Google Galaxy Nexus — Massenproblem beim Galaxy Nexus: Akkuprobleme

  • Antworten:11
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 3

28.06.2012, 20:33:00 via Website

Guten Tag,

Vorwort:
Ich habe mir nur für diesen Thread hier angemeldet, um gemeinsam mit anderen Geschädigten eine gemeinsame Plattform zu finden. Ich finde immer wieder vereinzelt, in der Menge jedoch relative viele, Personen, die Probleme mit ihrem Galaxy Nexus in Bezug auf das Aufladeverhalten haben.

Meine Geschichte:
Wenn es interessiert ;)...
Vor wenigen Monaten erwarb ich über ein Online-Retailer mein Galaxy Nexus. Es lief, bis letztens. Es ließ sich nicht weiter aufladen und auf Grund meiner Faulheit hatte ich mich nicht weiter informiert. Eingeschickt und nach 3-4 Tagen wieder bekommen mit dem Hinweis auf Garantie und Gewährleistungsverlust wegen einem Wasserschaden. Wie sich jeder klevere Leser denken kann, hatte mein Smartphone nie nur einen Wassertropen gesehen. Seitdem stehe ich in reger Verhandlung mit dem Online-Retailer, welcher natürlich rumbockt. Eigene USB-Platine ist auf dem Postweg..(in Progress)

Krankheit:
Genau wie das Galaxy Nexus leidet auch das Galaxy S2 ( höchstwahrscheinlich auf Grund gleicher Bauteile) an einer sehr weinerlichen USB-Platine oder eines anderen undefinierten Defektes.
Die Krankheit äußert sich folgend:
  • Akku lässt sich weder über USB noch über Docking-Station aufladen
  • Keine USB-Daten-Verbindung mit dem PC möglich
  • Aufflimmen des Akku-Ladezustandes im ausgeschalteten Zustandes
  • Brandmarkung als Wasserschaden

(in Progress)
Noch einen schönen Abend :)

Anhang:
  • http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/459328/Samsung-Galaxy-S-2-Massenproblem-beim-S2-Akku-Temperaturwarnzeichen-mit-USB-Problemen-Lade-und-Akkuproblemen-Startproblemen-Fehldiagnose-Wasserschaden-Garantie-Ablehnung-SAMMELTHREAD-AUFRUF
  • http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/461893/Google-Galaxy-Nexus-USB-Verbindung-funktioniert-nicht-Akku-laedt-nur-wenn-Telefon-ausgeschaltet-ist
  • http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/446557/Google-Galaxy-Nexus-Nexus-Prime-akku-laedt-nur-bei-ausgeschaltetem-geraet
  • http://www.androidpit.de/de/android/forum/thread/461893/Google-Galaxy-Nexus-USB-Verbindung-funktioniert-nicht-Akku-laedt-nur-wenn-Telefon-ausgeschaltet-ist
  • http://www.android-hilfe.de/galaxy-nexus-forum/247344-nexus-laedt-nicht-mehr.html
  • http://productforums.google.com/forum/#!topic/mobile/RahZtFg39DU
e.t.c

Antworten
  • Forum-Beiträge: 891

29.06.2012, 06:55:26 via App

Aber was willst du machen, wenn du das Gerät einschickst und die Werkstatt einen Wasserschaden feststellt?

Wasserschäden entstehen nicht unbedingt nur durch Kontakt mit Wasser.
Es reicht aus das Gerät mal zu lange in der Sonne liegen zu lassen.
Wasserschäden entstehen durch zu hohe Luftfeuchtigkeit, durch einen starken Temperaturwechsel - sehr gerne passiert das im Winter, wenn man zum Beispiel ein Kaufhaus betritt. Man kann den Effekt mit einer abgelaufenen Brille vergleichen.

Mein Tipp, such dir eine unabhängige Handywerkstatt, lass das Gerät dort nochmals überprüfen und lass es dir beweisen, dass dein Gerät ein Feuchtigkeitsschaden bzw einen Korrosionschaden hat zb indem die Werkstatt Fotos der verfärbten Indikatoren auf der Platine macht bzw der Stellen die auf der Platine korrodiert sind.

Wenn dein Gerät kein Feuchtigkeitsschaden aufweist und der Hersteller die Reparatur nur abschmettern wollte, hast du in einer freien Werkstatt vielleicht eher die Chance auf Garantie Reparatur, weil die Werkstatt die Reparaturkosten als Garantieanspruch beim Hersteller geltend machen kann und somit Geld verdient.

sothio

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

29.06.2012, 10:08:43 via Website

Ich habe mein Gerät schon eingeschickt und es wurde fälschlicherweise angenommen das ein Wasserschaden vorliegt. Es liegt aber definitiv kein Wasserschaden vor und dementsprechend auch keine Korrosion an irgendeiner Platine. Meine Wasserschadensindikatoren sind auch alle i.O.

