Handy im Ausland: EU will Roaming abschaffen

  • Antworten:15
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 473

23.06.2013 13:18:56 via Website

Die EU könnte möglicherweise bereits 2014 Roaming-Gebühren abachaffen. Damit wäre es möglich, in allen EU-Ländern zum Inlandspreis zu telefonieren, zu surfen und SMS zu verschicken.

Wie die britische Zeitung The Telegraph auf ihrer Webseite berichtet, wurde in der Europäischen Kommission bereits Mitte Juni über die Abschaffung der Roaming-Gebühren zum 1. Juli 2014 abgestimmt. Dabei scheinen sich die Kommissare einig zu sein, dass Roaming-Gebühren abgeschafft gehören. Es gebe über 100 Anbieter in Europa, während etwa in den USA nur vier große Netze existieren, so die Quelle. Wäre Europa nur ein einzelner Markt, statt derzeit 27 einzelne Märkte, könnten einige internationale Anbieter davon profitieren. Ebenfalls denkbar wäre ein Szenario, in dem sich zwar insgesamt weniger Anbieter befinden, dafür aber alle in einem direkten Konkurrenzverhältnis zueinander stehen. Vom steigenden Wettbewerb könnten dann auch Sie als Endverbraucher profitieren...

Quelle: chip.de

Gute Sache, ein Schritt in die richtige Richtung. Was haltet ihr davon?

— geändert am 23.06.2013 13:30:00

  • Forum-Beiträge: 18.575

23.06.2013 13:45:33 via Website

Sebastian P.
Die EU könnte möglicherweise bereits 2014 Roaming-Gebühren ab a schaffen.
War ja geplant...
Was soll man davon halten ?
Wird wohl jeder befürworten...:wacko:

** Android in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf **

  • Forum-Beiträge: 3.112

23.06.2013 14:12:34 via App

Ich wünsche mir noch faire Surftarife fürs Ausland. Im Moment lassen sie sich noch die Bits vergolden.

Fürs Telefonierten ist aber dann noch Vorsicht geboten. Die Schweiz ist zB nicht in der EU.
  • Forum-Beiträge: 18.575

23.06.2013 14:46:36 via Website

Andy N.
. Die Schweiz ist zB nicht in der EU.
ist bekannt, es geht ja auch nur um EU-Roaming....:smug:

** Android in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf **

  • Forum-Beiträge: 3.112

23.06.2013 15:33:18 via App

Das vergisst man aber schnell, wenn man mal nur kurz in der Schweiz ist.

— geändert am 23.06.2013 15:33:38

Bastian Siewers
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 8.504

23.06.2013 15:44:13 via Website

Ich frage mich ernsthaft, wie man das umsetzen möchte, z.B. die aktuellen Preisunterschiede sind teilweile immens. Siehe Österreich. Warum sollten sich deutsche Anbieter auf solche Preise einlassen, bzw. warum sollten die Österreicher auf einmal viel höhere Gebühren zahlen?
Ich bin mal sehr gespannt, wie man das umsetzen möchte, auch wenn ich die Idee natürlich super finde, die aktuelle Preisstruktur ist in der Hinsicht schlicht weg ein Witz.
  • Forum-Beiträge: 3.112

23.06.2013 15:53:04 via App

Zum Teil wurde es ja schon umgesetzt. Die Anpassung läuft über mehre Stufen und die Preise fürs Roaming wurde schon die letzten Jahre gesenkt.
  • Forum-Beiträge: 3.112

23.06.2013 17:17:31 via Website

Roaming Gebühren ist doch der Preis, den man in den einzelnen Ländern bezahlt.

Für die Netzanbieter dürfte es aber nichts besonderes sein, wenn die Roaming Gebühren weg fallen. Im Moment kann man schon von Deutschland aus in die EU (meist auch USA) mit den selben Gebühren wie Inland telefonieren. Verträge in der Art gibt es also schon.
Auch zahlt man keine zusätzlichen Gebühren, wenn zB von D1 nach O2 telefoniert
Warum sollte man also extra zahlen, wenn von Ausland nach Hause telefoniert? Macht doch eigentlich kaum Sinn oder?

Roaming Gebühren gibt es nur, weil der Nutzer mehr oder weniger daran gebunden ist. Kaum einer kauft sich im Ausland eine Prepaidkarte bzw. es ist mit einer zweiten Karte auch nicht so komfortabel.
Bastian Siewers
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 8.504

23.06.2013 18:05:22 via Website

Mir ging es nicht unbedingt um die Roaming Gebühren, sondern um folgende Passage:

Ebenfalls denkbar wäre ein Szenario, in dem sich zwar insgesamt weniger Anbieter befinden, dafür aber alle in einem direkten Konkurrenzverhältnis zueinander stehen. Vom steigenden Wettbewerb könnten dann auch Sie als Endverbraucher profitieren...

Das hieße, dass allgemein die Preise europaweit angepasst werden würden, was meiner Meinung nach äußerst schwierig ist bei den heutigen Unterschieden zwischen einzelnen Märkten.
  • Forum-Beiträge: 18.575

23.06.2013 18:47:15 via App

Andy N.
. Kaum einer kauft sich im Ausland eine Prepaidkarte
Doch,ich,wenn ich in Schweden bin und das bin ich mehrmals im Jahr !

** Android in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf **

  • Forum-Beiträge: 4.514

23.06.2013 19:51:50 via App

In Schweden hatte ich auch damals eine prepaid.
Allerdings gab es noch keine smartfons ......war 2006.

facebook-Verweigerer........hat es ca. 2005 Jahre nicht gegeben, also brauch ich es jetzt auch nicht ;-)

  • Forum-Beiträge: 8.625

24.06.2013 01:48:59 via App

Wenn ich mir das grad so durch den Kopf gehen lasse müssten demnach dann die deutschen Anbieter pleite gehen, da sich dann jeder Tarife von Österreich holt :grin:

Keep cool :D

  • Forum-Beiträge: 4.514

25.06.2013 22:09:48 via Website

Naja,
eine gemeinsame Währung als Euro haben wir.

Jetzt fehlen nur noch einheitliche Gebühren.

Danach einheitliche Preise bei Hardware

Dann einheitliche .....................ohje,
das gibt nix.............B)

facebook-Verweigerer........hat es ca. 2005 Jahre nicht gegeben, also brauch ich es jetzt auch nicht ;-)

  • Forum-Beiträge: 18.575

27.06.2013 16:20:53 via Website

Michael d.
Naja,
eine gemeinsame Währung als Euro haben wir.

Nö, nicht alle EU-Länder haben den Euro !
Beispiele:
- Schweden
- Dänemark
- UK

** Android in seinem Lauf hält weder Ochs noch Esel auf **

  • Forum-Beiträge: 2.658

27.06.2013 16:31:02 via App

Erinnert mich so an den Satz aus einem älteren Film:

'E.T. nachhause telefonieren :( '

For every action, there is an equal and opposite reaction.