Sony Xperia Z — Erfahrungen mit Garantie & Kulanz bei Sony

  • Antworten:29
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 5

21.01.2014, 18:40:36 via Website

Hi,

ich zwar kein Xperia Z, sondern ein SP, möchte aber trotzdem was zu sagen.

Also mir ist mein Phone vor 2 Wochen bei Aussteigen aus dem LKW aus der Tasche gefallen und direkt auf den Beton geknallt.

Folge. Lackabplatzungen an den Ecken des Alurahmens und das Dispaly zeigte bloß noch Streifen, war aber nicht gerissen o.ä.

Schöne Sch... dachte ich mir, krieg ich nie und nimmer auf Garantie repariert.

Bin trotzdem gleich in den Shop meines Providers gefahren, der sich das angeschaut hat und meinte "Displayfehler".

Und tatsächlich nach gut 1 Woche kam das Gerät repariert zurück.

Zum Service von sony möchte ich sagen, das meine Fragen egal, ob per EMail oder tel. immer schnell und freundlich beantwortet werden.

Die schicken dir Im Garantiefall sogar ein einen Rücksendeschein, damit du das Paket kostenlos an die schicken kannst. Kann natürlich sein, das das dann auch ein Dienstleister ist.

Aber in der Regel geht das schneller, als wenn du das beim Händler abgibst.

Gruß Tommy

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

26.01.2014, 12:31:10 via Website

Hallo Leute,

hier nun meine Horror Story mit Sony.

Wir haben in der Firma mehrere Z ohne Vertrag Ende Oktober 2013, gekauft. Leider war bei meinem, Ende November 2013, auf einmal die APN´s (4.2.2) gelöscht. Nun gut, die APN´s von O2 wieder eingespielt und nach dem Eingeben waren sie wieder weg. Also, das Gerät war ca. 4 Wochen alt, Kontakt zu Sony aufgenommen. Wir können dies nicht bearbeiten, wir haben aber einen Reparatur Service - "AETKA". Also das Gerät zum Service eingeschickt. Gerät kommt nach einer Woche zurück, mit dem Text "Gerät geprüft und repariert nach Fehlerbeschreibung". Leider hat das Gerät immer noch den gleichen Fehler, nur dass jetzt die APN´s sofort weg sind, also Fehler schlimmer als vorher.
Ersten Kulanzantrag, (per Fax) gestellt, dieser nach 2 Wochen abgelehnt und wieder zu AETKA zur Reparatur geschickt.
Nach einer Woche wieder zurück und was denkt ihr euch:
a.) "Gerät geprüft und repariert nach Fehlerbeschreibung" und
b.) Das Gerät hat immer noch den gleichen Fehler, und die APN´s sind wieder sofort weg
Zweiten Kulanzantrag (per Fax), am 17.12.2013, mit verschärften Text gestellt und alle Reparatur-Fehlerbeschreibungen beigelegt.
Am 14.01.2014 nachgefragt was nun mit dem Telefon ist.
Aber ihr glaubt es nicht, der zweite Kulanzantrag ist weg = also nie eingegangen.
Wir sollten den Antrag noch einmal stellen, bitte nicht mit Fax und man wisse erst nach einer guten Woche, ob ein Kulanzantrag eingegangen ist.
Gerät an den Händler, wo wir es gekauft haben zurück, (hätten wir vielleicht ehe machen sollen) und nun warten wir auf die "göttliche Eingebung" der Firma AETKA zur Fehlerreparatur.
Fazit:
Was ist Sony für ein Hersteller, Begriffe wie Kundenzufriedenheit, Kundennähe, etc sind hier Fremdworte.
Was hat Sony für Reparatur Firmen, werden die nicht geschult oder geht das bei Sony nur unter billig?
Ich habe jetzt entschieden, dies habe ich auch mit befreundeten Firman besprochen, wir sollten solche Firmen aus unseren Lieferanten Vorstellungen streichen. Was nützt uns ein Produkt, wenn es nicht oder nur dilettantisch repariert wird.
Auf jeden Fall ist Sony mit ihren Produkten bei uns und bei einigen befreundeten Firman gestrichen.

Gruß Joachim

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 4.151

26.01.2014, 12:56:41 via Website

Wieso immer Garantie in Anspruch nehmen wollen? Ich kann das nicht verstehen. Als Unternehmen spreche ich doch direkt meinen Lieferanten an. Dem Händler ist eher wichtiger einen Kunden zu behalten als SONY.

„Das Böse triumphiert allein dadurch, dass gute Menschen nichts unternehmen.“

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

26.01.2014, 13:20:47 via Website

Leider sieht das Privatkunden Recht etwas anders aus als das Firmenrecht.
Wir kaufen nicht bei dem Händler um die Ecke.
Unsere EDV Jungs kaufen bei Großhändlern.
Manchmal - Leider!!

Gruß Joachim

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

26.01.2014, 13:50:49 via Website

Was ich nicht verstehe, warum muß man einen Kulanz-Antrag stellen, wenn Garantie auf dem Gerät ist?

Und was kann SONY für einen unfähigen Reparatur-Service? Mein Gerät wurde aber von einem anderen Rep-Service instand gesetzt.

Hat man im Firmenrecht nicht auch Recht auf Wandlung nach mehrfach erfolglosen Reparaturversuchen?

Wenn es der Händler auch nicht hinkriegt, würde ich mich nochmal an den Sony -Support wenden.

