App Verkauf -> Auszahlung?

  • Antworten:77
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 54

13.03.2012, 14:33:53 via Website

@reiti: Kann ja gut sein. Trotzdem habe ich (und auch viele andere) kein Verständnis dafür

Hier ist ein offizielles Kontaktformular für solch konkreten Probleme. Vielleicht hat man da mehr Erfolg:
https://support.google.com/checkout/sell/bin/request.py?&contact_type=money

Hier gibt es ein offizielles Forum für Verkäufer: https://groups.google.com/a/googleproductforums.com/forum/#!categories/checkout-merchant/selling-with-google-checkout

Das Problem wurde dort öfters angesprochen, werde mich mal reinlesen. Betrifft anscheinend nicht nur Deutschland.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.275

13.03.2012, 14:34:32 via Website

Die haben wie gesagt momentan auch Probleme mit der Admob Statistik und die Auszahlung ist deaktiviert.
Wird wohl alles irgendwie zusammenhängen.
Ich nehme aber auch mal stark an, dass die das in den nächsten Tagen in der Griff kriegen.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 339

13.03.2012, 14:40:18 via Website

Die "Problem" Meldung in admob ist mittlerweile wieder verschwunden - verändert hat sich aber nichts soweit ich das erkennen kann .. wie gesagt ich nehme an, die haben irgenein technisches Problem entdeckt, deshalb auch die meldung erstmal wieder entfernt, weil sie nicht korrekt war, suchen eventuell einen fehler, arbeiten an einer behebung oder wissen selbst noch nicht so recht was los ist :-)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 64

13.03.2012, 22:48:58 via Website

Ich habe auch immer noch kein Geld vom Februar bekommen ... das ist ganz schon seltsam, keine Mail, überhaupt keine Reaktion ...

— geändert am 13.03.2012, 22:54:36

Antworten
  • Forum-Beiträge: 236

13.03.2012, 22:54:07 via Website

Es schein so, dass überhaupt kein Entwickler sein Geld für Februar bekommen hat. Habe mich heute in ein Paar englischsprachige Foren eingelesen. Was mich aber wundert, wieso man es bis jetzt nicht öffentliche gemacht hat, vor allem wenn Google absolut unkooperativ, alle Anfragen ignoriert?

— geändert am 13.03.2012, 22:54:46

Antworten
  • Forum-Beiträge: 64

13.03.2012, 22:57:06 via Website

Das mit Anfragen ignorieren finde ich auch nicht in Ordnung, Systeme umstellen dauert nicht 2 Wochen ... irgendetwas läuft richtig schief bei Google.

— geändert am 13.03.2012, 23:07:07

Antworten
  • Forum-Beiträge: 236

13.03.2012, 23:00:56 via Website

...bis es im Fernsehen ein Beitrag darüber gesendet wird, und Google von den Medien in der Luft zerrissen wird. Dann wird aber alles sehr schnell wieder funktionieren...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 339

14.03.2012, 00:56:33 via Website

Ich glaube ja nicht, dass wir hier in der Position sind zu beurteilen wie lange es dauert ein Google System umzustellen .. ist ja nicht so, dass es sich dabei nur um eine Webseite handelt an der ein Designer 2 Grafiken ändert....

Ich wage aber einfach mal Vermutungen zu äußern: Irgendwas im Verrechnungsystem von Google scheint wohl im argen zu liegen, dass können nun falsche Datensätze sein oder was auch immer - bis diese Zahlen nicht korrigiert sind und alles wieder einwandfrei funktioniert wird google mit Sicherheit keine Auszahlung tätigen.

Diese Annahme deckt sich mit den Problemen die es aktuell bei Admob gibt - keine Auszahlung möglich.

Sollte es tatsächlich derartige Probleme geben - dann wird google sich dazu kaum äußern oder eine zufriedenstellende Antwort geben - es läuft dann wohl auf das übliche "wir hatten technische Probleme" hinaus.

Bei Admob gab es so eine Meldung - allerdings wurde sie zurückgezogen. Warum auch immer - das läst vermuten, dass irgendein Problem nach wie vor nicht endgültig gelöst ist - und bis es soweit ist wird es auch keine Auszahlungen geben. Ich denke mal die googler sitzen selbst auf glühenden Kohlen und lösen das Problem entweder in absehbarer Zeit oder müssen ein Statement abgeben.

