Abofalle Pinksim?

  • Antworten:49
  • OffenNicht stickyBentwortet
  • Forum-Beiträge: 4

04.07.2013 22:22:39 via Website

ja, ich weiß. Ich habe auch nur gesurft und wurde über keinerlei Dinge aufgeklärt, die darauf hindeuten ließen einen Vertrag oder Abo zu schließen. In deinem Fall würde ich mir nicht mehr all zu viele Sorgen machen, wenn es dir nur darum geht, dass kein weiteres Geld abgebucht wird. Du hast nämlich eigentlich alles nötige gemacht: Sowohl gekündigt, als auch eine Sperre eingerichtet. Mich würde es echt wundern, wenn sie dir jetzt noch einmal Geld abzwacken, denn das wäre dann wirklich rechtswidrig. Dokumentiere am besten alles bzw. speicher den SChriftwechsel, SMS, Emails etc. als Beweis für deine Kündigung. Vielleicht sogar auch zukünftige Telefonate mitschneiden/aufnehmen, falls du nochmal da anrufen solltest, um zu kündigen. Wenn sie dann nochmal Geld abziehen, würde ich mir tatsächlich irgendwie rechtlichen Beistand suchen. Aber wie gesagt, ich glaube nicht, dass du dir jetzt noch weitere Sorgen machen musst und schon garnicht über eine Mahnung.
  • Forum-Beiträge: 3

05.07.2013 06:09:35 via Website

also ich habe heute wieder angerufen zur sicherheit und die frau meinte eigentlich sollten und dürfen die mir kein geld mehr abziehen da ich schon 2mal gekündigt habe und alles gesperrt habe aber falls die abzocker mir wieder geld abziehen sollten werde ich zu einem rechtsanwalt/anwalt gehen und mich mal da informieren was ich machen kann
ich finde man sollte gegen solche abo/internet abzocker irgendwie vorgehen diese abzocker dürfen damit nicht jedes mal davon kommen wer weiß wie viel euro die schon eingenommen haben

vielen dank für ihre schnelle antwort herr Rudolf Krebs

MfG: Dili.Z

— geändert am 05.07.2013 06:11:27

  • Forum-Beiträge: 1

07.07.2013 03:12:06 via Website

Hallo allerseits...;)

Genau dasselbe ist mir vorhin auch passiert...;( War einfach auf Autoscout24 surfen und auf einmal öffnete sich ein Fenster mit dem Inhalt."Diese Seite beinhaltet Inhalte, die für unter 18.jährige nicht geeignet sind....bla bla blubb". Dadrunter zwei Buttons mit den Optionen "Seite verlassen" und einer mit einem Countdown" also 59,58,57" usw..Habe dann mehrmals auf "Seite verlassen" gedrückt und als sie sich endlich schließen ließ, bekam ich eine Sms von pinksimpay und eine von meinem Anbieter (für 6,99 Euro Abo gebucht).Bin übrigens auch bei Blau.de. Was ist das denn bitte für eine kriminelle Abzockmethode!?Rufe Montag erstmal bei Blau.de an und versuche mein Geld zurückzubekommen,was ich aber eher für unwahrscheinlich halte.Damit muss ich dann wohl leben,aber das Gefühl so dreist abgezockt geworden zu sein ist schon bitter. Übrigens habe ich nen bissl recherchiert im Internet und sehr merkwürdig erscheint mir, dass bis jetzt nur Nutzer von E- Netzen betroffen sind. Sprich E-plus,Base,Alditalk, Blau.de usw....Es gibt schon Vermutungen, dass da gemeinsame Sache gemacht wird,will mich da aber nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Buche bei Blau.de immer Pakete und das Geld wird mir dann abgebucht. Diesen Monat hatte ich noch nen Restguthaben von c.a 7,50 Euro und Zack passiert mir sowas.Schon seltsam!!!!!Bei den 2 oder 3 Euro ,die sonst auf meinem Guthabenkonto liegen bleiben, ist das noch nicht passiert.Habe das blöde Abo dann über die in der Sms verlinkten Seite gekündigt.Krass das die damit durchkommen!!Das ist genauso als würde man jemanden auf der Strasse die Geldbörse klauen!!! Und @ Dili.Z: Also noch dreister geht es ja kaum! Du hast schon mehrmals gekündigt und die buchen dir weiterhin Geld ab?Ohne Mist ich würde Anzeige erstatten!!!Und was für "A...löcher" arbeiten in diesem Call-Center?Die Frau hätte ich aufs Übelste zusammengeschissen!Die tun eh nur so als wüssten die nichts,aber sind genausten informiert............
Bastian Siewers
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 8.504

