Sony Xperia Z — korrosionsschaden, Reparatur abgelehnt.

  • Antworten:117
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 2.159

22.08.2013 08:46:20 via Website

[quote]Ich sage allerdings, Sony hat auch Fehler gemacht. Sie haben Erwartungen geweckt. Zudem bei einem Kundenkreis, bei dem man nicht erwarten kann, dass sie wissen, was IP55/57 im Detail bedeutet. Sony hat anscheinend den mechanischen Schutz (für die Zielgruppe) zu schwach ausgelegt.

Hier stimme ich dir sogar voll und ganz zu!! DIe Zielgruppe hat sich in den Jahren sehr verändert, wenn ich manch 11-14 Jährige mit iPhones und S4 rumrennen sehe... Hier hat Sony wirklich den Fehler gemacht, zu glauben, dass die Leute die das XZ erhalten auch wissen damit umzugehen. Aber das ist mit Sicherheit nicht der Fall...

Und überhaupt: Wozu Feuchtigkeitssensoren, wenn das Xperia Z resistent ist? Trauen die ihrer Zertifizierung nicht
Naja es gibt ja 2 Sensoren, innen und außen. Diese Sensoren hat mittlerweile ein Großteil der Smartphones (auch die nicht IPXX Geräte) um eben zu Prüfen was für ein schaden vorliegt. Die Sensoren, die "außen" also direkt unter den Verschlusskappen sind, sind im Grunde nur ein Beweis, dass der Nutzer das XZ falsch behandelt hat - oder Natürlich, dass ein Herstellungsfehler besteht, der aber sehr schwer nachzuweisen ist. Ist ja logisch: Sind die Klappen nicht richtig verschlossen, verfärben sich die Indikatoren, einfach Prüfung für den Hersteller - hier ist es meiner Meinung nach auch nicht ganz Korrekt sofort einen Haken hinter zu machen sobald eben diese Blättchen verfärbt sind. Im Grunde müsste wirklich jeder Wasserschaden ganz genau geprüft werden, aber dazu fehlt die Zeit - und die ist Bekanntermaßen Geld.

Ich bin auch sicher, dass wenn man lange genug dahinter bleibt, auf eine explizite Prüfung des Geräts bestehen kann, aber wie wir schon feststellten sind dazu einige Nutzer einfach nicht in der Lage, ebenso wenig sind viele nicht in der Lage die Hinweise richtig zu lesen und sich richtig mit dem Gerät zu beschäftigen.
Für mich sind die Zertifizierungen ein Gimmik, etwas wirklich nettes um Staub und Schmutz schnell vom Phone zu entfernen - und genau dafür ist das Phone auch geeignet.

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 2.068

22.08.2013 11:17:57 via Website

Lars B.
wenn ich manch 11-14 Jährige mit iPhones und S4 rumrennen sehe... Hier hat Sony wirklich den Fehler gemacht, zu glauben, dass die Leute die das XZ erhalten auch wissen damit umzugehen.

Ich denke auch an den Bauingenieur, der bei Wind und Wetter auf Baustellen ist und das XZ einem Outdoor-Handy vorzieht aufgrund der Leistung vorzieht. Es wird ja beworben, dass es wasserdicht ist...

Oder den Familenvater, der das Handy auf dem Balkon oder der Terrasse vergessen hat, als ein starker Gewitterregen einsetzt und meinst, das wird dem XZ schon nicht geschadet haben.

Lars B.
Naja es gibt ja 2 Sensoren, innen und außen. Diese Sensoren hat mittlerweile ein Großteil der Smartphones (auch die nicht IPXX Geräte) um eben zu Prüfen was für ein schaden vorliegt. Die Sensoren, die "außen" also direkt unter den Verschlusskappen sind, sind im Grunde nur ein Beweis, dass der Nutzer das XZ falsch behandelt hat

Oder, dass die Abdeckungen nicht ausreichend ausgelegt sind? Und sei es nur, dass es zu einfach ist, diese unsachgemäß zu nutzen.

Lars B.
Für mich sind die Zertifizierungen ein Gimmik, etwas wirklich nettes um Staub und Schmutz schnell vom Phone zu entfernen - und genau dafür ist das Phone auch geeignet.

Rechtlich ist die Wasserfestigkeit aber ein Vertragsbestandteil. Zumindest so, wie Sony dies bewirbt. Und Sony hat keine Fachleute als Zielgruppe und ist damit in der Verantwortung, das Beworbene auch idiotensicher zu konstruieren.

