Samsung Galaxy S4 Active — Wasserschäden durch mangelhafte Verarbeitung

  • Antworten:26
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 34

30.07.2013, 08:42:27 via App

Hallo

im Internet liest man immer mehr über die schlechte Verarbeitung des Galaxy S4 Active. ..... dabei soll es sich um Wasserschäden handeln die aus mangelnder Verarbeitung der USB Abdeckung resultiert.
Hat jemand bereits Erfahrung mit dem Telefon unter Wasser gesammelt die er hier berichten kann???

— geändert am 30.07.2013, 08:42:55

Antworten
  • Forum-Beiträge: 427

30.07.2013, 09:11:33 via Website

Ja gut, schwimmen wollte ich jetzt nicht, aber ne gute Regendusche sollte es schon ab können. Ich hab beides noch nicht getestet und nun ziemliche Angst es überhaupt zu testen, vorallem wie wird beim Schadenfall von Samsung argumentiert ?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7.233

30.07.2013, 09:17:12 via App

Kannst du dir doch denken :P, kein Garantiefall.

...man vergisst nicht..., man lebt nur weiter...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 463

30.07.2013, 16:18:38 via Website

Hallo Pierre.

Ja, ich - heute früh...

Total super mittlerweile die ganzen Negativmeldungen zu dem Ding; irgendwie erinnert mich das an die ersten Wochen, wo das S3 auf den Markt gekommen ist. Farbprobleme, Displayrisse usw., usf...

Ich gebe jetzt mal meine ganz persönliche Meinung wieder; das Active habe ich jetzt seit 5 Tagen und bin damit rundum zufrieden. Das Aussehen und die Haptik sind das beste, was SAMSUNG in der Galaxy-S-Serie bisher auf den Markt geschmissen hat. Die 3 physikalischen Tasten sind topp und das Display das Beste, was ich bisher in meinen Smartphones hatte - und da waren einige dabei... Ich kann trotz Sonne was erkennen...

Das normale S4 hätte ich mir im Leben nicht gekauft und das Active habe ich nun nur deshalb, weil meine Frau jetzt mein S3 bekommen hat - ich bereue es nicht.

Heute hab ich das Geräte in ´nem "Selbstversuch" mal über ne Stunde in ´ne Badewanne gelegt - Nix passiert. Geringste Wasserrückstände außerhalb des gedichteten Bereichs, innerhalb des Bereichs alles trocken.

Zur restlichen Verarbeitung - alles super und ABSOLUT keine Probleme. Somit kann ich persönlich die Negativmeldungen nicht nachvollziehen! Für mich ist das Active ein S4 mit Toppdisplay und ´nem Wetterschutz fürs Biken; tauchen gehen will ich damit nicht... Und wenn jetzt noch Custom Roms kommen und Andy P. sich überwinden sollte, für das Gerät noch ´nen Boeffla-Kernel zu machen, bin ich hin und weg.

Tschüss und Gruß - Michael

Pierre Heldmann
Hat jemand bereits Erfahrung mit dem Telefon unter Wasser gesammelt die er hier berichten kann???

Einfach nur genial: Wenn man im Wort "Mama" 4 Buchstaben ändert, dann hat man auf einmal "Bier".

Don M.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 212

03.08.2013, 13:13:05 via Website

Hab mir das Active heute angeschaut. Tasten TOP, Display GEIL, Haptik TOP!

Was mich vom kauf abhält, ist der lackierte Rahmen. Ich kann das nicht leiden wenn am Handy der Lack abblättert (war bei meinem S2 so).

viel Glück!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.871

03.08.2013, 13:27:18 via Website

Michael B.
....das Active habe ich jetzt seit 5 Tagen und bin damit rundum zufrieden. ....
Heute hab ich das Geräte in ´nem "Selbstversuch" mal über ne Stunde in ´ne Badewanne gelegt - Nix passiert.

Das Handy erfüllt zu Beginn, wenn alle Dichtungen noch optimal sind die Kriterien:
Schutz gegen eindringendes Wasser bis 1 m Tiefe (min. 30 Minuten).

