

17.03.2014, 00:37:31 via Website

Das hat nix mit Samsung zu tun sondern ist ein KitKat weites problem... Versteh nicht wieso da immer die Schuld beim falschen gesucht wird...

https://www.milianoids.com
Milianoids - Die Webseite für Sony Xperia Anleitungen, Firmware & Whitepaper !

Bei uns findet ihr alle wichtigen Anleitungen zu Sony Xperia so wie immer aktuelle Firmware und Whitepaper zu allen Modellen die in Europa verfügbar sind​

Antworten
  • Forum-Beiträge: 14

17.03.2014, 16:14:03 via Website

Naja schon, Samsung legt hier das unerwartete Verhalten an den Tag.
Die Änderung im Sourcecode, das die externe SD-Karte ein extra Set Permissions braucht gab es schon viel länger als KitKat.
Schon vor Android 4.0, jedoch hat Samsung wie ALLE anderen Hersteller, einfach nen "Hack" gemacht sodass der Nutzer davon nichts mit bekam.
Diesen Hack hat Samsung im neusten Update (als einziger Hersteller soweit ich weiß), einfach weggelassen.
Das hat nicht direkt etwas mit KitKat an sich zu tun. Zwar gibt es dort auch Änderungen bezüglich der SD-Karten Zugriffsrechte, diese erfordern aber nicht das Samsung diese Änderung rückgängig macht.

In dem Sinne liegt die Schuld bei Samsung, sie haben eine Funktion die beim Kauf vorhanden war, sogar explizit ermöglicht wurde durch Samsung, unaufgefordert entfernt.

Erinnert mich an den Fall wo Sony mit einem Update der Playstation die Möglichkeit entfernt hat Linux laufen zu lassen und dann verklagt wurde:
en .wikipedia.org/wiki/OtherOS

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

17.03.2014, 16:29:06 via Website

Hi,

In dem Sinne liegt die Schuld bei Samsung, sie haben eine Funktion die beim Kauf vorhanden war, sogar explizit ermöglicht wurde durch Samsung, unaufgefordert entfernt.

doch, das *ist* ein Problem von Kitkat. Keines von Samsung.

Google erlaubt ab Android 4.4 Apps nicht mehr, auf die SD Karte außerhalb eines zur App selbst gehörenden Verzeichnisses zu schreiben.

Und das Löschen eines Ordners bedingt die Schreibberechtigung. Die ist ab Android 4.4 leider nicht mehr gegeben.

Beschwerden bitte an Google. Nicht an Samsung. Die können nix dafür.

Herzliche Grüße

Carsten

— geändert am 17.03.2014, 16:29:50

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 14

17.03.2014, 17:05:24 via Website

Die Änderungen die in KitKat eingeführt wurden erlauben es Apps in spez. Ordner auf der externen SD-Karte zu schreiben ohne das sie eine extra Berechtigung brauchen.
Nämlich analog zu /data/data/(packetname), können Apps jetzt auch auf der internen & externen SD-Karte unter /Android/data/(packetname) OHNE irgend eine Berechtigung schreiben.
Dies ist ein zusätzliches Feature für Apps und völlig unabhängig von dem hier besprochenen Problem.
Das ist die Änderung seitens Google in KitKat.

Google hat schon seit Android 3.2 nicht mehr erlaubt das Apps auf die externe SD-Karte schreiben.
Das fand Samsung aber doof und hat Googles Änderung unwirksam gemacht.
Die externe SD-Karte war ja ein großes Verkaufsargument für Samsung.
Das heißt seit Android 3.2 hat Samsung explizit dafür gesorgt das Apps auf die externe SD-Karte schreiben können wenn sie die Berechtigung für die interne SD-Karte haben.

Warum soll ich mich dann bei Google beschweren, wenn die Funktion die vorhanden war und jetzt entfernt wurde allein Samsungs Änderungen zu zuschreiben ist?

Der gelinkte Artikel von Stefan zeigt leider ein inkomplettes Bild der Sache, ich empfehle den Artikel auf Android Police zu lesen.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.151

17.03.2014, 17:36:25 via Website

Seid honeycomb? Und all die Geräte die seit dem mit externem Slot ausgerollt sind haben auch eine modifizierte Android Version erhalten? Die jetzt übrigens auch unter diesem Problem leiden. Nun, wer ist zu blöd ein stehendes Grundgerüst aufzustellen?

