Samsung Galaxy Note — Dem Galaxy Note auf die Sprünge helfen

  • Antworten:12
  • OffenNicht stickyNicht beantwortet
  • Forum-Beiträge: 6

17.11.2011, 23:06:09 via Website

Hallo zusammen!
Dies ist mein erster Post hier im Forum. Nach 2 Jahren iPhone 3GS und der Enttäuschung bei Präsentation des iPhone 4S (wegen dem für mich zu kleinem Display....) habe ich den Entschluss gefasst ins Android-Lager zu wechseln.

Nun stehe ich halt nur noch vor dem Problem: Galaxy Note oder Galaxy Nexus?

Seit einem Monat fiebere ich dem Verkaufsstart des Galaxy Nexus entgegen. Wollte unbedingt ein Smartphone mit größerem Display im Vergleich zu meinem alten iPhone 3GS. Dass nun die Möglichkeit besteht das erste Smartphone mit ICS zu bekommen, steigerte meine Vorfreude. Nun jedoch lese ich öfters dass hier in Europa NUR die 16GB Variante auf den Markt kommen soll. Das wäre für mich halt ein Argument, das Galaxy Nexus nicht zu kaufen, da ich bereits über 2 Jahre lang eine 32GB Version vom iPhone hatte und nun keinen Rückschritt machen möchte.

Deshalb beschäftige ich mich in den letzten Tagen immer mehr mit dem Thema Galaxy Note. Finde dieses Modell eigentlich auch ganz interessant. Stören würden mich eventuell kleine Ruckler in der Bedienung, wie bereits öfters zu lesen ist. Nun zu meinen Fragen:

- Sind diese Ruckler Hardware bedingt oder könnten diese durch die richtige Software-Lösung behoben werden? Gibt es dazu schon eine Idee?
- Ich war auch schon zu iPhone-Zeiten nie jemand, der sich mit der Standard-Software zufrieden gab. Somit war auch bei mir Jailbreak immer wichtig.
Wenn man sich genügend in die Android-Themen reinliest, hat man dann auch die Möglichkeit seinem Galaxy Note die Ruckler durch ein Custom-Rom auszutreiben? Wird es dort auch Möglichkeiten geben, ICS zum Laufen zu bringen, bevor Samsung das Update rausbringt? (was ja sehr warscheinlich noch länger auf sich warten lässt...)
- Wenn man sich nicht mit der Standard-Software zufrieden geben will, kann man dann ähnlich wie beim Jailbreak für IOS seinem Galaxy Note auf die Sprünge helfen?
- Laufen auf dem Galaxy Note alle Apps oder wird dieses Smartphone ein Nieschenmodell bleiben für das es sich nicht lohnt die Apps anzupassen? Wie sieht es da im Moment aus?


Viele Fragen. Trotzdem hoffe ich, ihr könnt mir vielleicht helfen. Würde mich sehr freuen


Grüße aus Luxemburg!!

Laurent

Antworten
Gelöschter Account
  • Forum-Beiträge: 35

17.11.2011, 23:35:24 via Website

Erst einmal: Willkommen im "Android-Lager". <_<

Dann zu deinen Fragen:
#1: Galaxy Note Hardware: Die Hardware-Austattung ist mit dem 1,4GHz Dual-Core Prozessor und dem 1GB RAM top und die Ruckler sind wenn überhaupt auf die TouchWiz-Oberfläche zurückzuführen - ich glaube aber auch nicht, dass das bei jedem Benutzer auftritt.
#2: Das Galaxy Note ist vor allem für diejenigen etwas, denen übliche Telefone zu groß sind. Wie groß der Andrang da letztlich ist, lässt sich jetzt noch nicht sagen. Ich würde aber darauf tippen, dass es genug User gibt, sodass das Galaxy Note auch von den Entwicklern von Custom ROMs unterstützt wird. Und damit wird es auch ICS über kurz oder lang für das Galaxy Note geben.
#3: Rooten (das, was beim iPhone der Jailbreak ist) kann man das Galaxy Note bereits. Eine englische Anleitung findest du bei den xda-developers. Allerdings ist für eine oberflächliche Anpassung der laufenden Software gar kein Root notwendig; in dieser Hinsicht kannst du auch auf sog. Launcher zurückgreifen, wie z.B. den GO Launcher EX. Weitere Launcher lassen sich über die hiesige Suchfunktion oder über die Suchfunktion im verlinkten Market finden.
#4: Da Apps eigentlich nicht für bestimmte Modelle, sondern eher für bestimmte Auflösungen und Leistungsklassen angepasst werden, dürftest du beim Galaxy Note auf der sicheren Seite sein. Die Auflösung ist sehr gut und die technische Ausstattung (s.o.) ist ebenfalls super.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen. :-)

