Berechtigungen WhatsApp

  • Antworten:70
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 33.139

01.09.2013 13:32:30 via App

Stefan K.
Conqueror
Mit dem Tool Permissions denied geht dies, nachdem whatsapp installiert wurde......

Lösche dein Post bevor Carsten ihn liesst:*)
Ach was, mir ist das völlig wurscht, wie sich User selbst die Karten legen...

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

  • Forum-Beiträge: 33.139

01.09.2013 13:34:41 via App

Jens Sülwald

Die Permissions sind nicht fein genug.

Anstelle von "Kann Telefonanrufe tätigen" müsste das noch feiner gehen, wie z.b. "Kann Telefonanrufe an folgende Nummer tätigen".
So ist es. Die Permissions geben das maximal mögliche an. Und damit erscheint Alles und jedes potentiell gefährlich. Deshalb halte ich die Angabe der Berechtigungen im Play Store auch für kontraproduktiv. Die schüren größtenteils unnötige Panik.

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

  • Forum-Beiträge: 3

01.09.2013 17:19:35 via App

Ich finde es doch immer wieder erheiternd solche Diskussionen um Berechtigungen zu lesen. Paranoia pur, da merkt man wie wenig die Leute doch über die Funktionsweise des Android Betriebssystems und der Apps selber wissen. Die meisten Berechtigungen lassen sich ganz einfach und logisch erklären, im Zweifel kann man auch einfach mal die Beschreibung im PlayStore komplett lesen oder dem Entwickler ne Mail schicken.
Und wer einer App nicht vertraut, oder partout nicht damit einverstanden ist, das WhatsApp ins Internet darf, der sollte die App einfach nicht installieren oder sein Handy ganz abgeben.
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.151

01.09.2013 19:58:38 via Website

Marc H.
Ich finde es doch immer wieder erheiternd solche Diskussionen um Berechtigungen zu lesen. Paranoia pur, da merkt man wie wenig die Leute doch über die Funktionsweise des Android Betriebssystems und der Apps selber wissen. Die meisten Berechtigungen lassen sich ganz einfach und logisch erklären, im Zweifel kann man auch einfach mal die Beschreibung im PlayStore komplett lesen oder dem Entwickler ne Mail schicken.
Und wer einer App nicht vertraut, oder partout nicht damit einverstanden ist, das WhatsApp ins Internet darf, der sollte die App einfach nicht installieren oder sein Handy ganz abgeben.

Schon wieder eine Androidgottheit. Werdet ihr irgendwo gezüchtet?:vader:

Ja genau wie wenig sie darüber wissen und warum ist das so schwer denen das zu erklären? Muss man neuerdings um sich ein Handy zulegen zu können vorher Informatik studieren. Bin mir sicher, dass du dein Handy mind. dreimal platt gemacht hast weil du nicht weiter gekommen bist. Nicht jeder ist Entwickler und Geldverdienen (für den Entwickler) bedeutet sich der Verantwortung stellen und die Rechte die seine App verlangt zu erläutern. Kann er oder will er das nicht dann soll er nicht entwickeln. Nun kann nicht jeder Englisch oder traut sich nicht eine direkte Konversation mit dem Dev. zu führen, warum nicht in einem Forum darüber diskutieren. Zu den Beschreibungen im Play Store sei zu erwehen das leider auch nicht alle Devs der deutschen Sprache mächtig sind und daher sehr viel verwirrendes zu lesen ist.

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

  • Forum-Beiträge: 3

02.09.2013 00:26:27 via App

Hab ich mit irgendwie als Gottheit dargestellt? Nicht wirklich,...
Aber wer Autofahren will sollte auch wissen wie so ein Auto funktioniert und vor allem reagiert und dazu muss man auch nicht Maschinenbau und Physik studiert haben - ein wenig Interesse und technisches Verständnis reichen da schon. Wer ständig zu schnell fährt und den Sicherheitsabstand nie einhält muss den Lappen auch irgendwann abgegeben.

