Samsung Galaxy Note — Note 1: Frage zum Datei-System - Interner Speicher voll durch Sicherung SD-Card??

  • Antworten:6
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 293

04.04.2013, 11:28:58 via Website

Hallo zusammen,

ich habe ein Speicherplatzproblem. Kurz die Facts:

a) Gerätespeicher: von 1,9 GB sind 800 MB an Appdaten drauf, er sagt mir auch: noch über 1 GB Platz
b) "USB-Speicher": nur noch 64 KB frei (das ist wohl der interne Speicher)
c) 16 GB SD-Card, auf der ich vor allem meine Mp3s habe, ca 10 GB. Rest Kleinkram, noch 5 GB frei.


Problem ist also b): ich habe das gar nicht gemerkt! Ich wollte heute über Exchange Kontakte syncen und das ging nicht mehr. Bzw. wollte einem Kontakt ein Bildchen zuweisen, da kam die Meldung "Speicher voll, löschen Sie Kontakte, Dokumente" oder sowas!

Und dann habe ich mit dem ES-Datei-Explorer gesehen: alle Inhalte der SD-Card waren zusätzlich im internen Speicher drin!! Aber ich habe keine Ahnung, wie die da reingekommen sind! Ich fand den Ordner

/mnt/extSdCard

und den Ordner

mnt/sdcard

Der erste ist wohl der "tatsächliche" SD-Card-Ordner. Seitdem ich sie herausgenommen habe, ist dieser nämlich leer.
Der zweite ist wohl eine Art Kopie oder Backup-Ordner. Dort sind zum einen alle Dateien der jetzt entfernten SD-Card, aber auch noch weitere. Alte Fotos und Videos. Irgendwie sind die von der extSdCard in diesen Ordner kopiert worden, aber ich weiß nicht wie und warum?

Das einzige, was mir einfällt: könnte es sein, dass durch das Update auf JB irgendwie eine Sicherheitskopie angelegt worden ist, ohne dass ich das mitgekriegt oder kapiert habe? Ich habe nach dem Update auch noch alles auf Werkseinstellungen zurückgesetzt und vorher das Google-Konto gesichert, aber dann wird doch keine komplette SD-Card gesichert!?

[EDIT]: Ach ja, und ich wollte mal fragen: warum ist im mnt-Ordner "UsbDriveA" bis "UsbDriveF" drin?

— geändert am 04.04.2013, 11:59:27

Antworten
  • Forum-Beiträge: 59

04.04.2013, 15:52:31 via Website

Wenn es sich wirklich um exakte Kopien der externen SD-Inhalte handelt, dann solltest Du sie gefahrlos löschen können, zur Sicherheit kannst Du die betreffenden Dateien und Ordner auf den PC übertragen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 293

04.04.2013, 16:00:14 via Website

Ja, hab ich auch jetzt gemacht. Komisch ist es trotzdem. Jetzt kann ich auch wieder neue Kontakte hinzufügen etc.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 59

04.04.2013, 16:26:19 via Website

Es gibt auch so dubiose Ordner, die z.B. ".thumbnail..." oder ähnlich lauten, die auch schon mal mehrere Gigabytes Müll enthalten. Der Standard-Video-Player von Samsung erzeugt jedenfalls teils animierte Miniatur-Vorschauen von Video-Inhalten auf dem gesamten Gerät, die einzeln schon mehr als 5 MegaByte beanspruchen können. Ich habe viele Music-Clips auf der externen SD (...ca.15 GB ) und der Video-Player erzeugte automatisch Vorschauen mit mehr als 2,3GB Umfang, die leider nach dem Löschen erneut erzeugt werden. Als einzige Lösung hilft nur das gelegentliche Löschen derartiger Verzeichnisse, oder diesen Video-Player mittels Rootzugriff zu deaktivieren...