Wenn sie letzteres tun, geben sie zu ein Problem zu haben dass sie aktuell nicht im Griff haben - und keine Firma der Welt würde das zugeben. Das mag uns kleinen Entwicklern zwar die Weißglut in den Kopf treiben, aber was bspw. am Aktienmarkt los wäre möchte ich mir nicht ausdenken, denn die haben davon aktuell wohl noch wenig Ahnung und das ist erstmal gut so.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 236

14.03.2012, 01:06:49 via Website

@reiti.net
ich frage mich langsam, wieso du permanent Google verteidigst?!
Jede Firma oder Unternehmen hat zuzusehen, dass die Rechnungen pünktlich beglichen werden. Ob die da ein Problem haben, oder sonst noch was interessiert mich als Gläubiger überhaupt nicht. Die sollen halt einen anderen Weg finden, das Problem zu lösen. Und vielleicht wäre der grosse Druck am Aktienmarkt in diesem Fall das Richtige, um denen einen Schubs zu geben. Ich persönlich suche jetzt, ob ich Kontakte bei den Medien habe, und ob man darüber im Fernsehen einen Beitrag senden könnte. Das wird Google dann wirklich dazu zwingen, viel schneller zu Handeln, bevor das Problem sich wirklich an dem Aktienkurs widerspiegelt. Und für die Verteidiger der Google - Politik in diesem Fall (wie reiti.net) habe ich überhaupt kein Verständnis!

— geändert am 14.03.2012, 01:08:02

Antworten
  • Forum-Beiträge: 54

14.03.2012, 01:22:44 via Website

@Sam:
Jep, confirm, ich sehe das komplett genauso. Wir kommen eben auch aus der IT-Ecke und verstehen es wenn ein System nicht funktioniert. Aber die Kommunikationspolitik ist unter aller Sau. Das ist ja schließlich keine Lappalie. Das ganze ist laut den offiziellen Foren schon bei der Untersuchung bei engadget und androidcentral hat nen newsartikel dazu verfasst.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 64

14.03.2012, 08:53:30 via Website

Probleme hin oder her, es gibt ein Vertrag. Wenn ich die Vertragsbedingungen nicht erfülle - fliege ich raus, und zwar sehr schnell. Was Google sich erlaubt ist einfach nur Frechheit.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.275

14.03.2012, 09:34:14 via Website

Artem B.
Probleme hin oder her, es gibt ein Vertrag. Wenn ich die Vertragsbedingungen nicht erfülle - fliege ich raus, und zwar sehr schnell. Was Google sich erlaubt ist einfach nur Frechheit.
Stimmt! Wir sollten Google feuern! :D

Jetzt mal im Ernst. Was willst da machen? Klagen, um ein paar € Schadensersatz, die wahrscheinlich weniger sein werden, als das Geld und der Gegenwert der Zeit, die du für die Klage investierst?
Vor allem:
Gibt es tatsächlich Passagen in den Terms of service, die eine belastbare Grundlage für ein Vorgehen wären?
Ein verbindliches Zahlungsziel? Ich glaube leider nicht.

Vor daher ruhig Blut. Das Geld wird schon kommen...andere Anbieter haben Zahlungsziele von 3 bis 6 Wochen, also ist die sofortige Auszahlung bei Google eh schon ziemlicher Luxus.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 64

14.03.2012, 09:48:11 via Website

Auf die paar hundert Euro die ich von Google bekomme bin ich nicht angewiesen. Ob Google das ein mal im Monat oder ein mal im Jahr macht ist mir völlig egal. Wenn ich mit jemandem Geschafte mache erwarte ich dass man mich zumindest informiert und nicht meine Anfragen einfach ignoriert.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 2.275

14.03.2012, 09:56:56 via Website

Artem B.
Auf die paar hundert Euro die ich von Google bekomme bin ich nicht angewiesen.
DITO. Darum reg ich mich auch nicht drüber auf.
Das geht nur auf deine eigene Laune, deinen Blutdruck, usw. ändert aber nichts an der Situation.
Also einfach abwarten und Tee trinken.
Aufregen könnte man sich, wenn Google die Zahlung unterschlagen wollte.
Offensichtlich ist man aber auch dort um eine Lösung bemüht.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 339

14.03.2012, 10:44:29 via Website

@Sam Ich verteidige jeden den man ohne Grundlage eine Absicht unterstellen will und dann wie Rumpelstilzchen vor der Kamera herumhüpft weil man sich betrogen fühlt - niemand zwingt Dich für android zu programmieren oder google play als vertriebskanal zu nutzen. Die Tatsache, dass du vor die Medien rennst ohne großartig Fakten auf der Hand zu haben und google auf pause bleibt, bis es Fakten gibt - tja, das ist u.a der Unterschied, warum google ein milliardenschweres Unternehmen ist und du nicht.
Du willst vors Fernsehen rennen, willst dass die Aktien einbrechen, rufst nach Soddom und Gomora - denkst du dabei auch an die knapp 35.000 Mitarbeiter?
Das ist der Grund warum ich google "verteidige", weil eben mehr dazu gehört als einem kleinen Entwickler seine "paar Euro" so schnell wie möglich auf sein Konto zu stellen - mach Dich mal rechtlich schlau über aktuelle Gesetze, dir würden die Tränen kommen, wie lange ein Gläubiger RECHTLICH LEGAL (und ohne Angabe von Gründen) auf sein Geld warten darf :-)

— geändert am 14.03.2012, 10:45:48

Carsten M.

Antworten