Bewertungen im PlayStore nur noch mit Google+ Profil

  • Antworten:152
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 116

29.11.2012 12:29:36 via Website

Carsten Müller
Geht vermutlich nur bei gänzlich neuen Bewertungen...

Was allerdings voll blöd ist.

[app]net.sourceforge.uiq3.fx602p[/app]: Info Forum — [app]net.sourceforge.uiq3.hp45[/app]: Info Forum

Antworten
  • Forum-Beiträge: 48

29.11.2012 12:30:59 via Website

Robert Meznik
Aber warum würdest du denn mit denen Kontakt aufnehmen wollen dies bewertet haben?
Es kommt ja tatsächlich vor, dass einige Benutzer einfach nur Verständnissprobleme mit der App haben. Oder schlichtweg eine Frage, und den Weg über die angegebene Mail nicht gefunden haben, so dass dann eine Bewertung ala "Spiel ist doof, weil ich den Ton nicht abschalten kann" im PlayStore steht. Dann würde man natürlich gerne drauf antworten, und dem Nutzer erklären wie er den Ton abstellt.
Oder jemand hat vor gepostet dass ihm ein Feature sehr fehlt. Nun wurde die App aktualisiert und auf genau den Wunsch auch eingangen, dann würde ich demjenigen dass natürlich auch gerne nochmal mitteilen.

DanielMartin Krischik

Antworten
  • Forum-Beiträge: 48

29.11.2012 13:07:26 via Website

@Evelyn Chocal:

Das ist ein Punkt, wo ich dir - zumindest derzeit - zustimmen würde. Die "alten" Apps haben natürlich einen immensen zeitlichen Vorsprung, was die bis zum Tag X eingetrudelten Bewertungen angeht. Ob dieser Vorsprung jemals aufgeholten werden kann? Ich weiß es nicht. Aber hänge ich mich mal an deine Schlußfolgerung, dann werden künftig ja auch die "alten" Apps seltener bewertet, sprich: sie steigen auch langsamer im Ranking.. Immer vorausgesetzt, es handelt sich bei einer neuen App um eine 1A-App, dann leben diese guten Apps auch von Mundpropaganda (Blogs, Foren), nicht nur von den Bewertungen im PS. Sollte man nicht vergessen.

Dass ab jetzt generell jede App seltener bewertet wird, davon gehe ich auch aus. Was ich jetzt schlichtweg als Problem sehe ist das neue 1A-Apps jetzt unverhältnissmäßig lange brauchen werden, um diese anfängliche Differenz zu überbrücken. Die "alten" Apps haben dieses quantitative Level an Bewertungen auf ihrem Konto, welches neue Apps vielleicht nie wieder erreichen.

Ab jetzt ist jetzt jede einzelne neue Bewertung theoretisch soviel wert wie vielleicht fünf alte Bewertungen. Weil für jede abgegebene Bewertung ja vielleicht vier Leute keine abgegeben haben, aufgrund des G+-Zwangs. Diesen Unterschied in der Wertigkeit wird aber kein Nutzer, der sich durch den PlayStore klickt, warnehmen, da es ja auf den ersten Blick nicht ersichtlich ist wieviele Bewertungen aus welchem Zeitraum stammen und umgekehrt.

Dadurch geht insgesamt die Aussagekraft der "Anzahl abgegebener Bewertungen" immens zurück, weil es nicht möglich ist zu differenzieren aus welcher Ära wieviele der Bewertungen stammen. Trotzdessen werden die "gemeinen Nutzer" der Anzahl der Bewertungen die gleiche Aussage beimessen wie vorher, wodurch halt alle Apps die noch in den "goldenen Zeiten" Bewertungen sammeln konnten einen nun unverhältnissmäßig starken Vorteil haben, unahbhängig davon dass sie natürlich schon mehr Bewertungen haben weil es sie halt schon länger gibt.

Mundpropaganda etc.möchte ich zu dem Thema komplett außen vor lassen, dass sind halt einfach andere Wege der Promotion/Bekanntmachung. Diese sind durch die Änderung nun nicht betroffen, aber das macht es nicht besser. Ein großer Teil der Downloads entsteht halt durch das "shoppen/bummeln" im Playstore. Und hier werden die Bewertungen interessant.

