TOUCHLET Tablet-PC X2 / X2G - Reparatur des USB-Datenkabels für das PEARL Touchlet X2G-Tablet

  • Antworten:3
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 504

07.03.2012, 21:37:45 via Website

Hoi,

ich hatte heute im Laufe eines Softwaretests das Problem, dass mein X2G nicht vom PC erkannt wurde.

Da das Kabel schon beim ersten einstecken wegen Schwergängigkeit und schwacher Konstruktion in das Steckergehäuse gerutscht war (bekanntes Problem) und auch beim vorsichtigen einfädeln nichts tat, musste eine Reparatur her.

Ein neues Kabel kost zwar nur 3,80 EU, aber zumindest bei Pearl kommt dann Mindermengenzuschlag und auf jeden Fall Porto hinzu :-(

Also frisch an's Werk und zuerst den Stecker geöffnet:

der ist recht diffizil aufgebaut und muss mit Hilfe von ein paar Zahnstochern geöffnet werden, da vorne und hinten "gegenläufig" jeweils 2 SnapIn-Haken sitzen.

Es reicht dabei, die 4 kleinen Häkchen ca. 0.5 mm zu "öffnen" damit die gegenüberliegende Hälfte gelöst wird.

Dann auf der anderen Seite (anders herum) genau so.


So sehen die beiden Steckerhälften nach der Trennung aus:



Der linke ist der mit dem Pfeilsymbols drauf, also die Seite wo die schwarze Seite des inneren Teils des Steckers hin gehört.

Nach Befestigen des Steckers und des Kabels in meiner "dritten und vierten Hand" ;-) stellt sich das Problem so dar:



Nun wird das schwarze Kabel etwas abisoliert, was nicht leicht fällt da die Aderhülle aus sehr festem Kunststoff besteht.
Mit Fingernagel ist daher nicht, also SEHR VORSICHTIG mit einer Zange dran.
BLOSS NICHTS ABSCHNEIDEN, DA SONST DIE KABEL NICHT MEHR SAUBER INS DAS GEHÄUSE PASSEN !


Jetzt wird das Kabelstück mit dem Lötkolben verzinnt und sieht dann so aus:

Hier kann man schön sehen, wie eng die einzelnen Kontakte innerhalb des Steckers aneinander liegen (Rastermass 1.25 mm):


Und hier nochmal aus einer anderen Perspektive:



Wenn also das Innenteil nicht mehr richtig im Steckergehäuse sitzt KANN es wohl durchaus passieren, dass beim Versuch des Einstöpselns sich im Stecker die Kontakte berühren und so den USB-Anschluss zerstören könnten !

Nach erfolgreicher OP jetzt als Erstes den Test am PC: also USB-Stecker in PC, das andere reparierte Ende SEHR VORSICHTIG in das X2G gesteckt und siehe da:
der PC macht Geräusche und im Explorer erscheint ein Fenster für die Installation eines Treibers "AVENGER LITE" - doch dazu in einem anderen HowTo mehr :-).

Dabei fällt (mir) auf, dass das Datenkabel mit einem spürbaren Ruck und erst nach durchaus etwas heftigerem Druck in das X2G einrastet, das Ladekabel des Netzteils hingegen aber sehr leicht einzustöpseln ist.

Daraus stellt sich mir gleich die nächste Frage, ob das Netzkabel auch nur fester eingedrückt werden muss (wobei aber wieder die Gefahr des Defekts des Steckers besteht, wie es ja beim Datenkabel genau so passiert ist).

Aber erst mal: die OP war erfolgreich und der Stecker kommt nun wieder in sein Gehäuse:

wird noch fortgesetzt, jetzt ist erstmal Pause :bashful:

Der Link zum Original-HowTo: http://androids.bplaced.net/HowTo/X2G/USB-Datenkabel/index.php

— geändert am 15.03.2019, 00:58:05 durch Moderator

S4droid root | 4.2 | Launcher: GO Ex | | MyWinDroidSoft: Android Root Tool | Android Suite | MyAndroidApps:Model Calculator | Spotty

Andreas

Antworten
  • Forum-Beiträge: 14

12.03.2012, 12:42:08 via Website

Ahoi Frank,

bei meinem ersten anstöpseln des Datenkabels ist der Stecker gleich ins Kabelgehäuse gerutscht. Werde mal nach deiner Anleitung versuchen es zu reparieren. Es ist schon Ärgerlich, dass es sich beim ersten mal schon Dahingerafft hat.
Zum Glück hatte ich mir noch ein Ersatzkabel zum X2 dazubestellt. Meine Befürchtungen wurden also war.
In der Tat geht das Datenkabel schwerer ins Grät als das Ladegerät.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 504

19.03.2012, 12:26:23 via Website

Hoi,

die beiden Stecker (also vom Ladekabel und vom Datenkabel) sind unterschiedlich !

Ich hatte soeben mein Ladekabel neu am Stecker angelötet weil es sich zerlegt hatte und habe bei der Gelegenheit festgestellt, dass sich beide Stecker in einem kleine Detail unterscheiden.

Dieser erklärt nun auch warum das Datenkabel "einrastet" und das Ladekabel nicht:
auf der schwarzen Seite des Steckers befindet sich beim Datenkabel eine kleine "Kante" bzw. eine Art "Einrastvorrichtung", die das Ladekabel nicht hat.

Hier mal Fotos davon:






Das hintere bzw. rechte Kabel ist das Datenkabel - deutlich kann man die "Erhebung" auf dem schwarzen Plastik sehen.

Seltsamerweise hat das Ladekabel 2 eindeutig als Rastösen anzusehende Verteifungen rechts und links am METALLteil des Steckers - wahrscheinlich aber gab es den grad noch 1 Cent billiger als den anderen.

Warum aber bei den Steckern ein Unterschied existiert bleibt mir schleierhaft...wenn das von deutschen Ingienueren entwickelt worden wäre würde ich ja sagen Gut, wenn die Stromversorgung mal rausrutscht isses nicht so schlimm als wenn eine Datenverbindung beim z.B. Übertragen von Daten rausrutscht.
Anderes herum wäre dann aber auch nur eine Steckerart verbaut worden - WAHRSCHEINLICH die mit der "Rastnase" (nenn ich jetzt einfach mal so)

Ziel ist also: ein Billig-Kabel von Pearl zu kaufen (das hat die Rastnase) und den Stecker umlöten an das/ein anderes Ladegerät bzw. mal sehen, ob die kompatiblen Samsung Datenkabel diese Rastnase auch haben.

Doei
Franz

S4droid root | 4.2 | Launcher: GO Ex | | MyWinDroidSoft: Android Root Tool | Android Suite | MyAndroidApps:Model Calculator | Spotty

Antworten