Berechtigungen WhatsApp

  • Antworten:70
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 571

27.08.2013, 15:07:45 via App

Hi, ich glaube, das hat mit der Automatisch überwachen- Funktion zu tun, die gibt's nicht mehr. Man muß die Überwachungsfunktion jetzt manuell starten.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.151

27.08.2013, 15:17:33 via Website

Nein das war vorher auch so.
Zitat:
Denn Im Gegensatz zur ersten Versionen des SRT Appguard greift die Applikation nicht mehr in den Code der auf dem Smartphone installierten, zu überwachenden App ein. Stattdessen wird eine spezielle Programm-Bibliothek nachgeladen. Wird die jeweilige App in der sogenannten Dalvik Virtual Machine ausgeführt, überwacht Appguard die Aufrufe von sicherheitskritischen Funktionen wie Verbindungsaufbau mit dem Internet oder Auslesen des Adressbuches.(quelle Universität Saarland)

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

27.08.2013, 15:20:16 via Website

©h®is
@stefan ruhig blut.. ;)

bis vor kurzem war das ja noch so..

und man liest(leider) wenig darüber (zumindest ich)..
Auf der Webseite von SRT AppGuard steht immer noch drin, dass die zu überwachende App verändert wird (Bibliothek hinzugefügt), außerdem wird die App offenbar weiterhin mit einer neuen Signatur versehen (sonst wären ja weiterhin Updates über den Play Store möglich, was aber nicht der Fall ist).

Mit AppGuard können Sie installierte Apps überwachen und deren Berechtigungen einschränken. Hierzu wird zu der App eine Sicherheitsbibliothek hinzugefügt und die überwachte App wird anschließend neu installiert.

Da AppGuard ohne Root-Recht arbeitet, muss die zu überwachende App ersetzt werden. Durch die Deinstallation gehen die gespeicherten Daten der App einmalig verloren.

Und ich für meinen Teil habe niemandem die Erlaubnis gegeben, meine Apps zu manipulieren. Ich halte es auch für verwegen, einen Rechtsanspruch auf die Manipulation von Apps abzuleiten. Denn wenn meine App bei einem User von irgendeinem dritten Tool manipuliert wird, dann ist es für mich nur äußerst schwer, Support für meine App zu leisten. Ich weiß ja überhaupt nicht, was daran herumgepfuscht wurde...

Herzliche Grüße

Carsten

— geändert am 27.08.2013, 15:22:14

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

San Blarnoi

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.500

27.08.2013, 15:23:09 via Website

Um aber mal beim Thema zu bleiben, welchen Berechtigung von WhatsApp gefällt dir denn nicht.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.151

27.08.2013, 15:24:45 via Website

Carsten Müller
©h®is
@stefan ruhig blut.. ;)

bis vor kurzem war das ja noch so..

und man liest(leider) wenig darüber (zumindest ich)..

außerdem wird die App offenbar weiterhin mit einer neuen Signatur versehen (sonst wären ja weiterhin Updates über den Play Store möglich, was aber nicht der Fall ist).



Carsten

Updates sind zu Hundert Prozent möglich!

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

Antworten
  • Forum-Beiträge: 24.201

27.08.2013, 15:27:13 via App

ah

hm

was ist mit dem Zitat von Stefan?
das hatte ich auch schon mal gelesen..

aber wenn dein Zitat von der Webseite kommt..


für mich egal ich nutze immer noch das chinesische lbe, bzw jetzt bald pdroid.. ;)

StayDirty ツ


⇨Dirty⇦nexus5x [7.1.1]

⇨Dirty⇦ nexus4 [5.0.2]

⇨Dirty⇦ nexus7 (Flo) [6.0.1]

⇨CodefireX⇦desire hd [4.2.2]

Izzys App Übersicht | AndroidPITiden Buch

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.151

27.08.2013, 15:27:23 via Website

Michael F.
Um aber mal beim Thema zu bleiben, welchen Berechtigung von WhatsApp gefällt dir denn nicht.
Das ist ja nicht genau seine Frage. Welche werden nicht gebraucht ist seine Frage. Oder besser ausgedrückt welche Berechtigungen sind nicht berechtigt? Kann ich so aus dem ef ef nicht beantworten.

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.151

27.08.2013, 15:28:28 via Website

©h®is
ah

hm

was ist mit dem Zitat von Stefan?
das hatte ich auch schon mal gelesen..

aber wenn dein Zitat von der Webseite kommt..


für mich egal ich nutze immer noch das chinesische lbe, bzw jetzt bald pdroid.. ;)

Uni Saarland ist die Zitat Quelle

btw ich nutze auch nur LBE da mir das zu umständlich ist alles doppelt machen zu müssen.

