Suche App Entwickler/Programmierer

  • Antworten:11
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 7

13.12.2013 02:09:24 via Website

Hallo zusammen,

ich glaube, ich habe eine sehr gute Idee für eine App und versuche derzeit einen Programmierer (am liebsten Großraum Düsseldorf) zu finden, um das als gemeinsames Projekt zu starten.
Es handelt sich eigentlich um eine Art "Suchmaschine" für einen speziellen Bereich. App-User müssen die Möglichkeit haben die "Suchergebnisse" selbst in die Datenbank eintragen zu können. Es soll auch eine Bewertung der Ergebnisse durch User möglich sein. Die App würde 1000en von Usern täglich bei einem Problem helfen können, welches jeder von uns oft hat. Das ist so die grobe Beschreibung der Funktionen dieser App.
Da das, wie gesagt, als gemeinsames Projekt gestartet werden soll, wäre eine Bezahlung zunächst nicht vorgesehen, jedoch eine 50% Beteiligung.

Wenn sich das einer zumindest anhören möchte, um dann zu entscheiden, bitte ich um Kontaktaufnahme per PN. Vielen Dank.

momccina
  • Forum-Beiträge: 33.139

13.12.2013 05:34:37 via App

LOL - schon wieder.

Einer macht die ganze Arbeit und bekommt dafür 50 Prozent.

Der andere hat die - selbstverständlich einzigartige und glorreiche - Idee...

Nix für ungut, aber genau dies wird hier jeden zweiten Tag von irgendwem gepostet. Und es ist und bleibt schlicht Quatsch.

Herzliche Grüße

Carsten

— geändert am 13.12.2013 05:34:55

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

  • Forum-Beiträge: 7

13.12.2013 11:18:45 via App

Oh Sorry,

ich bin davon ausgegangen, dass das die übliche Aufteilung ist, wenn man etwas als gemeinsames Projekt aufziehen will. Es wäre nicht nur die Idee, die man liefert... sicherlich würde noch eine Menge Arbeit anfallen nachdem die App entwickelt wurde. Der Programmierer sollte sich dann denke ich auf die Programmierung konzentrieren können und sich nicht um die ganze restliche Organisation kümmern müssen. Insgesamt sind dann 50/50 wahrscheinlich angemessen und fair, für ein anderes Angebot bin ich jedoch offen.

Vielen Dank.
  • Forum-Beiträge: 304

13.12.2013 14:56:49 via Website

Nein es ist definitiv nicht fair...

Die Idee bei einem erfolgreichen Projekt macht gerade mal 5% aus...

Wir könnten aber gern eine 50/50 Beteiligung ausmachen, wenn du mir jetzt ein Investment im 5-stelligen Bereich vorweisen kannst.
Das Beste daran, ich komme aus Düsseldorf :)

Was willst du denn im Nachhinein übernehmen ? Das Marketing ? Den Vertrieb ?
Was hast du denn studiert, dass dich dafür qualifiziert ?

Rein spekulativ würde jemand seine Arbeitskraft kostenlos zur Verfügung stellen um eine von zich tausend spekulativen Ideen umzusetzen...
  • Forum-Beiträge: 7

14.12.2013 02:50:08 via App

Nichts für Ungut aber ich glaube, dass Sie mich missverstanden haben. Ich versuche es noch einmal:
Ich suche jemanden der Apps erstellen kann, sich meine Idee anhören möchte, evtl. von meiner Idee genauso überzeugt ist wie ich, Potenzial sieht und Lust hat das als gemeinsames Projekt zu starten.
Wenn Sie an so etwas nicht interessiert sind, ist das in Ordnung. Wenn Sie interessiert sind, würde ich mich freuen Ihnen meine Idee vorstellen zu dürfen.
Hätte ich genug Kapital, würde ich ein Unternehmen beauftragen für mich die App zu erstellen und nicht in diesem Forum jemanden für ein gemeinsames Projekt suchen. Ich hoffe, dass jetzt etwas klarer ist, wonach ich suche.

Grüße
  • Forum-Beiträge: 7

25.12.2013 04:39:35 via Website

Hallo nochmal,

ich möchte nicht, dass jemand den Eindruck gewinnt, dass ich kostenlose Leistung suche.
Um mein Anliegen etwas schmackhafter zu machen, bin ich bereit für die Erstellung oben genannter App vorerst 1.000,- Euro + Beteiligung anzubieten. Bei Interesse bitte ich um eine Kontaktaufnahme per PN. Vielen Dank im Voraus.

MFG
Momccina

— geändert am 25.12.2013 04:40:29

  • Forum-Beiträge: 218

25.12.2013 14:15:40 via App

Für eine Suchmaschiene brauchen sie doch ersteinmal, einen Server. Alleine diese Kosten dürften beträchtlich sein.

Bis dann daraus eun funktionierendes System wird was auch nich anklang finden soll...

Glaube kaum das man sich da gegen Google oder irgendwelche anbieter durchsetzten kann. Lokale Dienste gibt es mittlerweile wie sand am mehr.
Alle möglichen ( großen Anbieter ) versuchen soetwas schon.

Halte es für Wunschdenken in dieser Marktlage da nur irgendwie etwas hin zu bekommen. Schon garnicht mit 1000 Euro und 2 Mann (:

10 Jahre zu spät...

Rechne mal lieber für 2 Mann mindestens 5000€ Brutto ohne irgendwelche Kosten wie Gebäude, Server kapazitäten. ( Pro Monat ) ( über Jahre )

Und da dies eine Vollzeit Aufgabe wäre und das über Jahre kann man nicht einfach mal nebenher Arbeiten, das heisst man muss locker 1-2 Jahre komplett auf Pump leben können und das ganze finanzieren.

