App im Play Store verkaufen,Gebühren

  • Antworten:25
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 16

25.05.2012, 14:05:26 via Website

Hallo zusammen,

ich will eine App erstellen und dies dann im Play Store (Android Market) für 5Euro oder vielleicht auch weniger verkaufen.
Kann mir einer vielleicht erklären wie das so läuft muss ich noch irgend welche Gebürhen zahlen ausser die einmälige 25Euro und wenn ich jetzt ein App verkaufe krige ich dann das ganze Geld also z.b die App kostet 5Euro kriege ich dann die ganzen 5Euro auf mein Konto oder kriegt Play Store auch paar % davon ab???Wie funktioniert das genau gibt man da einfach seine Kontodaten ein.

Würde mich auf paar Antworten freuen.:#

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.545

25.05.2012, 20:04:51 via Website

Google bekommt 30% (neuerdings vom Netto) und der Staat nochmal 19%, du bekommst also grob die Hälfte vom Verkaufs-Preis.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

15.03.2013, 18:28:57 via Website

Weiß jemand wie das funktioniert, wenn Apps hochladed und verkauft, WIE man dann das Geld bekommt?

Wenn jemand die Schritte erklären könnte, was man genau machen muß wäre das super. :)
z.b.
1. Man braucht eine Kreditkarte zum Bezahlen der 25$
2. Google Account anlegen..
3.....
...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 90

15.03.2013, 21:07:04 via Website

Hallo Luke, ich bin dein Vater :vader:

haha, Spaß beiseite. Das ganze ist eigentlich ziemlich selbsterklärend. Du surfst auf http://developer.android.com, da kannst du dich irgendwo als Entwickler registrieren. Die einmalige Gebühr kannst du meines Wissens auch per PayPal zahlen, bin mir da aber nicht sicher.

Anschließend solltest du Zugriff auf die Developer Console haben (https://play.google.com/apps/publish/Home). Hier kannst du jetzt deine Apps hochladen, Screenshots und Beschreibungen hinzufügen und die Download-Statistiken sehen. Für kostenlose Apps braucht man meines Wissens nicht mehr.

Willst du Apps verkaufen musst du ein Google Checkout-Händlerkonto anlegen. Den Link dahin findest du auch in der Developer Console. Dazu musst du meines Wissens ein Bankkonto angeben, auf das die App-Verkaufsumsätze monatlich überwiesen werden sollen.

Möge die Macht mit dir sein!

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 343

15.03.2013, 21:28:13 via Website

HI,

Google bekommt von deinem Ganzen Verkauften Apps ( 1 Monat / Auszahlung ) 3,40% + € 0,35 von der Verdienten Summe!
Auszahlung immer am 15. des Monats. Geld ist meistens 3 Tage nach Termin auf dem Bankkonto! Den Gewinn der auf deinem
Konto kommt wird dann je nach dem ob du es freiberuflich machst oder nicht noch die 19% Steuern von ab.

Gruß

Antworten
  • Forum-Beiträge: 90

15.03.2013, 21:44:22 via Website

GoPra
Den Gewinn der auf deinem Konto kommt wird dann je nach dem ob du es freiberuflich machst oder nicht noch die 19% Steuern von ab.

Entschuldigung, aber das stimmt so nicht. Die Umsatzsteuerpflicht richtet sich nach dem Jahresumsatz, egal ob Freiberufler oder Gewerbe. Macht man mehr als 17.500 Euro Umsatz (oder Gewinn, da bin ich mir nicht so sicher) im Jahr, wird man zum Ausweis der Umsatzsteuer verpflichtet. Das Finanzamt meldet sich dann aber schon von selbst sobald man auf seiner Einkommensteuererklärung das entsprechende Einkommen ausgewiesen hat.

Freiberufler oder Gewerbetreibender ist nur entscheidend bei der Festsetzung der Gewerbesteuer. Aber das ist ein anderes Thema...

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 343

15.03.2013, 22:34:45 via Website

Ja das stimmt schon. Aber ich glaube kaum das er mit einer App mehr als 17000 € im Jahr macht.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

16.03.2013, 11:37:50 via Website

ok. Ich bin aus Österreich und muß da evtl mal beim Finanzamt nachfragen. Ich weiß jetzt nicht, ob ich umbedingt ein Gewerbe anmelden muß (wasmit zusätzlichen Kosten verbunden wäre). Auch wenn man bei uns bis 4000 Euro (Ich weiß jetzt nicht ob die Zahl noch stimmt) steuerfrei ist, muß man trotzdem ein Gewerbe haben und am Jahresende seine Buchhaltung + Einkommensteuer Zahlen.

Frage: Werden von Google schon Steuern abgezogen???

Antworten
  • Forum-Beiträge: 90

16.03.2013, 23:42:57 via Website

Luke Skywalker
Frage: Werden von Google schon Steuern abgezogen???

