Medion LifeTab P9514 — apps schließen

  • Antworten:9
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 10

29.12.2011, 19:31:09 via Website

Hallo,

ich habe das Schließen von apps mit diversen Task Managern etc. versucht, bislang ohne Erfolg.

Hat jemand einen Tipp, wie es tatsächlich gehen könnte?

Danke, Michael

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.132

29.12.2011, 19:37:44 via Website

Mit der Zurück-Taste so lange bis sich die App beendet. Wenn ein autom. Start vorgesehen ist, dann machen das die Apps, genau was sie sollen. Dies kann man nur mit Rootrechten beeinflussen. Ansonsten regelt Android die Verwaltung des Speichers selbstständig, da muss man sich eigentlich keinen Kopf machen.

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. Arthur Schopenhauer App Reviews nach Einsatzzweck und hier noch das: Das-AndroidPITiden-Buch

Antworten
  • Forum-Beiträge: 10

29.12.2011, 19:40:03 via Website

nun, das hab ich probiert, funktioniert eher schlecht als recht... manchmal muss man ewig auf zurück klicken, und vielleicht klappt es dann.. kann man das nicht über sonstige einstellungen bzw. irgendeinen FUNKTIONIERENDEN app killer regeln? wäre ja ansonsten ziemlich armselig...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.132

29.12.2011, 19:51:41 via Website

Du kannst die Apps auch einfach mit dem Home-Button ablegen. Wenn Android den Speicher benötigt, beendet er die Apps selber und nimmt sich den Speicher den das neue App will.

Taskkiller würde ich nur im Crashfall einsetzen, wenn eine App nicht mehr reagiert, da man damit mehr "kaputt" macht, als man Speicher spart.

Schau mal in meine Signatur. neben dem recht guten Android-Buch findest Du in der App-Übersicht auch die Taskkiller und recht guten Text dazu.

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. Arthur Schopenhauer App Reviews nach Einsatzzweck und hier noch das: Das-AndroidPITiden-Buch

Antworten
  • Forum-Beiträge: 10

29.12.2011, 19:57:51 via Website

was heisst "Du kannst die Apps auch einfach mit dem Home-Button ablegen."?

sie sind immer noch da. und ich finde es super unübersichtlich, wenn ich dann 10 offene apps habe...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 334

29.12.2011, 20:40:18 via Website

android ist nicht windows.
taskmanager für android sind einigermassen sinnfrei, denn die apps laufen in der regel nicht im hintergrund weiter.
die rechte auswahlmöglichkeit neben dem homebutton zeigt nicht die aktuell laufenden apps an, sondern die zuletzt geöffneten

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.132

29.12.2011, 20:45:18 via Website

Wenn Du auf die Hometaste drückst, werden die Apps in den Hintergrund gelegt, der Launcher (sollte?) wieder sichtbar werden....

Was meinst Du mit unübersichtlich?

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. Arthur Schopenhauer App Reviews nach Einsatzzweck und hier noch das: Das-AndroidPITiden-Buch

Antworten
  • Forum-Beiträge: 334

29.12.2011, 20:48:45 via Website

sie werden nicht in den hintergrund gelegt, sondern als abbild in den speicher und sie laufen auch nicht weiter

Antworten
  • Forum-Beiträge: 4.746

29.12.2011, 20:54:31 via Website

Peter Müller
sie sind immer noch da. und ich finde es super unübersichtlich, wenn ich dann 10 offene apps habe...

...und das soll auch so sein!!

sehr schön erklärt:

Mio Starkid
Appkiller. Nicht nur, dass das Ding nichts kann und irgendwas im gesamten Workflow der Processes rumwurstet, es fehlt auch eine Erklärung, wie dieser Workflow normalerweise funktioniert.
Vielen ist's ein Graus, wenn der Arbeitsspeicher randvoll ist. Android ist aber ein Unix-Kernel, hat im RAM eine SWAP-Partition und fühlt sich eigentlich erst richtig wohl, wenn das Gerät weniger als 10% Arbeitsspeicher übrig hat. Die DalvikVM hat genügend im Swap übrig, um schnelle Wechsel zu ermöglichen, schließt Prozesse um bei der 10%-Grenze rumzuhungern und legt auch Teile einer App in den SWAP ein, wenn die App mehr Arbeitsspeicher gerade braucht, als die Dalvik wieder schließen kann.
Der normale Windowsuser weiß: Wird der Arbeitsspeicher voll, wird auf der Festplatte ausgelagert. Das ist schlecht, da die Ladezeiten und die Wechsel einen riesigen Umsatz an Daten von RAM -> Festplatte und Festplatte -> RAM erzeugen und dadurch einfach das System anfängt zu hängen.
Der Workflow von Windows besteht also darauf, viel RAM frei zu haben um Prozesse schnell laden zu können, wenn sie geöffnet werden.
Der Workflow von Android besteht darauf, wenig RAM frei zu haben um geöffnete Prozesse schnell weiter zu verwenden, da sind schon im Betrieb sind.

Der Appkiller frisst nun die Prozesse auf, indem es sie zum schließen zwingt, bremst das Processmanagement von Android aus und die Dalvik hat teilweise Dienste gelistet, die aber schon lange aus'm RAM geflogen sind. Kein Wecker. Keine Klingeltöne. Keine Push-Notifications. Etc. etc..

iPhone 5s iPad Mini

Antworten

Empfohlene Artikel