Und nein, ich habe bisher weder mein S3 noch mein Tablet platt machen müssen, damit alles läuft, trotz diverser installierter Apps läuft alles wie geschmiert. Aber Du wirst da ja anscheinend aus Erfahrung zu sprechen, wenn Du so genau weißt wie das geht und wenn Du glaubst das man dass machen muß.
Vielleicht hat mich auch einfach nur lange Linux Erfahrung geprägt, was mich wahrscheinlich auch wieder in irgendeiner Hinsicht für Dich disqualifiziert... Und oh Gott, ich kann auch noch relativ gut englisch - hab das irgendwann mal gelernt und bei der Abschlussfeier nicht gleich vergessen, dachte das könnte vielleicht noch mal nützlich sein. Disqualifiziert mich jetzt wahrscheinlich auch wieder - jaja, ich weiß immer diese gezüchteten Gottheiten - aber Du arroganter Großkotz bist wohl auch nicht viel besser, will Dir auch Deinen gottgleichen Status den Du dir selbst verliehen hast ja auch gar nicht streitig machen.
Naja viel Spaß dann beim nächsten Werksreset - weißt ja wie das geht, da geht das ja schnell, scheint ja bei Android so üblich zu sein - genauso wie Leute davon überzeugt sind da Windows besser läuft wenn man es alle drei Monate neuinstalliert.

— geändert am 19.09.2013 18:03:32

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.151

02.09.2013 06:28:07 via Website

Dein Vergleich hinkt. Er hinkt so sehr, dass er umfällt. Beim Auto gibt's nicht umsonst die Fahrschule. Und vielleicht ist der Personenkreis der hier mit Unsicherheit und -wissenheit glänzt die besseren Fahrer :girl::) oder sind noch zu jung zum fahren :kid::)

Was meine Person angeht sreht hier garnicht zur Debatte, denn ich habe nicht solche Behauptungen aufgestellt. :sleep:

Abschließend möchte ich an dich appellieren deine Erfahrungen mit anderen zu teilen und nicht um sich damit abzugrenzen. :) Edit: Ich bin mir sicher, dass du sonst hilfsbereit bist und im Eifer des Gefechts sowas gesagt hast. Im übrigen mir auch.:grin:

— geändert am 16.09.2013 13:52:10

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

  • Forum-Beiträge: 16

15.09.2013 10:44:30 via Website

whatsapp senden eine SMS an die angegebene Nummer mit einem Code den man angeben muss. Da man Whatsapp normalerweise auf dem Gerät installiert desssen Telefonnummer man angegeben hat, liest die App mit der Berechtigung die SMS automatisch.
  • Forum-Beiträge: 3

17.09.2013 11:36:32 via Website

Mit jeder zusätzlichen App, der das Recht "Authentifizierungsinformationen eines Kontos verwenden" gewährt wird, gibt es einen Angriffspunkt mehr.
Dieses Recht (ungefragt zB. das Google-Konto zu verwenden), ist nicht zwingend erforderlich.
Nicht selten kommt es zu ungewollten Käufen im Store, oder zu im "eigenen Namen" (siehe auch Facebook Apps) getätigte, positive Produktberwertungen oder Likes, von denen man vermutlich nie erfahren wird... :grin:

— geändert am 17.09.2013 11:50:59

  • Forum-Beiträge: 34

09.12.2013 13:00:26 via Website

Marc H.
... immer wieder erheiternd solche Diskussionen um Berechtigungen zu lesen. Paranoia pur, da merkt man wie wenig die Leute doch über die Funktionsweise des Android Betriebssystems und der Apps selber wissen. Die meisten Berechtigungen lassen sich ganz einfach und logisch erklären ...

