Google Galaxy Nexus — Downgrade von 4.3 auf 4.1.2

  • Antworten:12
  • OffenNicht stickyBentwortet
  • Forum-Beiträge: 135

27.08.2013 10:03:11 via Website

Hallo Community!

Gestern habe ich mein GNex von 4.1.2 auf 4.2.2 und dann auf 4.3 geupdatet. Ein Riesenfehler. Holo Launcher HD funktioniert nicht auf 4.3 (zugegeben das hätte ich mir denken können), Apps brauchen bis zu fast 10 Sekunden!! um zu starten. Der Bildschirm reagiert manchmal gar nicht dann verschwinden kurz die Softbuttons und die Leiste, heisst sie werden nicht schwarz sondern ich bekomme eine Art Fullscreen Mode, dann kommen sie wieder. Manchmal passiert das gleiche, nur statt dem Verschwinden schaltet sich der Bildschirm einfach mit der Zeit ab und wenn ich den Powerbutton drücke leuchtet nur der Bildschirm schwarz. Manchmal geht es nach ein paar Minuten, meistens muss ich aber den Akku rausnehmen. Jetzt gerade während ich das hier schreibe blinkt meine LED wegen einer Whatsapp Nachricht, aber der Bildschirm bleibt ganz aus wenn ich den Powerbutton drücke.

So, nun wollte ich mit dem Toolkit (das mit der grünen Schrift, gibt ja 2) mein GNex auf 4.2.2 downgraden, man kann aus der Liste aber Android 4.3 gar nicht auswählen obwohl ich das Toolkit auf die neueste Version geupdatet habe? Und noch etwas, muss ich dafür das Gerät rooten? Als ich vor Monaten von 4.2.2 auf 4.1.2 gedowngraded habe war mein Gerät nämlich sowieso gerootet.

Wird wohl langsam Zeit für ein iPhone....:wacko:
  • Forum-Beiträge: 7.732

27.08.2013 10:40:41 via Website

Mit "root" hat die Firmware-Updaterei überhaupt nüscht zu tun und ein Toolkit braucht man dafür erst recht nicht, nur den offenen Bootloader und einen PC mit funktionierenden Treibern, fastboot und adb.

- die gewünschte Firmware bei Google runterladen und auf dem PC entpacken
- GNex in den Bootloader starten, anstöpseln und prüfen, das es auch erkannt wurde (fastboot devices)
- Auf der Kommandozeile in dasVerzeichnis mit der entpackten Firmware gehen und "flash-all.bat" ausführen ... zugucken und warten.

:V

Downgrade auf 4.1.2!? Tät ich im Leben nicht. Die 4.3er Firmware "frisch" flaschen und gut ist. Oder ein schickes Custom-ROM.

if all else fails, read the instructions.

  • Forum-Beiträge: 135

27.08.2013 11:03:16 via Website

Danke schonmal, aber wenn ich fastboot devices eingebe, heisst es der befehl werde nicht erkannt. Selbiges passiert bei der flash all bat
  • Forum-Beiträge: 7.732

27.08.2013 11:06:06 via Website

FlowinImmo
Danke schonmal, aber wenn ich fastboot devices eingebe, heisst es der befehl werde nicht erkannt. Selbiges passiert bei der flash all bat

Die PC Umgebung ist nicht ganz Ok. Die Pfade müssen richtig gesetzt sein, damit fastboot, adb etc. gefunden werden.

if all else fails, read the instructions.

  • Forum-Beiträge: 135

27.08.2013 11:15:14 via Website

Inwiefern? Bei mir liegt der Ordner yakju-jzo54k auf dem Desktop und den Rest habe ich so belassen.
Liegts an den Treibern? Versuche grad den ADB Driver neu zu installieren, den habe ich aber schon mal vor paar Monaten installiert, daran dürfte es eigentlich nicht liegen.

EDIT: Hab jetzt das Wug Nexus Toolkit (das andere) upgedatet, die version 4.3.0 ist jetzt auch dabei. Soll ich es einfach über das Toolkit rooten und dann das 4.1.2 Image flashen?
Bin hier gerade ein bisschen am verzweifeln..

— geändert am 27.08.2013 11:42:46

  • Forum-Beiträge: 7.732

27.08.2013 11:51:06 via Website

FlowinImmo
EDIT: Hab jetzt das Wug Nexus Toolkit (das andere) upgedatet, die version 4.3.0 ist jetzt auch dabei. Soll ich es einfach über das Toolkit rooten und dann das 4.1.2 Image flashen?
Bin hier gerade ein bisschen am verzweifeln..

Sorry, mit Toolkit's kenne ich mich nicht aus. Gut möglich...oder eher wahrscheinlich, dass die die Umgebung automatisch richtig setzten. Dafür sind sie ja da.

Ansonsten ist das Standard-DOS-Technik. Wenn z.B. die fastboot- und adb.exe in C:/android sind und man sich aktuell in D:/updates/yakju-jzo54k befindet, werden die Programme nicht gefunden. Dann muss man den DOS-Suchpfad anpassen. Entweder dauerhaft in den entsp. Windows-Umgebungsvariablen oder temporär in der aktuellen CMD-Session. Z.B. so:

set PATH=C:\android;%PATH%

Für "C:\android" setzt man natürlich das Laufwerk/Verzeichnis ein, wo fastboot.exe und adb.exe sich befinden. Wenn man keine Tippfehler gemacht hat, werden die Programme dann von überall gefunden.

:V

if all else fails, read the instructions.

  • Forum-Beiträge: 7.732

27.08.2013 14:14:26 via Website

FlowinImmo
Bei mir kommt immernoch:
Der Befehl "fastboot" ist entweder falsch geschrieben oder konnte nicht gefunden werden.

Wo genau sind bei dir denn fastboot.exe und adb.exe? Dann schreibe ich dir die "set PATH"-Sachen mal genau auf....

if all else fails, read the instructions.

  • Forum-Beiträge: 135

27.08.2013 14:57:02 via Website

C:\Users\User\Desktop\ADB Drivers

Habs jetzt übrigens mit WugFreshs Nexus Root Toolkit gerootet und wollte dann das Factory Image draufspielen, dann kam aber das mit dem Fastboot.
Bei dem anderen Nexus Toolkit mit der grünen Schrift, wird 4.3 gar nicht unterstützt. Mit dem hatte ich das nämlich letztes Mal gemacht
  • Forum-Beiträge: 7.732

27.08.2013 15:33:59 via Website

FlowinImmo
C:\Users\User\Desktop\ADB Drivers

Da ist die fastboot.exe und adb.exe drin? Hast du mal geguckt?

Sonst mach es doch mit dem "grünen" Toolkit und gib als Ausgangsbasis 4.2.2 oder 4.1.2 ein. Sollte in diesem Fall eigentlich auch funktionieren.

— geändert am 27.08.2013 15:38:55

if all else fails, read the instructions.

  • Forum-Beiträge: 135

27.08.2013 17:07:47 via Website

Der Ordner sieht so aus:
ADB_Drivers
adb.exe
AdbWinApi.dll
AdbWinUsbApi.dll
fastboot.exe

Habe jetzt mal deinen zweiten Vorschlag befolgt und das Gerät bootet jetzt nur bis zum X....
  • Forum-Beiträge: 7.732

27.08.2013 18:27:50 via App

Irgendwelche Fehlermeldungen?

Bin jetzt unterwegs....schreibe später, wie man die andere Art ans Laufen bringen kann...

if all else fails, read the instructions.