Samsung Galaxy S3 — Aufgeblähter Akku - Ursache?

  • Antworten:48
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 2.068

26.08.2013 22:42:25 via App

Zur Info:
Ein Li-Ion Akku zerstört nicht den Raum, wenn er explodiert. Sein Gehäuse platzt auf und durch die Hitze kann zum Beispiel eine Decke oder das Plastik in Brand gesetzt werden bzw. schmoren.

Das dann mit Wasser zu löschen, ist fatal! Sand wäre richtig.

übrigens ist heißes Litium auf der Haut auch kein Spaß.

Ich kann nur wiederholt dringend davon abraten, einen aufgeblähten Akku weiterhin zu laden! Man muss sein Glück ja nicht herausfordern.

Wenn Du von heißem Akku berichtest, wird das seine Lebenszeit möglicherweise verringert haben. Nicht ohne Grund sind Akkus als Verschleißteil von der Garantie ausgenommen.

Könntest Du einen Fabrikationsfehler nachweisen, wäre die Reklamation auf Gewährleistung ein möglicher Weg. Aber dazu muss man wohl Elektro Ingenieur sein...

— geändert am 26.08.2013 22:43:39

Die Tatsache, dass ich paranoid bin, heißt noch lange nicht, sie seien nicht hinter mir her!

  • Forum-Beiträge: 145

26.08.2013 22:42:28 via App

minderwertige Serie von samsung...?!? Alter HTC hielt über 3 Jahre und hab mal nacnachgemessen, noch um die 80% vom orginal Zustand. alte Nokias nach 5 Jahren noch weeiiit über 50%
  • Forum-Beiträge: 1.738

26.08.2013 23:29:51 via App

@Stefan

Witzbold. Weil Fälscher so nette Leute sind lassen die den Aufdruck NFC also weg? Im Ernst, die beiden Akustik waren bis auf Gewicht und NFC Funktionalität perfekt nachgemacht.

Beteiligt euch doch auch an unserer Motto-Bild Aktion.

Hier zu den Diskussionen um und über die Bilder:
https://www.androidpit.de/forum/732599/der-motto-bilder-diskussionsthread

Und hier zu den Bildern:
https://www.androidpit.de/forum/732710/der-motto-bilder-thread

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.151

27.08.2013 06:12:38 via Website

Wo hast du sie bezogen? Im In- oder Ausland?

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

  • Forum-Beiträge: 1.738

27.08.2013 06:58:40 via App

Bei einem Versender aus Paderborn der durchaus gute Bewertungen hat.
Und über den Preis war das nicht zu erkennen. Die waren zwar günstig aber nicht spottbillig.

— geändert am 27.08.2013 07:00:18

Beteiligt euch doch auch an unserer Motto-Bild Aktion.

Hier zu den Diskussionen um und über die Bilder:
https://www.androidpit.de/forum/732599/der-motto-bilder-diskussionsthread

Und hier zu den Bildern:
https://www.androidpit.de/forum/732710/der-motto-bilder-thread

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.151

27.08.2013 07:35:37 via Website

Chip hatte bereits 2009 darüber berichtet, dass speziell diese Plattform mit Plagiaten bedient. Premium accounts und 100% Bewertungen waren genau so darunter. Hoffe dass du das zur Anzeige gebracht hast denn wer will schon ein Risiko mit den Akkus eingehen.

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

  • Forum-Beiträge: 50

27.08.2013 12:53:41 via Website

Ralph
Alles egal! Wenn sie noch zu jung sind, kannst Du sie ja reklamieren. Ich fürchte nur, das wird schwer.

