handy googlefrei - wie geht das?

  • Antworten:85
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 1

27.06.2013, 09:28:33 via Website

Versuch es mal mit dem ROM Super Nexus 2.0 und installiere nur das ROM ohne die googleAPP

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 28

27.06.2013, 09:41:39 via Website

erstmal danke für die vielen rückmeldungen.

zum thema "was ich mit einem android will ohne google": ich hab gemerkt, dass man sehr viel damit anstellen kann, ohne google zu nutzen. ich würde nur gerne google aus prinzip runter haben. wenns nicht funzt, ist das kein drama. aber fragen kann man ja mal. :)

"warum hab ich mir überhaupt eins gekauft, wenn ich google nicht nutzen möchte": zu der zeit, als ich die dinger gekauft hab, waren die vor kurzem veröffentlichten verquickungen der (us-)firmen mit nsa noch nicht so offensichtlich bekannt. zudem wollte ich auf günstige weise mal wissen, wie smartphones funktionieren.

cyanogenmod: da trau ich mich spätestens seit heute nicht dran. ich hab vorhin mal versucht, testweise mein huawei zu rooten (einfach, um ein gefühl dafür zu kriegen, wie sowas vor sich gehen könnte). ging alles gut, bis es dazu kam, über die eingabeaufforderung zu dem ordner mit den entpackten dateien zu navigieren. ich bekomme dort ständig angezeigt "c:\android ist entweder falsch geschrieben oder konnte nicht gefunden werden." - hab dann gestartpaged, woran das liegen könnte, sämtliche tipps umgesetzt und geratene änderungen an meinem xp umgesetzt - erfolglos. das huawei funktioniert ja noch, aber wenn mir sowas beim flashen passiert bin ich mit meinem latein endgültig am ende. :D

— geändert am 27.06.2013, 09:44:56

UbIx

Antworten
  • Forum-Beiträge: 463

27.06.2013, 10:32:34 via Website

Heinz, ich denke, dass weder die NSA noch die Tommies sich für das interessieren, was wir von uns geben. Die haben zwar Zigtausende von Lauschern in ihren Diensten, aber die haben etwas anderes zu tun, als unser harmloses Geplapper im Internet zu personalisieren. Erst wenn wir mit unseren Schreibseln in ihr Raster passen, geht's los.

Vllt. bin ich zu blauäugig, aber ich mache mir da überhaupt keinen Kopp.

Pani ** Jeder denkt an sich, nur ich denk´ an mich ** Bitte beachten : http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/392082/und

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 28

27.06.2013, 10:43:00 via Website

Bodo P.
Heinz, ich denke, dass weder die NSA noch die Tommies sich für das interessieren, was wir von uns geben. Die haben zwar Zigtausende von Lauschern in ihren Diensten, aber die haben etwas anderes zu tun, als unser harmloses Geplapper im Internet zu personalisieren. Erst wenn wir mit unseren Schreibseln in ihr Raster passen, geht's los.
das glaube ich ganz ehrlich auch. es geht mir einfach darum, dass ich mich ein bisschen getäuscht fühle. wer von mir haben will, kann gerne haben. ich möchte nur die entscheidung darüber gerne selbst fällen. deswegen versuche ich - da wo ich es weiß - der glotzerei durch fremde einen riegel vorzuschieben. das betrifft nicht nur android sondern auch das betriebssystem auf meinem pc und andere dienste. das ist alles etwas anstrengend aber es macht auch spaß. ;)
nur wenn es wie heute morgen nach hinten loszugehen droht, werd ich hektisch. xD

UbIx

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.159

27.06.2013, 11:33:32 via Website

gestartpaged

:D Wort des Tages !

Mal zum Thema Datenüberwachung - dem kann man meiner Meinung nach nur Entgehen, wenn du kein Internet, kein Fernsehen, kein Smartphone etc. hast. Du dürftest theoretisch nicht einmal einen Vertrag abschließen (egal für was), da diese Daten immer irgendwo gespeichert sind und irgendwer kann da immer genau rein schauen.
Darüber hinaus bin ich aber auch der Meinung, dass ohne diese Dinge (Internet und co.) ein komplettes und sehr erfolgreiches Leben doch stark eingeschränkt wäre. Alleine die Nachteile die man beispielsweise bei Bewerbungen hat sind schon sehr gravierend.
Von mir aus kann jeder gerne meine Daten einsehen, wenn´s so interessant ist :D Sonst wäre ich auch nicht bei Facebook und co. angemeldet :P

Mal zum topic:
Ubuntu gibt´s auch für Smartphones, aber auch stellt sich wieder die Frage der implemntierten Apps :D Ist im Grunde ein Kreis :P

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 28

27.06.2013, 12:40:12 via Website

Lars B.


