Suche App, die den Standortzugriff anderer Apps überwacht

  • Antworten:13
  • OffenNicht stickyBentwortet
  • Forum-Beiträge: 27

17.09.2013 23:06:53 via Website

Hallo liebes Forum,

Ich habe mir vor kurzem den Wakelock Detector installiert, der mir zeigte, dass irgendwelche Apps ständig meinen Standort abfragen. Mit nur 60% Tiefschlaf drückt das ganz schön auf den Akku. Nun würde ich gern herausfinden welche Apps dies tun.
Gibt es also eine App die den Standortzugriff anderer Apps überwacht?

Dankeschön schon mal für die Hilfe.

Stefan

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.151

18.09.2013 08:47:03 via Website

Gibt es schon, mit Avast oder Zoner kannst du die Berechtigungen der Apps einsehen. Welche gerade aber abfragen kannst du nur mit Root Rechten. Dann kannst du gezielte Anbfragen ersehen und auch diese Rechte entziehen. Oft wird die Abfrage aber auch über die Adware einer App durchgeführt.

Wie verhält es sich denn, wenn du Standortdienste in den Einstellungen deaktivierst?

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

Antworten
  • Forum-Beiträge: 27

18.09.2013 09:30:50 via Website

Hallo Stefan,

deaktiviere ich den Standortzugriff ist der Tiefschlaf am Telefon wieder bei 80%. Ich würde dies aber nur ungern dauerhaft belassen. Dann kann ich Google now nämlich getrost wieder deaktivieren.
Ein Root wäre kein Problem. Ich hab CM 10.2 drauf. Sollte ich jedoch die APP ausfindig machen wird sie einfach gelöscht.
Darum würden mich gezielte Abfragen schon interessieren...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.584

18.09.2013 09:41:49 via App

Hallo!
Man kann die ROM mit PDroid modifizieren. Mit dem PDroid - Manager lässt sich anschließend detailliert der Berechtigungszugriff einzelner Apps protokollieren und man kann Apps einzelne Berechtigungen entziehen. Für CM sollte dies möglich sein.
Ich nutze eine modifizierte AOKP-ROM auf meinem Nexus 7.
Such mal bei XDA nach Open PDroid.

Gruß,
Marcus

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

18.09.2013 10:28:17 via Website

Wirf mal einen Blick in die Übersicht Firewalls & Permissions. Wie Marcus richtig schrieb, käme PDroid/OpenPDroid für Dich in Frage. Alternativ noch XPrivacy, oder die LBE-Security-Master Variante von den XDAs (keinesfalls LBE Privacy Guard aus dem Playstore nehmen, die würde bei Dir einen Boot-Loop verursachen). LBE hätte den Vorteil, dass Du Dich sofort bei Zugriff via Popup informieren lassen kannst; der Nachteil ist, dass der Security-Master völlig überladen ist. Von daher vielleicht eine Möglichkeit, den Bösewicht zu finden – anschließend (für den Dauerbetrieb) emfpehle ich jedoch eher eine der anderen beiden Varianten. Bei CM ist wahrscheinlich (Open)PDroid die beste Wahl.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 27

18.09.2013 11:01:17 via Website

Vielen Dank für die Hilfe.
Dann setze ich mich die Tage mal mit PDroid auseinander, in der Hoffnung den Übeltäter ausfindig machen zu können!

— geändert am 18.09.2013 11:01:46

Antworten
  • Forum-Beiträge: 27

18.09.2013 17:30:14 via Website

Ich habe es mal mit LBE probiert.

Da ich meine ROM modifizieren muss um PDroid nutzen zu können, schrecke ich vor der Installation ein wenig zurück.

Aber wie du sagtest Izzy, ist LBE wirklich sehr überladen. Bin mir im Moment auch nicht sicher ob er wirklich alle Zugriffe der Apps dokumentiert.
Ich lass das einfach mal nen Tag laufen und schaue mir dann das Protokoll an...

Liebe Grüße

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

18.09.2013 18:16:11 via Website

Stefan
Bin mir im Moment auch nicht sicher ob er wirklich alle Zugriffe der Apps dokumentiert.

Das ist das zweite Problem, und jeweils von der Version abhängig (Berichten bei XDA zufolge). Es ist echt schade, dass LBE Privacy Guard nicht mehr weiterentwickelt wird (ein Grund, warum meine Phonies nicht auf JB+ aktualisiert werden).

Testweise schaue ich mir gerade XPrivacy auf einem meiner Tabbies an; aber wie beschrieben fehlt mir da die Option eines Frag-mich-wenns-Passiert. Diese Option ist für mich unverzichtbar beim Test von Apps, damit ich sofort sehen kann, wann ein Zugriff erfolgt (ein Zugriff auf Kontakte macht beispielsweise Sinn, wenn ich in einer App gerade eine zugehörige Aktion wie "verknüpfe Task/Termin mit Kontakt ausführe ­– aber nicht, wenn ich die App gar nicht im Vordergrund habe). Da reicht mir ein einfaches "ob" eben nicht aus.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.584

19.09.2013 09:40:40 via App

Das Modifizieren mit PDroid ist nicht wild. Einfach die ROM flashen, anschließend am PC die ROM in das Toolkit (erhältlich bei XDA) einfügen und mit diesem das Update.zip erstellen.
Neben diesem erhält du automatisch auch ein "undo.zip".
Das Update.zip einfach mit CWM oder TWRP flashen und noch den PDroidManager aus dem Playstore installieren. Fertig! :-)
Ist wirklich ganz einfach.

Gruß,
Marcus

— geändert am 19.09.2013 09:40:59

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.223

19.09.2013 12:20:09 via Website

Marcus W
Das Modifizieren mit PDroid ist nicht wild. Einfach die ROM flashen, anschließend am PC die ROM in das Toolkit (erhältlich bei XDA) einfügen und mit diesem das Update.zip erstellen.
Neben diesem erhält du automatisch auch ein "undo.zip".
Das Update.zip einfach mit CWM oder TWRP flashen und noch den PDroidManager aus dem Playstore installieren. Fertig! :-)
Ist wirklich ganz einfach.

Wie sieht das denn da mit ROM Updates aus, wenn man bspw. alle 2-3 Tage eine neue Nighlty flasht, muss der Vorgang jedesmal wiederholt werden?

— geändert am 19.09.2013 12:20:20

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.584

19.09.2013 21:28:00 via App

Das entsprechende Update.zip musst du von jeder neuen ROM erstellen. Zumindest habe ich das bisher so gemacht. Ich kann dir nicht sagen, ob es notwendig ist, wenn kein Versionssprung dazwischen liegt, gehe aber davon aus und habe es bisher so gemacht. Aber der Zeitaufwand ist marginal.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 27

05.10.2013 19:10:47 via Website

Ich habe den Übeltäter gefunden.

In Kombination mit dem Deaktivieren einzelner Apps und dem Beobachten der Standortzugriffe durch die CM Sicherheitseinstellungen kristallisierte sich heraus, dass es irgendetwas von Google hätte sein müssen.

Die Standortberichte und der Standortverlauf von Google Maps haben meinem Akku das Genick brechen wollen...

Erledigt! Alles gut! Danke an euch!

Antworten