— geändert am 17.03.2014, 17:37:00

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

Antworten
  • Forum-Beiträge: 14

17.03.2014, 17:44:24 via Website

Die Hersteller modifizieren den offiziellen Androidcode ja eh alle.
Seit Google 2011 mit 3.2 diese Änderung eingeführt hat, haben alle großen Hersteller (zumindest soweit mit das bekannt ist) die (Rück)Änderung durchgeführt.

Das was dein Blogpost aus dem XDA-Forum als Lösung zitiert, ist quasi genau das was Samsung seit Jahren schon gemacht hat und jetzt auf einmal nicht mehr.

— geändert am 17.03.2014, 19:00:34

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.151

17.03.2014, 18:47:51 via Website

http://m.androidcentral.com/kitkat-sdcard-changes

Ich habe die Hintergründe schon verstanden. Wie es in dem Beitrag oben auch bestätigt wird sind die Urheber definitiv die googelaner!!!

Da interessiert keinem ein 3.2 mehr.
Ob es nun wirklich Sicherheitsargument sind oder ganz klares Kalkül ist die einzige Frage die hier zur Debatte steht.

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

17.03.2014, 18:51:27 via Website

Hi darken,

Du liegst leider falsch.

Mit der richtigen Berechtigung war es bei Android bis 4.3.x für Apps möglich, schreibend auf die externe SD Karte zuzugreifen.

Ab 4.4 ist das nicht mehr möglich. Mit Samsung hat das nichts zu tun.

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 24.201

17.03.2014, 19:20:39 via App

Stefan K.

Ob es nun wirklich Sicherheitsargument sind oder ganz klares Kalkül ist die einzige Frage die hier zur Debatte steht.

Mir stellt sich eher die Frage warum Samsung, den im anderen Thread erwähnten, einfachen Patch nicht implementiert?

StayDirty ツ


⇨Dirty⇦nexus5x [7.1.1]

⇨Dirty⇦ nexus4 [5.0.2]

⇨Dirty⇦ nexus7 (Flo) [6.0.1]

⇨CodefireX⇦desire hd [4.2.2]

Izzys App Übersicht | AndroidPITiden Buch

Antworten
  • Forum-Beiträge: 14

17.03.2014, 19:35:37 via Website

Carsten M.

Mit der richtigen Berechtigung war es bei Android bis 4.3.x für Apps möglich, schreibend auf die externe SD Karte zuzugreifen.

Mit richtiger Berechtigung meinst du "WRITE_EXTERNAL_STORAGE" oder?
Erlangen dieser Berechtigung macht eine App teil der Nutzergruppe sdcard_rw.

Vor 3 Jahren wurde eine neue Berechtigung eingeführt: "WRITE_MEDIA_STORAGE".
Erlangen dieser Berechtigung macht die App teil der Nutzergruppe media_rw.
(Siehe android. googlesource.com/platform/frameworks/base/+/3f425a6be47b706349f17679ed2b6877179df1cc%5E!/#F3 )
Im Gegensatz zu WRITE_EXTERNAL_STORAGE kann WRITE_MEDIA_STORAGE nicht von normalen Apps erlangt werden.
Erstmal kein Problem.

Etwas später wurde dann jedoch die Nutzergruppe der externen SD-Karte von sdcard_rw in media_rw geändert.
(Dürfte hier passiert sein android. googlesource.com/platform/system/vold/+/9092b1dbd31406f6939045fbef70a297b8dbeb62%5E!/ )
Jetzt ist es ein Problem, denn um auf die externe SD-Karte schreiben zu können müssen wir teil von media_rw sein.
Das geht nur wenn wir die Berechtigung WRITE_MEDIA_STORAGE haben, und das ist für normale Apps nicht möglich.

Hier hätte man sich bei Google beschweren können! Das war in 2011.

Warum dann jetzt erst der ganze Aufstand?
Naja zum einen gab es damals noch nicht viele Geräte mit neueren Android Versionen und die die es gab hatten keine externe SD-Karte.

Als dann Geräte mit neuen Android Versionen ausgeliefert wurden (3.2+) und diese auch externe SD-Karten hatten (die freigeschaltet waren, siehe XOOM) hat man immer noch nichts davon gemerkt.
Warum?
Weil die Hersteller es so eingerichtet hatten das die externe SD-Karte entweder wieder der Nutzergruppe sdcard_rw gehört oder das erlangen der Berechtigung WRITE_EXTERNAL_STORAGE die App Teil der Nutzergruppe sdcard_rw und Teil der Nutzergruppe media_rw gemacht hat (siehe platforms.xml).