— geändert am 04.04.2013, 16:27:54

Antworten
  • Forum-Beiträge: 508

05.04.2013, 23:15:55 via App

Markus D.
Es gibt auch so dubiose Ordner, die z.B. ".thumbnail..." oder ähnlich lauten, die auch schon mal mehrere Gigabytes Müll enthalten. Der Standard-Video-Player von Samsung erzeugt jedenfalls teils animierte Miniatur-Vorschauen von Video-Inhalten auf dem gesamten Gerät, die einzeln schon mehr als 5 MegaByte beanspruchen können. Ich habe viele Music-Clips auf der externen SD (...ca.15 GB ) und der Video-Player erzeugte automatisch Vorschauen mit mehr als 2,3GB Umfang, die leider nach dem Löschen erneut erzeugt werden. Als einzige Lösung hilft nur das gelegentliche Löschen derartiger Verzeichnisse, oder diesen Video-Player mittels Rootzugriff zu deaktivieren...
Dubios ist nichts an dem Verzeichnis! Und nicht der Player an sich erstellt die Thumbnails - das ist Teil der Android-Media-Struktur. Wer in einem Verzeichnis nicht will das gescannt wird, kann eine .nomedia Datei oder Verzeichnis erstellen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 508

05.04.2013, 23:27:03 via App

Die Kopie könnte durch das Update auf 4.1.2 erstellt worden sein - normalerweise geschieht so was nicht!
War das ext. Drive bereits vor dem Update so voll? Wenn ja, dürfte alles klar sein: es war ein Reformat der Systemdrives notwendig und da ein ext. Drive vorhanden war, wurde dieses benutzt. Nun war aber nicht genug Speicher frei - daher eine Kopie in den andere Drive, löschen aller Daten mit anschließend Wiederaufspielen nach dem Update. Hat der Update gefühlt ewig gedauert? Nun dürfte klar sein, warum!

Zu den Usbdrives: die kommen daher, da das Note auch als USB-Server/Host arbeiten und daher externe Laufwerke einbinden kann. Diese Laufwerke werden dann unter diese Verzeichnisse gemountet.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 59

06.04.2013, 00:28:14 via Website

Dubios ist nichts an dem Verzeichnis! Und nicht der Player an sich erstellt die Thumbnails - das ist Teil der Android-Media-Struktur. Wer in einem Verzeichnis nicht will das gescannt wird, kann eine .nomedia Datei oder Verzeichnis erstellen.

Super, dann ist eben das Ganze Android-System oder dessen Media-Struktur dubios, denn scheinbar gibt es keinerlei begrenzung bezüglich der Erzeugung von Thumbnails oder Miniaturvorschauen. Auf Systemen, die aktuell oft genug mit viel zu geringen Speicherkapazitäten zu kämpfen haben hat eine derart dämliche Programmierung nichts zu suchen...

/storage/sdcard0/Android/data/com.android.providers.media /Dieses Verzeichnis habe ich jedenfalls nicht gemeint, denn es enthält auf meinen Geräten aktuell maximal 45MB und damit kann ich klarkommen. Den Ort des anderen Verzeichnisses mit mehr als 2400MB kann ich nun gar nicht mehr nennen, da ich den gesmten Ordner gelöscht habe und er auch bisher nicht wieder neu erstellt wurde...

Es sollte niemals die Aufgabe eines normalen Anwenders sein, die Verschwendung limitierter Ressourcen (...durch das System verursacht) zu unterbinden, das ist allein Sache der Geräte-Hersteller, Telefonie-Anbieter und oder Anbieter der Systemsoftware... ...aber von denen darf man wohl nur erwarten das die Geräte mit reichlich obsoleter Software zugemüllt werden. Ein PowerUser darf sich gerne näher mit dieser Materie beschäftigen, aber einem normalen Anwender darf so eine Dubiosität nicht abverlangt werden...

Jedenfalls konnte ich durch das Deaktivieren des Samsung Video-Players (...dem mutmaßlichen Auslöser) die Erzeugung der Vorschauen gänzlich unterbinden, ich verwende seither einen alternativen Player...

Eine .nomedia - Datei in Multi-Media-Verzeichnissen zu erstellen klingt zwar erstmal sinnvoll, aber dann dürfte wohl gar keine Anwendung (...auch keine Ressourcen-schonende) mehr Vorschauen erzeugen, oder halt vom System erzeugen lassen..?

— geändert am 06.04.2013, 06:30:52

Antworten

Empfohlene Artikel