Nandroid Backup bricht beim Generieren der md5 sum ab - was kann ich noch probieren?

  • Antworten:21
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 85

20.04.2013 15:15:19 via Website

Hallo erstmal.

Hier mal die Daten zu meinem Handy: Galaxy S2 mit Custom Rom (RootBox mit Android 4.2.2)

Mein Problem: es lässt sich kein Nandroidbackup erstellen.

Was ich schon versucht habe:

-Einen Full Wipe mit anschließendem installieren der ROM, gleich darauf noch gapps geflasht, rebootet, den Setupassistenten befolgt, danach gleich wieder in den Recovery Modus um ein Backup zu machen -> Error while generating md5 sum!

-die Originale vierteilige Software via Odin geflasht, das Handy in der Arbeit kalibriert (Calibration Pass), die IMEI Nummer neu geschrieben (Writing IMEI check OK), einen Full Reset durchgeführt, gerootet, mittels Triangle Away den Counter resettet, einen Full Wipe durchgeführt, ROM und gapps geflasht, Setupassistenten befolgt, wieder in den Recovery Modus um ein Backup durchzuführen -> Error while generating md5 sum!

-Cache Partition und Dalvik Cache gelöscht, Permissions gefixt, den Recoverymodus neu gestartet, nochmal Cache gelöscht und Permissions gefixt, ein Backup durchgeführt -> Error while generating md5 sum!


Und jetzt weiß ich mir nicht mehr zu helfen, in entsprechenden Foren steht auch nix, bzw finde ich nix.

Hier der genaue Wortlaut:

CWM-based Recovery v6.0.2.8
SD Card space free: 10923MB
Backing up boot image...
Backup of boot image completed.
Backing up recovery image...
Backup of recovery image completed.
Backing up system...
Backup of system completed.
Backing up data...
Backup of data completed.
Backing up .android_secure...
Backup of .android_secure completed.
Backing up cache...
Backup of cache completed.
No sd-ext found. Skipping backup of sd-ext.
Generating md5 sum...
Error while generating md5 sum!


Hat jemand Ähnliches erlebt oder weiß jemand wie man das Problem löst?
  • Forum-Beiträge: 1.796

20.04.2013 17:00:04 via App

Du kannst nach dem backup neu booten und via Terminal Emulator folgendes machen bzw eingeben:

su
cd /sdcard/clockworkmod/backup/name des Backups/
md5sum *img > nandroid.md5

Dadurch erstellst du Manuell die checksumme und kannst damit das Backup "reparieren".

Über eine dauerhafte Lösung weiß ich leider nichts.

— geändert am 20.04.2013 17:00:34

  • Forum-Beiträge: 85

20.04.2013 17:04:32 via Website

Und das funktioniert dann auch so? Bzw. woran merke ich dass es mit der Prüfsumme dann auch funktioniert, ohne es gleich ausprobieren zu müssen?

Über eine dauerhafte Lösung weiß ich leider nichts.

Heißt das, das Problem ist bekannt? Weiß man auch worans liegt (Handymodell + android 4.2.x vielleicht)?

— geändert am 20.04.2013 17:06:16

  • Forum-Beiträge: 85

20.04.2013 17:28:48 via Website

Mit einem S3 Toolkit? Das funkt beim S2 auch?

@Ivory Balboa

Wie genau muss ich das eingeben? ich habe folgendes gemacht: suenter, cd/extSdCard/clockworkmod/backups/2013-04-20.15.06.23/enter, da schreibt er mir irgendeinen error (not found)

das selbe ergebnis wenn ich folgendes eingebe: suenter, cd/extSdCard/clockworkmod/backups/2013-04-20.15.06.23/md5sumenter

— geändert am 20.04.2013 17:29:35

  • Forum-Beiträge: 1.796

20.04.2013 18:04:06 via App

Die erste Variante aber mit Mnt/Extsdcard wäre richtig.

Im Endeffekt ist das Backup ja in Ordnung, allerdings brauchst du beim restore die md5sum. Daher kannst du diesen Weg bedenkenlos nutzen.

Bei miui ist das Problem offensichtlich sehr verbreitet. Welchen kernel nutzt du?

Edit:

Teste mal folgende app:
http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2040507

Vorher musst du allerdings noch nen Patch installieren, den bekommst du hier:
https://github.com/ameer1234567890/OnlineNandroid/wiki/Supported-Devices

Also die App installieren, den Patch via Cwm flashen, App öffnen und einrichten (nicht das inkrementelle backup wählen, das ist meiner Meinung nach großer Mist), backup starten und gucken, ob die md5sum erstellt wird.
Achte beim einrichten auch darauf, dass du GT-I9100 wählst, nicht die tmobile Variante.

Die App ist echt gut, mache nur noch mit dieser App meine Backups, da es im laufenden Betrieb funktioniert und man nicht ins Cwm booten muss. In den settings kannst du auch noch auswählen, was alles gesichert werden soll.

