Hat jemand noch Schwierigkeiten mit 1&1 DSL-Abbrüchen oder eine Erklärung dafür?

  • Antworten:45
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 14.850

23.02.2014, 10:53:46 via Website

Ich bin bei 1&1 Vollkunde, d.h. Telefon und DSL laufen über diesen Anbieter. Alle paar Monate kommt es vor, dass die Verbindung innerhalb einer Stunde immer wieder abbricht und dann ganz weg ist. So letztmalig vergangenen Freitag-Nachmittag. In der Hotline heißt es nur immer, entweder ist ihr Router kaputt oder die Leitung gestört, die aber gehören der Telekom und die Techniker sind nur bis Samstag 16 h im Einsatz. Ein Freund hat bei 1&1 auf der Homepage nachgesehen, aber unter meinen Vorwahlbereich wurde keine Störung angezeigt.

Ich habe mittlerweile 4 Router zuhause, habe gleich am Freitag alle getestet und mit keinem eine Verbindung bekommen. Gestern, Samstag, regelmäßig alle vier Router versucht, aber keine Verbindung bekommen. Heute, Sonntag, plötzlich seit kurz nach 10 h volles DSL. Habe wieder alle 4 Router getestet und bekomme mit allen 4 eine Verbindung. Die sind somit alle in Ordnung.

Meine Nachbarn sind bei der Telekom direkt und hatten aber das ganze Wochenende eine Verbindung! Ich bin absoluter Laie, bilde mir aber irgendwie ein, die Störung kommt von 1&1.

Hat jemand in unbestimmten Abständen ähnliche Schwierigkeiten?

Ich wäre auch total froh, wenn mir jemand eine mögliche Ursache erklären könnte. :blink:

Viele Grüße, Andi

☞ Bist Du einsam und allein? Sprüh' Dich mit Kontaktspray ein! ☜

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.560

23.02.2014, 11:11:01 via Website

Naja, es kann diverse Gründe dafür geben, auf deiner Seite, auf Seiten von 1und1 und von der Telekom.

Wird denn, wenn das Problem besteht, bei keinem Router das DSL synchron? Hast du evtl auch mal nur ein DSL-Modem alleine getestet?

Hast du schon bei 1und1 angerufen, wenn das Problem gerade akut besteht? Die sehen ja mittlerweile auch mal den Verbindungsstatus der Leitung und können auch einen Leitungsreset durchführen.

Ich habe es auch schon erlebt, dass ein defektes Notebooknetzteil im gleichen Stromkreis wie der Router war, diesen so massiv gestört hat, dass der Router nicht mehr synchron wurde (das Notebooknetzteil hat natürlich auch noch andere Geräte extrem gestört). Das wäre jetzt ein Extrembeispiel, falls du zu den Störungen immer ein bestimmtes Gerät verwenden würdest. Aber davon gehe ich mal nicht aus. :grin:

ALLERGIKERINFO:
Beiträge können Spuren von Humor, Ironie, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.287

23.02.2014, 11:12:06 via App

Ich nutze schon seit über 10 Jahren Produkte von 1&1 und bin sehr zufrieden. In dieser Zeit hatte ich vielleicht hochgerechnet 5 Störungen.
Das lag aber daran, das Kabel wegen Bauarbeiten verlegt wurden oder bei Arbeiten beschädigt wurden.
Zwei mal hat es gereicht den Router vom Strom zu trennen und neu zu starten. Ist halt Technik.

— geändert am 23.02.2014, 21:19:47

Antworten
  • Forum-Beiträge: 14.850

23.02.2014, 11:25:27 via App

Bei jeder Störung rufe ich gleich bei 1&1 an. Allerdings erfahre ich nie einen Grund für die Störung. Die gehen das Standardprotokoll durch, Kabel prüfen, Router neu starten usw. Ich hatte sogar schon einen Telekom-Techniker im Haus, der alles durchmesste und zu dem Ergebnis kam, dass keine Fehler vorliegt.

Die Idee mit der Steckdose hatte ich auch schon, weshalb ich den Router auch in anderen Etagen anschloß. Keine Verbindunf.