07.07.2013 04:26:56 via Website

Das Problem der Abzocke über "Mobiles Bezahlen" betrifft bei weiten nicht nur das E-Plus Netz. Es kann natürlich sein, dass sich Pinksim aktuell darauf konzentriert, nur kann ich mir das schwer vorstellen, da es technisch eigentlich nicht machbar ist.
Es ist klar, dass die Mobilfunk Anbieter kein Interesse daran haben, da einen Riegel vorzuschieben, da sie immer schön kräftig mitverdienen. Es gibt nur einen Weg, dass das endlich aufhört: der Staat muss sich einschalten, tut dies aber seit Jahren nicht, verstehen muss das wohl keiner. Ich will bloß nie eine Hochrechnung des jährlichen Schadens sehen, der damit angerichtet wird. Nur so nebenbei: 7€ sind noch echt human, ich sehe da regelmäßig Rechnungen von Kunden die zwischen 30€ und sogar 200€ und mehr zahlen, ohne dass sie irgendwo wissentlich einen Vertrag abgeschlossen hätten.

— geändert am 07.07.2013 04:27:22

  • Forum-Beiträge: 3.112

07.07.2013 10:45:01 via Website

Bastian S.
Es gibt nur einen Weg, dass das endlich aufhört: der Staat muss sich einschalten, tut dies aber seit Jahren nicht, verstehen muss das wohl keiner.

Warum soll der Staat eingreifen? Immerhin hat das Thema kaum Medienpräsenz und viele Politiker werden wahrscheinlich auch gar nicht wissen, dass es das gibt. Und selbst wenn sie es wissen, haben sie nichts davon, da nur wenig wissen, dass es das gibt.
Und damit die anderen Organe einschreiten muss erst mal jemand klagen.

Für mich ist es eher unverständlich, warum man in den Medien nichts davon hört. Und wenn man mal etwas davon hört, dann wird es falsch wiedergegeben. Wahrscheinlich kann sich auch kaum einer vorstellen, dass es so einfach ist, Geld abzuzocken. Bei Internetbetrug denkt man ja eher an Osteuropa oder China. Aber kaum einer glaubt daran, dass eine deutsche Firma nur eine WAP-Seite einrichten, sich den Dienst anmelden, Werbung schaltet muss und schon fließt das Geld. Die Leute haben mittlerweile verstanden, dass man seine Daten bei dubiosen Seiten nicht eingeben soll (dazu gab es in den Medien genügend Berichte und auch die Politik hat mit schärferen Gesetzen reagiert), aber kaum einer weiß, dass die dubiosen Seiten einfach so dank WAP Geld abbuchen können. Und die Firmen müssen nicht mal etwas befürchten, da keiner wegen 5€ klagt, noch schreitet der Staat ein.