Ich suche gezielt nach meinen Vorgaben auf diversen Androidseiten (so gut das eben geht) und vergewissere mich dann, dass die App nicht in Folge nur ausschließlich 1-Stern-Bewertungen aufweist. Das schon. Aber ob da nun 3 oder 300 5* oder 1* Bewertungen stehen, ist mir völlig egal.

Das ist garantiert eine sehr vorbildliche Vorgehensweise. Andererseits schätze ich den Großteil der Android-Nutzer da tatsächlich anders ein. Ich denke eben schon dass es für die meisten einen Unterschied macht, und sei es nur unterbewusst. Der Blick fällt halt bei sehr vielen zuerst auf die Apps wo die großen Zahlen hinter den Sternen stehen, meiner Erfahrung nach.

Man weiß ja auch nie, ob die sich nicht auch im Ton vergreifen, wenn sie sich z.B. unfair bewertet fühlen... Das ist ein zweischneidiges Schwert. Ich denke, das wäre eine fast noch größere Hemmschwelle für die User, die sich überlegen, ob sie eine App bewerten sollen, als der Rücklauf zu einem (selten oder nie) genutzten G+ Profil.
Deswegen hätte ich es ja gerne nach dem 'Alles kann, nichts muss'-Prinzip. Man sollte die Möglichkeit haben seinen G+/FB-Account oder seine MailAdresse zu hinterlegen(nur für den Developer), aber bitte ohne Zwang. Dann sollte auch keine Hemmschwelle mehr vorhanden sein, und die Anzahl abgegener Bewertungen sollte sich nicht merklich verändern.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7.355

29.11.2012 14:36:49 via Website

Weißt du was? Ich glaube, du mußt dir keine grauen Haare wachsen lassen. Ich würde die Hand dafür ins Feuer legen, dass es genau so kommt, wie ich in diesem Thread irgendwo vorher schon geschrieben habe: die meisten werden sich so einen (Fake) G+ Account zulegen, und sei es nur, um sich tierisch über irgendwas zu beschweren. Einfach klick ja, ja, ja - fertig - pfeif drauf.

Wobei sich mir jetzt allerdings die Frage aufdrängt: wieso stehen z.B. bei Whatsapp (wo ja i.M. heftige Probleme vorhanden sind) heute, am 29.11., so viele mit "ein Google Nutzer", wenn es doch seit dem 27.11. Voraussetzung ist, beim Anlegen des G+ Accounts einen Namen und irgendein Bild zur Verfügung zu stellen? Ich kann bei Whatsapp z.B. nicht kommentieren ohne G+... Hmmm....

We choose our destiny in the way we treat others Apps nach EinsatzzweckKleine, tolle Helferlein (Apps)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

29.11.2012 15:30:40 via App

Hi Evelyn,

wenn man seine alten Kommentare aktualisiert, haben sie ein neues Datum, aber immer noch "Google Nutzer" im Namen.

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7.355

29.11.2012 16:14:47 via Website

ich dachte, man kann seine alten Kommentare nicht mehr aktualisieren ohne G+ ?
Bei mir geht's jedenfalls nicht (auf dem Handy). Und am PC auch nicht.

EDIT: Vlt. sind ja immer noch viele "außen vor", was diese Zwangsregistrierung angeht...

— geändert am 29.11.2012 16:21:38

We choose our destiny in the way we treat others Apps nach EinsatzzweckKleine, tolle Helferlein (Apps)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

29.11.2012 16:56:21 via App

Evelyn C.
ich dachte, man kann seine alten Kommentare nicht mehr aktualisieren ohne G+ ?
Bei mir geht's jedenfalls nicht (auf dem Handy). Und am PC auch nicht.
Ja, aber diese überarbeiteten Kommentare sind dennoch nicht mit Google+ verknüpft...