Mich macht nur stutzig, dass der Fehler alle paar Monate kommt und dann von alleine wieder alles funktioniert. Wenn die Telekom - nach Angaben von 1&1 - seit Samstag 16 h nichts mehr arbeitet, gehe ich davon aus, dass eben seit gestern von denen nix passiert ist. Heute geht es dann plötzlich wieder....wobei einen Ausfall über fast zwei volle Tage hatte ich noch nie!

Interessant finde ich auch, dass sich beim Einwahlversuch während der Störung der Router als Fehler schreibt, es wäre gar keine DSL-Leitung vorhanden. Und was ich auch schon beobachtet habe ist, dass immer vor einer Störung die CRC-Fehler heftig zunehmen.

Viele Grüße, Andi

☞ Bist Du einsam und allein? Sprüh' Dich mit Kontaktspray ein! ☜

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.560

23.02.2014, 11:31:04 via Website

Bestehe beim nächsten mal darauf, dass deine Leitung resettet wird. Und frage hartnäckig nach den aktuellen Werten der Leitung!

Wenn du schreibst, dass gar keine DSL-Leitung vorhanden wäre, laut Router, wird wohl auch das DSL nicht synchron :grin:

Was für einen Anschluss hast du denn? Noch einen normalen Telefonanschluss + DSL oder IP Anschluss?

Wie sieht dein Anschluss zuhause aus? Telefondose -> Splitter --> Telefon(anlage) / Router oder splitterlos usw?

ALLERGIKERINFO:
Beiträge können Spuren von Humor, Ironie, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 14.850

23.02.2014, 15:07:28 via Website

Ich bin mit 1&1 auch zufrieden, denn wenn es läuft, dann stabil und ohne Schwankungen der Bandbreite. Bekannte haben den neuen IP Anschluß der Telekom und da schwankt das enorm, je nach Tageszeit.

Vielen Dank für den Tipp mit dem resetten! Was passiert da genau?
Meinst Du mit den aktuellen Werten die Angabe der Mbit?

Bei mir läuft alles über DSL, also auch VoIP. Von der TAE-Dose geht nur ein Kabel zum Router. Ansonsten geht nur noch ein LAN-Kabel zum Powerline-Adapter von Devolo und das analoge Telefon steckt im Router.

Viele Grüße, Andi

☞ Bist Du einsam und allein? Sprüh' Dich mit Kontaktspray ein! ☜

Antworten
  • Forum-Beiträge: 844

23.02.2014, 15:38:14 via App

eins und eins...
Mein Schwiegervater hab das Problem das auch hier die Leitung zusammenbricht. Das Signal wurde verstärkt, aber der Fehler wurde behoben. Jetzt ist er noch zwei Jahre daran gebunden. Meine Schwiegermutter hat nun bei eins und eins angerufen und wurde abgefertigt. Dabei wollte Sie als Kunde, vergünstigt nur einen neuen Router haben. Da wurde Sie von dem Callcenter Agent abgebügelt. Das ist meiner Meinung nach, kein Grund noch weiter dort zu bleiben. Aber wie beheben wir jetzt das Problem? Wir sind keine Techniker und benötigen einen neuen Router. Ich bin offen für ein paar Tipps.

only android

Antworten
  • Forum-Beiträge: 14.850

23.02.2014, 16:00:20 via Website

Also ich habe mir in den letzten Jahren immer wiede verschiedene Router angeschafft. Geholfen hat das alles nichts, denn wenn die Verbindung erstmal weg ist, ich mit keinem Router die Verbindung wieder herbekomme. Bei mir muss es an der Leitung außer Haus liegen.

Viele Grüße, Andi

☞ Bist Du einsam und allein? Sprüh' Dich mit Kontaktspray ein! ☜

Antworten
  • Forum-Beiträge: 14.850

23.02.2014, 20:46:49 via App

Wie meinst Du? Wer verhält sich wie?

Viele Grüße, Andi

☞ Bist Du einsam und allein? Sprüh' Dich mit Kontaktspray ein! ☜

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.560

23.02.2014, 22:39:00 via App

Nein, mit den Werten meine ich Dämpfung, Rauschabstand, CRC Fehler usw.