Egal ist es mir nicht denn ich möchte rausfinden ob ich meine Akkuladestation Mist ist oder nicht. Wenn sie Mist ist würde ich gleich rausschmeißen.
Ich hab schon Reklamiert und der Ebay-Händler hat mir angeboten einen Ersatzakku zu schicken da er nicht denkt das es an der Ladestation liegt (Oder vielleicht will er es nicht glauben da das heißen würde das er die Ladestation auch tauschen muss und meinen Original Akku auch kaputt gemacht hat.
Übrigens, es mag sein das die Hersteller Akkus von der Garantie außschließen. Dies hat aber nichts mit der gesetztlichen Gewährleistung zu tun wie du richtigerweise schon festgestellt hast (siehe diesen Artikel über Akkus und Gewährleistung) .
Wenn man sich einen seriösen Händler gesucht hat (diese gibt es sogar bei Ebay) , dann muss man nicht unbedingt Elektroingineur sein um seinen Gewährleistungsfall anerkannt zu kriegen. Oft sind die (seriösen) Händler kulant und verzichten auf die technischen Beweise.

Einen NFC Tag hab ich leider nicht, aber vielleicht besorge ich mir dann mal so paar Dinger.

Wenn Du von heißem Akku berichtest,

Eigendlich weis ich gar nicht ob das der Akku war oder das Handy (d.h. die CPU/GPU oder sonstige Chips). Da werde ich aber mal drauf achten. Es stimmt schon, Li-Ion Akkus dürfen eigendlich nicht warm oder heiß werden. Guter Tip...

Also abschließend scheint es mir so als währe hier die Mehrheit der Leute der Meinung das mit der Ladestation was nicht stimmt. Da werd ich mal mein Glück beim Ebay Händler versuchen.

Was mir noch fehlt ist ein Artikel wo sich Experten systematisch mit dem Problem eines aufgeblähten Akkus beschäftigen.

Danke an alle für die Hilfe.

— geändert am 27.08.2013 12:57:26

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 656

27.08.2013 14:08:22 via App

natürlich kann es mit hoher wahrscheinlichkeit auch sein, dass der hersteller dies extra macht, damit der nutzer um so schneller einen neuen akku bei ihm kauft, zudem sind die angegebenen 1000-1500 ladezyklen unter den alleralleraller besten umständen getestet worden: perfekte raumtemparatur, perfekter luftdruck,...
der überladungsschutz steckt im s3 selber, sodass es sein kann dass wenn die dockingstation aus finanziellen zwecken keinen bzw. unausreichenden überladeschutz hat und dadurch der akku schlappmacht!
zudem kann es auch sein, was sogar ziemlich wahrscheinlich sein kann, dass es die nfc einheit die ja im akku verbaut ist sein kann
  • Forum-Beiträge: 1.766

27.08.2013 14:27:54 via Website

$amuel
natürlich kann es mit hoher wahrscheinlichkeit auch sein, dass der hersteller dies extra macht, damit der nutzer um so schneller einen neuen akku bei ihm kauft, zudem sind die angegebenen 1000-1500 ladezyklen unter den alleralleraller besten umständen getestet worden: perfekte raumtemparatur, perfekter luftdruck,...
Auch nach so vielen Ladezyklen sollte sich ein Akku nicht verformen. Das ist ein klarer Herstellungsfehler, Fehler in der Ladeelektronik oder zu hohe Spannung. Bei Fehler des Akkus hilft die Garantie/Gewährleistung des Akkuherstellers. Bei fehlerhaftem Ladegerät (S3 oder Dockingstation) hilft die Garantie/Gewährleistung von Samsung bzw. des Herstellers der Dockingstation.
$amuel
der überladungsschutz steckt im s3 selber, sodass es sein kann dass wenn die dockingstation aus finanziellen zwecken keinen bzw. unausreichenden überladeschutz hat und dadurch der akku schlappmacht!
Da das Laden des Akkus Angelegenheit des Kernels ist, müsste sich dort etwas finden lassen. Meines Wissens nach ist zu dem Thema in den Kernels nichts vorhanden. Einen Hardware-Überladeschutz kann ich mir nur im Akku selbst vorstellen, der bei billig-Akkus offenbar nicht wirkungsvoll ist
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.151

27.08.2013 14:45:46 via Website

$amuel
zudem kann es auch sein, was sogar ziemlich wahrscheinlich sein kann, dass es die nfc einheit die ja im akku verbaut ist sein kann

Zum Verständnis. Der NFC Chip sitzt im Handy!!!!!! Die Antene(stück Kupfer) im Akku

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

  • Forum-Beiträge: 50

27.08.2013 15:23:00 via Website

Frank K.
$amuel
natürlich kann es mit hoher wahrscheinlichkeit auch sein, dass der hersteller dies extra macht, damit der nutzer um so schneller einen neuen akku bei ihm kauft, ,...
Auch nach so vielen Ladezyklen sollte sich ein Akku nicht verformen. Das ist ein klarer Herstellungsfehler, Fehler in der Ladeelektronik oder zu hohe Spannung.