Nein. Wenn du Umsatzsteuer abführen musst, berücksichtigt Google dies jedoch bei der Berechnung seiner Transaktionsgebühr. Diese wird dann vom Netto-Preis abgezogen. Dazu musst du jedoch in deinem Händlerkonto länderspezifisch angeben, wo du welche Steuer zahlst.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 3

17.03.2013, 00:20:07 via Website

Das hört sich für mich aber so an, als ob ich mich dann über Steuern keine Gedanken machen muß. D.h. Ich muß nicht extra erwerbstätig sein (bei Plattformen anderer Hersteller soll das notwendig sein)?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 90

03.04.2013, 21:03:07 via Website

Mein Tipp: Fang erstmal an, Geld zu verdienen und schau dann, ob und wo du es versteuern musst. Es gibt ne Freigrenze und es gibt ne Kleinunternehmerregelung. Und um die Einnahmen aus 2013 beim Finanzamt zu erklären hast du - zumindest in Deutschland - bis Mai 2014 Zeit. Vorher interessiert das keine Sau beim Finanzamt.

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 343

04.04.2013, 10:28:22 via Website

Hi,

Jetzt wo ich das sehe mit der Freigrenze... bei wie viel Euro liegt die im Monat bzw im Jahr?

Antworten
  • Forum-Beiträge: 177

05.04.2013, 00:37:59 via Website

Luke Skywalker
ok. Ich bin aus Österreich und muß da evtl mal beim Finanzamt nachfragen. Ich weiß jetzt nicht, ob ich umbedingt ein Gewerbe anmelden muß (wasmit zusätzlichen Kosten verbunden wäre). Auch wenn man bei uns bis 4000 Euro (Ich weiß jetzt nicht ob die Zahl noch stimmt) steuerfrei ist, muß man trotzdem ein Gewerbe haben und am Jahresende seine Buchhaltung + Einkommensteuer Zahlen.
Bin auch aus Österreich. Ob du ein Gewerbe anmelden musst oder nicht hat mit der Freigrenze nichts zu tun. Ein Gewerbe musst du anmelden sobald du etwas mit Gewinnabsicht betreibst. Wenn du mit deinen Apps nur wenige hundert Euro im Jahr machst aber viel Zeit inverstierst wird dir niemand eine Gewinnabsicht unterstellen. Ich würde dir empfehlen erst mal die App zu erstellen und sie hoch zu laden. Solltest du dann tatsächlich größere Einnahmen daraus generieren kannst du dich immer noch um die Gewerbeanmeldung kümmern.

Und weil hier alle immer nur von Steuern und dem Finanzamt reden: Vergesst nicht die Sozialversicherung. In Österreich liegt die Grenze ab der Sozialversicherung bezahlt werden muss deutlich niedriger als die Steuergrenze. Ich glaube es sind ca. 5000 bei der Sozialversicherung und 10.000 beim Finanzamt. Außerdem sind die Leute bei der Sozialversicherung meiner Erfahrung nach deutlich weniger kompromissbereit als das Finanzamt.

— geändert am 05.04.2013, 00:43:25

Qwerty

Antworten
  • Forum-Beiträge: 35

05.04.2013, 02:02:38 via Website

Frage- nur so nebenbei - ist es eigentlich teurer ein App im Play Store zu verkaufen oder kostet es mehr eins im App Store zu verkaufen?

Antworten
TobyD
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 21

23.09.2013, 02:41:08 via Website

Hi,

GOPRASOFT
Google bekommt von deinem Ganzen Verkauften Apps ( 1 Monat / Auszahlung ) 3,40% + € 0,35 von der Verdienten Summe!

unter

support.google.com/googleplay/android-developer/answer/112622?hl=de

steht, dass es 30% des Verkaufspreises sind. Beide Varianten sind je nach Höhe des Gewinns total unterschiedlich zu bewerten.

Die google-Angaben sind veraltet, oder? Was gilt denn nun aktuell? Die Variante a) 30% der Einnahmen, oder die Variante b) 3,4% der Einnahmen + 0,35€ / Monat ?

T.

— geändert am 23.09.2013, 02:43:10

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

23.09.2013, 05:46:01 via App

TobyD

Die google-Angaben sind veraltet, oder? Was gilt denn nun aktuell? Die Variante a) 30% der Einnahmen, oder die Variante b) 3,4% der Einnahmen + 0,35€ / Monat ?
30 Prozent ist korrekt.

Von was anderem habe ich noch nie gehört...

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Antworten
TobyD
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 21

23.09.2013, 19:05:46 via Website

Hallo Carsten,

Carsten Müller
TobyD

Die google-Angaben sind veraltet, oder? Was gilt denn nun aktuell? Die Variante a) 30% der Einnahmen, oder die Variante b) 3,4% der Einnahmen + 0,35€ / Monat ?
30 Prozent ist korrekt.

Von was anderem habe ich noch nie gehört...

Ich habe auch bisher nur von den 30% gelesen, deswegen war ich verblüft über die Aussage von GOPRASOFT. Aus dem Finger hat er sich das wohl nicht gesaugt, also habe ich mich nun durch die Entwickler-Konsole, Wallet und checkout durchgeklickt und interessantes gefunden...

Logt Euch mal in die Entwickler-Konsole (oder bei Wallet, oder direkt bei checkout) und geht dann auf

checkout.google.com/sell/feeHistory

Hierbei handelt es ich um Bearbeitungs-/Transaktionsgebühren. Dh, 30% vom Gewinn ist korrekt, dazu kommt aber bei jeder monatlicher Überweisung eine Transaktionsgebühr von den genannten 3,40% + 0,35 €. Das war mir bisher so nicht bewusst und ging bei mir immer in der Masse unter...

Gruß
T.

— geändert am 23.09.2013, 19:06:30

Qwerty

Antworten

Empfohlene Artikel