Suche Foto UND Video App für DLNA Push zum TV

  • Antworten:14
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 21

06.06.2012, 09:45:03 via Website

Hallo,

ich habe jetzt 3 Tage gesucht und getestet und wieder gelöscht....

...und finde einfach keine App die meine Medien vom Tablet zum TV kabellos überträgt.
Die eine überträgt die Bilder, eine andere Videos, aber nur mp4, die nächste stürzt nur ab usw.
Und ständig überlegen welche App nun wofür zu nutzen ist..... solls ja auch nicht sein.

Wunschliste:
DLNA push für:
Fotos, Videos (mp* + avi und was so gängig ist)
optisch schön wäre nett
kostenfrei zumindest zum testen (nach mind. 15 Fehlversuchen verständlich ;-)

Jetzt hoffe ich auf Eure Tips. Schön wäre wenn Ihr angeben könntet, ob Ihr die App selbst getestet habt und welche Formate funktionieren.

schon mal Danke, weil ich weiss wie mühsam das probieren der vielen Apps ist...

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 3.230

06.06.2012, 09:53:47 via App

Hast du ein Handy von HTC? Da ist das onboard.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 21

06.06.2012, 10:54:07 via Website

Also ich hab ein Tablet Xoom von Motorola.
Und wie beschrieben funktioniert es ja in Teilen. Mal nur Bilder, mal Bilder und nur mpg Video....
Per Kabel übertragen kann ich ja alles. Aber das ist ja nun nicht der Sinn portabler Medien.
Ein hübscher Medienplayer (viele Formate) zur Wiedergabe auf dem TV via WLAN..

Gruss

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

06.06.2012, 11:16:18 via Website

Hi,

diese App hier soll das können und hat sehr gute Bewertungen:

https://play.google.com/store/apps/details?id=com.bianor.ams

Wobei ich nicht weiß, was Du mit "Push" meinst... Normalerweise wird einfach das gestreamt, was Du halt möchtest. Von einem Pushen ist mir bis dato nichts bekannt. Wüsste auch nicht, was das für einen Sinn haben sollte.

Herzliche Grüße

Carsten

— geändert am 06.06.2012, 11:17:51

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 21

06.06.2012, 12:06:41 via Website

Hi,

also ich habe den Begriff auch nur übernommen. Damit ist gemeint, dass ich auf dem Tablet das Medium auswähle und an den TV sende. Den Tv sozusagen fern steuere. z.B. schaltet das Tablet den TV auf das Tablet-Signal um, ich steuere die Lautstärke des Videos vom Tablet aus und spule das Video vor. Alles ohne die TV Fernbedienung.
Bei einem reinen DLNA Server greife ich ja über das Menü des TV mit der TV-Fernbedienung auf den Server zu. Steuere also mit dem TV den Server an.

Die von Dir genannte App IMediashare hab ich getestet. Die Funktion ist wie gewünscht. Leider kann die Testversion keine lokalen Medien abspielen. und da ich bei denen wo es geht immer Probleme hatte mit den Formaten, z.B .avi wollte ich die App nicht kaufen ohne Bestätigung.

Gruß

— geändert am 06.06.2012, 13:09:10

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

06.06.2012, 14:23:41 via App

Frank
Die von Dir genannte App IMediashare hab ich getestet. Die Funktion ist wie gewünscht. Leider kann die Testversion keine lokalen Medien abspielen. und da ich bei denen wo es geht immer Probleme hatte mit den Formaten, z.B .avi wollte ich die App nicht kaufen ohne Bestätigung.
AVI ist kein Format, sondern nur ein Container. Da können unterschiedlichste Formate drin sein.

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 21

06.06.2012, 15:01:55 via Website

Carsten Müller

AVI ist kein Format, sondern nur ein Container. Da können unterschiedlichste Formate drin sein.


Hallo Carsten,

Danke für den Hinweis. Wär ja auch zu schön wenn alles ganz einfach wäre.... Ich weiß natürlich nicht, was in den von mir getesteten Containern drin ist, und mein Ziel der Suche ist ja eine App die mir möglichst viele Formate darstellt. Mein Player (MX) kann die Daten ja abspielen. So exotisch kanns daher nicht sein. Nur möchte ich sie eben noch kabellos auf dem TV.

Gruß Frank

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

06.06.2012, 15:13:01 via Website

Hi Frank,

Danke für den Hinweis. Wär ja auch zu schön wenn alles ganz einfach wäre.... Ich weiß natürlich nicht, was in den von mir getesteten Containern drin ist, und mein Ziel der Suche ist ja eine App die mir möglichst viele Formate darstellt. Mein Player (MX) kann die Daten ja abspielen. So exotisch kanns daher nicht sein. Nur möchte ich sie eben noch kabellos auf dem TV.
DLNA unterstützt nicht zwingend sooooo viele Formate. Du kannst keineswegs über DLNA *alles* übertragen.

Das Problem wirst Du m. E. nicht am Handy lösen können. Es ist ja auch eine Frage, was der Fernseher darstellen kann....

Herzliche Grüße

Carsten

— geändert am 06.06.2012, 15:14:02

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 21

06.06.2012, 15:47:44 via Website

Carsten Müller

DLNA unterstützt nicht zwingend sooooo viele Formate. Du kannst keineswegs über DLNA *alles* übertragen.

Das Problem wirst Du m. E. nicht am Handy lösen können. Es ist ja auch eine Frage, was der Fernseher darstellen kann....

Ich hab ein paar Erfahrungen mit Servio am PC. Der wandelt ja intern alles um was nicht passt und gibt es so an den TV weiter.
Dachte das Prinzip wäre hier das selbe. Nur eben steuerbar vom Tablet aus, was ja funktioniert.

Gruß Frank

Antworten
  • Forum-Beiträge: 21

06.06.2012, 19:00:48 via Website

Hallo,

habe gerade wieder ein paar Apps probiert. Aber ohne Erfolg.
Weder Skifta, Shortbeam oder BubbleUPnP wollen was von "gängigen" Videos wissen.
Leider weiß ich zu wenig über DLNA und Streaming um zu verstehen warum man Videos local abspielen kann, aber nicht auf den TV bekommt.
Youtube geht ja auch mit iMediaShare....

Die Suche geht weiter....

Gruß Frank

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

08.06.2012, 12:05:22 via Website

Mit dem lokalen Abspielen hat DLNA herzlich wenig zu tun (das macht die lokale App). Details zu DLNA kannst Du u.a. in diesem Wikipedia-Artikel nachlesen. Manchmal gewinnt man allerdings den Eindruck, als sei das Ganze nichts als ein Werbegag: Um den "DLNA Sticker" auf etwas pappen zu können (also "zertifiziert zu werden") sind die Voraussetzungen derart minimal und weltfremd! Nix von irgendwelchen wirklich in der Realität genutzten Spezifikationen. Gefordert ist lediglich die Unterstützung der Formate JPG (Bilder), LPCM (Audio) sowie MPEG2 (Video), alles andere ist optional (siehe Tabelle auf der genannten Wikipedia-Seite). So, jetzt kannst Du Dir Deinen Teil dazu denken...

Antworten

Empfohlene Artikel