Außerdem soll es hier weniger um mich gehen, als vielmehr um das Problem mit dem Aufladen (s. Problem Galaxy S2)

— geändert am 29.06.2012, 10:13:37

Antworten
  • Forum-Beiträge: 891

29.06.2012, 11:00:33 via Website

Okay und wie können wir dir jetzt helfen? Du hast ja selbst schon einige Threads rausgekramt, die sich mit dem Thema befassen!??

Trotzdem muss ich nochmal nachfragen - WENN die Werkstatt fälschlicherweise angenommen hat, dass ein Wasserschaden vorliegt, warum hat diese ihren Anfangsverdacht nicht widerlegt und dein Gerät einer Reparatur unterzogen?

Bzw, was hast du selbst für Möglichkeiten nachzuvollziehen, dass bei deinem Gerät kein Wasserschaden vorliegt? dafür müsstest du es aufgeschraubt haben?!

Das Problem mit dem Aufladen kann ja auch individuell sein, heißt: wenn bei anderen Geräten, wie das von dir genannte S2 ebenfalls diese Probleme auftauchen, muss es nicht unbedingt sein, dass bei allen Geräten, die diese Symptome aufweisen, der selbe Fehler vorliegt, oder das gleiche Bauteil diese Fehler hervorruft.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

30.06.2012, 21:41:14 via Website

Ich brauch keine direkte Hilfe. Ich habe mir nur Gedanken zu der Thematik gemacht und bin auf den Entschluss gekommen, dass das Problem das Gleiche seien könnte wie bei dem S2.

Es liegt definitiv an der USB-Platine bzw. an dem USB-Eingang. Die verwendete Eingangsbuchse ist sehr anfällig. Für ein offenliegendes Bauteil kann ich diesen Mangel aber nicht hinnehmen, sondern muss davon ausgehen, dass das Bauteil sehr wohl dem täglichen Gebrauch standhält (d.h verschiedene Umgebungsfeuchtigkeit,Staub,e.t.c). Es ist ein Verschleißteil, welches unter den Bedingung der Kürze normalerweise unter die Garantie bzw. Gewährleistung fallen würde, allerdings wird immer wieder ein Wasserschaden der Platine prognostiziert. Ich sehe hier einen eklatanten Unterschied und fühle mich betrogen. 600 Euro für ein Gerät, welches nach 6 Monaten seinen Geist aufgebiet, weil ein 5Cent-Artikel nicht mehr ordungsgemäß funktioniert - wegen schlechter Qualität.

Auf die Hersteller-Garantie kann ich sowieso gut verzichten, solang mir die Gewährleistung bleibt.

Ps.: Diese Reperaturdienste als Werkstatt zu betiteln und ihnen damit technisches Know-How zu erstellen, ist maßlos übertrieben. Ich kann mir schon gut vorstellen wie gut diese "Techniker" dort ausgebildet sind...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 891

01.07.2012, 00:19:48 via App

Galaxy Nexus


Ps.: Diese Reperaturdienste als Werkstatt zu betiteln und ihnen damit technisches Know-How zu erstellen, ist maßlos übertrieben. Ich kann mir schon gut vorstellen wie gut diese "Techniker" dort ausgebildet sind...

Das kannst du ja gerne den Technikern in meiner Werkstatt mal sagen und ganz ehrlich finde ich es frech so eine Behauptung aufzustellen.
Denn, wie ich oben schon geschrieben habe, wenn es ein fehlerhaftes Bauteil wäre, was durch Garantie zu ersetzen wäre, dann würden die Techniker es tun, schon aus dem Grund, weil sie die Reparaturkosten beim Hersteller absetzen können und damit Umsatz erzeugen.

Vielleicht solltest du wirklich mal googlen, bzw in das kleine Heftchen in deiner Geräteverpackung schauen, da ist beschrieben, wovor man das Gerät schützen sollte, damit kein Feuchtigkeitsschaden entsteht.

Und wie du schreibst, scheint ja nicht nur eine Werkstatt bei deinem Gerät einen Wasserschaden festgestellt zu haben.
Nimm es so hin, statt dein eigenes Technisches Unverständnis dem Hersteller bzw Technikern in die Schuhe zu schieben, die dir ihr täglich Brot verdienen.

— geändert am 01.07.2012, 00:20:43

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

06.07.2012, 13:38:39 via Website

Hallo,

ich habe auch genau das gleiche Problem mit meinem Nexus, sein ca. 1 Monat spinnt es nur herum weil es nie laden will, nur selten.

Weil ich es bei meinem Netzbetreiber gekauft habe, habe ich es eingeschickt und heute wieder bekommen, wird nicht Repariert wegen Wasserschaden.

Finde es eine Frechheit das ich vom Netzbetreiber gesagt bekomme das ich es nie wieder benutzen kann, aber ich es wieder zum laden gebracht habe.

