Private Cloud - Heimserver - Welche Hard/Software?

  • Antworten:8
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 42

11.08.2012, 19:27:08 via Website

Hallo Gemeinde,

ich als alte Daten- Schl***pe hätte gerne folgendes Szenario.
Da ich nicht auf Cloud´s àla Dropbox und co. stehe, würde ich das ganze gerne zuhause verwalten.

Es müsste so sein, das wenn ich nachhause komme, meine,,Cloud`` oder mein ,,Server´´ alle Daten (hauptsächlich Foto´s und Musik)
auf meinen diversen Androiden erkennt und Speichert.

Heisst, wenn ich mit meinem Heimnetzwerk verbunden werde, müsste von meinem S3 Automatisch ein Upload starten für neue Foto´s und Musik.
Selbes für meine Freundin, ebenfalls Android (Sony Xperia Neo V) und mein Galaxy Tab 10.1N aber eben nicht jedesmal wenn ich über W-Lan verbunden bin, da ich viel Ausland unterwegs bin und da Teilweise bescheidene verbindungen sind.

Meine frage wäre, was brauche ich dafür für Hardware?

Gibt es da spezielle Apps wie FTPSyncX Pro ? Und funktioniert das so wie ich mir das vorstelle?
Oder was anderes?

Folgendes hätte ich an Hardware:

Galaxy S3
Sony Xperia Neo V
Galaxy Tab 10.1N

W-lan Router (Telekom) glaube W 700V (ohne USB anschluss)

Über hilfreiche Tip´s wäre ich dankbar, bitte so das es auch ein Noob wie ich es einigermaßen verstehe...;-)

Danke und Gruß
Henry

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2

13.08.2012, 09:51:49 via Website

Es gibt ja mittlerweile neben dem Mediencenter der Deutschen Telekom, Dropbox, Stato HiDrive, Google oder Windows SkyDrive auch eine eigenständige Low-cost-Lösung von Audials für die eigene Home Cloud:

Die Freeware Audials Light macht deinen PC zur eigenen Personal Media Cloud. Du kannst dann deinen PC einfach laufen lassen und mit der ebenfalls kostenlosen Audials Android App von überall per Internet kostenlos auf die Musik und Videos von deinem PC zugreifen. Die Audials Light Windows Software funktioniert daneben auch als Rekorder für gratis Musik und Videos. Also wird deine Cloud auch noch gratis mit Musik und Medien gefüllt.

Zusätzlich kann mit der Audials Light Windows Freeware auch noch die besten Freunde "einladen", um die Musiksammlung mitzubenutzen. Hierfür ist dann einfach nur die Installation der Freeware auf deren PC notwendig und per Einladung geht es dann auch schon los.

Mit dieser Low-Cost-Cloud muß man sich dann keine neue Hardware und keine Software kaufen, sondern einfach mit dem was man hat losrocken.

Die Audials App gibt es bei Android Pit:
Audials App bei AndroidPIT

Die Audials Light Windows Freeware als gratis Software zum Aufbau einer Personal Media Cloud gibt es hier:
PersonalMediaCloud.com

— geändert am 13.08.2012, 09:53:35

Antworten
  • Forum-Beiträge: 12

17.08.2012, 11:16:24 via Website

ich bin auf der Scuhe nach etwas ähnlichem. Allerdings sehe ich da 3 Probleme

1) Offenbar kann man damit nur Musik/Videos teilen und jeder, der den player installiert kann dann auch meine sachen ansehen?
2) Der PC muss dauerhaft laufen, wenn ich zu hause bin ist das laut und wenn ich unterwegs bin kostet es ein heiden strom. Ich würde das ganze gern auf einem Android-mini PC laufen lassen, aber offenbar ist die android version nur als client gedacht. Schade. ein MedienCenter (ähnlich wie XBMC) mit eigener Cloudsoftware für einen Android mini PC wäre mein Wunschtraum!
3) Die geschossenen Fotos (falls Audials die überhaupt verwalten kann) werden nicht direkt auf seinen server geladen, das war doch die hauptfunktion die sich der TE wünscht



Edit:
Für den T.E.:
ich weiß nicht wie gut du dich mit programmiersprachen auskennst, aber es gibt 2 Tools, die dir helfen könnten:
Llama:
erkennt wenn du ein gebiet betrittst, wie z.b. "zu hause" oder "arbeit" und kann dann automatisch aktionen starten.

on (x) (geschweifte klammern kann der super-mac leider nicht machen... -.-)
kann automatisierte aktionen programmieren. Man kann damit auch bestimmte ereignisse definieren, die aktionen auslösen. Da man alles programmieren kann müßte es mit dem nötigen geschickt funktionieren.


