Google Nexus 5 — Akku austauschen

  • Antworten:8
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 2

10.11.2013 14:17:29 via Website

Hi,

hat schon jemand versucht den Akku des Nexus 5 gegen einen größeren zu tauschen? Rausnehmen soll man ihn ja können.
Ich habe vorhin einen 3000 mAh Akku für 26Euro auf Ebay gefunden, der auch in das Nexus 5 passen soll.
Da ich als Neumitglied hier keine Links posten darf, gebt einfach diese Artikelnummer bei Ebay in die Suche ein: 231080148455

Erlischt die Garantie komplett wenn man den Akku austauscht? Oder ist Google da tolerant, falls das Problem nichts mit dem Akkutausch zu tun hat?

MfG
Philipp
  • Forum-Beiträge: 1.287

10.11.2013 14:24:13 via App

Da Standartmäßig nicht vorgesehen ist den Akku zu tauschen solltest du Probleme bei der Durchsetzung von Garantiefällen haben.
  • Forum-Beiträge: 2

10.11.2013 14:41:19 via Website

©h®is
wie soll soll ein Akku der gleichen Größe mehr Kapazität haben.? :unsure:

Vielleicht ist der Nexus 5 Akku größer als er sein müsste. Vielleicht aus Kostengründen oder so.

— geändert am 10.11.2013 14:41:32

  • Forum-Beiträge: 86

10.11.2013 16:30:12 via App

Das wird wieder so ein Teil sein wo 3000 drauf steht aber in Wirklichkeit gerade mal die halbe Leistung bringt....Hatte ich beim Galaxy S4 zu genüge solche Dinger
  • Forum-Beiträge: 14.206

10.11.2013 16:32:01 via App

©h®is
wie soll soll ein Akku der gleichen Größe mehr Kapazität haben.? :unsure:

Habe in meinem Note 2 auch einen gleichgroßen Akku mit 4500maH statt 3100 man. Hält viel länger.

Viele Grüße
Daniel

Phone: Apple iPhone 7 - iOS 11
Smartwatch: Apple Watch Series 3
Tablet: Google Pixel C - Android 8

  • Forum-Beiträge: 86

10.11.2013 21:38:06 via App

Also ich bin da eher skeptisch was das angeht.....aber ich glaube bei ifixit gesehen zu haben, dass da noch Platz war. Es könnte vielleicht wirklich ein größerer rein passen.
  • Forum-Beiträge: 35

17.02.2014 08:25:27 via Website

Philipp M.
Hi,

hat schon jemand versucht den Akku des Nexus 5 gegen einen größeren zu tauschen? Rausnehmen soll man ihn ja können.
Ich habe vorhin einen 3000 mAh Akku für 26Euro auf Ebay gefunden, der auch in das Nexus 5 passen soll.
Da ich als Neumitglied hier keine Links posten darf, gebt einfach diese Artikelnummer bei Ebay in die Suche ein: 231080148455

Erlischt die Garantie komplett wenn man den Akku austauscht? Oder ist Google da tolerant, falls das Problem nichts mit dem Akkutausch zu tun hat?

MfG
Philipp

Und, hast du den größeren Akku ausprobiert? Hat irgendjemand Erfahrungen mit einem neuen/größeren Akku?
  • Forum-Beiträge: 30

14.01.2017 23:47:55 via Website

Für Nexusfetischisten hole ich mal den Thread hervor, da es mir gelungen ist einen "aktuellen" LG G2 Akku mit 3000mah (welcher eine Erhebung hat und laut einiger Tüftler nicht reinpassen soll) in ein Nexus 5 einzubauen.

Anleitung wäre diese hier: https://www.reddit.com/r/Nexus5/comments/2yr8q2/swapped_my_nexus_5_battery_for_the_battery_from/?st=ixxtbn0u&sh=936c91ee

Die Anleitung wäre diese hier, jedoch meine Empfehlung die 2 miteinander verbundenen Metallplättchen voneinander zu trennen statt die vom Akku ausgehenden Verbindungsstücke, denn diese sind in Verbindung mit den Metallstücken schwer zu verlöten. Wer den Akku bequemer reinbekommen möchte, sollte sowohl oben als auch unten den Rahmen wegfräsen. Ich habe dazu einen Proxxon Feinbohrschleifer benutzt. Trotz Ummantelung kann man den Akku außenrum und wo die Verbindungsplatine ist, einigermaßen zusammendrücken das es so kompakt wie möglich wird. Anschließend einfach einbauen. Die obere schwarze Abdeckung mußte ich nicht wegräsen auch wenn diese sich etwas erhebt und leicht gebogen wird, kann man das Backcover gut anbringen. Lediglich beim löten des schmalen Platine auf dem Akku, soweit wie möglich unten positionieren, damit es nicht dafür sorgt das die Abdeckung gewölbt wird. Will ich jedenfalls beim nächsten Versuch besser hinbekommen.

Das Gerät funktioniert einwandfrei und sämtliche Funktionen sind fehlerfrei. Ganz wichtig, wenn ein OS drauf ist (bei mir was es CM 12.1) dann vollständig wipen und einen Factory Reset machen, damit es nicht zu Bootschleifen kommt.