Ohrenschmalz aus In-ear Kopfhörern entfernen

  • Antworten:111
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 2.138

03.10.2013 08:55:45 via App

Stefan K.
Michael d.
Ohren täglich waschen beim Duschen-------------- dann klapprt es auch mit den Ohrhörern.

Ansonsten die Teile bei Zeiten gegen neue Tauschen.......kosten eh nicht die Welt,
es sei denn,
man nimmt High-End-Geräte.

Dann lohnt aber wieder das tägliche Reinigen der Gehör-Muscheln...............:grin:

Dann sag ihm doch wer der Hersteller seiner Kopfhörer ist. Und die Körperhygiene ist hier nicht die Fragestellung.
doch finde gerade bei diesem Thema kann man auch schon mal Hygiene oder gar mangelnde Hygiene was zumindestens die Ohren angeht einbeziehen denn ist ja nun mal schön eine Frage der Hygiene ob die Ohren verschmalzt oder frei sind

Google unser im Smartphone,
gereinigt werde dein RAM
dein Update komme
dein Reboot geschehe
wie im Smartphone, so auch auf dem Tablet
Unsere täglich App gib uns heute
und vergib uns unseren Root
wie auch wir vergeben unseren Providern
und führe uns nicht in Versuchung
sondern erlöse uns von Bugs
Denn dein ist der Wipe
und der Kernel
und die Custom Rom
im Download-Mode.
Android

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.151

03.10.2013 09:05:15 via Website

http://www.kopfhoerer.net/kopfhoerer-reinigen/

Die können es auch ohne erhobenen Zeigefinger. Ganz objektiv Lösungsansätze aufzeigend.

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 2.640

03.10.2013 15:23:53 via App

Also der tipp mit dem Klebestreifen, war ein flopp... Ich versuch mal mit meinen Alten Kopfhörern den tipp mit der Waschmaschiene.

Ich sammle gerne Namen in meinem Death Note.

Samsung Galaxy Note 2<3 -> Samsung Galaxy Note 3 <3

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.151

03.10.2013 15:26:23 via Website

Kannst du sie nicht auseinander bauen? Kann doch eigentlich nur gesteckt sein.

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

  • Forum-Beiträge: 18.575

03.10.2013 15:34:34 via Website

Edit: besser ist das...:bashful:

— geändert am 03.10.2013 15:45:22

** Android in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf **

  • Forum-Beiträge: 21.011

03.10.2013 15:42:27 via App

Oldviking

Oder warum sind meine InEars kaum mit Ohrenschmalz verdreckt ?
Du benutzt keine in ear Hörer sondern die Hörner von deinem Helm:P

💞🐾„Woran sollte man sich von der endlosen Verstellung, Falschheit und Heimtücke der Menschen erholen, wenn die Hunde nicht wären, in deren Gesicht man ohne Misstrauen schauen kann?“ (Arthur Schoppenhauer) 🐾💞

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.151

03.10.2013 15:45:46 via Website

Mal überlegen, also wenn er sich jetzt gründlich die Ohren wäscht, werden dann seine In-ears also sauber!
Kurzsichtig. Mehr fällt mir da nicht ein. Ohrensmalz ist ganz nnormal, bei dem einen mehr und bei dem anderen weniger. Es hängt auch davon ab, wie tief jemand seine In-Ears trägt.

Und nun xxxxx zum Thema Hygiene.

— geändert am 03.10.2013 16:41:11 durch Moderator

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

  • Forum-Beiträge: 22.351

03.10.2013 16:41:22 via App

Hallo,

Ich bitte nocheinmal, zum Thema zurückzukommen und sachlich zu bleiben.
Den Ausdruck hab ich mal entfernt, sowas brauchen wir hier nun wirklich nicht.

Viele Grüße,
Andy


OnePlus 3 (Resurrection Remix 5.8.2)
LG G Watch

Regeln | unsere Mods & Admins

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 2.640

19.10.2013 20:11:35 via App

Stefan L.
Habe meine In-Ear schon des öfteren aus "versehen" mit in die Waschmaschine geschmissen ... selbst bei 60 grad wäsche sind sie dannach noch immer 1A gegangen ... und waren strahlend rein ;)

Der tipp mit der Waschmaschiene hat geholfen. Sie sind sauber und immernoch Sound super.

Ich sammle gerne Namen in meinem Death Note.

Samsung Galaxy Note 2<3 -> Samsung Galaxy Note 3 <3

  • Forum-Beiträge: 2

03.11.2014 09:32:34 via Website

ich bin ziemlich entsetzt über so manche Beiträge her - muss man denn, wenn man nichts, aber wirklich auch gar nichts zu sagen hat, laufend dem Fragesteller ans Knie pissen? Wenn sich "dumm" und "dreist" zu dummdreist paaren, wäre ein Wesenstest zur Forenteilnahme gar nicht so verkehrt.

ich habe ein ähnliches Problem - bei meinen 50€-Inears ist ein hauchdünner Cerumenbelag auf der Schutzmembran und halbiert damit die Lautstärke; Waschmaschine kommt nicht in Frage (Elektronik, bluetooth- Headset), und dazu ->

. Bei besonders teuren In-Ear-Kopfhörern empfiehlt es sich, auf spezielles, vom Hersteller angebotenes Reinigungswerkzeug zurückzugreifen<

suche ich die Alternative, denn in den "speziellen Reinigungsmitteln" ist meist nichts anderes als in Omas Haushaltsschrank auch, vermute ich.
Ballistol kenne ich zur Ohrenpflege meiner Tiere, dieses aber lässt immer einen Ölfilm zurück, und ob der mal nicht klangtötend wirkt? Wie sind da die Erfahrungen?
Bei Ultraschallbecken hätte ich meine Bedenken, da der Ultraschall ja nun mechanisch reinigt, aber eben auch am Herz der hochempfindlichen Schallerzeuger zerrt - gibts hierzu einschlägige Erfahrungen?
danke schon mal - und ich hoffe, ich muss für die Antworten dann nicht Nuhr zitieren...

— geändert am 03.11.2014 09:33:16

  • Forum-Beiträge: 2

03.11.2014 11:31:20 via Website

aus einem anderen Forum: Wasserstoffperoxid soll gut funktionieren, für wenig Geld in der Apotheke zu bekommen; Ich werde berichten.