Bei einem Line-Reset wird dein DSL Port in der Vermittlungstelle quasi Neugestartet, dadurch können diverse temporäre Fehler behoben werden, dadurch synct dein Modem natürlich auch neu, da die Leitung kurz unterbrochen ist.

ALLERGIKERINFO:
Beiträge können Spuren von Humor, Ironie, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 14.850

24.02.2014, 15:56:15 via App

@ Stefan: Dein Tipp mit dem Leitungsreset scheint die Lösung zu sein. Ich hatte heute ein Telefonat mit einem 1&1 Techniker der mir erklärte, dass zwar die Aussage der 1&1-Hotline richtig sei, dass nur die Telekom-Leute die Leitung warten, aber die Aussage, dass die nur bis Samstag 16 h arbeiten, falsch ist. Die Notfall-Telekom-Leute arbeiten auch am Sonntag, sodass durch einen dieser Techniker um 10:28 h ein Leitungsreset durchgeführt wurde. Danach ging wieder alles wie vorher.

Für mich ist das wichtig, da ich nicht ständig den Fehler suchen muss, sondern gleich von Anfang an diesen Leitungsreset brauche. Der Grund für die alle paar Monate abbrechende Leitung kann zwar nicht abschließend geklärt werden, aber wenigstens kenne ich jetzt eine Möglichkeit für eine schnelle Behebung. Der 1&1-Techniker meinte, es könne auch an einem fehlerhaften Port im Schaltkasten liegen. Keine Ahnung, aber es kommt sicher wieder.

Vielen Dank Stefan, ich werde jetzt immer gleich von Anfang an auf einen sofortigen Leitungsreset bestehen! Das löst das Problem auf Anhieb! :)

— geändert am 24.02.2014, 15:58:16

Viele Grüße, Andi

☞ Bist Du einsam und allein? Sprüh' Dich mit Kontaktspray ein! ☜

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.739

24.02.2014, 15:59:29 via Website

Brezn Dreher
Für mich ist das wichtig, da ich nicht ständig den Fehler suchen muss, sondern gleich von Anfang an diesen Leitungsreset brauche.

Ich wäre bei einem Leitungsreset noch nicht beunruhigt. Wenn das aber mehrfach nötig wird, sollte die Hardware in der Vermittlungsstelle getaucht werden. Denn die Leitung ist passiv. Resetet werden die aktiven Verteiler-Bauteile.

Ich habe keine Lust mehr auf Bastelei und widme mich lieber wieder dem Real Life. Die Idee gärte schon länger. Tschüß!


Antworten
  • Forum-Beiträge: 14.850

24.02.2014, 17:38:27 via App

Das mit dem Tausch der Hardware hatte der von 1&1 auch angedeutet aber er meinte, da wäre auch die Telekom zuständig und die wären mit sowas sehr langsam, bzw. machen das erst, wenn ga nix mehr geht.

Ich verstehe davon zu wenig, kann ich das irgendwie beantragen?

Viele Grüße, Andi

☞ Bist Du einsam und allein? Sprüh' Dich mit Kontaktspray ein! ☜

Antworten
  • Forum-Beiträge: 844

27.02.2014, 23:37:26 via App

Brezn Dreher
@ Stefan: Dein Tipp mit dem Leitungsreset scheint die Lösung zu sein. Ich hatte heute ein Telefonat mit einem 1&1 Techniker der mir erklärte, dass zwar die Aussage der 1&1-Hotline richtig sei, dass nur die Telekom-Leute die Leitung warten, aber die Aussage, dass die nur bis Samstag 16 h arbeiten, falsch ist. Die Notfall-Telekom-Leute arbeiten auch am Sonntag, sodass durch einen dieser Techniker um 10:28 h ein Leitungsreset durchgeführt wurde. Danach ging wieder alles wie vorher.

Für mich ist das wichtig, da ich nicht ständig den Fehler suchen muss, sondern gleich von Anfang an diesen Leitungsreset brauche. Der Grund für die alle paar Monate abbrechende Leitung kann zwar nicht abschließend geklärt werden, aber wenigstens kenne ich jetzt eine Möglichkeit für eine schnelle Behebung. Der 1&1-Techniker meinte, es könne auch an einem fehlerhaften Port im Schaltkasten liegen. Keine Ahnung, aber es kommt sicher wieder.