Waren bei mir immer sehr bemüht und freundlich.

Gruß Tommy

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

26.01.2014, 13:53:13 via Website

Ja, jetzt wandeln wir.
Aber leider sieht manches bei einer Firma anders aus.
Den Kulanzantrag (also austauschen usw.) wollte Sony.
Die Adressen der Rep.-Abt. kam von Sony.

Gruß Joachim

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

26.01.2014, 14:39:57 via Website

Ok.

Ich habe mein Gerät ja von einem Provider, die auch eng mit einem bestimmten Rep.-Service zusammen arbeiten.

Aber SONY hat mir vor einigen Wochen auch angeboten, das sie das Gerät abholen lassen, auf Ihre Kosten und das wahrscheinlich auch schneller gehen würde, als wenn das über den Provider laufen würde.

Werde ich das nächste Mal dann auch so machen, wobei das mit dem Display-Austausch auch sehr zügig ging.

Aber vielleicht ist die Abwicklung bei gewerblichen Kunden eine Andere, das kann ich nicht beurteilen.

Könnte jetzt nichts Negatives über den SONY - Sevice sagen, da gibt es Unternehmen über die weitaus Schlechteres berichten könnte (vodafone oder mobilcom-debitel zB )

Haben in der Familie im Moment 5 Sony´s laufen und sind sehr zufrieden damit. Gibt für für auch nicht viel Alternativen, nachdem ich diesen Samsung-Plastik-Müll nicht mag und auch von "Obst" nicht viel halte bleibt ja nur SONY.

Freu mich schon auf das Z1 compact, das in der Klasse bis 4,3 Zoll mit dieser Performance erst mal keine Gegner haben wird.

Und ich bin auch kein SONY-Mitarbeiter oder so. Bin halt jemand, der was gut findet oder nicht. Und SONY macht im Moment echt Top-Smartphones.

Und SONY stellt zum Teil auch noch Android 4.3 und mehr in Aussicht, für Geräte, die nicht mehr ganz aktuell sind, wie zB, das Xperia V und T.

Und die kosten aktuell auch nur noch um die 250€, letztes Jahr noch das Doppelte. Das V hat sich jetzt meine Tochter zum Geburtstag gewünscht, ist sogar wasserfest und staubdicht. Ein Klasse Teil

Wer ein HTC aus 2012 für 600€ und mehr gekauft bekommt jetzt schon gar keine Updates mehr.

Gruß Tommy

— geändert am 26.01.2014, 14:40:39

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8

26.01.2014, 17:02:44 via Website

Hallo Tommy,
Aus diesem Grund haben wir uns Sony zugelegt. In der Firma war das Thema Qualität. Wir haben von Apple umgestellt
auf Sony. Alle anderen Sony Geräte laufen tadellos. Bei Apple war es so, anrufen den Service, mitteilen ob Garantie oder
Reparatur, ein paar Tage später kam der UPS Mann holte das Defekte und brachte das "Neugerät" mit. Danach kann man
sich immer noch streiten ob es ein Garantiefall ist oder nicht.
Aber gar nichts machen, den Kunden zu einem Service zu senden, wo ich momentan sagen muss, dass entspricht nicht einem
Internationalen Konzern, mehr einer "Frittenbude".
Darüber sind wir alle verärgert. Man muss mal überlegen, Sony macht das mit einem Privatmann, der sich dieses Handy
Gewünscht und erspart hat? Wir nehmen eben ein anderes Telefon und ärgern uns nur!
Schönes Wochenende
Joachim

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

26.01.2014, 19:44:01 via Website

Hi,

also wenn ich das richtig weiß, geben alle oder die meisten Hersteller zur Reparatur an externe Firmen weiter, nicht nur Sony.

Becker /Falk macht das zB. bei seinen Navis auch.

Das mit den 1:1 Austausch hat Siemens früher auch gemacht. Deshalb gibt es vielleicht auch keine Siemens Handy´s mehr.:cold:

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

18.03.2014, 17:13:13 via Website

Im Zweifel für den Kunden, mag bei anderen Herstellern gelten, nicht bei SONY. Ich bin leider so doof mir immer mal wieder ein Sonygerät zu kaufen, angefangen bei den Clie's über die ersten Xperias mit Windoof dann ray und Xperia x10 und jetzt Xperia z. Wie ein Vorredner schon sagte, schöne Geräte toll verarbeitet, aber weh, wenn es repariert werden muss. Schuld hat dann meistens der Kunde. Ich glaube ja dass die "Wasserfestigkeit" der aktuellen Geräte auch gerne mal als "Hintertürchen" genommen wird nach dem Motto, "Jaaa, Wasserdicht schon, aber doch nicht nass machen!" oder "Den Riss reparieren wir nicht, weil das Gerät ja schon mal nass geworden ist!"
In meinem Fall ging das Sony nu einfach mal aus, und ließ sich auch nicht mehr einschalten. Service stellt fest, kann nicht repariert werden, muss ausgetauscht werden. Garantie ist noch drauf. Sony schafft es jetzt seit fast drei Wochen nicht ein Austauschgerät zu finden. Und ich dachte immer, die bauen die und hätten deshalb ein paar da rumliegen.
Für mich gilt daher nun, nachdem ich mir dreimal die Finger verbrannt habe, nie wieder Sony: Tolle Geräte, aber soooo mies kann der Service bei anderen Herstellern gar nicht sein!

Anna Konda

Antworten

Empfohlene Artikel