Antiviren Programme

  • Antworten:26
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 29

15.01.2012, 16:05:59 via App

Eine Frage welches Antiviren Programm ist am besten oder am sichersten? Kostenlose sind mir eigentlich am liebsten.
Danke in Vorraus.
Gruß alex

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 172

15.01.2012, 16:55:31 via Website

Alexander Babel
... am besten ...

... gar keinen! Android-Apps laufen in einer Sandbox, das macht Viren unmöglich (und wenn es sie gäbe, würde ein Virenscanner sie nicht finden können). Andere Schadsoftware (die gibt es natürlich!) kannst du dir allenfalls selbst auf das Smartphone holen. Davor kann dich aber auch keine App bewahren. Achte auf die Berechtigungen, die Apps gerne von dir haben möchten, prüfe vor der Installation, ob diese Berechtigungen plausibel sind und lade keine Apps aus zweifelhaften Quellen. Einen besseren Schutz gibt es nicht!

— geändert am 15.01.2012, 16:58:15

Gruß Rüdiger

StadeToulousaintom_catsothio

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 29

15.01.2012, 16:57:15 via Website

Danke für den Tipp.
Gruß alex

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 29

15.01.2012, 17:11:46 via Website

OK:D
alex

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1

22.01.2012, 22:03:43 via Website

Hi,Rüdiger + Chris + alle,
was ist mit avast, speziell, was firewall und Anti Theft angeht - ist ja auch kostenlos
Gruss
Manuel

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 2.068

22.01.2012, 22:31:49 via Website

Mal etwas allgemeines zu Antivirenprogrammen:

Viren - also Programme, die sich selbstständig im System kopieren - haben es unter Android wegen dem Sandbox-Prinzip schwer.
Würmer - Programme, die sich automatisch über Netzwerke verteilen - haben es unter Android schwer, weil nach außen keine Ports offen sind. Es sei denn, man hat nachträglich eine entsprechende App (z.B. FTP-Server) oder eine Custom-ROM mit Server-Diensten installiert.

Es bleibt die Möglichkeit, dass Trojaner über Apps ins System gelangen. Das ist sogar über den offiziellen Market bereits passiert. Sobald diese Malware bekannt wurde, wurden sie jedoch aus dem Market entfernt und Google hat sie angeblich Remote von den betroffenen Telefonen gelöscht.

Außerdem sind Abo-Fallen in Werbebannern ein Risiko. Dank des unsäglichen WAP-Protokolls, kann hier ein User, ohne es zu merken, übers Ohr gehauen werden und hat nachher die Arschkarte gezogen.

Wenn ein Virenscanner Sinn macht, dann als Warnung vor Tojanern in Apps mit Must-Have-Funktionen. Und als Schutz vor schädlichem Inhalt von Websites. Beides muss er aber kennen.

Ich persönlich würde jedoch in öffentlichen Accesspoints nach Zugangs- und Finanzdaten sniffen. Davor schützt kein Malwarescanner und ich bekomme die Daten leider alzu oft im Klartext. Beispielsweise hat die Facebook-App früher viel zu wenig verschlüsselt. Und davon gibt der Market viel her.

Besonders kritisch sehe ich Cloud-Dienste. Zum einem kann sich der Inhaber auch mal ändern, welcher nicht so lauter sein muss, wie der vorherige, zum anderen stammen viele aus den USA und dort herrscht ein vollkommen anderes Verständnis zum Datenschutz wie in Europa.

Meistens ist es auch so, dass wenn ich ein Passwort habe, dies auch mit anderen Logins funktioniert, weil die meisten nur ein Passwort für alles benutzen.

Insofern: Ein Virenscanner kann vor Malware schützen. Aber er bringt bei weitem nicht den Nutzen, den er unter Windows hat. Und zudem können die wirklichen Risiken bei Smartphones gar nicht von Virenscannern abgedeckt werden. Den geringen Nutzen, den Virenscanner bringen, kann man anders auch begegnen:
1. Vorsicht
2. Information
3. Werbeblocker (Sorry Entwickler, aber ich zahle lieber direkt an Euch, als ein Mehrfaches an eine Abofalle zu zahlen)

Die Tatsache, dass ich paranoid bin, heißt noch lange nicht, sie seien nicht hinter mir her!