Außerdem haben sie ein Problem, wenn sie anschließend in den AGB Wasserschäden ausschließen. Das ist rechtlich für den Endkunden ein überraschender Punkt und damit nicht haltbar.

Daraus ergibt sich selbst für Leute, die bewusst einen Schaden herbeigeführt haben oder dämlich gehandelt haben, die Möglichkeit, den Schaden ersetzt zu bekommen. Das weiß Sony auch und will keinen Präzedenzfall. Daher setzen sie darauf, dass nur einer von 1000 sein Recht durchsetzt. Ist unter dem Strich billiger.

Ich würde sogar darauf wetten, dass der ein oder andere ein neues Gerät bekommen hat, weil er genau diese Punkte aufgeführt hat. Zusammen mit einem Schreiben, dass man "aus Kulanz und ohne rechtliche Folgen" das Gerät getauscht habe. Das ist das übliche Spiel!

Deshalb bin ich so hartnäckig. Ich will alle ermuntern, sich nicht abwimmeln zu lassen. Es sollte sogar der Verbraucherschutz ran. Der tut aber nichts, ohne entsprechend häufige Hinweise von Geschädigten. Wenn wir alle stillhalten, tanzen uns Weltkonzerne auf der Nase herum.

Die Tatsache, dass ich paranoid bin, heißt noch lange nicht, sie seien nicht hinter mir her!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.159

22.08.2013 11:41:48 via Website

Daraus ergibt sich selbst für Leute, die bewusst einen Schaden herbeigeführt haben oder dämlich gehandelt haben, die Möglichkeit, den Schaden ersetzt zu bekommen. Das weiß Sony auch und will keinen Präzedenzfall. Daher setzen sie darauf, dass nur einer von 1000 sein Recht durchsetzt. Ist unter dem Strich billiger.

Das bezweifele ich mal ganz Stark... außer man hat genug Zeit und Geld sich mit dem Rechtsteam von Sony anzulegen, und selbst dann würde Sony hier am längerem Hebel sitzen - AGB´s sind nunmal auch ein Vertrag. Mit dem Kauf des Smartphones akzeptiere ich den Vertrag. Wenn es so einfach wäre AGB´s anzufechten, gäbe es diese gar nicht in solch einem Umfang.
Darüber hinaus bin ich mir auch sicher, dass Sony als Weltkonzern seine Hausaufgaben gemacht hat und sich hier mehrmals abgesichert hat, was im schlimmsten Fall passieren kann.

Ich denke auch an den Bauingenieur, der bei Wind und Wetter auf Baustellen ist und das XZ einem Outdoor-Handy vorzieht aufgrund der Leistung vorzieht. Es wird ja beworben, dass es wasserdicht ist...

Nunja, wenn er es richtig nutzt dürften keinerlei Probleme Auftreten.

Rechtlich ist die Wasserfestigkeit aber ein Vertragsbestandteil. Zumindest so, wie Sony dies bewirbt. Und Sony hat keine Fachleute als Zielgruppe und ist damit in der Verantwortung, das Beworbene auch idiotensicher zu konstruieren.

Das ist wohl extrem Sinnfrei... Wie bitte will man ein Smartphone oder irgend ein anderes Elektronisches Gerät bitte idiotensicher konstruieren?!
Ich muss da schon an Amerika denken, wo auf vielen Beschreibung nun steht: "bitte nicht in die Mikrowelle werfen!!".
Es gibt immer absolute Helden, von daher ist es einfach nicht möglich ein Smartphone so zu konstruieren, dass gar nichts passieren kann.

Außerdem haben sie ein Problem, wenn sie anschließend in den AGB Wasserschäden ausschließen. Das ist rechtlich für den Endkunden ein überraschender Punkt und damit nicht haltbar.

Wieso ist es nicht Haltbar, wenn man es in einem Vertraglichen Gegenstand festhält? Was für einen Sinn haben denn dann AGB´s? Oder Überhaupt Kaufverträge?
Mal abgesehen davon, das sämtliche, ausnahmslos jeder Smartphone Hersteller (auch andere Hersteller von Elektronik, machen wir im Übrigen auch) Wasserschäden ausschließt - Warum? Weil Wasserschäden unmöglich ausversehen passieren können. Der Nutzer greift selber in die scheiße wenn er sein Smartphone einem Risiko aussetzt.
Es ist zu pauschalisieren - und das ist auch absolut richtig! Selbst wenn man im extrem tropischen Nassen klima wohnt, vollkommen Wurst, ob die Umwelt nun Schuld an dem schaden ist, der Besitzer muss nunmal darauf achten, dass die Elektornik niemals Nass wird.