Wenn nach einem heissen Sommer die Dichtungen nicht mehr optimal sind, dann kann es sein dass du nach 2 Minuten schon Wasser drin hast, und KEINE Versicherung greift bei Wasserschaden.

Unglaublich ein solcher Selbstversuch. Der hätte sowas von ins Auge gehen können, das grenzt schon an Dummheit.

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Lars B.Jan Ove O.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 212

03.08.2013, 13:45:49 via Website

Wenn damit geworben wird dann darf man auch damit rechnen, dass das Handy auch dementsprechend wasserfest ist. Welches Argument gibts denn sonst für das Active? Sicher nicht nur wegen dem "tollen" Display.

viel Glück!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 463

03.08.2013, 17:31:09 via App

Immer locker bleiben, Dani. Und schön durch die Hose atmen, wie Bernd so schön sagt...

Denn es ist ja dann meine Dummheit und mein Geld....

Dani

Unglaublich ein solcher Selbstversuch. Der hätte sowas von ins Auge gehen können, das grenzt schon an Dummheit.

Einfach nur genial: Wenn man im Wort "Mama" 4 Buchstaben ändert, dann hat man auf einmal "Bier".

Antworten
  • Forum-Beiträge: 731

03.08.2013, 20:19:25 via Website

ich verstehe hier viele gar nicht mehr.

das s4 ist wie auch das sony XZ ip hastenichtgesehen geschützt, was nicht heisst, das es ein tauchhandy ist.

sony und ich glaube selbst samsung weisen darauf hin ( bei samsung bin ich mir nicht 100% sicher),
das das handsy nicht ins wasser mitgenommen werden soll. es soll lediglich die outdoormöglichkeiten erweitern.

ist man beim angeln oder schwimmen und das handy fällt inswasser ( bis 1 meter tiefe), dann wird es nicht sofort kaputt gehen, dennoch weist sony ganz besonders darauf hin, es nicht zum schwimmen oder tauchen zu nutzen.

samsung hingegen ist mutig und hat gleich noch eine unterwasser fotofunktion hinzugefügt, die dem sony fehlen oder fehlten.
das soll aber nicht heissen, das ich jetzt in der karibik auf 10 meter tauchen gehen kann, ohne mir sorgen über kommende schäden machen zu müssen.

elektirizität und wasser.... mehr sage ich dazu nicht.

alsoutdoor variante sehr interessant, alsangler habe ich viele verschiedene wetterverhältnisse, auch mal mit starkregen, wenn das handy das ab kann, ohne gleich in die knie zu gehen, hat es in meiner hinsicht, auch seinen outdoor titel verdient.

allerdings habe ich so ein 3€ kondom gekauft und das hielt auch schon jede menge aus.

viel interessanter finde ich es, wie es auf stürze reagiert. wenn man mit dem fahrrad unterwegs ist und es während der fahrt runter fällt.

achsoo und es gab schonmal einen test, bevor das handy vermarktet wurde, das das active nicht hundert prozent dicht ist.

vielleicht sind das aber wirklich wieder einzelne verarbeitungsfehler.


DENNOCH RATE ICH JEDEM, sein handy zum surfen, texten und telefonieren zu benutzen. und nicht als unterwasser kamera. oder schreibt ihr unter wasser sms???
als rettungsmöglichkeit für taucher??? bis 1 meter. also kann jetzt auch kein taucher argumentieren.
und hier schrieb jemand min. 30 minuten. ( soweit ich mich erinnere waren es maximal 30 minuten.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

09.08.2013, 08:52:42 via Website

[quote=brazzident]Hab mir das Active heute angeschaut. Tasten TOP, Display GEIL, Haptik TOP!
..also bei mit blättert bisher noch nichts ab... ich nutze nicht einmal ein Cover oder ähnliches.. es wird jeden Tag normal genutzt und sieht immer noch aus wie neu...
kann es nur empfehlen...
Auch abtauchen im Pool hat dem Gerät nichts ausgemacht...