— geändert am 17.11.2011, 23:39:01

Antworten
  • Forum-Beiträge: 108

18.11.2011, 07:40:11 via Website

Wie Johannes schon richtig dargestellt hat, ruckelt nur die Oberfläche ein wenig, was an TouchWiz von Samsung liegt. Ich habe mir den ADW Launcher ex installiert als Standardlauchner, damit ist TouchWiz ausgeschaltet und es ruckelt nicht, wenn Du nicht hektisch etliche Schnellaktionen nacheinander ausführst. Dann ruckelt jedes Gerät. Bei normaler Bedienung (scrollen von Bildschirmseiten etc.) ruckelt nichts.

Halte Dir vor Augen, dass ein vielfache Anzahl von Pixeln aufgebaut werden muss, da das Note eine einmalig hohe Auflösung (auf Smartphones bezogen) von 1.280 x 800 hat. Das kann nicht in allen Bereichen so schnell sein, wie ein Gerät mit 800 x 480 bei identischem Grafikprozessor!

Apps laufen problemlos, sind aber nicht alle auf die hohe Auflösung angepasst. Es gibt immer mal Widgets, die z.B. die Breite nicht voll ausnutzen können (weil nicht sauber programmiert!).

Die höhe Auflösung ist die Zukunft! Sie wird auch bei kleineren screens immer mehr erhöht, so dass die Apps auch immer optimaler angepasst werden. Bisher läuft bei mir alles problemlos, das manche Breite lücken rechts und links lässt, kann ich verschmerzen, manche Menüs sind bei seltenen Apps auch kleiner (weil höhere Auflösung!), kann man auch verschmerzen.

Das Note kauft man sich nur, wenn man die Vorteile des screens nutzen will. Und die sind einfach umwerfend!

Wer wert auf Beschleunigung legt, wird bei jedem Android-PPC bestimmte Tuningmaßnahmen ergreifen. Die einfachste ist Root und dann über Titanium Backup Pro alles an Apps einfrieren, was man nicht braucht. Einfrieren, nicht deinstallieren, damit man diese jederzeit mit Knopfdruck nutzen kann. Aber durch das Einfrieren tauchen sie in keinen Menüs mehr auf (bessere Übersichtlichkeit) und werden vor allem beim Neustart nicht automatisch geladen (das ist die zusätzliche Speed, da RAM entlastend!).

Die Laufzeit mit dem 2.500 mAh-Akku ist trotz des riesigen screens nur überragend zu nennen. Es ist deutlich mehr als ein Arbeitstag möglich.

Falls Du DIch wegen des screens für das Note entscheidest: Herzlichen Glückwunsch! Top Entscheidung, die Du nicht bereuen wirst :)

Antworten
  • Forum-Beiträge: 505

18.11.2011, 08:34:10 via Website

Ich komme ebenfalls aus dem iPhone/iPad Lager (Zwar schon 1 Jahr her... Ich war schon vom iPhone 4 enttäuscht ;-) Das was man dem Apfel durch Jailbreak beigebracht hat kann Android ja standardmäßig!
Mit Rooten etc. würde ich mir als Neuling erstmal zeit lassen, nicht weil es schwer is sondern weil wenn man erst mal weiß was Android alles kann und was man alles so schon verändern kann brauchen es viele gar nicht mehr habe ich festgestellt. Habe es später bei meinem DHD und Streak auch gemacht aber das war dann nur um das letzte rauszukitzeln und noch mehr einzustellen... CPU tweaken..

Zum Thema "ruckeln". Das große iOS Plus ist ja dass das Betriebssystem super auf die Hardware abgestimmt ist. Bei Android war es bisher und ist es immernoch so das dies nicht so der optimale Fall ist. Das kann und wird sich mit ICS ändern. Denn bei Android 4.0 wird die GPU nativ im Android UI unterstützt. Ruckler habe ich z.b. auch extrem sogar beim Go Launcher EX wenn ich die tollen Wischeffekte wie Zylinder oder Sphäre einschalte aber das variiert von User zu User, es kommt hat drauf an wie viele Widgets man z.b. auf seinen Seiten hat und natürlich auch wie viele Seiten man einstellt.

