Welche Zukunft wird die Technik haben?

  • Antworten:33
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 1.452

05.06.2012, 14:32:47 via App

Hallo AndroidPit-Gemeinde,

Als ich mich Heute mit dem dlna meines Iconia Tabs in Verbindung mit dem S II auseinandergesetzt habe, kam mir eine Frage in den Sinn:

Auf was arbeitet die Technik hin?
Was wird uns Konsumenten in Zukunft geboten werden?


Dann dachte ich mir, dass man in einem Forum super darüber diskutieren kann und mir kam sofort Androidpit in den Sinn :wink:

Da das Thema sehr umfangreich ist, würde ich euch bitten, eurer Antwort eine Überschrift zu geben.
Bsp:
Die Nexusreihe
Die Nexusreihe wird in "Play" umbenannt und zu einem Riesigen Ökosystem, das sich auf jeden Benutzer individuell einstellt. Alle Googledienste sind von Haus aus installiert und eingebunden:GPlay, G+, GTV (Zusammenarbeit über UPnP/Dlna).

Diskussionen über die Visionen von Firmen/dem Smartphonemarkt sind Natürlich auch erlaubt, genauso wie der Untergang von Apple ;)

Gruß

Julian

— geändert am 05.06.2012, 14:35:03

Grüße, Julian

Antworten
  • Forum-Beiträge: 17.070

05.06.2012, 14:44:59 via App

Das Auto...

...wird natürlich von selber fahren. Die freundliche Google stimme fragt nach meinem wohlergehen und schließlich, welches mein Ziel ist. Genervt werde ich die stimme und alle Assistenz Systeme ausschalten und selber fahren:grin:

"Wer die Freiheit aufgibt, um Sicherheit zu gewinnen, wird am Ende beides verlieren." (B.Franklin)

Maurice S.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

05.06.2012, 15:01:23 via App

Für Präsentationen?

Bei welcher Veranstaltung ist denn ein Fernseher vorhanden und dieser dann auch die Projektionsfläche für die Vorträge?

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.452

05.06.2012, 15:09:47 via Website

Es muss ja kein Fernseher sein, stell dir doch mal einen Beamer vor, Carsten : Du musst nicht immer einen Laptop mit dir rumschleppen, um eine Präsentation zu halten und kannst deine Vorträge mit der IR-Fernbedienung von überall steuern. Du hast keine Probleme mehr mit Softwareunterschieden: Es passiert (mir zumindest) sehr häufig, dass ich auf meinem USB-stick eine .pptx Präsentation habe und auf den Schulrechnern Powerpoint 2003 läuft. Dann ist man ziemlich im Eimer, wenn der Vortrag wichtig ist

Soviel dazu ;)

Grüße, Julian

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.452

05.06.2012, 23:42:13 via App

Das Homenetzwerk-Der Zukunftspunkt aller Technik

Welcher Hersteller wirbt nicht mit seinen tollen Features, ein Video vom Smartphone am Fernseher zu sehen, mal eben ein Foto auf den Digitalen Bilderrahmen zu übertragen, Musik vom Handy mit der Lautsprecheranlage abzuspielen oder den eigenen Fernseher mit dem Tablet zu steuern? Mir persönlich fällt auf Anhieb keiner ein. Sehen wir uns doch mal Samsung an, oder, um genauer zu sein, das neue Galaxy S3: Der Werbeclip zeigt die wichtigsten Features des neuen Flaggschiffs; S-Voice, Allshare cast und Allshare play, alles in Verbindung mit der Kamera und der Sprachsteuerung SVoice(bzw. Vlingo). Die mit der Kamera aufgenommenen Bilder werden von den überglücklichen Protagonisten bequem über das Sofa am Samsung Smart TV angesehen werden, sind das Hauptmerkmal des Videos. Samsung ist nur eines der vielen Beispiele dafür, das sich Technik heutzutage immer mehr im Wohnzimmer einzug findet. Den letzten Schritt, den außer Samsung und LG noch keine Hersteller gemacht haben, ist das herausbringen eines Netzwerkfähigen TV-Gerätes - etwas, was innerhalb dieses Jahres von vielen Herstellern auf jeden Fall noch nachgeholt wird. Apple wird seinen iTV rausbringen, Sony Fernseher mit GoogleTV - und vielleicht finden Opera und Canonical noch Abnehmer für ihre Betriebssysteme. In einem können wir uns sicher sein:
Die Zukunft spielt schon lang nicht mehr am Schreibtisch.

