Samsung Galaxy S3 — Was ist das besondere unter Entwickler Optionen ?

  • Antworten:15
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 46

17.12.2013 20:20:18 via Website

Hi ihr lieben,
Ich möchte gerne mal wissen was da besonderes passiert.Angefangen bei dem Menü>Einstellungen>Entwickler Optionen.Wenn ich diese aktiviere,was genau passiert da.Und hat das etwas mit Rooten zu tun oder nicht ?

— geändert am 17.12.2013 20:33:47

Klaus
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 19.115

17.12.2013 20:22:47 via App

Hallo

Bitte bearbeite noch mal deinen Threadtitel gemäß unserer Regeln, damit auch klar wird worum es überhaupt geht.
Um den Threadtitel zu ändern musst du im ersten Posting auf "Bearbeiten" klicken. Zurzeit funktioniert das aber nur im Browser oder App Center, jedoch noch nicht mit der neuen App.
Danke.

Klaus
Das AndroidPIT Moderatoren und Administratoren Team

| LG Klaus |
| Google Nexus 6P - Dirty Unicorns | Google Nexus 6 - Dirty Unicorns |
| Das AndroidPITiden-Buch | Die Androiden-Toolbox | AndroidPIT-Regeln |

  • Forum-Beiträge: 7.013

17.12.2013 20:34:22 via App

Da passiert überhaupt nichts. Du kannst ein paar Einstellungen vornehmen, die Entwickler brauchen, und die für das Rooten und Flashen notwendig sind. Bei letzterem im Wesentlichen eine davon, nämlich das USB Debugging.

Samsung Galaxy S7 (no root :o )

  • Forum-Beiträge: 46

17.12.2013 20:42:32 via Website

Also wenn ich jetzt mein S3 Rooten möchte,sollte ich da vorher bestimmte Sachen einschalten oder brauche ich das nicht unbedingt ?
  • Forum-Beiträge: 7.013

17.12.2013 20:46:13 via App

USB Debugging wird benötigt... Halte dich aber einfach an die Anleitungen. :)

Samsung Galaxy S7 (no root :o )

  • Forum-Beiträge: 1.793

17.12.2013 21:28:55 via App

Die wohl wichtigste Funktion der Entwickleroptionen ist, dass der Zugriff über adb zugelassen wird.
adb ist ein Computerprogramm, welches sich mit deinem Androiden verbindet und Möglichkeiten wie (de)installieren von Anwendungen, Dateien zum/vom Androiden kopieren, Direktzugriff auf die shell u.v.m. bietet.
Ersteres wird v.a. von Entwickler oft indirekt benutzt, da sie nicht immer zum Testen ihre Apps abspeichern, auf den Androiden kopieren und manuell installieren und starten möchten.
Zweites ist v.a. fürs rooten nötig, da Dateien für den root-Zugriff auf den Androiden kopiert werden müssen. Auch die SuperUser/SuperSU.apk muss installiert werden.

Natürlich bietet diese Funktion auch ein "Sicherheitsloch", da diese Funktionen leicht missbraucht werden können.
Deshalb ist die Funktion standardmäßig deaktiviert und sollte es die meiste Zeit auch bleiben.

LG

— geändert am 17.12.2013 21:29:27

Liebe Grüße impjor.

Für ein gutes Miteinander: Unsere Regeln
Apps für jeden Einsatzzweck
Stellt eure App vor!

  • Forum-Beiträge: 7.013

17.12.2013 21:32:28 via App

Was genau soll in deiner Ausführung das erste und was das zweite sein? ("Ersteres" und "Zweites")

— geändert am 17.12.2013 21:33:06

Samsung Galaxy S7 (no root :o )

  • Forum-Beiträge: 7.013

17.12.2013 21:45:45 via App

Sorry, auch mit dieser Info kann ich das da nicht raus lesen. Ist ja aber letztlich nicht so wesentlich, da der TE vermutlich nur ganz grundsätzlich wissen wollte, wofür die Entwickleroptionen da sind.

Samsung Galaxy S7 (no root :o )

  • Forum-Beiträge: 46

17.12.2013 21:54:36 via Website

@ Impjor das hast du mir ja mal sehr Gründlich erklärt.Ich danke dir erstmal.Ich habe diese Frage deswegen gestellt,weil ich jetzt erstmal ein Grundwissen von Smartphones und Android brauche.
  • Forum-Beiträge: 7.013

17.12.2013 22:05:25 via App

Und viel hier im Forum mitlesen und bei bestimmten Anliegen wieder fragen :lol:

Samsung Galaxy S7 (no root :o )

  • Forum-Beiträge: 23

20.12.2013 22:17:29 via App

Ich hab die vor kurzem aktiviert. Als nette Spielerei hab ich jetzt immer einen Punkt da, wo ich den Bildschirm berühre, dann sehe ich, ob es am Touchscreen oder an der aktuellen App liegt, wenn meine Berührung nicht oder falsch angenommen wird. Rahmen und Blinken und so würde ich auf jeden Fall aus lassen, das sieht so furchtbar aus, dass wohl selbst Entwickler das nur im äußersten Notfall aktivieren. USB-Debugging wird benötigt, wenn du Zeug mit dem Computer machst, zum Beispiel rooten. Wenn du dein Handy fast nur zuhause auflädst oder es anderweitig nicht sonderlich schnell geladen werden muss, kannst du auch "Wach bleiben" aktivieren, das ist ein bisschen mehr Komfort, weil der Bildschirm nicht mehr von alleine aus geht beim Laden.
Drei Missverständnisse, die es bei mir gab:
1. "Entwickleroptionen aktivieren" ist was ganz anderes als "rooten". (Es ist aber zum Rooten nötig.)
2. "Kein Standby beim Laden" heißt beim Strom-laden, nicht Daten-laden/rechnen.
3. Entwickleroptionen aktivieren KANN dein Handy ziemlich anders aussehen lassen, solange du keine Unterkategorie aktivierst, ist aber alles so wie vorher. Und was man so für den Alltag aktiviert, machst sich höchstens im Punkt bei Berührung bemerkbar.
Was Interessantes zum Schluss: Der Punkt ist selbst beim verblassenden Telekom-Logo beim Herunterfahren noch aktiv bei mir. Erst, wenn der Bildschirm schwarz wird, hört auch der auf.
Ich hoffe, ich konnte dir helfen.
  • Forum-Beiträge: 46

20.12.2013 22:46:41 via Website

Hi,
Jooo natürlich konntest du mir damit weiter helfen.Ich habe es ja jetzt selbst schon einmal ausprobiert.Alles sollte man nicht aktivieren,aber eben diese Sachen die du mir geschrieben hattest.