einen NAS-server hast du offenbar schon, auf dem du die daten speicherst? Ansonsten gibt es da verschiedene varianten:
- Raspberry Pi: kleiner mini PC, sehr leistungsschwach, aber sehr günstig (35€) und mit offener entwicklungsumgebung, mit linux lässt er sihc zum samba-server machen

- NAS-server: kostet mit festplatte 100€, nach oben offen, aber ziemlich plug & play

- Android-mini-PC: (das will ich machen): ähnlich wie der raspberry Pi, aber mit besserer hardware, in etwa auf Nexus One niveau. Cortex A8,A9 und oft eine mali 400 GPU, also gute grafikleistung (deswegen kann man meistens 1080p wiedergeben) aber bescheidene leistung beim surfen usw. Darauf dann eine DLNA-App installieren und eine externe festplatte anschließen. Dann kannst du auf alle MEdien zugreifen und sie sogar über HDMI am TV abspielen. Surfen, mail usw. klappt wohl eher weniger gut. Kostet 40-100€

— geändert am 17.08.2012, 11:25:28

Antworten
  • Forum-Beiträge: 42

19.08.2012, 11:52:18 via Website

Noch eine Überlegung...

Würde es funktionieren wenn ich einfach einen Router mit USB anschluss kaufe und daran eine Festplatte hänge?
Active sync x auf alle Android devices installiert und bestimmt das er nur in diesem Wlan synct.
Meint ihr das würde klappen?

NAS Platten kosten halt noch ne menge,und Stromverbrauch wäre bei der lösung mit dem Router auch besser oder?

Wenn doch NAS,was würdet ihr empfehlen?

Wenn ich die Routerlösung nehmen würde,brauch ich da Software?


Danke und gruß
Henry

Antworten
  • Forum-Beiträge: 12

21.08.2012, 15:35:38 via Website

das hatte ich ursprünglich auch vor, aber ein NAS fähiger router kostet ca. 30€ gebraucht bei ebay (am günstigsten sind die alten Telekom router, die dann mit der kopierten fritzbox firmware laufen, freetzbox oder so)

für 30€ gibt es schon den raspberry Pi, mit dem kann man über linux aber einen schönen samba NAS-server einrichten, der mehr funktionen bietet.

für 40€ gibts dann aber auch diese android mini PCs, auf denen man zusätzlich surfen kann und einen mediaplayer hat.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

07.11.2012, 13:57:45 via Website

Hallo,

ich hätte gern einen zentralen Speicher zuhause auf den alle Geräte (Handy / Tablet - Android und PC / Laptop - Windows 7) zugreifen.
Dabei sollen aber nicht alle Daten kopiert werden, da die kleineren Geräte nicht ausreichend Speicher besitzen. Es sollen aber alle Daten angezeigt werden wenn die Geräte sich im Netzwerk befinden.

Als Beispiel - ich haben 2000 Fotos in meinem zentralen Speicher. Dann sollen 1000 auf mein Handy kopiert werden und die restlichen 1000 nur angezeigt. Wenn ich dann das Netzwerk verlasse habe ich nur die kopierten 1000 zur Verfügung und wenn ich wieder zuhause bin alle 2000.

Ist das möglich und wenn ja wie?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

16.12.2012, 10:43:32 via Website

Es gibt eine sehr günstige NAS Lösung von LaCie.
(LaCie Networkspace 2) kostet mit einer 500GB-Platte ca.60 Eurobei Amazon.
Der Server ist sehr zuverlässig, schnell (Ghz LAN) ist sehr schnell eingerichtet...
Neben einem Media Server fürs Heimnetzwerk kann man noch bis zu 6 Benutzer einrichten.
Datenabruf von überall per Webbrowser. FTP-Server, automatische Torrentdownloads....

Für Android kann ich das Programm (Sweet Home) GooglePlay empfehlen.
Es läßt sich so einstellen, dass alle neuen Fotos und Videos automatisch per WLAN vom Handy auf den Server in ein Verzeichnis deiner Wahl
kopiert werden, sobald das Gerät am Ladegerät hängt. Geht nur per WLAN und nur im Heimnetz.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 2.068

16.12.2012, 10:56:48 via App

Wenn ich das richtig lese, kommst Du schon von extern auf Deinen Rechner.

Deshalb schau Dir mal Owncloud an.

Henry S.
Meine frage wäre, was brauche ich dafür für Hardware?

Du brauchst einfach ein XAMP-System. Die Hardware ist eher von Deinem Volumen bestimmt.

Edit: Genau gesagt, brauchst Du ein System mit Apache, PHP5 und MySQL. XAMP ist jedoch die einfachste Variante, das zu installieren. Insbesondere, weil ich Windows als System annehme.

— geändert am 16.12.2012, 11:01:19

Die Tatsache, dass ich paranoid bin, heißt noch lange nicht, sie seien nicht hinter mir her!

Antworten

Empfohlene Artikel