An alle Mit-Vierziger, -Fünziger und so ...

  • Antworten:225
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 787

29.09.2013 20:10:57 via Website

Oldviking
Fischli
jeder ist dann vom äusseren her gleich.
Und wird nicht gemobbt wenn er keine teure Markenkleidung trägt,richtig !
@ Mario,dann ist es bei eurer Schule bestimmt anders,Mobbing wenn man kein Smartphone hat ?

Nein wegen sowas wird an meiner schule niemand gemobbt !
Weil an meiner schule die lehrer schon extrem darauf achten das niemand gemobbt wird und auch dafür sorgen !
Gut mag sein das es daran liegt das es eine Privatschule ist !
Ich sehe eher das Problem beim Mobbing das die lehrer sich zuwenig um die probleme in den Klassen kümmern oder zuspät bei streitereien eingreifen !

Motorola razr + cm 11 = <3 Nexus 7 + AOKP = :wub:

  • Forum-Beiträge: 3.429

29.09.2013 20:18:16 via App

Bei Privatschule ist das was völlig anderes ,meine kleine geht nun auf eine & es ist völlig neuartiges Modell.

Leider lässt sich das nur schwierig auf Stadtschulen umsetzen. Klassen überfüllt ,Lehrer mehr Angst vor Kids statt umgekehrt ,soziale Brennpunkte usw. .

HardBasses'n'SmilingFaces :D
Age Of Warring Empire - Oldschool game feeling on Server A4/5 ~ join us >> 5049973381 <<
Sony Xperia Play
Sony Z1
Sony Z5

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.151

29.09.2013 20:19:11 via Website

Es ist js auch alles überspitzt dargestellt. Natürlich hat jede Zeit für sich ihren Reiz aber auch Sachen die nicht so schön waren.

Mobbing gab es zu meiner Zeit auch. Dann wars nicht die Kleidung sondert die Herkunft.

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

  • Forum-Beiträge: 18.575

29.09.2013 20:24:18 via App

Stefan K.


Mobbing gab es zu meiner Zeit auch. Dann wars nicht die Kleidung sondert die Herkunft.
Gab es zu meiner Schulzeit 1962-72 nicht,schon gar nicht wegen der Herkunft.
Aber es war in der ehemaligen DDR.
Es gab höchstens Neid auf Schüler die Levis trugen weil sie Westverwandtschaft hatten.
Aber das war kein Mobbing.

** Android in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf **

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 571

29.09.2013 20:35:28 via App

Da hast du Recht, bei uns war das nochmal 'ne ganz andere Situation des miteinander.
H.
  • Forum-Beiträge: 277

29.09.2013 21:19:19 via App

Oldviking
Stefan K.


Mobbing gab es zu meiner Zeit auch. Dann wars nicht die Kleidung sondert die Herkunft.
Gab es zu meiner Schulzeit 1962-72 nicht,schon gar nicht wegen der Herkunft.

Aber es war in der ehemaligen DDR.
Es gab höchstens Neid auf Schüler die Levis trugen weil sie Westverwandtschaft hatten.
Aber das war kein Mobbing.

Ja das kann ich bestätigen. Bin aus der Ex DDR. Wenn bei uns jemand in der Klasse Westklamotten trug durfte er bei Direktor antanzen. Für Schuluniformen bin ich auch.

Grüße aus der Klingenstadt Solingen , Christian

  • Forum-Beiträge: 18.575

29.09.2013 21:24:45 via App

redheat21
Wenn bei uns jemand in der Klasse Westklamotten trug durfte er bei Direktor antanzen. .
Muss eine andere DDR bei Dir gewesen sein,Sowas kenne ich nicht.
Gab ja auch Lehrer wo das Hemd von C& A war.

** Android in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf **

  • Forum-Beiträge: 88

29.09.2013 22:24:58 via Website

Mobbing kannte man damals weder als begriff noch als tat.Findet ja heute überall statt.Und oft leisten menschen ihren beitrag dazu,
hauptsächlich im Internet.Oder wer intressiert sich wirklich wo der andere sein kaffe schlürft? der eine seine beine baumeln lässt.
Facebook.Die menschen machen sich selber zu opfer.Damals zog man durchs Dorf grüsste sich,traf sich zufällig,und oft fanden
gemütliche runden statt.Heute sitzt man zu viert am Tisch und smslet sich gegenseitig,wortkrag,guckt sich dumm an,wenn man den satz
nicht versteht.Ach ja whats app,wieso etwas in 5 Minuten erledigen oder ein Dialog führen,wenn man das über whats app in 8 stunden
erledigen kann.
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 861