— geändert am 27.08.2013, 15:29:40

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

27.08.2013, 15:34:06 via App

Stefan K.

Updates sind zu Hundert Prozent möglich!
Aber nicht über den Play Store, sondern über AppGuard. Steht so auf deren Website.

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 571

27.08.2013, 15:46:13 via App

Es wäre schön, wenn jemand zum Thema AppGuard mal 'nen Thread eröffnet, wo man das Problem, ausgiebig und ohne zensiert zu werden, diskutieren kann, unter Einbeziehung der Devs natürlich, um auch deren Standpunkt bzgl. unnötiger Berechtigungen mal zu hören. Stimmt mir da jemand zu?

Izzy

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 571

27.08.2013, 15:59:49 via App

Ja, aber hier ist's OT, bin im Moment auch etwas beschäftigt, später vielleicht.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.151

27.08.2013, 16:02:59 via Website

Carsten Müller
Stefan K.

Updates sind zu Hundert Prozent möglich!
Aber nicht über den Play Store, sondern über AppGuard. Steht so auf deren Website.

Herzliche Grüße

Carsten
Ja man erlaubt wenn man will (es wird explizit gefragt) der App die Verknüpfung mit dem Google Play account. Diese Verknüpfung taucht z.B. dann in den Goole Dienste app auf. Einmal genehmigt werden Updates abgefragt.

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

27.08.2013, 16:35:59 via Website

Hi,

Ja man erlaubt wenn man will (es wird explizit gefragt) der App die Verknüpfung mit dem Google Play account. Diese Verknüpfung taucht z.B. dann in den Goole Dienste app auf. Einmal genehmigt werden Updates abgefragt.
Ergo:

- Keine direkten Updates aus dem Play Store, sondern über den Umweg AppGuard
- Wenn ich das nicht erlaube, dann gibt's für meine überwachten Apps *gar keine* Updates mehr

Aber das ist für meine Begriffe alles nebensächlich. AppGuard manipuliert meine App und ich als Entwickler habe daran keinerlei Interesse, da es meine App *unsupportbar* macht. Was letztlich auch dem User schadet.

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

San Blarnoi

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 571

27.08.2013, 17:49:13 via App

@ Carsten: Ist verständlich, dass du nicht willst, dass jemand in deiner Arbeit rumpfuscht. Das Problem ließe sich aber auf einfachem Wege umgehen. Erklärt doch den Usern einfach, warum die App explizid diese Rechte benötigt. Also nicht bloß: braucht diese Rechte sondern braucht diese Rechte für dies und das. Das wäre doch bloß eine Erweiterung des Bestätigungsmenüs im Appstore und sollte keine allzu große Mühe machen. Vorteil: die User sind besser informiert, worauf sie sich einlassen und es würde sich etwas die Spreu vom Weizen trennen, weil einige Entwickler beim Versuch ihre Berechtigungen zu erklären, wohl ganz schön in's schwitzen kommen werden.
Ich finde ohnehin, es sollte mehr Testversionen im Store geben, welche nach der Testzeit kostenpflichtig werden. Zum einen würden sich die Leute endlich dran gewöhnen, dass Zeug nun mal kostet, zum anderen bestände nicht die Notwendigkeit Geld auf Umwegen wie Werbung oder Datenverkauf zu verdienen, was die User dann wiederum zur AppGuard- Nutzung verleitet.
Mfg

Izzy

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

27.08.2013, 18:16:25 via Website

©h®is
sms Berechtigung lässt sich vielleicht mit der Verifizierung erklären?
Danke, ©h®is − das macht Sinn, wenn die App das so handhabt. Als Nicht-Nutzer (nicht Nutz-Nießer oder Nichtsnutz, bitte!) kann ich das schlecht beurteilen :P

Leon R.
Die von dir gennante App verstößt gegen das Recht des Entwicklers und ist somit illegal. Daher musst du dir wohl selber helfen, die Forenregeln verbieten hier das geben von Hilfe.

Leon, das Thema hatten wir bereits mehrfach. Deine Aussage (was auch bis vor Kurzem mein Kenntnisstand war) trifft nur auf die "alte Version" von SRT AppGuard zu. Die aktuelle Version macht sich nicht mehr direkt an der jeweiligen App zu schaffen, sondern "wurschtelt" an deren Dalvik-Cache rum. Quelle: Da wir die Suche jetzt wieder nutzen können (s.u.), dort einmal schauen. Kam hier im Forum schon einmal hoch.

@Frank: Und da WhatsApp sich sicher mit ProGuard o.ä. schützt, geht das kräftig in die Hose, sorry.