Herzliche Grüße

Carsten

— geändert am 29.11.2012 16:57:17

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7.355

29.11.2012 17:03:12 via Website

das ist mir schon klar, dass die ohne G+ sind, diese pure "Google Nutzer" Kommentare. Nur: wie machen die das - ihre alten Kommentare überarbeiten, OHNE sich bei G+ zu registrieren?
Gehen wir jetzt davon aus, dass ich eines der armen Schweine bin, denen man sowohl am PC als auch auf dem Handy bereits den Strick um den Hals gelegt hat, während Millionen andere erst noch "eingefangen" und in den Sack gesteckt werden die nächsten Tage? Kann dit sin?

We choose our destiny in the way we treat others Apps nach EinsatzzweckKleine, tolle Helferlein (Apps)

Martin Krischik

Antworten
  • Forum-Beiträge: 116

29.11.2012 17:14:05 via Website

Evelyn C.
Nur: wie machen die das - ihre alten Kommentare überarbeiten, OHNE sich bei G+ zu registrieren?

Die “Google Nutzer” Bewertungen werden nicht automatisch beim edieren auf “Profil” Bewertungen umgestellt. Man muss die alte Bewertung löschen und dann neu eingeben. So lange man das nicht macht bleiben des “Google Nutzer” Bewertungen — auch dann wenn man ein Google+ Profil hat.

So, und nun werde ich mal alle meine Bewertungen upgraden.

[app]net.sourceforge.uiq3.fx602p[/app]: Info Forum — [app]net.sourceforge.uiq3.hp45[/app]: Info Forum

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7.355

29.11.2012 17:27:20 via Website

Martin, wir reden aneinander vorbei, sorry. Natürlich könnte ich meine alten Bewertungen löschen und neu eingeben > was aber nur geht, wenn ich G+ habe > ohne G+ komm ich keinen Schritt weiter.

Nein, ich frage mich, wie kann es sein, dass (am Beispiel von Whatsapp) sooo viele Nutzer allein heute unter "Google Nutzer" aktuelle Kommentare gepostet haben? Die haben kein G+ (da sonst nicht "Google Nutzer" da stünde) und doch hagelt es massenweise neue Kommentare? Sind also noch nicht alle von dem "tut uns leid, ohne G+ geht es ab hier für dich mehr weiter" Popup betroffen? Scheint so.

We choose our destiny in the way we treat others Apps nach EinsatzzweckKleine, tolle Helferlein (Apps)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

29.11.2012 17:30:11 via App

Evelyn C.
das ist mir schon klar, dass die ohne G+ sind, diese pure "Google Nutzer" Kommentare. Nur: wie machen die das - ihre alten Kommentare überarbeiten, OHNE sich bei G+ zu registrieren?
Gehen wir jetzt davon aus, dass ich eines der armen Schweine bin, denen man sowohl am PC als auch auf dem Handy bereits den Strick um den Hals gelegt hat, während Millionen andere erst noch "eingefangen" und in den Sack gesteckt werden die nächsten Tage? Kann dit sin?
Ich weiß nicht, ob man alte Kommentare überarbeiten kann, ohne sich bei Google+ anzumelden. Ich glaube nicht...

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

29.11.2012 17:44:43 via App

Evelyn C.

Nein, ich frage mich, wie kann es sein, dass (am Beispiel von Whatsapp) sooo viele Nutzer allein heute unter "Google Nutzer" aktuelle Kommentare gepostet haben? Die haben kein G+ (da sonst nicht "Google Nutzer" da stünde) und doch hagelt es massenweise neue Kommentare? Sind also noch nicht alle von dem "tut uns leid, ohne G+ geht es ab hier für dich mehr weiter" Popup betroffen? Scheint so.
Nochmal. Das können überarbeitete Kommentare sein. Trotz Google+ Account werden diese weiterhin unter neuem Datum als "Google Nutzer" gekennzeichnet.

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 24.201

29.11.2012 17:44:49 via App

Evelyn C.
Martin, wir reden aneinander vorbei, sorry. Natürlich könnte ich meine alten Bewertungen löschen und neu eingeben > was aber nur geht, wenn ich G+ habe > ohne G+ komm ich keinen Schritt weiter.

Nein, ich frage mich, wie kann es sein, dass (am Beispiel von Whatsapp) sooo viele Nutzer allein heute unter "Google Nutzer" aktuelle Kommentare gepostet haben? Die haben kein G+ (da sonst nicht "Google Nutzer" da stünde) und doch hagelt es massenweise neue Kommentare? Sind also noch nicht alle von dem "tut uns leid, ohne G+ geht es ab hier für dich mehr weiter" Popup betroffen? Scheint so.