...dass man "aus Kulanz und ohne rechtliche Folgen" das Gerät getauscht habe.

Das kann ich mir zwar auch nur bedingt Vorstellen, aber möglich ist es und dann aber auch wirklich nur aus Kulanz,. Sony ist in alle Richtungen abgesichert, Herstellungsfehler müsste man erst beweisen und dann könnte man Sony "zwingen" ein neues Phone zu senden.

Deshalb bin ich so hartnäckig. Ich will alle ermuntern, sich nicht abwimmeln zu lassen. Es sollte sogar der Verbraucherschutz ran. Der tut aber nichts, ohne entsprechend häufige Hinweise von Geschädigten. Wenn wir alle stillhalten, tanzen uns Weltkonzerne auf der Nase herum.

Das ist so oder so die absolut richtige Einstellung! Wer nicht kämpft kann nunmal nicht Gewinnen.
Ich will hier natürlich auch niemanden Entmutigen, aber die Chancen so einen Fall zu schaffen und zu Gewinnen sind verschwindend gering.


Edit: Heiliger... der Thread artet ja fast in ein Buch aus oO

— geändert am 22.08.2013 11:43:47

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 2.068

22.08.2013 12:38:56 via Website

Lars B.
Das bezweifele ich mal ganz Stark... außer man hat genug Zeit und Geld sich mit dem Rechtsteam von Sony anzulegen, und selbst dann würde Sony hier am längerem Hebel sitzen - AGB´s sind nunmal auch ein Vertrag. Mit dem Kauf des Smartphones akzeptiere ich den Vertrag. Wenn es so einfach wäre AGB´s anzufechten, gäbe es diese gar nicht in solch einem Umfang.
Darüber hinaus bin ich mir auch sicher, dass Sony als Weltkonzern seine Hausaufgaben gemacht hat und sich hier mehrmals abgesichert hat, was im schlimmsten Fall passieren kann.

Wenn man klagen will, braucht man etwas Zeit, eine Rechtschutzversicherung oder Geld und Nerven. Aber ich will doch nicht gegen Sony klagen. Nach unserem Gewährleistungsrecht haftet der Verkäufer - auch für Werbeaussagen der Hersteller (seit 2002) und mit dem Verkäufer ist man viel schneller auf Augenhöhe.

Lars B.
Nunja, wenn er es richtig nutzt dürften keinerlei Probleme Auftreten.

Das ist doch, was ich meine! Was ist richtige Nutzung? Wenn Sony sagt, es war richtig? Bestimmt nicht!

Lars B.
Wieso ist es nicht Haltbar, wenn man es in einem Vertraglichen Gegenstand festhält? Was für einen Sinn haben denn dann AGB´s? Oder Überhaupt Kaufverträge?
Mal abgesehen davon, das sämtliche, ausnahmslos jeder Smartphone Hersteller (auch andere Hersteller von Elektronik, machen wir im Übrigen auch) Wasserschäden ausschließt - Warum? Weil Wasserschäden unmöglich ausversehen passieren können. Der Nutzer greift selber in die scheiße wenn er sein Smartphone einem Risiko aussetzt.

Wenn nicht mit Wasserfestigkeit geworben wird, ist der Passus haltbar. Wenn aber damit geworben wird, ist er überraschend und damit unwirksam.

Was alles in Verträgen festgehalten wird und was im Fall der Fälle überhaupt greift, sind zwei paar Stiefel. Aus Erfahrung weiß ich, dass sich Juristen dessen bewusst sind, aber den Passus als Einschüchterung trotzdem drin lassen. Den paar Leute, die ihre Rechte kennen und durchsetzen, steht ein mehrfaches gegenüber, die sich einschüchtern lassen.

— geändert am 22.08.2013 12:41:06

Die Tatsache, dass ich paranoid bin, heißt noch lange nicht, sie seien nicht hinter mir her!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.159

22.08.2013 13:47:32 via Website

Nach unserem Gewährleistungsrecht haftet der Verkäufer - auch für Werbeaussagen der Hersteller (seit 2002) und mit dem Verkäufer ist man viel schneller auf Augenhöhe.