Ich denke der Samuel spricht von geplanter Obsoleszens weil beide Akkus zur gleichen Zeit kaputt gegangen sind. Aber ich schätze mal bei der Masse an S3 Akkus die da draußen im Einsatz ist sollte man vielleicht mehr Beschwerden in den Foren zu hören kriegen? Ich weis es nicht.

Frank K.
Bei fehlerhaftem Ladegerät (S3 oder Dockingstation) hilft die Garantie/Gewährleistung von Samsung bzw. des Herstellers der Dockingstation.

ich denke mal die Schwierigkeit liegt darin zu beweisen das es an der Akkuladestation liegt. Der Händler versteift sich erst mal auf den Akku. Erst wenn ich einen neuen Akku bekomme und das Problem wieder auftritt werde ich vermutlich mehr Chancen haben die Schuld auf die Ladestation zu schieben. Bleibt zu hoffen das dann der Akku innerhalb der 2 Jahre Gewährleistung kaputt geht und das der Händler bis dahin nicht Pleite ist, was ja bei Ebay nicht selten vorkommt nach meinen Erfahrungen.
  • Forum-Beiträge: 1

27.08.2013 19:47:58 via App

In meinem Café nutzen wir für den Service schnurloses Terminal. Auch da blähen sich die alten Akkus auf. Ist laut unserm IT Fachmann ganz normal. Die Akkus sollten seiner Aussage nach besser im LadeSchacht geladen werden als im Gerät.
Weiß aber nicht, wie sich das bei deinem Handy verhält.
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 2.068

27.08.2013 23:21:00 via App

Normal, ja! Weil alles altert. Weiterladen? Nein! Am besten Akku und Fachmann wechseln!

Die Tatsache, dass ich paranoid bin, heißt noch lange nicht, sie seien nicht hinter mir her!

  • Forum-Beiträge: 50

28.08.2013 07:11:56 via Website

Stefan J.
Auch da blähen sich die alten Akkus auf. Ist laut unserm IT Fachmann ganz normal.

interessant.... wie wir gehört haben können aufgeblähte Akkus gefährlich werden.
Wenn das so normal ist verstehe ich nicht warum man nicht in der Presse und sonstwo auf breiter Front davor gewarnt wird.
Das errinnert mich irgendwie an die Energiesparlampen wo man auch erst nach Einführung in den Massenmarkt darauf gekommen ist das die Dinger vielleicht doch nicht so super sind weg. dem ganze Quecksilber Sondermüll der da drin ist.
  • Forum-Beiträge: 2

28.08.2013 12:09:13 via Website

Das Phänomen aufgeblähter Akkus kenne ich seit den späten 90ern angefangen mit Uralt-Geräten und Windows CE-Betriebssystem bis heute mit Android 4.3. Aufgetreten aber aussschließlich bei alten Akkus und unabhängig davon, ob mit Original- oder anderem Zubehör geladen wurde.

Eine genaue Ursache konnten keiner der Hersteller nennen (nacheinander bei Toshiba, Fujitsu-Siemens, Asus, Acer etc. angefragt).

Bei ca. 8.000 Geräten gab es weniger als 10 Fälle, also ist es schon sehr ungewöhnlich, das gleich bei 2 Akkus zu haben. Hilft Dir aber nicht weiter, die Akkus müssen auf jeden Fall entsorgt werden, die Station würde ich nicht weiter benutzen.
  • Forum-Beiträge: 50

28.08.2013 12:48:18 via Website

hey, du hast dich hier bei Androitpit vor 2.5Jahren registriert und seitdem nur geleeched :)
Also heute deine erster Beitrag, gratuliere! :grin:

Don Donson
Bei ca. 8.000 Geräten gab es weniger als 10 Fälle, also ist es schon sehr ungewöhnlich, das gleich bei 2 Akkus zu haben. Hilft Dir aber nicht weiter, die Akkus müssen auf jeden Fall entsorgt werden, die Station würde ich nicht weiter benutzen.