Werde mich noch weiter Informieren.

Gruß Cybergebi

— geändert am 06.07.2012, 13:45:48

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

26.08.2012, 14:03:45 via Website

Leider muss auch ich feststellen, dass die USB Buchse vor Feuchtigkeit nur unzureichend geschützt ist.
Beim laufen habe ich eine Neopren Tasche aus der Bucht verwendet, welche durch den Geräteeinschub wohl nicht ganz dicht ist. In der Gesäßtasche habe ich das Gerät transportiert, kurz nach dem Lauf begann das beschriebene Ladeproblem.

1. Die Ladeanzeige steht dauerhaft auf "wird geladen", auch ohne angeschlossenes Stromkabel
2. Laden geht nur noch im ausgeschalteten Zustand
3. USB Verbindung zum PC wird nicht mehr erkannt

Meine Resümee, trotz weißem Feuchtigkeitsindikator / Wasserschadensindikator (er zeigt blaue xxx auf weißem Grund) hinter der Batterie: Wasserschaden!

Werde versuchen das Gerät trotzdem via Garantie reparieren zu lassen, da ich bereits durch die Schutzhülle den Zutritt von Wasser/Feuchtigkeit vermieden habe und das Gerät meiner Auffassung da "hysterisch" bzw. deutlich zu empfindlich reagiert.

Plan B ist der Kauf des entsprechenden Moduls in der Bucht. Für das Galaxy Nexus liegt dieses Teil bei 30 €. Suchbegriffe sind:

Dock Flex Lade USB Buchse
Ladebuchse Board Flexkabel Cable

Außerdem gibt es im Netz das Service Manual zum I9250, womit die Reparatur jedem "Hobbyschrauber" gelingen sollte.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.232

02.11.2012, 15:32:50 via Website

Ich krampf mich jetzt seit einer Woche auch schon mit meinem ollen Desire durch den Tag ;-)

Symptome meines Nexus: Tot über Nacht. Zum Glück hat der Wecker meiner inneren Uhr geklingelt..

Ursache: Feuchtigkeitsschaden.

So wie es aussieht allerdings nicht in Buchsennähe. Es sieht eher aus als hätte mitten im Gerät eine Bombe eingeschlagen:



Sieht also eher nach Kondenswasser aus als nach Einritt von außen..

Außer draußen<->drinnen im Winter war es nie hohen Temperaturschwankungen ausgesetzt und in der Sonne lag es auch nie - noch geprägt aus der Zeit wo das nicht wirklich gut fürs Handy-Display sein sollte.

How ever, ich muss mir noch überlegen wie ich da jetzt weiter mache. Bis zum 13. ist es ja auch nicht mehr weit ;-)

Ist extrem ärgerlich, aber es schlägt bereits die Resignation durch, wenn man sich so von Wasserschade zu Wasserschaden liest. Den Bombeneinschlag wollte ich Euch aber dennoch nicht vorenthalten.

Außerdem steht das Wochenende vor der Tür, daher auch noch die gute Laune. Danach schauen wir mal weiter.

In diesem Sinne ein schönes selbiges.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 18

02.11.2012, 17:50:41 via Website

Ich habe bei meinem Galaxy Nexus die USB Port Platine gewechselt und es hat nicht geholfen.
Es wird immer angezeigt das es aufgeladen wird.
Aber es stört nur gering.


Edit:
Die Platine kostete 10 Dollar aus der USA.
Das Wechseln ging schnell und problemlos nur der Fehler blieb.
Meine Vermutung war erst das es an der Software liegt, weil die Symptome und der Fehler an sich sehr auf die Software zeigen als auf die Hardware, doch ich habe es mehrmals geflasht und formatiert.
Nun denke ich das der Grund tiefer in der Hardware verborgen liegt, ich habe von diesem ganzen Zeug keine Ahnung, deswegen warte ich auf den baldigen tot und schicke es ein.

Doch den Fehler gibt es, es ist tatsächlich ein Massenproblem wie man im Internet lesen kann und alle getesteten Mittel haben nicht geholfen.

— geändert am 02.11.2012, 17:57:10

Antworten
  • Forum-Beiträge: 509

05.11.2012, 20:15:09 via App

mein gn lies sich auch von heute auf morgen nicht mehr laden mit dem original ladegerät. ich habe dann mein altes vom Sony x10 probiert und das funzt problemlos - immer. auch im auto mit dem Sony ladekabel keine Probleme. im Büro mit einem von HTC zickt es wieder.
all das hatte ich noch nie bei einem Telefon...

als it'ler persönlich glaube auch, dass der usb-port minderwertig ist und es ein generelles Problem gibt.

da alternative ladekabel funktionieren ist mir das jetzt mal noch egal...

Antworten

Empfohlene Artikel