Aber auch die Verbraucherschützer versagen bei diesem Thema komplett. Anstatt mit rechtlichen Mitteln vorzugehen empfehlen sie Mehrwertdienste abzubestellen. Toller Ratschlag... ist aber wohl nicht wirklich brauchbar. Denn vielleicht will ja jemand die Mehrwertdienste benutzen, um zum Beispiel im Play Store einzukaufen.
Bastian Siewers
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 8.504

07.07.2013 13:42:18 via App

Genau das ist ja mein Problem, es interessiert keinen Politiker, da er mit dem Thema keinen Wahlkampf gewinnen kann. Aber wir driften in die Politik ab... :)

Dem Rest deines Posts, kann ich nur zu 100% zustimmen, die Unfähigkeit mancher Institutionen ist einfach traurig.
  • Forum-Beiträge: 1

08.07.2013 19:47:44 via Website

hi folks!

hab diesen thread schon ganz gespannt verfolgt, weil ich gestern nachmittag ebenfalls in die pinksim-abofalle getappt bin und nicht so richtig wußte, wie ich mich nun verhalten soll. im grunde gings mir wie Dennis A., nur das ich nicht auf der Autoscout-Site unterwegs war. countdown-button und dann kamen auch schon die sms. eine von eplus wegen der abbuchung von 6,99 und eine von pinksim abo 6,99/7Tage mit der kündigungsmöglichkeit auf bill-info.com. das die abbuchung von der net mobile ag initiiert wurde, hatte ich bereits online auf meinem evn gesehen. jetzt gerade mit der kundenbetreuung von e-plus telefoniert und mein problem geschildert. was jetzt kommt, dürfte die eplus-kunden unter euch besonders interessieren: bei dem namen "net mobile ag" hats bei denen sofort geklingelt und ob der kundenzufriedenheit erklärt sich eplus bereit, den betrag zu erstatten. noch besser: ich muss keine weiteren schritte in richtung "net mobile ag" unternehmen hinsichtlich kontaktierung/kündigung/stornierung etcpp. durch die drittanbietersperre werden zukünftige versuche seitens net mobile geblockt. sinngemäß sagte mir der kundenbetreuer: "von jedem anderen drittanbieter hätten sie von mir nur die kontaktdaten bekommen und hätten sich selbst kümmern müssen. im falle net mobile ag jedoch müssen sie nichts weiter unternehmen". die gutschrift bekomme ich wahrscheinlich erst auf der augustrechnung, weil das noch durch die rechnungsprüfung muss. hab ich echt nicht mit gerechnet. bin zwar bestandskunde seit 2007 aber ich glaub nicht, das die deswegen so freundlich waren. im prinzip ist denen die abzocke durch net mobile geläufig. ich warte das ganze jetzt trotzdem mal ab, weil ich schon pferde kotzen gesehen hab :cold:, aber nach dem gespräch hab ich ein gutes gefühl. hoffe, ich konnte einigen mit der info helfen. ich meld mich wieder, wenn alles in trocknen tüchern ist (oder auch nicht)

lg aus leipzig
Bastian Siewers
  • Admin
  • Staff
  • Forum-Beiträge: 8.504

08.07.2013 19:53:58 via App

Na das hört sich ja mal überraschend positiv an.

Ich kann allerdings nur wärmstens empfehlen morgen einfach noch mal anzurufen, ob die Dinge von heute auch wirklich alle richtig eingetragen und bearbeitet worden sind. Da läuft auch gerne mal einiges anders, als der nette Mitarbeiter verspricht ;)
  • Forum-Beiträge: 3.112

08.07.2013 22:31:37 via Website

Ich hab schon mal irgendwo am Anfang geschrieben, dass man vom Provider bestehen soll, dass man von ihm das Geld zurück bekommt.
Schön dass es in dem Fall auch so unkompliziert ging.

Nur frag ich mich: Warum bucht e-plus weiterhin brav bei ihrem Kunden das Geld ab, wenn sich die Beschwerden so stark häufen? Und das auf so eine lange Zeit.
  • Forum-Beiträge: 1

20.08.2013 15:38:01 via Website

Hallo :) ich weiss wie man es abschaltet du musst an hotline@pinksim.com eine
Mail schicken und da muss stehen : abokündigung und handynummer so
In 20 min kriegst du eine nachricht auf dein handy mit der nummer : 40600 da steht dein ****star wurde gekündigt


Mfg anis