Vielen Dank Stefan, ich werde jetzt immer gleich von Anfang an auf einen sofortigen Leitungsreset bestehen! Das löst das Problem auf Anhieb! :)

Wir bekommen jetzt für 50 Euro ein neues Moden von 1 und 1.

only android

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.739

28.02.2014, 03:26:42 via App

Brezn Dreher
Ich verstehe davon zu wenig, kann ich das irgendwie beantragen?

Nein, zumal Du kein Telekom-Kunde bist.

Du kannst höchstens bei 1&1 Druck machen, indem Du Deinen Einschränkungen entsprechend das Geld kürzt. Aber das gibt mit Sicherheit auch Ärger und Du musst bereit sein, das durchzustehen. Hinzu kommt, dass Dir eine Verfügbarkeit zugesagt wurde. Kommst Du nicht darunter, ist Dein Protest sofort ein Eigentor.

Ich habe keine Lust mehr auf Bastelei und widme mich lieber wieder dem Real Life. Die Idee gärte schon länger. Tschüß!


Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.560

28.02.2014, 08:52:36 via Website

Wie Aries Stenz schon geschrieben hat, der Leitungsreset ist nicht die Lösung des Problems :grin: sondern nur die kurzfristige Lösung der Symptome.

Es spricht einiges für einen defekten DSL-Port, aber so einfach wirst du keinen Wechsel erhalten. Rufe fleissig bei Störungen an und lasse einen Leitungsreset durchführen, das ganze wird ja protokolliert und wenn du das 2-3x gemacht hast, dann sag ihnen mal, dass es so nicht sein kann, dass vermutlich der DSL-Port defekt ist und sie sich drum kümmern sollen. Werden aber vermutlich hartnäckig sein.

Das mit den Notfall-Telekom-Leuten ist so nicht wirklich richtig, denn einen Leitungsreset kann bei der Telekom mittlerweile fast jeder Call-Center-Mitarbeiter durchführen!

ALLERGIKERINFO:
Beiträge können Spuren von Humor, Ironie, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 14.850

28.02.2014, 10:15:03 via App

Ich hatte es bestimmt schon 4 x und werde dann weiter hartnäckig dran bleiben.

Schlimm ist halt, dass man bei z.B. 5 Anrufen etwa 7 verschiedene Meinungen von 1 und 1 bekommt.

Der letzte Mitarbeiter sagte mir, dass die Leitungen der Telekom gehören und 1 und 1 deshalb nicht resetten kann. Ich weiss es nicht, befürchte aber, dass wenn ich wieder (haarsträubend) zum rosa Riesen wechseln würde, so wie Ihr beschrieben habt, der Fehler bestehen bleibt, da es an einem fehlerhaften Port liegt.

Vielen Dank auf alle Fälle für Eure Hilfen, jetzt ist es für mich als Laie auch verständlicher und weiss, wie ich bei der nächsten Störung bei 1&1 aufzutreten habe! :)

Viele Grüße, Andi

☞ Bist Du einsam und allein? Sprüh' Dich mit Kontaktspray ein! ☜

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

28.02.2014, 11:10:29 via Website

Den vergüstigten Router kannst du über die 1+1 Internetseite ordern einfach mit Benutzernamen oder Kundennummer anmelden dann kannst du im Shop einkaufen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.560

28.02.2014, 17:18:26 via App

Wieso sollte er einen Router kaufen?

Wenn du wechselst wird ja erstmal dein DSL abgeschalten und dann wieder neu geschalten, aber ich denke, dass du bei der Telekom mehr Chancen auf einen Porttausch hast - bei mir hats damals geklappt, waren aber vorher 4 Techniker da, denn es lag laut Ihnen natürlich am Router... Oder an der Verkabelung im Haus :-D der fünfte hat sofort gesagt, dass das eindeutig win Fehler vom Port ist und dieser gewechselt wird.

ALLERGIKERINFO:
Beiträge können Spuren von Humor, Ironie, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten.

Antworten

Empfohlene Artikel