Motorola DEFY — WLAN Verbindung über AVM Repeater funktioniert nicht...

  • Antworten:6
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 7

11.04.2012, 11:31:10 via Website

Hallo zusammen,
ich habe ein grosses Problem. Mein Defy+ bekommt keinen Internetzugang über meinen AVM Fritz!Repeater. Ich habe schon alle Einstellungen probiert (Dynamische, Statische IP Adressen, g,b,n, etc.) Wenn ich dem Repater den gleichen SSID Namen gebe, geht garnichts mehr. Über den Repeater laufen noch drei Notebooks mit festen IP Adressen völlig problemlos!
Ich komme problemlos ins Netz über meinen Router AVM WLAN3170. Da geht alles einwandfrei. Wegen zu geringer Reichweite des Routers bin ich allerdings auf den Repeater angewiesen!!
Ich kann mich auf dem Repeater anmelden und es werden ein paar Daten geladen und dann ist schluss. Es kommen keine weiteren Daten nach.
Ich habe schon endlos mit AVM korrespondiert. Diese kommen zu dem Ergebnis, dass sie für das Problem keine Lösung haben. Motorola hat auch keine Lösung. :mad: Über Google habe ich auch keine funktionierende Lösung gefunden.

Die sehr gute APP Wifi Manager hilft auch nicht weiter.
Bin ich der einzige, der ein Defy+ an einen AVM Repeater doggen möchte?
Hat hier jemand ähnliche Probleme oder einen TIP????

Über eure Hilfe würde ich mich sehr freuen!!!

Mario

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 1.135

11.04.2012, 13:11:55 via App

Du bist nicht der Einzige, der die Probleme mit dem Repeater hat. Der Repeater ist auch das Problem, das Defy kann wohl auch die Box und den Repeater nicht auseinanderhalten. Kannst Du nicht ein Notebook, z. B. mit Connectify als Repeater einsetzen?

Ein Backup tut nicht weh, kein Backup dagegen sehr...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.173

11.04.2012, 15:22:09 via Website

Router und Repeater müssen die gleiche SSID und den gleichen Kanal haben ... sonst ist der Repeater kein Repeater....

Das ganze System muss sich dann als ein einziges WLAN darstellen und verhält sich dann auch so. "Normale" Geräte kommen damit auch klar und wechseln mehr oder weniger schnell zum dem Gerät mit den der bessere Empfang ist. Das ist auch ein erster Test, nachdem sowas in Betrieb genommen wurde. Einzig bei einem 2.1er Android hatte ich mal das Problem, dass der Wechsel nicht geschmeidig klappte. Dann half aber immer WLAN ab- und wieder anschalten um wieder eine Verbindung zu bekommen.
Wenn nicht die gleiche SSID verwendet wird und vllt auch noch unterschiedliche Kanäle, ist es eher Zufall, dass überhaupt was funktioniert.

So jedenfalls meine Erfahrungen, nach vielen Router/Repeater-Basteleien....

:V

— geändert am 11.04.2012, 15:44:56

if all else fails, read the instructions.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

11.04.2012, 16:33:35 via Website

Hallo,
erstmal vielen Dank für eure schnellen Antworten!!! Klasse!!! Sehr nett von euch!!!
Mit der SSID gleich setzen habe ich auch alles schon probiert. Das hilft auch nicht. Bin auch im untereren Kanalbereich (8). Keine Fremdeinflüsse in diesem Bereich bei mir! Wie gesagt, meine Notebooks laufen super in der Konfiguration. Und Routerlogin funktioniert auch einwandfrei. Also kann es eh nur der Repeater sein.
Laut AVM Support ist das auch kein Thema. (Merkwürdig) Die schieben das mittlerweile von sich und wollen mich und meine Supportanfragen los werden. So kommt es mir jedenfalls vor. Die werden nie zugeben, dass es ein Problem mit dem Fritz!Repeater gibt.
Ich habe noch eine Idee, kostet aber leider wieder:
Ich nehme einen neuen AVM Router als Basis und verwende meinen alten (jetzigen) 3170 als Repeater.
Könnte das gehen, da ich ja im Moment auf den 3170 ohne Probleme komme? Oder ist das falsch gedacht? Vieleicht verträgt sich das Defy+ ja mit dem Router als Repeater.
Vielen Dank für eure Antworten!!

Mario

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.173

11.04.2012, 19:58:23 via Website

malelo
Ich nehme einen neuen AVM Router als Basis und verwende meinen alten (jetzigen) 3170 als Repeater.

Ich habe zwei 7170 - eine als Basis, eine als Repeater. Wie gesagt, funktioniert problemlos.
Wenn die 3170 WDS unterstützt - d.h. als Basis oder Repeater einsetzbar ist, wäre das sicher einen Versuch wert.

if all else fails, read the instructions.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 7

11.04.2012, 22:34:06 via Website

Klaus T.
malelo
Ich nehme einen neuen AVM Router als Basis und verwende meinen alten (jetzigen) 3170 als Repeater.

Ich habe zwei 7170 - eine als Basis, eine als Repeater. Wie gesagt, funktioniert problemlos.
Wenn die 3170 WDS unterstützt - d.h. als Basis oder Repeater einsetzbar ist, wäre das sicher einen Versuch wert.

Hallo Klaus,
ja die 3170 unterstützt beides. Dann müsste ich mir noch einen Router von AVM holen. Grr...ist ja mal wieder so was von unnütz...
Vielen dank für deine Info!

Mario

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

01.06.2012, 13:40:29 via Website

Bei mir taucht exakt das gleiche Problem mit dem Motorola DEFY+ auf. Alle anderen WLAN Verbindungen klappen, nur das DEFY+ funktioniert mit dem AVM Repeater nicht. Die Vorgängerversion DEFY hatte das Problem nicht. Insofern liegt es eindeutig am DEFY+. Wäre für eine Lösung dankbar.

Antworten

Empfohlene Artikel