Wireless Charging

  • Antworten:42
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 4.823

26.02.2013 15:35:32 via App

ich finde es halt schöner ;) wenn die ladestation auf dem tisch steht braucht die ladestation doch auch ein kabel ud strom ;)
wennschon wireless dann auch bitte ganz

Liebe Grüße, Florian.
OnePlus 3T (7.0) - Xiaomi Mi3 (6.1) - Samsung Galaxy Tab S (6.0) AndroidPIT Regeln

  • Forum-Beiträge: 86

08.07.2014 20:05:04 via Website

Hallo.

Gibt es Unterschiede für das Note 3 (N9005)?
Ich finde da so einige Charger. Den Empfänger für €3,44, Komplett mit Matte für €11.
Auf einem gelben Charger stand In 5V, out 500mAh.
500mAh klingt dürftig. Ich erinnere mich noch dran, dass man mit 08/15-KFZ-Steckern nie das Smartphone, etc. hat unterwegs nachladen können.
Mehr Verbrauch als Laden. Auch wenn die Teile "2A" als Angabe haben. Die Smartphones sind dazu leider zu "Clever" und saugen aus einem Billigteil nur max. 500. Obwohl dies zu umgehen wohl scheinbar max. einem Widerstand etc. im 12V-Stecker nötig gemacht hätte.

Sind 500mAh normal, oder gibt es auch mehr?
Liegt es dann am Lader, am Receiver oder an beidem?

Es gibt billige Matten, aber auch massive Teile die aussehen wie eine "Kochplatte" mit evtl. 8-10mm so dick wie das Telefon.
Wenn die aber grundsätzlich besser sind.
Das ist auch eine Preisfrage. Wenn es Backcover mit interner Ladespule für 30 Euro gäbe, dann doch lieber so ein Einlegeteil für €3,50.
Oder wenn es etwas besseres mit 2A gäbe, gerne auch €10.

  • Forum-Beiträge: 3.112

13.07.2014 10:28:56 via Website

Die 2A bezieht sich auf die Amper des Netzteil, das es mind. haben sollte und hat keine Aussage darüber, mit wieviel Amper das Telefon geladen wird.
Smartphones können aber auch mit Qi mit 1A geladen werden, vermutlich gibt das Qi Ladegerät einfach nicht mehr her.