Mal zum Thema Datenüberwachung - dem kann man meiner Meinung nach nur Entgehen, wenn du kein Internet, kein Fernsehen, kein Smartphone etc. hast. Du dürftest theoretisch nicht einmal einen Vertrag abschließen (egal für was), da diese Daten immer irgendwo gespeichert sind und irgendwer kann da immer genau rein schauen.
ich möchte dem gar nicht entgehen. :P ich möchte lediglich gefragt werden. ;) - wenn ich mir eine simkarte bestelle, gebe ich meine daten ja auch freiwillig raus. da muss mich nicht mal jemand abhören. :D

Darüber hinaus bin ich aber auch der Meinung, dass ohne diese Dinge (Internet und co.) ein komplettes und sehr erfolgreiches Leben doch stark eingeschränkt wäre.
eingeschränkt - aber nicht unmöglich. und für mich natürlich auch nur ein traum. denn um das konsequent umzusetzen, braucht es jede menge disziplin, energie und willen. an allen dreien mangelt es mir bis zur letzten konsequenz.

Mal zum topic:
Ubuntu gibt´s auch für Smartphones, aber auch stellt sich wieder die Frage der implemntierten Apps :D Ist im Grunde ein Kreis :P
wie ist das eigentlich mit so smartphones? kann man die so sehen wie einen beliebigen pc? oder gibt es dort auch unterschiede wie PC und MAC? könnte man also auf ein androidhandy einfach ubuntu draufsetzen?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 227

27.06.2013, 13:29:20 via Website

Gerade in Anbetracht der jüngsten Enthüllungen finde ich den Grundgedanken aber gar nicht so schlecht. Natürlich ist es praktisch sehr schwer möglich aber vielleicht verändert sich die Software Landschaft ja nun. :grin:

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.159

27.06.2013, 13:54:25 via Website

ich möchte dem gar nicht entgehen. :P ich möchte lediglich gefragt werden. ;) - wenn ich mir eine simkarte bestelle, gebe ich meine daten ja auch freiwillig raus. da muss mich nicht mal jemand abhören. :D

Aaachsoo :D

wie ist das eigentlich mit so smartphones? kann man die so sehen wie einen beliebigen pc? oder gibt es dort auch unterschiede wie PC und MAC? könnte man also auf ein androidhandy einfach ubuntu draufsetzen?

Also rein Theorethisch ist da alles möglich. Dafür werden aber mit Sicherheit Kenntnisse benötigt, die verdammt Weitreichend sein müssen.
Es gibt doch sogar die möglichkeit Android auf einem iPhone via Dualboot laufen zu lassen. Im grunde gibt es zwischen den Smartphones natürlich unterschiede die dich in gewissen Maße einschränken, aber wie Gesagt mit genügenden Kenntnissen, könntest du dir ja sogar dein eigenes Betriebssystem erstellen. Aber um sowas dann auf einem "normalen" Androiden zum laufen zu bringen wird´s bestimmt ein wenig dauern :D

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 7.924

27.06.2013, 13:57:24 via Website

es gibt doch ubuntu!

Desire HD > Note 2 LTE > Moto G > OnePlus One [Cyanogen OS | CM11S | root]

und jetzt noch ein Nexus 10 [Android 5 | root]
:D

Antworten
  • Forum-Beiträge: 264

27.06.2013, 14:26:21 via App

Also,
Irgendwie klingt das für mich schon wie Paranoia.

Es sind ja nicht nur die amerikanischen Firmen, die einen bespitzeln, ich bin mir sicher das einige deutsche Betriebe auch nicht besser sind.
Schon alleine eine aktive Sim Karte in Handy ist ausreichend um dein Tag zu verfolgen.
Wo ist das Handy eingeloggt, wo geht er hin, dass alles weiß auch Vodafone oder je nachdem wo du Kunde bist.
Dann noch eine SMS, oder ein Anruf.
Das können die bestimmt mithören, wenn die wollen.
Das was man verschlüsseln möchte, dass man man auch wieder entschlüsseln.
Für jede Tür gibt's ein Schlüssel.