Der Fachhändler hat ebenfalls AGB´s die sich auf den Hersteller beziehen und alle deren AGB´s beeinhalten:
(Auszug aus AGB´s der ACR Telecom):
11.3 Von jeglicher Gewährleistung ausgeschlossen sind:
a) Mängel infolge fehlerhafter Fremdmontage, infolge falscher Bedienung der Ware oder seines Zubehörs,
b) Mängel durch Verschleiß bei Überbeanspruchung,
c) schlechte Empfangsqualität durch ungünstige Empfangsverhältnisse oder sonstige Einflüsse außerhalb der Ware.

11.4 Der Kunde hat die Hinweise und Pflegeanleitungen der jeweiligen Hersteller zu beachten.

11.5 Im Rahmen des Vertrages gegebenenfalls erforderliche Prüf- und Reparaturleistungen werden durch einen von der
ACR Telecom GmbH Buchen benannten bzw. durch einen vom Hersteller autorisierten Fachbetrieb durchgeführt.
Dieser wird dem Kunden von der ACR Telecom GmbH Buchen jeweils mitgeteilt.

Grade der Punkt 11.4 ist hier der entscheidende... Selbst wenn es einen schaden gibt, kann der Händler nur das machen was vereinbart ist.
Da kann der Beste Anwalt kommen... wer sein Smartphone unsachgemäß behandelt, handelt im grunde schon Fahrlässig.

Das ist doch, was ich meine! Was ist richtige Nutzung? Wenn Sony sagt, es war richtig? Bestimmt nicht!
Ja wenn Sony es sagt. Es steht FEST geschrieben, was mit dem XZ möglich ist. Somit ist doch alles gesagt?! Unsachgemäße beispiele sind ebenfalls gegeben... Es steht ebenso FEST, dass das XZ nur unter normalem Wasser - kein Sprudel, kein Salzwasser etc. Sony hat sich schon die Mühe gemacht, es für die "Dummen" so zu formulieren.
Wasserschaden ist Generell nunmal NIE, ein Garantie-Fall. Ich kann gerne mal bei Sony Nachfragen wie es aussieht, wenn der Hersteller mist gebaut hat....

Wenn nicht mit Wasserfestigkeit geworben wird, ist der Passus haltbar. Wenn aber damit geworben wird, ist er überraschend und damit unwirksam.

Schlicht und einfach Falsch. Die Wasserfestigkeit - wohl bemerkt Wasserfest, nicht Wasserdicht! - wird sofort eingeschränkt :
"Was macht uns so sicher? Um die hohen Schutzklassen IP55 und IP57 zu erfüllen, tauchen wir das Xperia Z für 30 Minuten unter Wasser ..."
30 Minuten. Nicht mehr und nicht weniger. Das ist das absolute Maximum.

Das gleiche gilt auch für den Staubschutz: "Staubgeschützt" heißt es auf der Webseite und in der anleitung - ist etwas anderes als Staubdicht.
Das ist keine Auslegungssache - sondern auch wieder ein Fakt.

Darüber hinaus, gibt es in der Anleitung selbst doch Warnhinweise die davon Abraten, dass XZ in Verbindung mit Wasser zu nutzen.

Was alles in Verträgen festgehalten wird und was im Fall der Fälle überhaupt greift, sind zwei paar Stiefel. Aus Erfahrung weiß ich, dass sich Juristen dessen bewusst sind, aber den Passus als Einschüchterung trotzdem drin lassen. Den paar Leute, die ihre Rechte kennen und durchsetzen, steht ein mehrfaches gegenüber, die sich einschüchtern lassen.

Natürlich ist es von Fall zu Fall anders, je nachdem wie oder Wodurch der Jeweilige Schaden entstanden ist.
Aber man akzeptiert doch erst einmal den Bestehenden Vertrag, und die daraus resultierenden Folgen.
Und ich möchte gerne mal den Jurist sehen, der sich aufgrund solch einer Sicheren Basis von Sony mit denen anlegen möchte. Bei einer Sammelklage sähe das ganze evtl. anders aus - da hier ein Herstellungsfehler einfacher nachgewiesen werden kann.
Aber ich bin mir sicher, dass kein Anwalt der Welt (außer man beschmeißt ihn mit Geld!) sich einen einzelnen aussichtslosen Fall antun würde.