29.09.2013 23:12:47 via Website

Ich bin angenehm überrascht, was ein humorvolles Posting, ja eine Hommage an vergangene Zeiten bewirken können.
Nun, dann lasse ich mal die Hosen runter und schließe mich jenen an, die ohne Scheu (warum auch?) erzählen, dass sie DDR-Kinder sind. Bin ich auch. Ohne politische Debatten darf ich sagen, dass meine Kindheit wunderschön, behütet und einmalig war. Was man nicht kennt, vermisst man nicht. Aber die Liebe der Familie und die Geborgenheit, die ich hatte, fehlen heute - sie sind weg.

Ich sehe das aber als ein gesellschaftliches Problem, ohne eine Diskussion vom Zaun brechen zu wollen. Wo Geld regiert, bleiben innere Werte auf der Strecke. Die Kinder und Jugendlichen von heute sind nicht geborgen, sie sind Teil eines Systems, in dem nur die Starken überleben. Und wer schwach ist, kriegt Prügel. Bildlich und im wahren Leben. Was ist aus dieser Welt nur geworden, ich schäme mich dafür.

All die die "Opel-Corsa-Popel", "Ei-Fön-Checker" und weiß ich was:
Es ist NICHT cool, eine 85ig-Jährige zu schubsen und zu berauben. Es ist cool, ihr über die Straße zu helfen. Es ist NICHT cool, einen vermeintlich Schwächeren im Internet runterzumachen, sondern cool, ihn wahrzunehmen und die Hand zu reichen! All die Smartphones, Designer-Klamotten usw. (sponsored by Mami und Papi) sind NICHT cool, sondern erst die eigene verdiente Mark - oh, pardonk, der erste Sch*** Euro.
Was wirklich cool ist, lernt Ihr nicht aus der Blöd-Presse, in der Disse oder sonstwo: das lehrt nur das Leben.

Ihr seid keine schlechte Generation. Aber Ihr seid verloren, wenn Ihr Euch nicht erinnert, was es hieß, sich als Kind über einen Lolli zu freuen, weil es den (hoffentlich) mit Liebe gab.

Ich sah letzte Woche einen Jungen ... wie alt mag der gewesen sein ... höchstens 16. Offensichtlich Liebeskummer, er war völlig verloren und allein an der Bushaltestelle. Ich kam gerade von der Garage und habe es nicht geschafft, das Kind allein da sitzen zu lassen. Hab mich neben ihn gesetzt und nichts gesagt, gar nichts. Aber ihn angeschaut ... und nach 5 Minuten gefragt, was los ist. Er war dermaßen überrascht, dass Sturzfluten von Tränen über seine Wange liefen ... ein Kind, was vermutlich alles Materielle hatte, aber keinen zum Reden. Ich blieb 25 Minuten an der Haltestelle und hab ihm nur zugehört. Hab vom Tod seiner Schwester erfahren, mit dem er nicht klar kam. Hab versucht, ihn zu trösten. Hab ihn einfach nur kurz in die Arme genommen ... warum das Andere nicht taten, weiß ich nicht.
Aber nach einer Zeit (und 2 Bussen später) ging es ihm etwas besser. Mit den Worten "Danke für alles" stieg er ein und war weg.

DAS ist die Krankheit einer Gesellschaft, die KEINE Werte, sondern nur noch Kapital vermittelt. Leider.

It´s better to be on the the dark than on the thick side!

  • Forum-Beiträge: 33.139

30.09.2013 05:32:43 via App

Verena

Ich sah letzte Woche einen Jungen ... wie alt mag der gewesen sein ... höchstens 16. Offensichtlich Liebeskummer, er war völlig verloren und allein an der Bushaltestelle. Ich kam gerade von der Garage und habe es nicht geschafft, das Kind allein da sitzen zu lassen. Hab mich neben ihn gesetzt und nichts gesagt, gar nichts. Aber ihn angeschaut ... und nach 5 Minuten gefragt, was los ist. Er war dermaßen überrascht, dass Sturzfluten von Tränen über seine Wange liefen ... ein Kind, was vermutlich alles Materielle hatte, aber keinen zum Reden. Ich blieb 25 Minuten an der Haltestelle und hab ihm nur zugehört. Hab vom Tod seiner Schwester erfahren, mit dem er nicht klar kam. Hab versucht, ihn zu trösten. Hab ihn einfach nur kurz in die Arme genommen ... warum das Andere nicht taten, weiß ich nicht.
Aber nach einer Zeit (und 2 Bussen später) ging es ihm etwas besser. Mit den Worten "Danke für alles" stieg er ein und war weg.
+1
Danke, Verena!

