Google Nexus 5 — Akku richtig laden

  • Antworten:6
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 161

18.11.2013 07:25:01 via App

Hallo liebes Forum,
ich hab da mal ne blöde Frage.
Der Akku des Nexus ist ja nicht gerade der stärkste (zumindest von den technischen Angaben her) undan liest ja immer wieder das so ein Akku ja auch Zeit braucht un seine volle Leistung zu entfalten.
Ich würde jetzt mal gerne wissen wie sich das Ladeverhalten den so auswirkt?
Darf ich den Akku nur laden wenn er ganz leer ist oder auch schon vorher?
Muss ich immer ein paar Rest Prozente erhalten?
Muss ich den Akku immer sofort vom Strom trennen wenn er voll ist oder kann ich mein Handy auch über Nacht laden und die ganze Zeit dran lassen?
Ich frage weil ich nicht den Akku schädigen will oder die Leistung beeinträchtigen möchte.
  • Forum-Beiträge: 164

18.11.2013 07:35:05 via App

Es gibt viele Aussagen dazu.
Einer sagt das man den Akku Bis 70 Prozent laden soll und ab 30 Prozent laden soll. Ich habe das noch nie gemacht. Ich lade ihn immer über Nacht. Und ist noch nie kaputt gegangen. Beim htc hält er bei normaler Nutzung manchmal 2 Tage.

Der andere sagt. Bis 100 Prozent laden und ab 15 Bis 20 wieder aufladen.

HTC One! i Love it.

  • Forum-Beiträge: 161

18.11.2013 12:21:45 via App

Danke für die guten und schnellen Antworten. Dann kann ich jetzt das ganze beruhigt angehen.
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.739

18.11.2013 14:15:04 via Website

Lisa F.
Lithium Ionen Akkus besitzen nach neueren Erkenntnissen wohl doch einen Memory Effekt. Ich kann dieses bestätigen.Hatte ich bei meinem N4.

Du willst den Effekt bemerkt haben? Damit er zum Tragen kommt, müssen laut Artikel sehr viele und kurze aufeinanderfolgende Lade- und Entladevorgänge erfolgen. Du hast demnach Dein Nexus hundertte oder tausende Male an das Ladekabel gehängt und nach wenigen Sekunden wieder entfernt. Ich kann mir kein Einsatzsenario für Smartphones oder Tablets vorstellen, in dem das über einen längeen Zeitraum vorkommt.

Bei Autos schon: Entladen = Beschleunigen, Laden = Bremsen.

Ich habe keine Lust mehr auf Bastelei und widme mich lieber wieder dem Real Life. Die Idee gärte schon länger. Tschüß!


  • Forum-Beiträge: 430

18.11.2013 21:36:49 via Website

Ich habe über ein Jahr lang das N4 jeden abend an den Strom gehangen und morgens wieder abgehangen, egal ob der akku abends 20 oder 80 % hatte.

Nach einem Jahr war es dann so, dass der Akku ziemlich schnell in die Knie ging. Teilweise war es so, dass er sich schon entlud, als er morgens dran hing.
Beispiel: 100 % um 6.00 Uhr (Kabel dran) - um 7.00 Uhr waren es dann nur noch 80 % ohne dass ich mit dem Handy irgendwas gemacht habe.
Zu guter Letzt hatte ich dann nachmittags noch 15 % und Sekunden später ist es dann abgestürzt. Starten ging dann auch nicht mehr.

Na ja, dann habe ich rigoros das Handy geladen und erst wieder an den Strom gehangen, wenn es bei 4-6 % war und sofort wieder abgeklemmt, wenn ich 100 % hatte.

Mittlerweile hält es wieder ohne Probleme den ganzen Tag.

Ich bin davon ausgegangen, dass es sich um eine Problematik wie Memory Effekt handelt. Den gleichen Effekt hat noch ein Bekannter beim N4 festgestellt und hat das Problem auf die gleiche Weise gelöst.

Na ja, vielleicht kannst du mir den Effekt benennen.