Google Galaxy Nexus — Bezüglich der Notification-LED … Konfiguration? RGB?

  • Antworten:11
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 259

23.11.2011, 21:46:42 via Website

Nu mal Butter bei die Fische: Das neue Nexus hat ja eine Notification LED – das einzige Feature, das ich bei meinem Firmen-BlackBerry genial finde und bei meinen bisherigen Handys vermisst habe.
Diese LED geht in so ziemlich allen Reviews als Randnotiz unter und ich tue mich schwer, irgendwelche Infos darüber zu finden … aber ihr könnt mir sicher helfen! ;)

Eigentlich möchte ich nur wissen, ob man mit Bordmitteln die Benachrichtigungen konfigurieren kann und ob es nun tatsächlich eine RGB-LED ist.

Folgendes stelle ich mir vor:
  • Ich habe einen verpassten Anruf, die LED blinkt gelb.
  • Ich habe eine Nachricht in meinem Lieblingsmessenger, die LED blinkt grün.
  • Ich habe einen verpassten Anruf und eine Nachricht, die LED blinkt erst gelb, dann grün.
  • Ich habe eine neue Mail, mein Handy klingelt und die LED tut nichts.
  • Der Akku ist fast leer, die LED blinkt hektisch rot. Vorteil: Das Handy verzichtet auf stromfressendes Vibrieren, Klingeln und so weiter.
Geht das mit Bordmitteln? Ansonsten ist die LED ja irgendwie … überflüssig. 8o

Nachnominiert für das Samsung Galaxy Note. Danke, AndroidPIT!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 204

23.11.2011, 22:06:10 via Website

Es wird möglich sein, da eine RGB LED verbaut ist. Diese ist in diesem Video ausreichend zu begutachten: http://allaboutsamsung.de/2011/11/die-mehrfarbige-benachrichtungs-led-des-galaxy-nexus-im-video/

Ob es mit Boardmitteln möglich ist derartige "Blinkmuster" zu konfigurieren bezweifle ich. Jedoch wird es dafür sicher Apps geben! Hoffe das beantwortet deine Frage.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 898

23.11.2011, 22:46:33 via App

Die meiner Meinung nach beste App dafür ist 'Light Flow'. Die funktioniert auf meinem Nexus One super. Mehrere Benachrichtigungen werden sogar durch wechselndes Lichtzeichen angezeigt. Das sollte dann auch auf dem Galaxy Nexus klappen. Ist aber bislang nur eine Vermutung.

Daniel F.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 149

23.11.2011, 23:41:21 via Website

Mit Bordmitteln geht es nicht, aber die LED lässt sich farblich einstellen, geht dann halt in den Apps, die es unterstützen (Handcent usw.) oder wie von Thomas erwähnt mit Lightflow.

Samsung Galaxy Note Voting: Wer das Galaxy Note gerne als interaktiven Livetest sehen möchte, der votet unter: http://www.androidpit.de/de/android/samsung-galaxy-note-gewinnspiel-voting?cid=242

Antworten
  • Forum-Beiträge: 259

24.11.2011, 19:53:38 via Website

Okay, ich hatte es im SDK gesehen, deswegen die Frage … ;)

Aber das hilft mir schon mal weiter – danke!

Nachnominiert für das Samsung Galaxy Note. Danke, AndroidPIT!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.387

27.11.2011, 13:19:12 via Website

Ich kann dir die "Noled-App" aus dem Market sehr empfehlen, da kannst du viel mehr einstellen und siehst dann immer gleich die entsprechenden Icons der jeweiligen Nachrichtenapps auf dem Display wandern...das Nachrichtenapp schlechthin für mich...kommt nix ran bisher aus meiner Sicht...Gruss Svenne

...--- LG G3 ---...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 1.387

27.11.2011, 13:49:33 via Website

Thomas G.
Nur mit dem Unterschied, dass NoLED deutlich. mehr Strom frisst, als eine leuchtende LED. NoLED betreibt ja das gesamte Display. Aber für Geräte ohne LED ist es eine prima Alternative.

...das Noled frist ja nicht mehr so viel Strom wie zur Urzeiten, als es raus kam und außerdem wird nicht das ganze Display beleuchtet, da dass GNexus über ein Amoled-Display verfügt und somit dann nur diese Icons leuchten und das restliche Display nicht unter strom steht...:bashful:

...--- LG G3 ---...

Antworten
  • Forum-Beiträge: 259

27.11.2011, 19:43:19 via Website

Trotzdem muss das ganze Display angesteuert werden. Und die LED ist ja da … ;)

— geändert am 27.11.2011, 19:43:28

Nachnominiert für das Samsung Galaxy Note. Danke, AndroidPIT!

Antworten
  • Forum-Beiträge: 593

28.11.2011, 09:16:49 via Website

So ist es! Gegenüber LCD muss bei AMOLED zwar keine Hintergrundbeleuchtung (wenn auch gedimmt) leuchten und man weiß, dass der Stromverbrauch des Display deutlich vom Bildinhalt (Helligkeit) abhängt. Trotzdem braucht alleine die Ansteuerung des Display relativ viel Energie.

Da es hier ja um die Notification-LED des Galaxy Nexus geht, die ja (zum Glück!) vorhanden ist, halte ich solche APPs ebenfalls für unnötig.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 5

01.12.2011, 17:45:54 via Website

Die App Light Flow funktioniert auf dem Galaxy Nexus problemlos. Vielen Dank für den Tip, die ist echt klasse!

Antworten

Empfohlene Artikel