— geändert am 20.04.2013 18:13:24

  • Forum-Beiträge: 85

20.04.2013 18:13:09 via Website

Egal was ich mache, er schreibt immer not found. der pfad stimmt aber. und wenn ich es ohne "cd" eingebe schreibt er mir dass er nichts ausführen kann, weil es sich nur um einen pfad handelt. su habe ich vorher auch eingegeben.
  • Forum-Beiträge: 1.796

20.04.2013 18:16:46 via App

CD /storage/extSdCard/....

Sorry.

Hast meinen Edit schon gelesen?

— geändert am 20.04.2013 18:17:06

  • Forum-Beiträge: 217

20.04.2013 18:24:53 via Website

Merlin
Mit einem S3 Toolkit? Das funkt beim S2 auch?

@Ivory Balboa

Wie genau muss ich das eingeben? ich habe folgendes gemacht: suenter, cd/extSdCard/clockworkmod/backups/2013-04-20.15.06.23/enter, da schreibt er mir irgendeinen error (not found)

das selbe ergebnis wenn ich folgendes eingebe: suenter, cd/extSdCard/clockworkmod/backups/2013-04-20.15.06.23/md5sumenter

Oh Sorry, hatte mich verlesen :s
  • Forum-Beiträge: 85

20.04.2013 19:39:33 via Website

Sorry, war weg. Ich habe es mit mnt/storage/extSdCard/... versucht, hat aber auch nicht funktioniert. ich werde mal orange backup probieren, laut userberichten soll es nicht schlecht sein. Danke erstmal!
  • Forum-Beiträge: 1.796

20.04.2013 19:44:11 via App

Ne, ohne Mnt. :-D

Also quasi

Cd /storage/extSdCard/...

So musst du es eingeben. Hab es selbst so getestet vorhin.

Wie gesagt, orange backup ist echt gut.
  • Forum-Beiträge: 85

20.04.2013 20:02:22 via Website

auch ohne mnt: "not found". Hast du noch vorschläge? ;)

aber apropos kernel: ich werde mal einen anderen flashen und das ganze nochmals probieren. danke für den tipp ;)

— geändert am 20.04.2013 20:16:01

  • Forum-Beiträge: 1.796

20.04.2013 20:13:41 via App

Alles muss klein geschrieben sein, nach cd ein leerschritt und keine Tippfehler einbauen.
Wie gesagt, bei mir funktioniert
cd /storage/extSdCard/...
  • Forum-Beiträge: 85

20.04.2013 20:19:24 via Website

Ah. jetzt kommt "no such file or directory". Das selbe wenn ich gleich danach "md5sum *img > nandroid.md5" eingebe.

Edit:

OK, mit siyah startet es nichtmal. dann probiere ich mal cf root

— geändert am 20.04.2013 20:29:41

  • Forum-Beiträge: 1.796

20.04.2013 20:59:12 via App

Cf root wird NICHT funktionieren, die sind altertümlich und nicht für jb.
Gerade bei 4.2.2 wird die Auswahl an Kernels kleiner, da dort Mali2 Treiber benötigt werden.

Probier mal den:
http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2201017

Und zur Not geht der hier eigentlich immer:
http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=2222843

Und du wirst nen Tippfehler in dem Pfad haben.

— geändert am 20.04.2013 21:00:39

  • Forum-Beiträge: 1.895

20.04.2013 21:42:55 via App

Der richtige Befehl müsste bei dieser Rom eher "cd /storage/sdcard1" oder sdcard0(für die interne Sd) sein, den Mountpoint auf extSdCard gibts nur bei Samsung JB...
  • Forum-Beiträge: 1.796

20.04.2013 21:45:07 via App

Aaaaah, guck an, da hab ich gar nicht dran gedacht. Natürlich!

Hippo, du bistn guter :-)

Trotzdem mal die beiden Siyah Versionen probieren, daraus resultiert vielleicht ne Dauerlösung.
  • Forum-Beiträge: 85

21.04.2013 10:48:22 via Website

Ne, mit siyah bleibt der bildschirm schwarz. Habs jetzt mit sdcard1 versucht, und jetzt bin ich dort. Danke für eure Mühen!

Edit: wenn ich jetzt ins backupverzeichnis gehe gibt es eine datei namens nandroid.md5. im internen speicher hab ich auch ein backup gemacht, da gibt es die datei nicht (weil ich den befehl für den internen speicher noch nicht ausgeführt habe). Kann ich jetzt davon ausgehen dass das backup vom externen speicher funktioniert?

— geändert am 21.04.2013 10:52:22

  • Forum-Beiträge: 1.796

21.04.2013 11:33:56 via App

Ja, davon kannst du ausgehen.

Funktionieren die beiden kernel, die ich vorgeschlagen habe auch nicht?