Das hört sich so an als hättest du bei einem Elektronik-Händler gearbeitet.

Danke für deine Meinung!
  • Forum-Beiträge: 2

28.08.2013 13:01:30 via Website

Danke für das Willkommen!

Wir setzen als Plattform für unsere Programme Robust- und Smartphones ein und das seit dem Newton Apple. Da wir auch Support und Reparaturabwicklung leisten, ergibt sich ein guter Überblick über die ganzen kleinen Macken, die im Laufe von Jahren auftreten.
  • Forum-Beiträge: 35

28.08.2013 19:07:26 via Website

Ralph
Alles egal! Die Akkus sind hin. Zellen sind geplatzt.
Also ich würde mal sagen aufgebläht ist noch nicht geplatzt. Allerdings würde ich einen deutlich sichtbar aufgeblähten Akku auch nicht mehr verwenden, denn er könnte ja platzen, und wenn's dumm geht zu brennen anfangen.

Was mich ein wenig wundert: wie kannst Du den bereits seit Wochen aufgeblähten Akku überhaupt weiterverwenden? Wenn er noch ins Handy passt kann er m.E nicht stark aufgebläht sein, sonst würde er nicht mehr reinpassen, bzw. der Deckel könnte nicht mehr darüber schließen.

Kannst Du in etwa quantifizieren wieviel dicker die Akkus geworden sind? Eher 0,3 mm, oder doch eher Richtung oder 3 mm?

Dass LiIon-Flachzellen ein klein wenig "atmen", also sich beim Laden ausdehnen, oder auch bei Erhitzung durch starke Stromentnahme wie z.B. dem erwähnten Videogucken über WLAN, oder weil das Ladegerät selbst warm wird und somit die Akkus heizt, ist normal. Aber eben nur in minimalem Umfang, normalerweise fällt das gar nicht auf. Wenn man's dann mal bemerkt hat sucht man natürlich auch danach und schaut um so genauer hin - dann kommt's einem plötzlich um so auffälliger vor. Das ist natürlich sehr subjektiv, daher meine Frage "wieviel" dicker ist er geworden?

Wenn der Akku wirklich schon geschädigt ist müsste das auch anhand reduzierter Kapazität spürbar werden. Du schreibst
Ich hab sein ein paar Monaten irgendeine App die viel Strom zieht, bin aber noch nicht dahinter gekommt welche das ist. Wie auch immer, das ist aber eine andere Geschichte....
aber bist Du wirklich sicher dass es an einer App liegt? Könnte es nicht sein dass vor diesen "paar Monaten" die Schädigung auftrat (auch wenn Du das Aufblähen vielleicht noch nicht gleich bemerkt hast) und die Akkus eben weil sie geschädigt sind nicht mehr durchhalten?

Es gibt so viele mögliche Gründe ... klar kann es auch eine ungeeignete oder fehlerhafte Ladestation sein.
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 2.068

28.08.2013 19:36:52 via Website

Wolfgang S.
Also ich würde mal sagen aufgebläht ist noch nicht geplatzt.

Zellen sind geplatzt! Oder anders ausgedrückt: Der Separator hat zumindest stellenweise einen defekt und es liegen intern Kurzschlüsse vor. Wenn die Energiedichte innerhalb des Akkus zu hoch wird, sprich die Separatoren weiter versagen, kann es zur Explosion und damit zur Brandgefahr kommen.

Die Tatsache, dass ich paranoid bin, heißt noch lange nicht, sie seien nicht hinter mir her!

Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 50

28.08.2013 21:21:07 via App

Moinsen.
mann sollte nur das original kaufen und nicht den Müll der bei ebay angeboten wird. Hauptsache billig? ??