Herzliche Grüße

Carsten

— geändert am 30.09.2013 05:33:04

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

  • Forum-Beiträge: 25

30.09.2013 06:36:26 via Website

Hirogen

Das würde für die Eltern aber vieles einfacher machen und das Mobbing einschränken.
H.

Mobbing wird in der heutigen Zeit ziemlich inflationär verwendet. Und was wir heute "mobbing" nennen gab es auch schon zu meiner Schulzeit in den 80ern. Damals war es noch normales Verhalten unter Kids und es war halt so. Man hat sich gewehrt und die Meute hat sich ein anderes Opfer gesucht. Ist heute nicht anders wenn ich so bei meinen Mädels lausche. Nur die Methoden haben sich durch Facebook, SchülerVZ & Co gewaltig geändert. Früher gabs nach der Schule noch eine Keilerei und dann war Schluss fürs erste. Heute greift es halt wesentlich tiefer ins "Privatleben" ein.

Und noch eine Feststellung hinterher: Je besser die Eltern untereinander vernetzt sind, desto weniger mobbing gibt es bei den Kids. Die scheinen da vorsichtiger zu sein wenn sie wissen das die Eltern recht gut miteinander können.
  • Forum-Beiträge: 34

30.09.2013 09:07:57 via App

Ich wäre gerne in den 70ern 15 gewesen, Musik-besser, kein getue um das beste Smartphone, schade dass ich erst 1995 geboren bin.. wäre wirklich saugern in den 70ern ein teenager gewesen..
  • Forum-Beiträge: 18.575

30.09.2013 10:26:56 via App

@ Verena,Du sprichst mir aus der Seele,sehr gut,besser hätte ich es nicht schreiben können !

** Android in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf **

  • Forum-Beiträge: 12

30.09.2013 11:49:35 via Website

ich finde die Aussagen erfrischend und prickelnd.
Kann mich in vieles hinein fühlen, obwohl ich noch einer früheren Generation angehöre.
Und wenn ich daran denke, was in den 80ern über die 70er und 60er Jahre gelästert wurde, dann kommt mir einiges bekannt vor.

Heute läuft die Zeit ja viel schneller und das was vor fünf Jahren " in " war, ist Schnee von vorgestern.

Wir Alten müssen versuchen in etwa den Anschluss zu halten und sind froh, wenn Kinder und Enkel uns auf dem Laufenden halten.
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 8.739

30.09.2013 11:49:43 via Website

Guten Tag, Bivis! (bis vierzig)
Guten Tag, Uhus! (unter hundert)

Ich habe keine Lust mehr auf Bastelei und widme mich lieber wieder dem Real Life. Die Idee gärte schon länger. Tschüß!


Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 1

30.09.2013 12:05:00 via App

Jawohl!!! Endlich hat's den Weicheiern von heute jemand mal so richtig gesagt. :-P
  • Forum-Beiträge: 47

30.09.2013 12:42:22 via Website

Verena
Kaufe ein "Z" - wurde vergessen Damit klärt es sich hoffentlich?
Hmm, soweit ich mich an Glücksrad erinnern kann, hat man nur Vokale gekauft. Aber hey, mit Ü40 kann man sowas schon mal vergessen :D
*duckundweg* :P

Netter Thread und eben solche Aussagen gibt es mittlerweile auch für "in den 80ern Geborene" und für die Jugend nach 90. So what?

Und darauf: "Bei uns haben sich keine Neonazis mit Türken gekloppt, sondern Punks mit Teds, Teds mit Poppern, Popper mit Ökos und Ökos mit der Polizei" könnt ihr wirklich stolz sein... -_-
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 861

30.09.2013 12:46:49 via Website

torat45

Hmm, soweit ich mich an Glücksrad erinnern kann, hat man nur Vokale gekauft. Aber hey, mit Ü40 kann man sowas schon mal vergessen :D
*duckundweg* :P

Der war gut. :girl:
Nun, ich nehme Tabletten gegen Alzheimer. Doof nur, dass ich jeden Morgen vergesse, wie viel und wann ich die nehmen soll. :grin:

— geändert am 30.09.2013 12:47:06

It´s better to be on the the dark than on the thick side!