Sony Ericsson Xperia Arc S — Sony Experia Acro S

  • Antworten:10
  • OffenNicht stickyBentwortet
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 20

04.05.2013, 17:59:26 via Website

Ahoi,
ich habe im www nach einem Outdoor Smartphone gesucht und gefunden. Es ist das oben genannte Gerät und heute bei meinem Händler (regulärer Telefon Laden) bestellt. Was ich bis dato nocht nicht wusste ist, daß ich hierfür eine stinknormale SIM benötige. Die wird dann in einen Schlitten vom Gerät gelegt und hineingeschoben. Mist, ich habe nur eine ausgestanzte SIM. Eine neue Bestellung der Karte bei meinem Netzanbieter würde ich gerne aber umgehen. Habt ihr da Erfahrung was man da machen könnte. Einen Adapter habe ich noch hier in meiner Sammlung aber ob die in den Schlitten passt?
Irgendwo habe ich gelesen, das dass Gerät gar nicht für den deutschen Markt bestimmt war. Ähnlich wie das Nokia N9. Kurioserweise wird das Gerät aber bei verschiedenen Händlern im Internet, sowie auch bei meinem, angeboten. Hier im Forum fand ich das Gerät nicht. Hat das keiner in der Mache oder sind die alle auf dem Plastikbomber Trip? Hmmm, Sorry, war ein geistiger ausrutscher, mein TV ist auch ein Plastik Ungetüm. Und ich bin damit zufrieden; wie mit dem Nokia N9. Ach ja, das Gerät ist im 3. Quartal 2012 auf den Markt gekommen. Habe ich auch wieder mal irgendwo gelesen.
Würde mich freuen wenn eine-r etwas genaueres wüsste und sein Wissen mit mir teilen würde. Sollte dann aber schon etwas Wasserfestes sein.
Vorab mal ein schönes WE an alle.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4

17.05.2013, 09:40:26 via Website

Hi wir haben in der Familie 2 Outdoor Geräte von Sony, einmal das GO und einmal das ACRO S. Ich selber habe das GO und ich bin extrem zufrieden damit. Ich arbeite im Forst und bei Feuchtem Wetter ist es so gut wie immer der Feuchtigkeit ausgesetzt. Bedienen mit nassen und Schmutzigen Fingern ist kein Problem. Einige harte aufschläge hat es auch schon hinter sich gebracht. Erstaunlich auch, nach 6 Monaten hat das Display keinen einzigen Kratzer. Es ist definitiv keine Folie vom Hersteller drauf. Große freude auch das man unter Wasser Filmen kann nur der externe Knipser fehlt um Fotos zu schiessen. Desweiteren ist die Größe perfekt (3,5 Zoll) und die Akkulaufzeit mit rund 2 Tagen bei mittlerer Nutzung gut. 3 Tage hab ich auch schon geschafft. Die niedrige Auflösung ist kaum Wahrnehmbar und stört mit absolut nicht.
Meine Frau hat das Acro S, es hat ein 4,3Zoll Display was knacke scharf ist mit der HD Auflösung. Das Display ist auch kratzfest nur leider ist hier eine Splitterschutz Folie drauf was die Idee von dem kratzfesten Glas irgendwie nicht gerecht wird. Sind schon am überlegen das Risiko ein zu gehen und die folie ab zu machen. Das Telefon liegt gut in der Hand und hat mit 150g ein stattliches Gewicht was nicht negativ ist. An alle Anschlüsse kommt man von aussen ran und sind mit Gummifropfen verschlossen und einen Kameraauslöse Knopf gibts auch. Die Verabeitung ist gut, ist zwar alles Kunsstoff aber hinten ist der so bischen Flexibel und geht nicht gleich kaputt wenn man mal an den Akku muss. Das Acro S hat eine Ladestation die echt pracktisch ist, da brauch man das USB Kabel nicht mehr dran fummeln
Alles in allem ist das Acro S ein cooles Gerät mit riesiger Ausstattung, HDMI, NFC etc. Im verhältnis zum aktuellen XPERIA design ist es recht dick muß ich noch dazu sagen. Die Outdoor Eigenschaften des GO würde ich noch etwas höher einschätzen da es gerade mal 2 externe Anschlüsse aussen aufweist die verschlossen werden müssen und den IP67 Standart hat. Für Ausstattungs-Junkies ist das Acro S wohl eher was.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 20