Grüße

Antworten
  • Forum-Beiträge: 212

09.08.2013, 14:34:30 via Website

Ich hab mein S4 Mini einmal fallen lassen (ganz harmloser kurzer Sturz!), der Rand ist hinüber und Macken ohne ende. Mein Iphone5 oder mein altes S2 haben viel schlimmere Stürze mit viel weniger Schaden ausgehalten.

Klar, das Active ist ein Outdoor S4, aber selbst wird da der Lack am Rand abblättern wenn das Teil mal runterfliegt. Schade eigentlich, ich finde Samsung von der Funktion und Vielfalt einfach super. Nur die Verarbeitung könnte langsam mal ein Update vertragen....

viel Glück!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.159

09.08.2013, 14:46:47 via Website

Naja beim Sturz kommt´s auch immer drauf an, wo´s aufkommt und was für ein untergrund etc...

Hab´s schon oft gesehn, dass z.B. ein Iphone flach mit dem Display voll auf Laminat gefallen ist: kein Kratzer etc. dann das selbe Phone, ein wenig schräg: Displaybruch - totalschaden.

Ich denke also das kann man nicht pauschalisieren, höchstens anhand des Materials oder des Schutzes vom Smartphones.

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 271

14.08.2013, 11:09:56 via Website

Dani
Michael B.
....das Active habe ich jetzt seit 5 Tagen und bin damit rundum zufrieden. ....
Heute hab ich das Geräte in ´nem "Selbstversuch" mal über ne Stunde in ´ne Badewanne gelegt - Nix passiert.

Das Handy erfüllt zu Beginn, wenn alle Dichtungen noch optimal sind die Kriterien:
Schutz gegen eindringendes Wasser bis 1 m Tiefe (min. 30 Minuten).

Wenn nach einem heissen Sommer die Dichtungen nicht mehr optimal sind, dann kann es sein dass du nach 2 Minuten schon Wasser drin hast, und KEINE Versicherung greift bei Wasserschaden.

Unglaublich ein solcher Selbstversuch. Der hätte sowas von ins Auge gehen können, das grenzt schon an Dummheit.

Entschuldige mal, deine Antwort ist dumm.

Das S4 Active ist IP67 zertifiziert und hat somit die entsprechenden Bedingungen zu erfüllen. Es gibt keinen Zeitrahmen wielange das zu gelten hat, daher ist mindestens die Zeit der Gewährleistung ausschlaggebend. Natürlich ist das Phone dabei innerhalb der erlaubten Parameter zu betreiben und es ist auch klar, dass wenn ich z. B. am Strand das Backcover abnehme, ich auch darauf achten muss, dass kein Sand auf den Dichtring kommt.

Ich selbst hab das Phone direkt nach Erhalt erstmal unter fließendes Wasser gehalten und im Pool Unterwasserphotos gemacht. Das sind Usecases die das Phone erfüllen muss! Natürlich werde ich das nicht dauernd machen, doch bei "normaler" Outdoornutzung kann es immer mal nass werden. Die Schutzklasse IP67 ist kein Marketinggag sondern in diesem Fall eine Produkteigenschaft.

Sollte das Phone trotz dieser Eigenschaft einen Wasserschaden erleiden (wohlgemerkt innerhalb der spezifizierten Benutzungsparameter), käme das einen Produktmangel gleich und der Hersteller muss dafür haften. Im Streitfall hätte ich keine Hemmungen meinen Rechtschtuz in Anspruch zu nehmen :)

— geändert am 14.08.2013, 11:10:34

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.159

14.08.2013, 11:37:37 via Website


Sollte das Phone trotz dieser Eigenschaft einen Wasserschaden erleiden (wohlgemerkt innerhalb der spezifizierten Benutzungsparameter), käme das einen Produktmangel gleich und der Hersteller muss dafür haften. Im Streitfall hätte ich keine Hemmungen meinen Rechtschtuz in Anspruch zu nehmen

An sich stimme ich dir da voll und ganz zu... ABER: Samsung, Sony und co. schließen Wasserschäden immer aus, egal wie es passiert. Und wie willst du Nachweisen, dass du nichts falsch gemacht hast?
Dennoch würde mich interessieren, wie hier ein Fall mit einem Anwalt aussehen würde...