Andreas S.

Antworten
Izzy
  • Blogger
  • Forum-Beiträge: 6.929

24.01.2012, 13:32:29 via Website

Erst einmal HERZLICH WILLKOMMEN bei AndroidPIT, Andreas!

Auf der genannten Seite steht nur, dass es doll gelobt wird, tollen Support hat (der auch Deutsch kann), und 2,99 kostet. Nicht aber, was es macht. Daher würde ich prinzipiell schonmal die 2,99 auch gleich sparen.

Ansonsten ist eigentlich alles bereits gesagt: Anti-Virus macht unter Android wenig bis gar keinen Sinn (außer, dass es Akku verbraucht). Über Anti-Malware lässt sich streiten. Einzig Anti-Theft (Diebstahlschutz) würde ich als bedingt sinnvoll einstufen. Wobei ich mir in dem Fall eine "schnelle Selbstzerstörung" wünschen würde (Akku zur Explosion bringen, damit der Dieb auch was davon hat) *lach*

Antworten
  • Forum-Beiträge: 84

03.02.2012, 21:15:11 via Website

Hallo an alle,

Verstehe ich das richtig jedes Android hat eine Sandbox, kenne ich von meinem PC. Das heißt ich brauche mir keine Sorgen machen wenn ich im Internet surfe, das ich mir dann irgendwelche Schädlinge mein System zerstören. Oder sonst etwas passiert.

Gruß Tanja

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20

03.02.2012, 21:50:53 via Website

Der verbreitetste Virus ist sowieso ein Protokoll Namens: Hypertext Transfer :lol:
Das schlimme ist, es ist sogar vom Betriebssystem unabhängig.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 20

03.02.2012, 23:17:17 via Website

Tanja J.
was ist das für ein Protokoll?

Hallo Tanja,

das war ein Joke - ein Witz.
Das Hypertext Transfer Protokoll kennst auch du.
Es wird mit http abgekürzt.
wie zum Beispiel: http://www.androidpit.de ...

Gruß Stefan

Andreas S.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4

06.07.2012, 14:11:25 via Website

Ich habe die Free-Variante von Avast und bin damit sehr zufrieden. Davon gibt es auch noch eine kostenpflichtige Variante Smartphones (zusätzlich Back-up App) und eine für Tablets. Gerade hab ich bei Kaspersky auch eine interessante Lösung gesehen, mit der man gleich mehrere Geräte schützen kann (z. B. Tablet-PC, Smartphone und PC). Die kostet natürlich was. Aber vielleicht ist es für den einen oder anderen eine Überlegung wert. Dazu gibt es auch eine Verlosung: http://www.facebook.com/Kaspersky.Lab.DACH/app_169781966485621

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.173

09.08.2012, 10:51:57 via Website

Thor93
Schaut euch das vieleicht mal an.

Zitat daraus: "Tipp: Nutzen Sie nur seriöse Download-Quellen für Apps - etwa Google Play, um sich möglichst keine Schädlinge einzufangen."

Fazit....Virenscanner für diejenigen, die sich allen möglichen Müll von überall draufziehen müssen? :smug:

B)

if all else fails, read the instructions.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 33.139

09.08.2012, 10:55:55 via Website

Hi,

Fazit....Virenscanner für diejenigen, die sich allen möglichen Müll von überall draufziehen müssen?
Das Problem dabei:

1. Wer sein Hirn einschaltet, der lädt erst gar nix von irgendwelchen zwielichtigen Quellen.

2. Wenn man aber sein Hirn nicht einschaltet, dann nutzt auch der Virenscanner nix.

So oder so ist der Virenscanner komplett überflüssig.

Entweder man hat Hirn und nutzt den Gesunden Menschenverstand, dann braucht man keinen Virenscanner.

Oder man hat kein Hirn, und dann nutzt auch der Virenscanner nix.

Herzliche Grüße

Carsten

Ich komm' mir langsam vor wie jemand, der ich bin // #cäthe

Klaus T.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 8.173

09.08.2012, 11:11:55 via Website

Ok...du hast das jetzt ausformuliert was ich im Kopp hatte :smug:

+1

if all else fails, read the instructions.

Antworten

Empfohlene Artikel