Carsten Müller
Und Shortcuts erstellen ist notwendig, weil Whatsapp eben Shortcuts zu einzelnen Kontakten erstellen kann.

Danke − dann hätten wir das ja fast komplett :P Fehlt nur noch COST_CALL: Wo will die App bitte anrufen?


Stefan K.
Wer die SuFu nutzen möchte muss auch im übertragenem Sinne zahlen.
??? Böhmische Dörfer? Macht den Ad Blocker aus und dann erscheinen auch Suchergebnisse. Nicht schlecht der Specht, androidpit.

Häh? Moment. Das macht dummerweise durchaus Sinn, das ist ja echt schlimm... Dumm nur, dass ich meinen AdBlocker auf AndroidPIT gar nicht aktiv habe (AndroidPIT steht bei mir auf der Whitelist). Aber der Tipp ging in die richtige Richtung: Ghostery war's, der den Tracker der "Google Ajax Search API" blockierte. Danke für den Tipp!

Stefan K.
Im Root Forum wird dir weiter geholfen. Informieren dich über root und lerne so auch die XDA Seite kennen. (Ami Forum) Dort gibt es unter anderem LBE ich glaube auch dass Izzy diese irgendwo erwehnt hat. damit kannst du Rechte einschrenken aber auch nicht alle. SMS ja, Kamera ja, WLAN 3G ja und ein paar andere.

Mit LBE Privacy Guard kannst Du so ziemlich alles erschlagen, was Sinn macht. Leider tut der ab JellyBean nicht mehr (also unter JB keinesfalls aus dem Kachelofen installieren, sonst BootLoop!). Die chinesische Variante LBE Security Master, die bei XDA auch eingedeutscht erhältlich ist, ist einfach nur ein völlig überladenes Monster, dem auch desöfteren einmal etwas herunterfällt (hat Aussetzer). Dann besser eine der PDroid-Varianten oder XPrivacy. Näheres u.a. in der Übersicht Zugriffsschutz (Firewalls & Permissions).

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.151

27.08.2013, 19:36:17 via Website

Carsten Müller
Hi,

Ja man erlaubt wenn man will (es wird explizit gefragt) der App die Verknüpfung mit dem Google Play account. Diese Verknüpfung taucht z.B. dann in den Goole Dienste app auf. Einmal genehmigt werden Updates abgefragt.
Ergo:

- Keine direkten Updates aus dem Play Store, sondern über den Umweg AppGuard
- Wenn ich das nicht erlaube, dann gibt's für meine überwachten Apps *gar keine* Updates mehr

Aber das ist für meine Begriffe alles nebensächlich. AppGuard manipuliert meine App und ich als Entwickler habe daran keinerlei Interesse, da es meine App *unsupportbar* macht. Was letztlich auch dem User schadet.

Herzliche Grüße

Carsten

Du machst einen entscheidenden Fehler. Du siehst das aus der Entwicklerperspektive und ich aus Sicht des Users. Da liegt der Hund begraben. Sind dir meine persönlichen Rechte nicht wichtig dann nehme ich das in die Hand. Es steht jedem Entwickler natürlich frei gegen Rechtsverletzung anzugehen.

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.151

27.08.2013, 19:39:07 via Website

Izzy es macht immer wieder Freude deine Posts zu lesen.:#

— geändert am 27.08.2013, 19:41:10

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 571

27.08.2013, 19:44:39 via App

@Stefan: so sieht's aus! +1

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

27.08.2013, 20:29:05 via App

Stefan K.

Du machst einen entscheidenden Fehler. Du siehst das aus der Entwicklerperspektive und ich aus Sicht des Users. Da liegt der Hund begraben.
Nein. Meine Apps sind mein geistiges Eigentum. Die muss niemand benutzen.

Meines Erachtens sollte man, wenn man einer App misstraut, diese gar nicht erst benutzen. Aber doch nicht daran herumpfuschen, als ob es sein Eigentum wäre.

Du siehst doch auch, wie viele Leute einfach gar keine Ahnung haben, warum diese oder jene Berechtigung notwendig ist. Diese Leute machen sich durch blindes Hantieren Funktionalität kaputt und wundern sich anschließend, warum die App nicht funktioniert. Und der Idiot ist dann der Entwickler?

Btw, meine Apps haben nur zwingend notwendig Berechtigungen, oft sogar keine einzige, weil nicht mal Werbung drin ist. Also an mir perlt das Thema völlig ab.

Aber ich sehe solche Tools generell kritisch.

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

San Blarnoi

Antworten

Empfohlene Artikel