Gruß

Julian

Grüße, Julian

Antworten
  • Forum-Beiträge: 273

07.06.2012, 11:39:58 via App

Die Zukunft der Technik wird sich auf lange Sicht gesehen in eine ganz andere Richtung entwickeln.

Technik - was Ursprünglich Erleichterungen für den Alltag jedes einzelnen, sowie die ganze Spezies Homo sapiens sapiens bringen sollte, hat sich zu einem wahnwitzigen "Wettrüsten" entwickelt. Ein Fernseher ist sinnvoll. Ein energiesparender Fernseher ist sinnvoller. Was ist mit einem HD 3D WLan 55" ... ?

Innovationen, die uns Heute als innovationen verkauft werden, sind weder nachhaltig noch sinnvoll. Sie befriedigen lediglich noch unseren (auch meinen) dekadenten Spieltrieb.

Das verschwenden von Resourcen wie Rohstoffen wird uns (oder die nächste Generation) auf den Boden der Tatsachen zurückführen, und dann werden hoffentlich Techniken entwickelt, die wieder dem Menschen, der Erde und allen Lebewesen nützen.

Signaturen werden im allgemeinen überbewertet

Christopher V.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.452

07.06.2012, 11:44:30 via App

Eine interessante Sicht auf die Zukunft, den man so gerne unterschreiben kann...in die richtung kann das ganze auch gehen :(

Grüße, Julian

Antworten
  • Forum-Beiträge: 938

10.06.2012, 00:41:50 via Website

Solange es aber Leute gibt die sich soetwas wünschen , kaufen usw wird es da keine änderung geben. Wenn man es heute schon sieht wie die Kids mit nem Handy umgehen wo so die älteren ihre Probleme haben überhaupt damit zu telefonieren, solange ändert sich da nix in eine andere richtung. Sicherlich sollte man auf die verschwendeten Rohstoffen nachdenken, aber das passiert erst wenn es zu spät ist.

LG Karsten.....Samsung S3..S2.....wer einen Rächtschraibfähler findet, darf ihn liebend gern behalten :-)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.452

10.06.2012, 00:52:40 via App

Gut, eine bzw. zwei Generationen älter haben es schwerer, sich in neues einzufuchsen, da man im so ca. im alter von 10-20 sehr Lernfähig im Thema Technik ist und es viele Menschen gibt, die in diesem alter recht wenig mit dem Thema konfrontiert wurden...in ein paar Generationen wird sich das gelegt haben

Gruß

Julian

Grüße, Julian

Antworten
  • Forum-Beiträge: 176

11.06.2012, 00:06:03 via App

Die Idee ist zwar ganz gut aber es hapert noch an der Umsetzung.
Wenn es aber funktioniert können es aber auch ältere. Egal welche Generation .

http://m.youtube.com/index?desktop_uri=%2F%3Fgl%3DDE%26hl%3Dde&hl=de&gl=DE#/watch?v=JSnB06um5r4

Im Moment stell ich es mir aber eher so vor...

http://m.youtube.com/index?desktop_uri=%2F%3Fgl%3DDE%26hl%3Dde&hl=de&gl=DE#/watch?v=ZwModZmOzDs

Antworten
  • Forum-Beiträge: 27

26.07.2012, 01:25:48 via Website

Was mich am meisten am Smartphone am meisten nervt ist das man einen klitzekleinen Bildschirm hat, der viel zu groß für die Hosentasche ist.