17.05.2013, 11:41:18 via Website

Servus Helge,
fein das einer schreibt. Und gleich so umfassend. Forstarbeiter? Hoffentlich bist du nicht Sauer wenn ich ab und zu mit dem Mountainbike durch die Wälder fahre. Versuche auch immer schön Brav auf der Waldautobahn zu bleiben. Da komme ich sofort zu einer Frage, muß es sein das auf den Wegen zentimeterdick Schotter aufgebracht wird? Fürchterlich. Oder sollen wir damit vom fahren im Wald abgehalten werden? Beim Familienausflug per Rad sind auch Ältere, ungeübte und Kinder dabei. Da wird es an manchen Stellen dann kritisch. Kommentar erbeten!
Ich habe das Xperia T und neu das Acro S. Das Xperia T habe ich gebraucht erstanden. Mit Kratzern auf dem Display. War schon bei meinem Optiker und nachgefragt ob man die Kratzer auspolieren kann. Kann man nicht, so seine Antwort. Ich habe dann irgendwo gelesen das da eine Folie drauf ist, die mir erst gar nicht aufgefallen ist. Also raus mit der Lupe und nachgeschaut. Tatsächlich ist da eine drauf. Die habe ich dann abgezogen. War schon eine heikle Arbeit mit dem Fingernagel da drunter zu kommen. Die war wie drauf geklebt. Das Display ist nun wie Neu und läßt sich perfekt bedienen. Ähnlich wird es bei dem Acro S sein. Da habe ich die Folie noch drauf gelassen. Mit dem Akku habe ich bei beiden keine Probleme. Um die zwei Tage halten die durch. Das Gewicht der Geräte ist für mich eigentlich angenehmer wie ein Fliegengewicht. Da hat man wenigstens was in der Hand. Wenn ich da an das SGS3 denke. Plastikbomber ist ein Ausdruck der mir zusagt, wie schon erwähnt. Was andere über Sony sagen und reden sollte man nicht unbedingt auf die Goldwaage legen. Jeder hat seine Vorlieben. Auch für das SGS3!
Ich habe das Go nicht in der Hand gehalten. Im Vergleich zum T liegt das Acro S deutlich besser in der Hand. Vielleicht weil es einen Tick dicker ist wie das T und um 0,3 Zoll in der Diagonalen kleiner ist. Also 4'6 zu 4'3.
Wegen dem Kartenmaterial und GPS war ich eigentlich ein eingefleischter Nokia Fan. Seit Windows Phone 7 bzw. 8 ist die Liebe erkaltet. Wenn die Entwicklung immer mehr in Richtung Cloud und permanenter Internetanbindung geht, kaufe ich mir ein Seniorenhandy, einen analogen Kalender mit Bleistift und die gute alte Wanderkarte mit magnetischen Kompass! Billiger ist das ausserdem.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

