Google Nexus 5 — Nexus 5 reklamiert - Google-Wallet gesperrt

  • Antworten:5
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 38

06.02.2014, 19:39:39 via Website

Hallo zusammen,

heute möchte ich Euch über ein ungeheuerliches Vorgehen von Google informieren ...

Am 03.02.2014 bestellte ich im playstore 2 Nexus5. Sie wurden heute, 06.02.2014, geliefert. Eigentlich schnell.
Die beiden wurden ausgepackt und sofort ans Ladegerät gehängt.
Nachdem sie voll waren, wurde der erste Start durchgeführt.
Bei einem der Geräte haben wir einen Pixelfehler festgestellt.
Also, ran ans Telefon und die Hotline angerufen.
Der Support war perfekt.
10 Minuten später war die Mail zur Auslösung einer Ersatzlieferung incl. der pdf's zur Rücksendung des defekten Gerätes da.
Ich habe natürlich sofort auf den Link geklickt und die Sache angestoßen.
Der Auftrag über die Ersatzlieferung war sofort sichtbar. Liefertermin abgehend der 10.02.2014.
Anschließend die Dokumente ausgedruckt, das Handy für die Rücksendung verpackt und etikettiert.

Doch danach hab ich nochmals in den Auftragsstatus geschaut und musste feststellen, dass der Auftrag für die Ersatzlieferung storniert wurde.
Als Begründung wurde angegeben, dass mein Wallet gesperrt wurde. - Ohne jegliche Begründung.

Nachdem ich die für die Überprüfung und Freischaltung des Wallets erforderlichen Dokumente eingesandt hatte,
kam dann die Info, dass die Prüfung in der Regel 3 bis 5 Werktage oder länger in Anspruch nähme ...
Bis dahin wird keine Ersatzlieferung erfolgen.

Ist es nicht toll?
Hat von Euch schon einmal jemand ähnliche Erfahrungen gemacht?

Ich habe eine gepfefferte Mail an Google geschickt, in der ich aufgefordert habe, mir bis spätestens 10.02.2014 Ersatz zu liefern.
Für den Fall, dass sie das nicht tun, werde ich beide Geräte zur Gutschrift zurück geben.

Mal sehen, wie die Antwort ausfallen wird.
Meine Enttäuschung ist jedenfalls riesengroß.

Momentan bin ich auf der Suche nach einer adäquaten Alternative zum Nexus5...

Grüße aus dem Pott ...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 45

06.02.2014, 19:44:46 via App

Kann deine Erfahrung leider nicht teilen, bei mir lief es reibungslos email ebenfalls nach 10 Minuten da, 30 Std nach meinem Telefonat klingelte bereits der ups Mann..... Rücksendung und Rücknahme des alten Gerätes trotz minimaler gebrauchsspuren (4 Monate alt) Alles anstandslos! Hoff dein Problem wird geklärt, ich persönlich habe wie oben beschrieben noch nie so einen guten Support erlebt...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.232

07.02.2014, 10:41:19 via Website

Klar kann ich Deinen Ärger nachvollziehen.

Ich würde jetzt vermuten das liegt am Ablauf der Ersatzlieferung. Denn Google ermöglicht es ja, dass Du erst Dein Ersatzgerät erhältst und danach dann erst das defekte zurückschicken musst. Eine tolle Sache an sich und ich kenne sonst auch nirgends so.

Der Nachteil dadurch ist, dass Google für die Ersatzlieferung den Betrag eine Neugerätes auf Deiner Kreditkarte reserviert / reservieren möchte. Schickst Du das defekte Gerät dann nicht innerhalb von x Tagen zurück, wird die Karte dann auch belastet als hättest Du ein weiteres Gerät gekauft.

Wenn Du jetzt bspw. ein Limit von 1000€ auf Deiner Karte hättest, wäre dies für die Bestellung der beiden ersten Geräte schon ausgereizt und für die Ersatzlieferung kann keine Reservierung mehr erfolgen, daher wurde sie storniert.
Die Vorgehensweise inkl. Sperrung von Wallet ohne Begründung ist mal wieder typische Google und ein ganz andere Geschichte - der ganze Ablauf erfolgt aber wahrscheinlich vollautomatisch.

Nur eine Vermutung, denn Du kennst dein KK-Limit besser als ich.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 38

07.02.2014, 11:24:36 via Website

@Luigi:

Danke für diesen Denkanstoß. Hört sich logisch an.
Trifft aber in meinem Fall nicht zu.
Ich hatte gestern Abend noch mit meinem KK-Institut gesprochen, ob sie vielleicht was gesperrt hätten.
Das ist aber nicht der Fall.

Eben hatte ich ein längeres Telefonat mit Google.
Die Mitarbeiterin war ebenfalls sprachlos und hatte keine sinnvolle Erklärung für diese Vorgehensweise.
Es könnte sich um einen Systemfehler handeln, oder einen nicht-autorisierten Zugriff auf mein Wallet.
Die ganze Sperrung sei nur zu meinem persönlichen Schutz erfolgt.
Hurraaaa ... Google schützt mich :#

Doch Spaß beiseite.

Sie hat mir versprochen, sich "schnellstmöglich" um die Angelegenheit zu kümmern und das an die entsprechende Fachabteilung weiter zu leiten.
Schlusstenor war: "Wenn Sie bis Montagnachmittag nichts von uns gehört haben, melden Sie sich bitte noch einmal."

Mal sehen, wie es weiter geht.
Ich werde berichten ...

Bis denne.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.232

07.02.2014, 11:33:05 via Website

Ha! Na irgendwie müssen sie ihren Schmu ja rechtfertigen.. ;-)

"..und falls ich es vor meinem Wochenende nicht mehr schaffe weiterzuleiten, melden Sie sich am besten Montag noch mal."

Na dann hoffen wir, dass das was wird.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 38

12.02.2014, 20:52:38 via Website

Guten Abend zusammen,

ich bin ja in dieser Angelegenheit noch eine Antwort schuldig ...

eine Begründung für die Wallet-Sperrung hab ich nicht erhalten.
Allerdings kam gestern (11.02.2014) eine Mail, dass es wieder freigegeben sei.
Habe dann früh morgens meine Ansprechpartnerin angeschrieben und um einen neuen Bestell-Link gebeten.
Der kam dann so gegen Mittag.
Sofort habe ich die Bestellung angestoßen. Der Versand erfolgte gestern ohne die üblichen 1-2 Tage Wartezeit;
und siehe da ... heute Mittag stand der UPS-Mann da und hat mir das neue N5 gebracht.
Alles bestens.

Das war wirklich ein super Service. - nur die Sache mit der Sperrung des Wallets war sowas von unnötig.
Den Grund dafür werde ich wohl niemals erfahren. Aber egal

Hoffentlich gibt es keinen Ärger mit dem zurückgeschickten Telefon ...

Ich wünsche noch einen schönen Abend allerseits.

Viele Grüße aus dem Pott

Antworten

Empfohlene Artikel