Samsung Galaxy Y — [solved] Gingerbread ohne Settings.apk

  • Antworten:12
  • OffenNicht stickyBentwortet
  • Forum-Beiträge: 12

01.07.2013 13:40:36 via Website

Eigentlich möchte ich (Anfänger) nur den USB-Debuggingmode einschalten. Aber wie?

Wie kann ich dazu z. B. an die Datei /system/build.prop die Zeile
1persist.service.adb.enable=1
anfügen. Den Hinweis dazu habe ich hier gefunden: droidwiki.de/USB-Debugging_via_Recovery

Leider findet bei mir die adb.exe das Gerät nicht. Ich weiss aber auch nicht, wie ich das /system-Verzeichnis mounten kann und in welchen Zustand ich das Handy genau versetzen soll.

Meine cwm.zip ist aktuell folgende: CWM-Recovery-Touch-version-v5.0.2.8-BOY-THEME.zip

Es tut aber auch jede andere Methode, die dazu führt, dass der USB-Debuggingmode eingeschaltet wird.

— geändert am 02.07.2013 16:18:32

  • Forum-Beiträge: 12

01.07.2013 16:28:59 via Website

Verstehe ich das richtig? Ich soll erst den Debuggingmode einschalten, um den Debuggingmode einschalten zu können?:V:smug::wacko:
  • Forum-Beiträge: 12

01.07.2013 18:44:30 via Website

So sollte es sein. Aber ich habe leider keine Settings.apk aktiv. Sie ist einfach nicht aufrufbar, obwohl sie im Verzeichnis systen\app ist.

  • Forum-Beiträge: 12

01.07.2013 21:22:58 via Website

Kann mir vielleicht jemand helfen, diese Anleitung abzuarbeiten:
droidwiki.de/USB-Debugging_via_Recovery

Zunächst einmal scheitere ich daran, /system im Recovery zu mounten.
Mein Recovery ist CWM-Recovery-Touch-version-v5.0.2.8-BOY-THEME.zip

=====================================================================

Alternativ könnte auch noch dieser Thread helfen:
forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2335799

Aber dazu bräuchte ich TWRP.zip für Samsung Galaxy y (s5360). Das habe ich aber leider auch nicht gefunden. Kennt jemand einen Link?

Dieser untere Teil wird wohl nicht gehen. Auf der Liste des Entwicklers steht das Galaxy y nicht drauf: teamw.in/twrp_view_all_devices

— geändert am 01.07.2013 22:49:06

  • Forum-Beiträge: 12

02.07.2013 09:16:43 via Website

Jetzt bin ich ein ganzes Ende weiter. Mit Handy-Telefontastatur-Eingabe
1*#9090#
bin ich in den USB-Servicemode gekommen. Ganz ohne cwm.

1Microsoft Windows [Version 6.1.7601]
2Copyright (c) 2009 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
3
4C:\Windows\system32>cd \and*
5
6C:\android-sdk-windows>cd pla*
7
8C:\android-sdk-windows\platform-tools>adb pull build.prop /system/build.prop
9* daemon not running. starting it now on port 5037 *
10* daemon started successfully *
11remote object 'build.prop' does not exist
12
13C:\android-sdk-windows\platform-tools>
14
15C:\android-sdk-windows\platform-tools>adb shell ls -l def*
16-rw-r--r-- root root 118 1970-01-01 00:00 default.prop
17
18C:\android-sdk-windows\platform-tools>adb shell cat default.prop
19#
20# ADDITIONAL_DEFAULT_PROPERTIES
21#
22ro.secure=0
23ro.allow.mock.location=0
24ro.debuggable=1
25persist.service.adb.enable=1
26
27C:\android-sdk-windows\platform-tools>adb pull /system/build.prop build.prop
281961 KB/s (4018 bytes in 0.002s)

An dieser Stelle habe ich mit einem Editor die default.prop an die build.prop angehängt
Aber das Zurückschreiben funktioniert noch nicht:

1C:\android-sdk-windows\platform-tools>adb push build.prop /system/build.prop
2failed to copy 'build.prop' to '/system/build.prop': Read-only file system
3
4C:\android-sdk-windows\platform-tools>

Frage:
- Was ist zu tun, um die Datei zurückzuschreiben?

— geändert am 02.07.2013 10:08:16

  • Forum-Beiträge: 12

02.07.2013 10:30:35 via Website

Eigentlich müsste ich doch /system nur -rw mounten. Der Befehl
1C:\android-sdk-windows\platform-tools>adb shell mount -o remount,rw /system
2Usage: mount [-r] [-w] [-o options] [-t type] device directory
3
4C:\android-sdk-windows\platform-tools>

funktioniert aber nicht.