Faszinierend finde ich die Idee, an der bereits gearbeitet wird:

Der Bildschirm wird in eine Kontaktlinse eingebaut

oder noch besser:

EIn kleiner Knopf an der Schläfe stimuliert den Sehnerv, sodass der Bildschirm bei Bedarf in den Sehnerv eingeblendet wird.

Die Steuerung erfolgt über Gesten und Sprache. Wird doch lustig, wenn die Leute überall herumstehen und wie Dirigenten mit den Armen fuchteln.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 27

26.07.2012, 01:31:39 via Website

Julian M.
Das Homenetzwerk-Der Zukunftspunkt aller Technik In einem können wir uns sicher sein:
Die Zukunft spielt schon lang nicht mehr am Schreibtisch.

Und ich hoffe auch nicht auf der Couch. Ich dachte eigentlich die Chance des Smartphones liegt darin, die Leute wieder aus dem Haus zu holen. Ich habe vor 15 Jahren schon mit dem Notebook im Biergarten gesessen und dort gearbeitet.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.452

26.07.2012, 09:19:10 via Website

Ich weiß nicht, ob ich mich nur wegen Technik einer Augen-OP unterziehen würde...Zum einen hat soetwas immer Risiken, zum anderen ist das dann sehr teuer.

Das mit den Heimnetzwerken finde ich gar nicht mal so sinnlos, da man doch einen gewissen Zeitraum Zuhause ist - Außer man ist viel Beruflich unterwegs, dafür hat man dann ja Blackberry :P

Grüße, Julian

Antworten
  • Forum-Beiträge: 27

26.07.2012, 16:30:00 via Website

Julian M.
Ich weiß nicht, ob ich mich nur wegen Technik einer Augen-OP unterziehen würde...Zum einen hat soetwas immer Risiken, zum anderen ist das dann sehr teuer.

Eine Augen-OP zum Einsetzen einer Kontaktlinse? Ich denke das wird nicht nötig sein.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.452

26.07.2012, 21:47:42 via App

Mario B.
Julian M.
Ich weiß nicht, ob ich mich nur wegen Technik einer Augen-OP unterziehen würde...Zum einen hat soetwas immer Risiken, zum anderen ist das dann sehr teuer.

Eine Augen-OP zum Einsetzen einer Kontaktlinse? Ich denke das wird nicht nötig sein.

Ich meinte dein Zweitgenanntes :wink:

allerdings scheine ich das falsch verstanden zu haben, ich dachte, du willst was am Sehnerv einbauen lassen :D

— geändert am 26.07.2012, 21:48:40

Grüße, Julian

Antworten
  • Forum-Beiträge: 479

26.07.2012, 22:43:30 via Website

Alles nichts. Geht mehr Richtung Biologie. Wenns so weitergeht wächst dem Menschen demnächst vielleicht ein dritter Arm, speziell ums Handy zu halten. :grin:

Aber ich tippe mehr auf die Biomechanik oder wie man es nennen will. Also direkt ein Port am Hinterkopf der mit dem Hirn verbunden ist, und wo man sich dann die TelKomSprech-Einheit einschiebt...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.452

26.07.2012, 22:46:50 via App

Das mit der Biologie finde ich sehr science-fiction-mäßig, aber warum soll man nicht mal Träumen dürfen :grin:
Die technischen Grundlagen scheinen (falls jemand von dem Engländer mit der Cyborg-Brille gehört hat) gegeben zu sein...

Grüße, Julian

Antworten
  • Forum-Beiträge: 27

27.07.2012, 12:50:31 via Website

Tom
verbiegbare handys

Zusammenfaltbar am besten, damit ich meinen 24" phone-Bildschirm in die Hosentasche bekomme.

Antworten

Empfohlene Artikel