06.07.2013, 13:45:42 via Website

Das Acro S habe ich aktuell auch seit ~ 2 Wochen (Weiß, damit es besser im dunkeln auffindbar ist).
Längere Zeit nach einem Android-Handy gesucht, welches sowohl technisch nah am High-end liegt und auch sehr robust ist.
Als DJ kommt es bei mir schon darauf an, ein wasserfestes (oder eher Bier-festes :P ) Gerät zu haben, welches sich auch im harten Clubleben ohne Kratzer einsetzen lässt. GPS musste auch mit drin sein :-)
Es hat ein paar Nachteile wie die recht schwache Kamera, die gerade bei schlechtem Licht Probleme kriegt und der unangenehme Power-button (das geht besser - gerade weil man das Ding durchgehend braucht) und eine sehr schwache Frontkamera (wird eh nur für Skype benutzt, daher unterwegs zu verschmerzen, da machen einem die Provider eh Probleme mit Netzausbau & Trafficlimit).
Ansonsten Top! Durch das relativ hohe Gewicht liegt es besser in der Hand und auch in der Hosentasche.
Akkuleistung ist etwas niedrig, was aber bewusst in Kauf genommen wurde (und eh auf viele Smartphones zutrifft) - dank Laptop wird es unterwegs geladen.
Bislang auch keine App gefunden, die ruckeln, audio-aussetzer oder eine zu hohe Latenz bei MIDI-befehlen verursacht hätte (MIDI over WiFi & USB).
MIDI over WiFi hat eine Latenz von~200ms auf 3m Distanz - schon hoch aber noch zu verschmerzen.
Die Ladestation ist "nett", funktioniert aber nicht als Dockingstation (weder Datenübertragung noch aufladen über USB, mit einem aktiven USB-Hub gehts - der ist aber nicht mobil).
Die Kappen über den Anschlüssen sind unpraktisch, aber notwendig - lieber so als Wasserschaden weil irgendjemand mit zu viel Alk im Blut sein Getränk in die falsche Richtung kippt (daran sind mir etliche Handys & Smartphones schon verreckt).

Alles in allem aber ein super Smartphone, welches nicht nach outdoor aussieht, aber definitiv robust genug ist für den harten Alltag und ist mit genug Funktionen & Leistung gesegnet um sich die nächsten paar Jahre keine Gedanken zu machen.

Für unter 350€ kriegt man auf jeden Fall ein ordentliches Smartphone.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 20

06.07.2013, 17:58:09 via Website

Ahoi,
so schnell wie das Acro S hatte, so schnell war es aber auch wieder verkauft. Ausversehen hatte meine Tochter den Adapter für die SIM Karte verkehrt herum wieder in den Slot versenkt. Ohne Karte! Wie sie das angestellt hat ist mir heute noch ein Rätsel. Ich habe diesen verflixten Adapter mit allen Tricks nicht herausbekommen. Und Gewalt wollte ich auch nicht anwenden, vielleicht wären dann die Kontaktfüßchen verbogen oder abgebrochen. Der ganze Spaß hat mich beim Händler € 30 gekostet. Angeblich mußte er das Gerät einschicken. Er könnte es selbt nicht öffnen. Wers glaubt. Warscheinlich sieht er nicht TV bei YouTube. Selbst ich habe es öffnen können. Aber bis zum bekloppten Slot bin ich nicht vorgedrungen. Bevor man noch mehr Schaden anrichtet. Für den Erlös und noch etwas drauf gelegt habe ich mir dann das Xperia Z geholt. Hätte ich gleich tun sollen. Ob es nun soooo Wasserdicht ist, ist mir egal. Ich trage es in der Hosentasche am Allerwertesten od. Hemdentasche. Auf der Theke hat es eh nichts verloren. Noch eine schicke Ledertasche in schwarz und Gut ist es. 5 Zoll sind eben 5 Zollen. Für's Internet gerade richtig, Brillenträger kommen hier auf ihre kosten,

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

06.07.2013, 20:13:26 via Website

Nu gut. Ich bin damit zufrieden, das Z ist zwar n sehr hübsches und vor allem flotteres Teil als Acro S (Kamera, Display, Quad statt Dualcore usw) - ist mir aber zu groß. Bin auch Brillenträger (eher Linsen, daher egal). Der preisliche Unterschied zum Z ist auch nicht ohne. Dazu kommt noch die Tatsache, das ich mit Laptop/Ultrabook unterwegs bin und das Smartphone als Modem dafür nutze und es gleichzeitig auch über USB auflade.
Da bringen mit die 5zoll nix und selbst ein Monster wie Galaxy Note ist gegen nen 15,6 Zoll Laptop noch "unbequem" zwecks surfen :-)

Was den "Adapter" also die Halterung für die SIM angeht, so ist dieser da doch a) fest verbaut, also nicht rausnehmbar und b) wird der in der Regel auch nur 1x benutzt und dann ist Ruhe für Jahre. Keinerlei Probleme, das ist ja das schöne am Acro S - es passt noch die normale SIMKarte rein.