Edit: Grade eine Antwort von Sony bekommen:
Berater (Name entfernt): Hallo Herr B.! Sofern ein Fabrikationsfehler vorliegt, wird natürlich eine Garantieleistung erfolgen aber dies muss zuvor von der Werkstatt geprüft werden.
Ich glaube damit dürfte doch alles klar sein oder?

— geändert am 22.08.2013 14:01:40

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 754

22.08.2013 17:42:19 via App

Werbeversprechen gelten natürlich nur für intakte Geräte. Habe ich ein defekt (wie das genannte abheben des Displays oder nicht richtig feste Dichtungen, reden wir nicht über die wasserresistenz sondern über ein Mangel, der natürlich dann auch an den Verkäufer/Sony ran gebracht werden muss. Dies tue ich aber BEVOR ich es dennoch mit Wasser in Berührung bringe, denn dann handel ich fahrlässig.
Ein Gerät, welches mit Wasserschaden an den Support geliefert wird, wird bei einem Gerät mit Zertifizierung erstmal geprüft, ob ein defekt am Gerät vorliegt oder das Gerät soweit okay ist (Aussage eines w-support Mitarbeiters).
Sind die Indikatoren an den klappen verfärbt kann es drei Gründe haben. Man hat die Dichtungen nicht richtig geschlossen (falsche Handhabung), das Gerät wurde falsch verwendet (zu tief, zu lange, falsche Flüssigkeit, Chemie, Dichtung nicht überprüft ob diese locker sitzt etc), was wiederum falsche Handhabung bedeutet. Nur im dritten Fall, die Dichtungen sind geschlossen und wirklich fest und Wasser tritt dennoch ein kann man an den Support treten und überprüfen lassen (kann man übrigens auch selber (oder besser, im laden direkt vorführen) indem man alles trocken macht und Dichtungen überprüft, das Phone dann über die Dichtungen nass macht und schaut ob es dann nass innen ist).
Und um sich eben gegen Regressansprüche zu schützen, die aus Fällen eins und zwei entstanden sind wird die Garantie in solchen Fällen erstmal generell ausgeschlossen. Was ich auch nachvollziehen kann.

Nicht das wir uns falsch verstehen, natürlich bin ich dafür das man sein Recht bekommt und auch ein funktionierendes Gerät bekommt bzw es intakt bleibt. Und in solchen Fällen, wo man tatsächlich im recht ist, auch zu kämpfen. Aber seien wir mal ehrlich, der Anteil an Fall 3 ist doch mit Sicherheit gegenüber 1 und 2 verschwindend gering.
Und das hat meiner Meinung nach nichts mit der falschen Zielgruppe zu tun, im Grunde gibt es keine Zielgruppe in dem Sinn.

Was die AGBs angeht, sollte man von jedem erwarten können, das man lesen kann. Ich weiß das die wenigsten Anleitungen lesen und noch weniger irgendwelche AGBs, aber wie heisst es so schön? Unwissenheit schützt vor Strafe nicht.

Ich will Sony nicht von allen Fehlern freisprechen, die haben genauso Mist gebaut in manchen Dingen. Bessere Bauweise zum Beispiel. Mir ist auch bewusst, das es leider immer geschädigte gibt, die da wirklich nichts für können (weil eben alles richtig gemacht wurde zb), und da sollte man auf jeden Fall aktiv werden. Aber es ist, wie du schon so schön sagst, in jedem Einzelfall individuell zu sehen.

Und trotzdem bleibe ich dabei, würden sich mehr Leute die Zeit nehmen sich das Gerät genauer anzuschauen, die Anleitungen lesen und sich bewusst an Hinweise halten, würden 90 Prozent weniger Wasserschäden zu reklamieren geben.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.142

22.08.2013 18:11:27 via App

seit ihr es eigentlich nicht langsam leid immer alles zig mal zu wiederholen

Google unser im Smartphone,
gereinigt werde dein RAM
dein Update komme
dein Reboot geschehe
wie im Smartphone, so auch auf dem Tablet
Unsere täglich App gib uns heute
und vergib uns unseren Root
wie auch wir vergeben unseren Providern
und führe uns nicht in Versuchung
sondern erlöse uns von Bugs
Denn dein ist der Wipe
und der Kernel
und die Custom Rom
im Download-Mode.
Android

Stefan K.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 18.575

22.08.2013 20:14:40 via App

Stephan
seit ihr es eigentlich nicht langsam leid immer alles zig mal zu wiederholen
+1
Vor allen Dingen meldet der TO sich gar nicht mehr.