Die werden das update vom playstore noch nicht haben..?

StayDirty ツ


⇨Dirty⇦nexus5x [7.1.1]

⇨Dirty⇦ nexus4 [5.0.2]

⇨Dirty⇦ nexus7 (Flo) [6.0.1]

⇨CodefireX⇦desire hd [4.2.2]

Izzys App Übersicht | AndroidPITiden Buch

Antworten
  • Forum-Beiträge: 24.201

29.11.2012 17:46:01 via App

Carsten Müller
Evelyn C.

Nein, ich frage mich, wie kann es sein, dass (am Beispiel von Whatsapp) sooo viele Nutzer allein heute unter "Google Nutzer" aktuelle Kommentare gepostet haben? Die haben kein G+ (da sonst nicht "Google Nutzer" da stünde) und doch hagelt es massenweise neue Kommentare? Sind also noch nicht alle von dem "tut uns leid, ohne G+ geht es ab hier für dich mehr weiter" Popup betroffen? Scheint so.
Nochmal. Das können überarbeitete Kommentare sein. Trotz Google+ Account werden diese weiterhin unter neuem Datum als "Google Nutzer" gekennzeichnet.

Herzliche Grüße

Carsten
Ahh, auch gut möglich

StayDirty ツ


⇨Dirty⇦nexus5x [7.1.1]

⇨Dirty⇦ nexus4 [5.0.2]

⇨Dirty⇦ nexus7 (Flo) [6.0.1]

⇨CodefireX⇦desire hd [4.2.2]

Izzys App Übersicht | AndroidPITiden Buch

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

29.11.2012 17:46:35 via App

Hi Chris,

Nein, das ist so wie bei Deinem überarbeiteten Copy your Smiley Kommentar. Trotz Google+ Verknüpfung steht dann da nur "Google Nutzer"...

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 116

29.11.2012 18:02:55 via Website

Evelyn C.
Nein, ich frage mich, wie kann es sein, dass (am Beispiel von Whatsapp) sooo viele Nutzer allein heute unter "Google Nutzer" aktuelle Kommentare gepostet haben?

Einfach “berbeiten” benutzen — dann bleibt das “Google Nutzer” bestehen. Nur bei “Neuen Kommentar hinzufügen” wird der Profil-Link hinzugefügt.

[app]net.sourceforge.uiq3.fx602p[/app]: Info Forum — [app]net.sourceforge.uiq3.hp45[/app]: Info Forum

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7.355

29.11.2012 18:16:53 via Website

Aaah, jetzt ist der Groschen gefallen! Trotz! :*) Ich tu mich als nicht G-Pluser halt ein bisserl schwer... :smug:

Aber läßt man meine Begriffsstutzigkeit jetzt mal geflissentlich unter den Tisch fallen (danke!), kann man z.B. bei Whatsapp sehen, dass jede Menge Nutzer ge-plust haben, und sei es nur, um sich zu beschweren. Darum ging's ja eigentlich - um die Akzeptanz der Leute, bei G+ auch noch ein Hakerl zu machen.

— geändert am 29.11.2012 18:35:13

We choose our destiny in the way we treat others Apps nach EinsatzzweckKleine, tolle Helferlein (Apps)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

01.12.2012 01:31:20 via Website

Also ich halte von dem G+ Zwang überhaupt nichts. Alle Vorteile schön und gut, aber in ein soziales Netzwerk aufgrund eines Smartphones/Tablets mit Google Betriebssystem gezwungen zu werden ist ein Unding. Erst hat es mit Bewertungen von Geschäften/Restaurants/Bars usw. bei Google maps angefangen, nun ist es auch im Play Store so weit. Somit wird ein weiterer Dienst für einen Social Network Muffel mit Smartphone unbrauchbar, da man ausgeschlossen wird. Sollte in Zukunft das installieren von Apps auch ein G+ Account Pflicht sein, hat Google mit mir sicher nicht nur einen Kunden weniger.
Vor allem in Verbindung mit der Klarnamen-Politik von Google finde ich das alles sehr fragwürdig. OK, zwar hat Google diese Politik offiziel eingestellt (nicht wie bei Facebook noch ein Klarnamen Zwang), aber Google hat trotzdem deutlich zu verstehen gegeben, was man davon hält mit Pseudonymen zu arbeiten: Absolut nicht viel. Accounts mit Klarnamen sind das Ziel: Besseres Daten sammeln, damit Werbung noch besser zugeschnitten werden kann oder was sonst so mit den Daten zum Geld verdienen und Massen kontrollieren angestellt wird. Der gläserne User.