Was nützt einem ein Android Phone Google frei zu machen, und sich dann vielleicht whatsapp zu installieren?
Die simpelste app könnte dich schon ausspionieren.

Wenn du das alles umgehen willst, bleibt vielleicht nur noch die Wüste, obwohl auch da wird doch ein NASA Satellit sehen.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 28

27.06.2013, 16:33:14 via Website

Thomas B.
Also,
Irgendwie klingt das für mich schon wie Paranoia.

ganz so krass würd ichs nicht beschreiben. das würde ja bedeuten, ich sei krank. ich hab aber nur ne macke. :D außerdem hieße das, ich würde mir einbilden, ich würde abgehört. ich bilde es mir aber nicht ein - wir alle wissen es seit kurzem, dass es wirklich so ist.

stell dir vor, ich lasse meine zimmertür offen stehen und sag zu dir "nimm dir, wenn du was brauchst." und eines tages komme ich heim und ein kollege hat dich dafür bezahlt, dass er meine bude komplett ausräumen darf. ich hab google immer alles gucken lassen was sie wollten. sie durften sogar cookies auf meinem pc installieren. das sahen die nutzungsbestimmungen so vor, das hab ich durch die nutzung unterschrieben und gut wars. und dann kommt raus, sie haben nicht nur das getan, sondern meine daten an die NSA weitergegeben. da sag ich mir jetzt einfach "sorry, das war nicht verabredet. dann mach ich die zimmertür eben komplett zu und schließe sie ab." und so verfahre ich mit microsoft, yahoo, etc. wenn darüber hinaus abehört, mitgeschnitten, was-auch-immer wird, geschieht dann eben nicht mehr mit meinem einverständnis, sondern dann ist es kriminell.

Es sind ja nicht nur die amerikanischen Firmen, die einen bespitzeln, ich bin mir sicher das einige deutsche Betriebe auch nicht besser sind.

wenn du mir sagst, welche, verfahre ich mit denen genauso.

Schon alleine eine aktive Sim Karte in Handy ist ausreichend um dein Tag zu verfolgen.
Wo ist das Handy eingeloggt, wo geht er hin, dass alles weiß auch Vodafone oder je nachdem wo du Kunde bist.
Dann noch eine SMS, oder ein Anruf.
Das können die bestimmt mithören, wenn die wollen.
Das was man verschlüsseln möchte, dass man man auch wieder entschlüsseln.
Für jede Tür gibt's ein Schlüssel.

sicher. und ich möchte mich bemühen, dass man überhaut erstmal einen schlüssel braucht. ;)

Was nützt einem ein Android Phone Google frei zu machen, und sich dann vielleicht whatsapp zu installieren?
Die simpelste app könnte dich schon ausspionieren.


wie gesagt, wenn das die nutzungsbestimmungen so vorsehen und ich es dennoch nutze, prima. vertrag erfüllt. ich habe aber nicht zugestimmt, dass meine daten an irgendeine regierung weitergegeben werden dürfen.

nein, ich bin nicht geisteskrank. gestern dachte ich noch, ich sei eine multiple persönlichkeit. heute gehts uns aber wieder besser. :D

UbIx

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.077

27.06.2013, 18:55:18 via App

Das doofe dabei ist das die Anfragen auch von einer extra Institution kommen könnte und die amifirmen eine solche anfrage zum einen nicht ablehnen und erst recht nicht publik machen dürfen.

rp-online.de



Bis vor Kurzem waren FISA-Anfragen so geheim, dass Internet-Unternehmen nicht einmal ihre Existenz bestätigen durften. Nach den jüngsten Enthüllungen um die Internet-Überwachung durch US-Geheimdienste wurden die Restriktionen etwas gelockert...


Quelle:
http://m.rp-online.de/politik/ausland/google-fordert-offiziell-mehr-transparenz-1.3479215


Auch windows user sind zt betroffen:
"So liefere der Windows-Riese Microsoft Geheimdiensten Informationen über Fehler in seiner Software, bevor die Schwachstellen mit Updates geschlossen werden."