— geändert am 22.08.2013 20:16:02

** Android in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf **

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.159

22.08.2013 22:05:35 via App

Oldviking
Stephan
seit ihr es eigentlich nicht langsam leid immer alles zig mal zu wiederholen
+1
Vor allen Dingen meldet der TO sich gar nicht mehr.

+2... Aber manches scheint ja nicht verstanden werden zu wollen...
jup ich glaube auch kaum das der te wirklich mitgelesen hat.

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.159

22.08.2013 23:01:34 via App

stimmt auch wieder ;)

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 50

25.08.2013 10:23:14 via App

moin
das gleiche Problem hatte ich beim xperia go. alles dicht und fest .garantie drauf. ich sag nur drecks Sony. nie wieder.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.159

25.08.2013 10:40:43 via App

Marc
moin
das gleiche Problem hatte ich beim xperia go. alles dicht und fest .garantie drauf. ich sag nur drecks Sony. nie wieder.


ich wusste gar nicht das das xperia go eine zertifizierung hat bzgl wasserfest...(bzw. welche zertifizierung)
Und bevor du unternehmen beleidigst solltest du vielleicht mal lernen richtig mit einem smartphone umzugehen!

edit: oder noch besser: lesen lernen, hilft auch für den rest des lebens :)

edit 2: wäre auch gut zu wissen woher sein schaden entstanden ist...

— geändert am 25.08.2013 10:48:36

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 50

25.08.2013 10:52:02 via Website

@lars b.
Wenn man wie du null plan hat dann lieber mal den sabbel halten! Das go hat wie das xperia active ebenfalls ne ip certifizierung.
Du solltest dir mal lieber nen bissel Fachwissen aneignen anstatt anderen zu unterstellen das sie nicht wüssten was für ein Gerät sie haben!!!

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.151

25.08.2013 10:52:24 via Website

Jetzt bleibt mal sachlich. Lars uninformiert zu Antworten ist genau so schlimm. Das go wird sogar als das Widerstandsfähigste Sony Handy angepriesen.

Und Drecks SONY ist nun wirklich keine Beleidigung. Unterstreicht nur seine Meinung zu dieser Marke.

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 50

25.08.2013 10:54:30 via Website

@stefan thx
Wenigstens noch wer der ahnung hat
Mfg

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.442

25.08.2013 10:56:03 via App

Das Sony deswegen gleich Dreck ist wage ich zu bezweifeln ....

HardBasses'n'SmilingFaces :D
Age Of Warring Empire - Oldschool game feeling on Server A4/5 ~ join us >> 5049973381 <<
Sony Xperia Play
Sony Z1
Sony Z5

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 50

25.08.2013 10:59:46 via Website

Ja ne ist klar als was würdest du das denn bezeichnen.
Alle Anschlüsse sind fest alles sitzt und musst dir vom den Mist support
Auch noch unterstellen lassen das ich nen Fehler gemacht habe.
Ichhabe mmehrere zeugen dafür das alles perfekt geschlossen war.
Und must dir so einen scheiß unterstellen lasssen.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.151

25.08.2013 11:00:10 via Website

@Fischli Warum?

— geändert am 25.08.2013 11:02:46

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.442

25.08.2013 11:06:22 via App

Marc
Ja ne ist klar als was würdest du das denn bezeichnen.
Alle Anschlüsse sind fest alles sitzt und musst dir vom den Mist support
Auch noch unterstellen lassen das ich nen Fehler gemacht habe.
Ichhabe mmehrere zeugen dafür das alles perfekt geschlossen war.
Und must dir so einen scheiß unterstellen lasssen.

Sicherlich ist das natürlich mies und fände das auch nicht toll ,jedoch die Marke bzw. deren Artikel als Dreck zu bezeichnen ist doch sehr übertrieben.
Ich nutze Sony Artikel schon sehr lange und habe nie Probleme gehabt bis jetzt.
übrigens ist SONY nicht die einzige Marke deren Support manchmal so derartig versagt -> siehe Samsung & Co.

Und bevor man mir unterstellen möge ich sei ein Sony Fanboy - dies ist nicht der Fall es gibt in anderen Sparten für mich auch besseres. ;)

HardBasses'n'SmilingFaces :D
Age Of Warring Empire - Oldschool game feeling on Server A4/5 ~ join us >> 5049973381 <<
Sony Xperia Play
Sony Z1
Sony Z5

Antworten