Ich will jetzt auch nichts falsch machen. Dass nachher überhaupt nichts mehr geht. Müssten die richtigen Befehle so lauten.?
1adb shell umount /system
2adb shell mount -r -w /system
  • Forum-Beiträge: 12

02.07.2013 13:51:47 via Website

Nachdem ich hier trotz über 600 Besuchern bisher überhaupt keine Antwort bekommen habe, hab ich es einfach mal probiert. Klappt aber nicht:
1C:\android-sdk-windows\platform-tools>adb shell umount /system
2failed.
3
4C:\android-sdk-windows\platform-tools>

Ich mache jetzt für diese Frage einen neuen Thread auf.
Nachdem ein freundlicher Moderator den anderen Thread geschlossen hat, mache ich diesen halt wieder auf.:angry:

Ich fasse die derzeitige Situation einfach mal zusammen:
Das Verzeichnis /system ist leider nur readonly gesetzt. Ich muss aber reinschreiben. Welche Shell-befehle muss ich anwenden, um das Verzeichnis auf read/write zu setzen? Leider kenne ich unix nur von Linux. Und wenn ich den su-Befehl setze, dann passiert nichts mehr.
1drwxr-xr-x root root 2013-07-02 06:28 system

Folgende Befehle habe ich bereits erfolglos probiert:
1C:\android-sdk-windows\platform-tools>adb push build.prop /system/build.prop
2failed to copy 'build.prop' to '/system/build.prop': Read-only file system
3
4C:\android-sdk-windows\platform-tools>adb shell sudo umount /system
5/system/bin/sh: sudo: command not found
6
7C:\android-sdk-windows\platform-tools>adb shell mount -o remount,rw /system
8Usage: mount [-r] [-w] [-o options] [-t type] device directory
9
10C:\android-sdk-windows\platform-tools>adb shell umount /system
11failed.
12
13C:\android-sdk-windows\platform-tools>

— geändert am 02.07.2013 14:51:30

  • Forum-Beiträge: 12

02.07.2013 15:11:51 via Website

So könnte es gehen. Wenigstens bekomme ich jetzt eine vernünftige Fehlermeldung:

1C:\android-sdk-windows\platform-tools>adb shell mount -o remount -r -w /dev/st19
2 /system
3mount: Operation not permitted

Vielleicht hilft mir ja wenigstens jemand beim su-Befehl.
  • Forum-Beiträge: 12

02.07.2013 16:18:10 via Website

Juhu, es hat geklappt:

1Microsoft Windows [Version 6.1.7601]
2Copyright (c) 2009 Microsoft Corporation. Alle Rechte vorbehalten.
3
4C:\Users\Cottonwood>cd \and*\pla*
5
6C:\android-sdk-windows\platform-tools>adb pull /system/build.prop build.prop
71307 KB/s (4018 bytes in 0.003s)
8
9C:\android-sdk-windows\platform-tools>adb pull default.prop default.prop
1057 KB/s (118 bytes in 0.002s)
11
12C:\android-sdk-windows\platform-tools>copy build.prop+default.prop build.prop
13build.prop
14default.prop
15 1 Datei(en) kopiert.
16
17C:\android-sdk-windows\platform-tools>adb shell
18sh-3.2$ su
19su
20sh-3.2# mount
21mount
22/dev/stl9 /system rfs rw,noatime,nodiratime,vfat,llw,check=no,gid/uid/rwx,iocharset=cp437 0 0
23sh-3.2# chmod 777 system
24chmod 777 system
25sh-3.2# ^C
26C:\android-sdk-windows\platform-tools>adb push build.prop /system/build.prop
27367 KB/s (4137 bytes in 0.011s)
28
29C:\android-sdk-windows\platform-tools>adb shell
30sh-3.2$ su
31su
32sh-3.2# chmod 755 system
33chmod 755 system
34sh-3.2# mount -o remount -r /dev/st19 /system
35mount -o remount -r /dev/st19 /system
36sh-3.2# sync
37sync
38sh-3.2# ^C
39C:\android-sdk-windows\platform-tools>
Jetzt ist das Gerät zur Neuinstallation der Jelly-Software oder welcher auch immer bereit. Es müssen natürlich vorher ggf. noch die Löschvorgänge durchgeführt werden:
wipe data/factory reset
wipe cache partition
wipe dalwik cache

Sollte die default.prop nicht existieren, so hier mal der Inhalt meiner:
1#
2# ADDITIONAL_DEFAULT_PROPERTIES
3#
4ro.secure=0
5ro.allow.mock.location=0
6ro.debuggable=1
7persist.service.adb.enable=1
Nach der Neuinstallation habe ich jetzt auch meine Settings wieder. Danke für eure Hilfe.:grin:

— geändert am 03.07.2013 15:26:52

  • Forum-Beiträge: 4.485

02.07.2013 16:23:59 via Website

Glückwunsch. :lol:
Da es sich bei deinem Problem um kein "Entwickler-Problem" handelt, schiebe ich deinen Beitrag mal ins entsprechende Geräte-Forum.
Vielleicht hilft es ja dem einen oder anderen User, sollte er mal das gleiche Problem haben.

Mfg, Peter || Das AndroidPITiden-Buch|| Die Androiden-Toolbox || AndroidPIT-Regeln || Nexus5 II SGS3 || Galaxy-Tab: GT-P7501 ||

  • Forum-Beiträge: 1

06.01.2014 16:17:15 via Website

Die Anleitung ist an zwei Punkten unvollständig.
Damit der Befehl su funktioniert, muss am Tab SuperSU (o.ä.?) laufen und die ADB shell freigeschaltet sein oder freigegeben werden, sobald man su eingibt.

Zweitens muss danach der mount-Befehl mit den Optionen -o remount -r -w ... wie weiter oben erneut eingegeben werden, sonst wird die system-Partition nicht rw gemountet.