Hohes Risiko und ohne Risiko kein Gewinn, und gerade da ist die möglichkeit auf die Schnauze zu fliegen recht hoch.

Vorallem müsste es etwas sein was es noch nicht gibt. Aber sorry Lokale Dienste existieren wie Sand am mehr auch bewertungen sind nichts neues.
Ob Als App oder Web bezogen...

Ohne Ende Anbieter mit den Verschiedensten Such Services.

Google, Das Örtliche, Meine Stadt, ach die Liste ist unendlich lang.

— geändert am 25.12.2013 14:25:03

  • Forum-Beiträge: 7

25.12.2013 14:28:57 via App

Es handelt sich nicht um eine reine Suchmaschine. Es existieren 2-3 Apps, jedoch für einen anderen Bereich, die ähnliche Funktionen aufweisen. Daher weiß ich, das dass zu machen ist. Eine App ist z.B. Smobber... so etwas wie eine Suchmaschine für Musikevents in der Umgebung. Braucht so eine App einen Server?
Smobber find ich übrigens nicht so wirklich gelungen.

— geändert am 25.12.2013 14:31:19

  • Forum-Beiträge: 218

25.12.2013 14:52:42 via App

Ja sicher baucht die das. Ob gemietet oder etwas eigenes. Irgendwo müssen die Suchabfragen doch hin und die Ergebnisse zurrück. Es ist also nicht nur eine App sondern eine sich aktualisierende Datenbank muss auch dahinter stecken, alleine das ist ein irre Aufwand. Wer aktualisiert die Datenbank? Soll dies automatisiert geschehen wird der Aufwand noch größer.

Ich kann ihnen Sagen das ich in deutschland einen Werks Reperatur Betrieb leite. Bei uns stehen nur die Monitore, alles kommt aus dem Server aus dem Stammwerk. Umsatzzahlen, lagerbestände, wo liegt was. Baupläne, einfach alles. Nur damit 2 Pcs darüber verfügen entstanden Kosten von 50.000€ Nur um eine möglichst Sichere Verbindung zum Werk zu haben um genau wie im Werk arbeiten zu können.

Und schon das ist Kindergarten, im vergleich zu einer funktionierenden Suchmaschiene.

Einfacher wäre es eine Funktionierende Website zu gründen und dazu eine App die, die Website aus liest und in der App dar stellt.

Aber wieviele Leute versuchen es Websites zu schaffen die Erfolg haben?

Ich selber hatte vir 10 Jahren einmal eine Info Seite für Symbian Smartphones. In einem Jahr hatte ich über 2 Millionen Besucher. Damals fehlten mir die Möglichkeiten damit Geld zu machen. Es war eine reine Wap 2.0 Seite. Sie war erfolgreich weil es soetwas nicht gab. Ich versuchte das ganze später aufgewertet ins Web zu bringen und das ganze floppte total, einfach weil es nichts neues mehr war.

Die Wap Seite hingegen war etwas seltenes. Das Handyinternet recht neu. Die damals "noch" minderheit an Handy Survern nutze die Seite wie verrückt. Meine Freunde und bekannten belächelten mich damals noch mit der Handy Serverrei als verrückten und was für ein Unsinn das doch sei. Damals hätte man viel reissen können. Aber der Zug ist wenn man mich fragt ab gefahren. Solche Services sind fest verankert in den großen Suchmaschienen. Selbst viele Projekte der großen Anbieter scheitern weil einfach ein überangebot herscht.

Ich Google einmal und finde mit sicherheit sämtliche Musik Festivals deutschland weit. Und das Umsonst. Warum sollte uch mir eine App dazu installieren oder gar kaufen?
  • Forum-Beiträge: 7

25.12.2013 15:25:57 via App

Mmhhh... Suchen Sie mal bei Google nach einer Pizzeria, die Nachts zw. 2 und 5 Uhr geöffnet, Ihre Lieblingspizza Tonno mit Bratwurst :) auf der Karte hat und innerhalb von 5km ausliefert... und das mit einem Klick. Kann das Google?

Ich denke, dass die allgemeinen großen Suchmaschinen gut sind, wenn man Zeit hat und auch was allgemeines sucht. Sobald es genauer wird, muss man als User selbst unter den Ergebnissen manuell suchen.

Speziealisierte SuchmaschinenApps haben, denke ich schon ihre Daseinsberechtigung. Gut gemacht und auf einen bestimmten Themenbereich spezialisiert, fände ich eine App hilfreich. Die App selbst wäre kostenlos.

Übrigens liefert Google selbst dann Ergebnisse, auch wenn es das, was man sucht, garnicht gibt. Nicht gerade sinnvoll. Ich fände es sinnvoller wenn mir Google sagen würde, sorry das gibt es nicht. Dann bräuchte ich in den Ergebnissen garnicht mehr manuell zu suchen.

— geändert am 25.12.2013 15:31:11

  • Forum-Beiträge: 1

23.06.2014 12:36:43 via Website

Hallo Carsten,
was Du in diesem Zusammenhang geschrieben hast macht Sinn. Ich habe auch eine Idee - möchte diese aber auch komplett ausfinanzieren und selbst vermarkten. Deine Kommentare an Moe Momccina haben mir gefallen. Kann ich mit dir eine Idee durchspielen?