Was die Theke angeht - mir gings ums DJ-Pult. Das Handy liegt da öfters "draussen" und ohne Hülle rum, mitten zwischen Bierflaschen & Gläsern.
Sicher ist Sicher.

Nuja viel Spaß mit dem Z - das Acro S hat seine Kunden weltweit - und das nicht umsonst, es gibt kaum outdoor-Geräte mit denselben Eckdaten.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 20

06.07.2013, 21:22:32 via Website

Ups, ich wollte natürlich das Acro S nicht schlecht schreiben. Wenn der Adapter fest eingebaut wäre würde eine normalo SIM nicht rein gehen? Meiner ging rein und raus. Nebenbei erwähnt, in der Schachtel war ein hauchdünner, hellblauer Adapter dabei. Würde mal in den vielen Manuals und Garantiehinweisen nachsehen.Vielleicht ist deiner dazwischen versteckt.
Viel Spass mit deinem durstigen Kollegen :grin:

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

06.07.2013, 21:29:19 via Website

Für die SIMKarte ist bei mir ein kleiner "Schlitten" fest installiert, in diesen wird die Karte eingeklemmt und dann reingeschoben. Der ist natürlich sehr sehr wackelig und macht beim anguggen schon den Eindruck, gleich in Stücke zu brechen - sitzt aber fest drin.
Hat sich dieser bei dir verabschiedet ?

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 20

06.07.2013, 22:18:42 via Website

Während des Kaufs holte der Verkäufer den Adapter zum ansehen heraus. War eine ganz schöne pobelige Sache. Wir haben zu dritt daran gebastelt bis wir das Teil heraus hatten. Zu Hause habe ich die SIM Karte mehrmals herausgenommen. Beim letzten Mal legte meine Tochter ihre Karte ein um es übers Wochenende zu testen. Als ich es zurückbekam war der Adapter verkehrt herum drin oder irgendwie verklemmt. Nach der Reperatur (hat eine Woche gedauert und 30 Teuro waren weg!) war der Adapter weg. Die Leutchen konnten mir nicht sagen wie die das Teil herausbekommen haben. Zum Glück war in der Verpackung des Handys dieser besagte Babyblauen Adapter aus weichen Kunststoff. Dieser passte dann aber auch ganz genau hinein. Vielleicht hatte der Verkäufer mir einen Rückläufter oder eins aus einer Vertragsverlängerung angedreht.
Hatte schon mal was davon gelesen das der Adapter bzw. deine Schlittenkonstruktion mit Vorsicht zu Geniesen ist. Aber wenn du deine Karte für Jahre im Telefon versenkt hast sollte das kein Problem sein.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

06.07.2013, 22:30:00 via Website

Eben. Ein zusätzlicher Adapter für die SIM ist ja nicht an Bord (war bei mir nicht drin), Ich hab meine SIM aber 1x im Laden zu Testzwecken und dann sofort ausserhalb noch mal reingelegt.. Und so schnell bewegt die sich definitiv nicht mehr.

Das ganze ist wirklich ungünstig gelöst, ein einfacher und zuverlässiger Schacht wie für die microSD hätt es ja auch getan - mit Sprungfeder drin, die einrastet. Funktioniert doch seit Jahren bei fast allen Geräten :what:

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 20

06.07.2013, 22:42:57 via Website

Das verrückteste ist im Z. Da passt nur eine Mini SIM rein. Die muß aber auch wieder auf einen Adapter gelegt werden......jeder Hersteller hat seine Macken aber auch seine guten fünf Minuten. Der Endverbraucher wird aber nicht gefragt. Was man aber machen sollte! So, und nun wird Boxen geschaut.
Schönes Wochenende noch!

Antworten

Empfohlene Artikel