Ich wollte mir eine App installieren mit der ich das Licht meines S3 steuern kann und im AppStore wurde mir SuperhelleLEDTaschenlampe angeboten , dort steht unter Appberechtigungen :

Netzwerkkommunikation :
Voller Zugriff

Speicher :
Inhalt des USB-Speichers löschen/ändern

Ihr Standort :
Allgemeiner netzwerkbasierter Standort , genauer Standort GPS

Hardwaresteuerung :
Fotos und Videos aufnehmen

Systemtools :
Ausgeführte Anwendungen abrufen
Globale Systemeinstellungen ändern
StandBy-Modus verhindern
UI-Einstellungen ändern

Anrufe :
Telefonstatus und -ID lesen

Ich gehöre nun auch zu denen die keine Ahnung haben was eine App im Hintergrund machen muss oder nicht um zu funktionieren , aber selbst ich als Laie kann nicht nachvollziehen , warum die App meinen Speicher löschen darf ( Paranoia ), sie soll einfach nur Licht an/aus schalten .
Videos aufnehmen und voller Internetzugriff ? Kann es da sein , daß ( jedesmal wenn ich die Lampe anmache ) die das Filmen und sich per Netz auf ihren Rechner holen ? Wie kann man DAS logisch erklären ?

Wie wäre es hier im Forum mit so ner Art White/Blacklist , wo vertrauens(un)würdige Apps gelistet werden . Ich weiß , es gibt Millionen Apps . Aber ich rede hier nicht von Spielen sondern von Apps denen man bestimmte Daten anvertraut , wie z.B. Terminplaner , Email etc.

Gruss - Armin

— geändert am 09.12.2013 13:09:22

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.151

09.12.2013 23:18:38 via Website

Mal ehrlich soll ich mir wirklich jedesmal Gedanken machen müssen? ID lesen braucht wirklich keine App um zu funktionieren. Bis jetzt lsufen bei mir alle Apps auch mit blocked permissions. Internet kann man auch erst einmal sperren und anschließend schauen ob die App auch ohne läuft.

Bei whatsapp sind natürlich Internet und Kontaktdaten lesen wichtig, letzteres sollte man aber trotzdem nicht erlauben, denn whatsapp lädt bei der Einrichtung das komplette Kontaktverzeichnis auf Amerikanische Server. Auch Kontakte die nicht bei whatsapp sind. Und ich wollte meine Telefonnummer eigentlich nicht jedem mitteilen.

Nenn es paras, aber ich sperre lieber komische permissions und schau im Nachhinein was wirklich nötig ist und was vertretbar.

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

  • Forum-Beiträge: 1.793

10.12.2013 17:00:57 via App

Armin
Netzwerkkommunikation :
Voller Zugriff

Speicher :
Inhalt des USB-Speichers löschen/ändern

Ihr Standort :
Allgemeiner netzwerkbasierter Standort , genauer Standort GPS

Hardwaresteuerung :
Fotos und Videos aufnehmen

Systemtools :
Ausgeführte Anwendungen abrufen
Globale Systemeinstellungen ändern
StandBy-Modus verhindern
UI-Einstellungen ändern

Anrufe :
Telefonstatus und -ID lesen
Netzwerkzugriff wahrscheinlich für Werbung, ebenso Standort (ortsbezogene Werbung), Fotos und Videos: Für die Lampe natürlich, ID auslesen wahrscheinlich auch für personalisierte Werbung. Standby-Modus verhindern: App benutzen, auch wenn das Display eigentlich "schlafen" will.
Aber der Rest scheint mir auch komisch vorzukommen.

Generell sind diese Berechtigungen von Android wirklich schlecht umgesetzt! Den potentiellen Kunden schrecken sie nur ab, Sicherheit bringen sie aber auch nicht.
Viel besser wäre ein Dialog "App will Berechtigung: xxx jetzt gebrauchen. Zulassen. Nicht zulassen. Merken."
So muss eine App Berechtigungen gebrauchen, die vielleicht nur für bestimmte Funktionen genutzt werden, die der User niemals braucht. Andererseits muss der User auch alle Berechtigungen akzeptieren oder nicht installieren. Schade, dass man das nicht anders umgesetzt hat.

LG

Liebe Grüße impjor.

Für ein gutes Miteinander: Unsere Regeln
Apps für jeden Einsatzzweck
Stellt eure App vor!