Bei der Auflösung ist das Nexus ja sehr ähnlich und bisher hatte ich nur bei einer App ein Problem auf dem Note "Camera 360" von vlt. 150 Apps...

— geändert am 18.11.2011, 08:35:27

Antworten
  • Forum-Beiträge: 6

18.11.2011, 11:26:33 via Website

Vielen Dank an euch für die Antworten. Das war doch schon sehr aufschlussreich!!

Ich bin, wie gesagt einfach fasziniert vom Display des Note, obwohl ich anfangs komplett zum Nexus tendiert habe.

Wie du, "ots" bereits geschrieben hast, beruhigt es mich zu wissen, dass man durch das Rooten und Anpassen, den RAM etwas entlasten kann und somit Leistung optimieren kann. Viele Apps auf den Geräten brauche ich nie. Somit wäre es also auch von Vorteil, diese einfach, wie du gesagt hast "einzufrieren".

Ich bin zwar nicht der komplette Technikfreak, gehe aber davon aus, dass wenn ich mich mit Jailbrak gut auskenne, dass es dann auch möglich sein wird, das Rooten zu erlernen. Wobei ich mir vorstellen kann, dass das Rooten komplizierter ist als der Jailbreak, oder liege ich dort falsch? (Denke aber dass ich dazu hier im Forum genügend Hilfe finden werde.)

Wenn ich bereits sicher sein kann, dass durch ICS, ob nun als originales Update oder durch den Rootvorgang die Leistung verbessert werden kann und die Ruckler sicher verschwinden (ja ich weiss, das ist beklagen auf hohem Niveau), dann bin ich zufrieden. Schade wäre ja wenn ich mir ein neues Smartphone kaufe, welches von der Leistung etwas hinter dem S2 zurückbleibt.

Wenn also die Probleme gelöst werden können, dann ist das GalaxyNote das optimale Smartphone für mich, da super Display, sicheres Update auf ICS sowie auch die Möglichkeit per SD den Speicher zu vergrössern....

Antworten
  • Forum-Beiträge: 505

18.11.2011, 13:04:24 via Website

Rooten ist je nach Android Gerät schwieriger ja, aber auch nicht jeder Jailbreak war gleich einfach. Bei manchen Geräten empfinde ich den Rootvorgang sogar als sehr schwer aber das hat sich in letzter Zeit eigentlich verbessert so lang man sich kein Motorola Gerät kauft :D
Mit den guten Anleitungen kriegt man das aber hin!

Heute kam übrigens ein Update für das Note raus welches einige Ruckler verschwinden läßt, soll z.b. im Browser jetzt viel flüssiger sein obwohl ich vorher da kaum Ruckler entdecken konnte...

— geändert am 18.11.2011, 13:05:05

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.279

18.11.2011, 15:05:19 via Website

Wenn du über ODIN einen CF-Root-Kernel flasht so ist es zumindest beim SGS 2 so gewesen dass du nach dem Update neu rooten musstest. Ist ja auch logisch, denn wenn du das Update machst wird ein neuer Kernel "installiert" und da der Root-Zugriff vom CF-Kernel abhängig ist geht der dann verloren.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.132

18.11.2011, 15:27:58 via Website

Nimmt man da die selben Dateien wieder oder wartet man auf eine geänderte Datei zum flashen und su-installieren?

Natürlicher Verstand kann fast jeden Grad von Bildung ersetzen, aber keine Bildung den natürlichen Verstand. Arthur Schopenhauer App Reviews nach Einsatzzweck und hier noch das: Das-AndroidPITiden-Buch

Antworten
  • Forum-Beiträge: 11.279

18.11.2011, 15:29:39 via Website

Man nimmt die CF-Root-Datei, welche zum jeweiligen Kernel passt: Wenn unter "Kernel-Version" dann ein z. B. ein "KJ3" steht dann suchst du den CF-Root-Kernel für KJ3.

Antworten
  • Forum-Beiträge: 108

19.11.2011, 12:29:07 via Website

Sorry, aber ich habe nicht gerootet, um zu flashen, daher nur ein einfaches Rootprogramm downgeloaded, wie hier beschrieben: http://www.pocketpc.ch/galaxy-note-root-rom/145986-anleitung-galaxy-note-rooten-neu-unrooten.html

Eine Sache von fünf Minuten (ohne Ladezeit) und alles war durch. Einfach starten und der Rest geht von alleine.

Ohne Root geht ja nicht einmal ein vernünftiges Backup :(

Antworten

Empfohlene Artikel