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.871

14.08.2013, 11:40:29 via Website

Michael W.

Entschuldige mal, deine Antwort ist dumm.
Wärme und Kälte verändern Dichtungen, insbesondere können sie auch spröde werden. Zudem öffnest du ja die Verschlüsse, insbesondere den USB-Port. Dies machst du mit den Finger. Dabei können Dichtungen zu Schaden kommen.
Sowohl Sony wie Samsung schliessen Wasserschäden ausdrücklich aus, weil es eben passieren kann und wie man sieht im Forum (nur Blinde sehen es nicht), passiert öfters als erwartet ein Wasserschaden. Und glaube mir, diejenigen waren nicht dumm!
Solange es neu ist, ist es sicher den Spezifikationen gerecht, aber mit zunehmendem Alter ändert sich das. Da kannst du deinen Rechtsschutz nehmen so lange du willst, KEINE Chance wenn was passiert. Was du mit deinem Phone machst ist mir ehh egal, ich warne nur. Wasserschaden und Glasbruch hat keine Garantie/Gewährleistung, NIE.

— geändert am 14.08.2013, 11:40:48

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Lars B.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7.233

14.08.2013, 11:47:02 via App

@Dani, 1+

...man vergisst nicht..., man lebt nur weiter...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 271

14.08.2013, 14:07:10 via Website

Dani
Michael W.

Entschuldige mal, deine Antwort ist dumm.
Wärme und Kälte verändern Dichtungen, insbesondere können sie auch spröde werden. Zudem öffnest du ja die Verschlüsse, insbesondere den USB-Port. Dies machst du mit den Finger. Dabei können Dichtungen zu Schaden kommen.
Sowohl Sony wie Samsung schliessen Wasserschäden ausdrücklich aus, weil es eben passieren kann und wie man sieht im Forum (nur Blinde sehen es nicht), passiert öfters als erwartet ein Wasserschaden. Und glaube mir, diejenigen waren nicht dumm!
Solange es neu ist, ist es sicher den Spezifikationen gerecht, aber mit zunehmendem Alter ändert sich das. Da kannst du deinen Rechtsschutz nehmen so lange du willst, KEINE Chance wenn was passiert. Was du mit deinem Phone machst ist mir ehh egal, ich warne nur. Wasserschaden und Glasbruch hat keine Garantie/Gewährleistung, NIE.

Es ist immer wieder erstaunlich Antworten auf Beiträge zu lesen, die ganz offensichtlich nicht verstanden wurden und wie daraus resultierendes Halbwissen hartnäckig immer weiter verbreitet wird.

Z. B. fällt ein Glasbruch sehr wohl unter die Gewährleistung wenn dieser auf einem Produktionsfehler beruht. Das gilt auch für Wasserschäden wenn diese unter Beachtung aller Spezifikationen im normalen Betrieb auftreten. Die Beweislast liegt übrigens, entgegen landläufiger Meinung ("Halbwissen"), beim Gewährleistungsgeber. Leider wissen die meisten Konsumenten gar nicht welche Rechte sie haben und lassen sich viel zu schnell einschüchtern. Im Fall des Falles muss man halt Zeit und Nerven aufgringen um das auch durchzuziehen, denn obwohl die Verbraucherrechte in den letzten jahren immer weiter gestärkt wurden, werden diese oft nicht anerkannt oder erstmal ignoriert. Dann gilt es sich durchzusetzen, ggfs. mit professioneller Unterstützung.

Und nun noch zum Thema Wasserdichtigkeit:
Das Gehäuse des S4 Active entspricht der Schutzklasse IP67. Dabei steht IP für "International Protection Code", die 1. Ziffer gibt die Schutzklasse in Bezug auf Berührung und Fremdkörper an, die 2. Ziffer in Bezug auf Feutigkeit und Wasser. Grundsätzlich beziehen sich diese Schutzklassen nicht auf das gesamte Gerät, sondern immer auf das Gehäuse.