2011 hätte man sich bei Google für den Umschwung der externen SD-Karten-Politik beschweren können.
Jetzt muss man sich bei Samsung beschweren das sie plötzlich nach 3 Jahren eingelenkt haben und Googles SD-Karten-Politik folgen.
Was ja eigentlich gut ist das sie Googles Politik jetzt folgen, aber nicht wenn dies solch eine unerwartete Änderung für Nutzer und Entwickler bedeutet.

Um auf das obige Zitat nochmal zurückzukommen.
Dies war bis 4.3.X nur möglich weil Samsung Googles Politik in Sachen externer SD-Karte 3 Jahre lang nicht gefolgt ist.
Dies aber jetzt mit 4.4 auf einmal tut. An dieser Kehrtwende nach 3 Jahren ist Google nicht Schuld.

Carsten M.

Ab 4.4 ist das nicht mehr möglich. Mit Samsung hat das nichts zu tun.
Google ist es schuld das es seit 2011 nicht mehr möglich hätte sein sollen.
Samsung ist es schuld das es von 2011 bis jetzt möglich war und jetzt auf einmal nicht mehr.

Ich lerne gerne etwas neues dazu, doch leider sehe ich immer noch nicht wo ich falsch liege Carsten :/.
Oder wo liegt mein Denkfehler?

Grüße Matthias

(Ab wann kann man Links posten? Das ist etwas nervig)

Fnetf

Antworten
  • Forum-Beiträge: 14

17.03.2014, 19:44:51 via Website

©h®is
Stefan K.

Ob es nun wirklich Sicherheitsargument sind oder ganz klares Kalkül ist die einzige Frage die hier zur Debatte steht.

Mir stellt sich eher die Frage warum Samsung, den im anderen Thread erwähnten, einfachen Patch nicht implementiert?

Das ist auch eher die interessante Frage. Sie haben es ja Jahre lang zuvor gemacht.
Hier kann man dann aber nur spekulieren, ich stell gern mal ein paar Thesen in den Raum:

- Google hat Druck ausgeübt das Samsung hier nicht mehr abweichen sollen. So kann Google indirekt die App Entwickler zwingen das neue Berechtigungs und "FilePicker" System zu nutzen. Ohne den größten Player Samsung an Bord zu haben würde das länger dauern durchzusetzen. Google hat die externe SD-Karte nie wirklich unterstüzt gehabt. Auf die Frage "Mehr Speicher", gibts von Google die Antwort "Google Cloud Storage".

- Samsungs vorinstallierte Apps können die nötige Berechtigung erlangen ;-) Der Nutzer soll "S-Apps" benutzen...

— geändert am 17.03.2014, 19:46:54

Fnetf

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

17.03.2014, 20:20:32 via App

darken

Ich lerne gerne etwas neues dazu, doch leider sehe ich immer noch nicht wo ich falsch liege Carsten :/.
Oder wo liegt mein Denkfehler?
Bei allen mir bekannten Geräten mit SD Card Slot können Apps mit der Berechtigung, auf den externen Speicher zu schreiben, die externe SD Karte voll umgänglich nutzen. Das ist nicht nur bei Samsung Geräten so gewesen.

Google hat zu den Veränderungen mit Android 4.4 ganz eindeutig kommuniziert, dass die SD Kartennutzung künftig geändert wird. Aus Gründen der Sicherheit kann jetzt nur noch lesend auf die Karte zugegriffen werden bzw. schreibend nur noch in ein dediziertes Verzeichnis für die jeweilige App.

Bis dato kann ich nicht erkennen, dass Google hier Unsinn kommuniziert hat.

Allerdings gebe ich zu, dass mir außer Samsung Devices keine anderen Geräte bisher untergekommen sind, die einen SD Kartenslot habe und bereits über Android 4.4 verfügen. Insofern kann ich jetzt hier nicht behaupten, dass das Problem alle Android 4.4 Devices betrifft. Angesichts der Klaren Kommunikation von Google zu diesem Thema gehe ich jedoch davon aus.

Herzliche Grüße

Carsten

— geändert am 17.03.2014, 20:21:19

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

17.03.2014, 20:31:56 via App

Hier nochmal die m. E. unzweideutige Erklärung von Google:

http://source.android.com/devices/tech/storage/index.html

Entscheidende Passage:

" The WRITE_EXTERNAL_STORAGE permission must only grant write access to the primary external storage on a device. Apps must not be allowed to write to secondary external storage devices, except in their package-specific directories as allowed by synthesized permissions. Restricting writes in this way ensures the system can clean up files when applications are uninstalled."

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten

Empfohlene Artikel