Vorteile für die Entwickler schön und gut, aber ein solcher Eingriff in meine Privatsphäre, nur damit App Entwickler auf Kommentare reagieren und antworten können und nicht mehr mit böswilligen Kommentar-Spam leben müssen, ist einfach nicht legitim. Jede Bewertung wird auch auf das G+ Profil gepostet, wenn ich das richtig verstanden habe. Na hurra, als ob ich will, dass jeder in den Kontakten wissen soll was für Apps mir so gefallen/nicht gefallen, welche ich nutze oder von abrate usw. Das ist meine private Sache wem ich so etwas mitteilen möchte. Wenn ich eine Bewertung abgebe, dann möchte ich selbst entscheiden ob ich das anonym mache oder nicht. Wenn ich möchte, dass mich der Entwickler kontaktieren kann, sollte es einfach eine Funktion geben, bei der man z.B. beim bewerten die Email Adresse hinterlegt, die dann auch “nur“ der Entwickler sehen kann. Warum ein weiterer User, der sich nur über die App informieren will, meinen Namen usw. sehen sollte ist mir einfach nicht klar. Das ganze Bewertungsgedöns als Grund an zu führen ist auf jeden Fall mal lächerlich.

Da gegenwärtig nun wohl doch Pseudonym-Accounts (legal) wie Pilze aus dem Boden sprießen frage ich mich inwiefern das Argument mit dem Vorteil für Entwickler nun überhaupt noch zieht? Klar, bei guten Bewertungen, auf die man eingehen möchte, hat man nun die Möglichkeit zur Antwort. Dies wäre wie gesagt auch über einen anderen Weg möglich. Was aber den üblichen Bewertungs Spam angeht.....bleibt doch alles beim alten: Pseudonym-> Spam-> Reaktion des Entwicklers läuft ins Leere, da Spam Account nur zum Spam benutzt wird.

Warum geht Google nun diesen Weg?
Es geht ganz klar um die Datensammelwut und um ein besseres Standing für G+ was die Anzahl an Usern betrifft. Bei all den Millionen von Android Nutzern denkt sich Google wohl, dass sich viele zu G+ zwingen lassen um so gegen Facebook besser abzuschneiden als bisher und um Daten gezielter sammeln zu können. Einen anderen Grund kann ich für diese Politik des Zwangs nicht erkennen.
Aber der Lemming “Mensch“ motzt nur ein wenig, über Kritiker spottet man und es wird sich lustig gemacht über sie. Und am ende kommt Google mit der Stasi Politik durch, da die Massen der Lemminge ja i.d.R. mit ziehen. Aus den Fehlern in der Vergangenheit lernt der Mensch ja nicht wirklich viel, wie man an den sich ständig wiederholenden Fehlern der Menschheit ja sieht, obwohl es die Geschichtsschreibung gibt.
Ich halte den Weg, den Google da beschreitet für extrem fragwürdig. Wer sozial netzwerkeln will, soll dies ruhig machen. Gezwungen werden sollte dazu keiner. Wenn ich mir einen Audi kaufe, springt der dann nur an, wenn ich auch dem Audi Club beigetreten bin? Wenn ich mit dem Zug fahre, muss ich dann erst dem DB-Club beitreten bevor ich der Bahn mitteilte, das sie sch... ist? Wenn ich zum Media Markt gehe, muss ich dann erst einen Account bei denen erstellen um denen zu sagen, dass deren Werbung einem zu doof ist?

— geändert am 01.12.2012 04:08:45

XXLOldvikingIzzy

Antworten