Aber wir driften wieder ab. Also zurück zum Thema, sonst ist hier relativ schnell zu :-P

— geändert am 27.06.2013, 19:27:57

UbIx

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 28

27.06.2013, 19:05:51 via Website

Torsten H.
Das doofe dabei ist das die Anfragen auch von einem gewissen Gericht kommen können und die amifirmen eine solche anfrage zum einen nicht ablehnen und erst recht nicht publik machen dürfen.


das ist auch nicht das, was ich meine. ich darf hier leider noch nicht verlinken. ich glaub, bei merkur-online gab es einen artikel, der glasklar besagt, dass diese firmen sich für ihre dienste von der us-regierung haben üppig entlohnen lassen (merkur beruft sich dabei auf die britischen und us-amerikanischen zeitungen). und das ist das, was meinen zorn hervorruft. :D

Aber wir driften wieder ab

ja. meine frage ist auch erstmal beantwortet. warum ich kein cyanomod-dingens drauf zaubern kann, hab ich ja bereits beschrieben. vielleicht kommen ja noch andere ideen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.077

27.06.2013, 19:10:28 via App

Was das root und cyanogenmod angeht, da findet sich denk ich mal jemand kompetentes hier im forum :-D was die Eingabeaufforderung angeht, kopiere doch einfach den link, wo die Datei in Windows ist in der Explorer Zeile heraus und füge in ein in der Eingabeaufforderung vorher CD eintippen, dann bist du im richtigen Ordner :-D

Du kannst ja schon mal den thread auf beantwortet setzen

— geändert am 27.06.2013, 19:11:34

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3.112

27.06.2013, 20:29:39 via Website

Heinz Gixx
ich möchte dem gar nicht entgehen. :P ich möchte lediglich gefragt werden. ;) -

In erster Linie sollen ja verdächtige Personen überwacht werden (klammern wir mal die Geschichten mit China und ausländischen Firmen einfach mal aus). Es macht wohl wenig Sinn, wenn man die verdächtigte Person erst mal fragt, ob sie überwacht werden darf.

Hmmm... machst Du Dich aber nicht verdächtig, indem Du so viel Energie verwendest Deine Spuren zu verstecken? :grin:

Wenn Du ein Android ohne Google haben willst, kommst Du an einem Custom Rom nicht vorbei (theoretisch kannst Du auch mit Root alle Dienste löschen, ist aber nicht gerade einfacher).

Thomas B.
Das was man verschlüsseln möchte, dass man man auch wieder entschlüsseln.

Ganz klar: Nein. Jedenfalls liegt der Schlüssel in weiter Zukunft.
Für AES gibt es dazu ein Zitat:
"Wenn wir davon ausgehen, dass eine Milliarde Computer weltweit seit dem Urknall an der Entschlüsselung rechnen würden, bräuchten wir zusätzlich noch Computer von weiteren zehn hoch 50 Planeten, um den Code zu knacken"
(Wolfgang Ertel, Professor für Kryptografie )

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

27.06.2013, 22:30:45 via App

Nun ja, nicht nur die Firmen lassen sich für Infos entlohnen. Ich denke da z.B. mal an unsere Bundesregierung, die unsere Daten auch verkaufen will und schon hat. Und die zwingen uns durch das Meldegesetz zur Abgabe von Daten. Das halte ich persönlich für sehr bedenklich.

Gruß Harald

UbIx

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.159

27.06.2013, 22:36:46 via Website

DonHaraldo
Nun ja, nicht nur die Firmen lassen sich für Infos entlohnen. Ich denke da z.B. mal an unsere Bundesregierung, die unsere Daten auch verkaufen will und schon hat. Und die zwingen uns durch das Meldegesetz zur Abgabe von Daten. Das halte ich persönlich für sehr bedenklich.

Gruß Harald

Hmmm die Geschichte hat aber auch 2 seiten. Ich denke das es auch unserer Sicherheit dient. Das jeder in irgendeiner Form überwacht wird ist nicht zwingend Negativ, solche Überwachungen können genau so gut Lebensrettend sein ;)

Schenkt Ihnen nichts, aber nehmt Ihnen alles!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

27.06.2013, 22:46:35 via App

Ich halte grundsätzlich ein Maß an Überwachung durchaus für gerechtfertigt und notwendig. (es gibt halt zu viele Idioten in der Welt).
Die Frage ist immer nur, wie weit man geht und was man damit anfängt.
Ich wollte mir auch schon einen Webserver zusammen basteln. Mit der Startseite "wenn du was wissen willst, schreib mir 'ne mail" :-)

Gruß Harald

Antworten

Empfohlene Artikel