1. Ziffer 6 Staubdicht vollständiger Schutz gegen Berührung

2. Ziffer 7 Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen

Samsung gibt für die Spezifikationen die Norm IEC 60529 an, was DIN EN 60529 entspricht.

Es hilft durchaus einfach mal Anleitungen und Dokumentationen des Geräts in die Hand zu nehmen und zu lesen. Dadurch kann man sich selbst eine Meinung bilden und muss nicht das nachplappern was andere verbreiten ;)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.871

14.08.2013, 14:32:55 via Website

@Michael
Die Realität wird auch Dich in einem solchen Fall schneller einholen als Dir lieb ist. Träum solange noch weiter.

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.159

14.08.2013, 14:48:34 via Website

1. Ziffer 6 Staubdicht vollständiger Schutz gegen Berührung

2. Ziffer 7 Schutz gegen zeitweiliges Untertauchen

Samsung gibt für die Spezifikationen die Norm IEC 60529 an, was DIN EN 60529 entspricht.

Es hilft durchaus einfach mal Anleitungen und Dokumentationen des Geräts in die Hand zu nehmen und zu lesen. Dadurch kann man sich selbst eine Meinung bilden und muss nicht das nachplappern was andere verbreiten ;)

Speziell die 2. Ziffer ist hier interessant... Zeitweilig - beweise mal dem Hersteller, dass du es nur "Zeitweilig" unter Wasser hattest... Ist ja alles schön und gut, und der Hersteller kann sehr wohl die Gewährleistung -> Ja Gewährleistung ich spreche nicht von Garantie! - Verweigern, wenn es um Wasserschäden geht.
Und nehmen wir mal worst-Case an, dass wirklich ein Herstellungsfehler passiert ist (loch in einer Dichtung etc.) und das Gerät dadurch kaputt gegangen ist weil Wasser eingedrungen ist, sag mir doch bitte einmal wie du das Beweisen möchtest - und nein, die Beweislast liegt in diesem Fall nicht beim Herstller, sondern beim Kunden, da der Hersteller Wasserschäden generell erst einmal verweigert, das Active wirbt zwar damit, dass es Unterwasser kann, aber nicht muss! Vollkommen egal wie alt das Gerät ist.

Um dennoch das Gerät erstattet zu bekommen, müsste man also beweisen, dass es wirklich ein Herstellungsfehler war. Also Gutachten (kostet...). Und selbst dann, bin ich hier nicht mehr ganz sicher wie die Rechtslage aussieht - habe leider einiges vergessen von früher.

Bei Glasbruch sieht´s meiner Meinung nach anders/einfacher aus.
--> http://downloadcenter.samsung.com/content/UM/201306/20130625052438156/ATT_SGH-i537_Galaxy_S4_Active_English_JB_User_Manual_MF2_F3.pdf

Seite 236. Das Akzeptierst du nun mal wenn du bei Samsung das Active kaufst. Fertig.

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.871

14.08.2013, 15:31:11 via Website

Lars B.
Bei Glasbruch sieht´s meiner Meinung nach anders/einfacher aus.
Leider nein. Selbes Problem in meinen Augen.
Wenn du beim Kauf keinen Riss siehst und den meldest dann wirst du sogenannte "Spannungsrisse" (HiHi, gibts die denn wirklich??) so gut wie nicht beweisen können, und jede Reparaturstelle wird garantiert erstmal schreiben dass es Fremdeinwirkung war. Das Gegenteil zu beweisen ist so gut wie unmöglich. Das Glas kann kann nicht nur durch herunterfallen kaputt gehen, in engen Jeans können beim bücken Kräfte entstehen, die bei einem Bruch wie "Spannungsrisse" aussehen.

Google PIXEL 2 XL ; Android 9 Pie
"The only source of knowledge is experience" (Albert Einstein)
"BE IN THE MOMENT" (ASOT/AvB)

Antworten

Empfohlene Artikel